Bau eines Dickenschleifers

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Bau eines Dickenschleifers

#1

Beitrag von konsaw » 20.04.2020, 20:51

Hallo zusammen,

Nun baue ich auch ein Dickenschleifer.

Erst mal geht es ans Grundgestell:
Die Balken sind schon mal Auf Länge gesägt
Die Balken sind schon mal Auf Länge gesägt
Durchgangslöcher für die Schrauben gebohrt.
Durchgangslöcher für die Schrauben gebohrt.
Mit den Schrauben habe ich in die „Bein-Balken“ die Schraubenpositionen geklopft
Mit den Schrauben habe ich in die „Bein-Balken“ die Schraubenpositionen geklopft
Hier die Bein-Balken, vorgebohrt, ready zum verschrauben.
Hier die Bein-Balken, vorgebohrt, ready zum verschrauben.
.
Für heute ist dann mal Schluss.
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1165
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#2

Beitrag von Docwaggon » 20.04.2020, 22:15

Abonniert :-)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7688
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#3

Beitrag von Poldi » 20.04.2020, 22:38

Docwaggon hat geschrieben:
20.04.2020, 22:15
Abonniert :-)
Dito.

Benutzeravatar
KNGuitars
Halsbauer
Beiträge: 480
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#4

Beitrag von KNGuitars » 21.04.2020, 08:41

Poldi hat geschrieben:
20.04.2020, 22:38
Docwaggon hat geschrieben:
20.04.2020, 22:15
Abonniert :-)
Dito.
ebenso (dance a)
lg klaus

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4926
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bau eines Dickenschleifers

#5

Beitrag von Haddock » 21.04.2020, 17:12

Hallo,

oha! Den Thread werde ich verfolgen! Gutes Gelingen.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 807
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#6

Beitrag von Bermann » 21.04.2020, 17:18

Woran orientierst Du Dich?
Susan Gardner, JHG , Stumpy Nuts oder ...

Und beste Wünsche
Hermann

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#7

Beitrag von konsaw » 21.04.2020, 19:04

Haddock hat geschrieben:
21.04.2020, 17:12
oha! Den Thread werde ich verfolgen! Gutes Gelingen.
Ohhh ein „oha“ Vom Meister des sauberen Arbeitens.... das freut mich! (dance a)
Wobei das hier ja schon andere gemacht haben (whistle)
Bermann hat geschrieben:
21.04.2020, 17:18
Woran orientierst Du Dich?
Susan Gardner, JHG , Stumpy Nuts oder ...
Hi Herrmann,

Ich orientiere mich an den Plänen von Matthias Wandel.

Heute ging es weiter.
Mal schauen ob ich in den nächsten Tagen noch Zeit dafür finde.
Die Seiten sind verschraubt
Die Seiten sind verschraubt
.
Die Querbalken am verschrauben
Die Querbalken am verschrauben
.
Fertig ist das Grundgestell
Fertig ist das Grundgestell
.
Welle mit Lagerböcken und Arbeitsplatte aufgelegt
Welle mit Lagerböcken und Arbeitsplatte aufgelegt
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1165
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#8

Beitrag von Docwaggon » 22.04.2020, 09:55

hallo sawas,

bitte poste doch mal deine "einkaufsliste".
besonders preise und quellen für motor und lagerung würden mich interessieren

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#9

Beitrag von konsaw » 22.04.2020, 13:51

Docwaggon hat geschrieben:
22.04.2020, 09:55
hallo sawas,

bitte poste doch mal deine "einkaufsliste".
besonders preise und quellen für motor und lagerung würden mich interessieren
hmmm… also alles habe ich noch nicht...

Das Holz (ohne Absaugung) habe ich bei einem Schreiner hier im Ort für 65€ zugeschnitten bekommen.
(Zuschnitt im Baumarkt ist ja wegen Corona nicht möglich)
Lagerböcke habe ich von eBay. 15,50€ https://www.ebay.de/itm/291589848380
Eine Passende 25mm Welle (länge 70cm) beim Örtlichen Metallgroßhändler für 10€.

Ach jaaa… der Motor.... :lol:
Habe einen fast nachgeschmissen bekommen.
Hoch leben die Kontakte meines Vaters.
Er hat ein Freund, der ist selbstständig und stellt Elektromotoren her.
Er hatte sich vor 10 Jahren ein Muster in China bestellt und das lag seit dem unbenutzt auf seinem Regal.
Hab von ihm noch zwei Betriebskondensatoren bekommen. Gesamt 30€..... (geschenkt).

Alles übrige ist noch in recherche.
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
KNGuitars
Halsbauer
Beiträge: 480
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#10

Beitrag von KNGuitars » 22.04.2020, 14:16

was mir bei den Bildern auffällt:
bei so einer schön eingerichteten Werkstatt unbedingt eine gut funktionierende Absaugung berücksichtigen, sonst wird deine werkstatt im nu mit einer staubschicht überzogen :shock:
lg klaus

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#11

Beitrag von konsaw » 22.04.2020, 14:19

KNGuitars hat geschrieben:
22.04.2020, 14:16
was mir bei den Bildern auffällt:
bei so einer schön eingerichteten Werkstatt unbedingt eine gut funktionierende Absaugung berücksichtigen, sonst wird deine werkstatt im nu mit einer staubschicht überzogen :shock:
Gut funktionierende Absaugung.... ich weiß gar nicht was genau das bedeutet. Ich habe einfach nur einen Staubsauger den ich benutze
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
KNGuitars
Halsbauer
Beiträge: 480
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#12

Beitrag von KNGuitars » 22.04.2020, 15:25

hab grad gesehen das original kommt auch mit einem normalen staubsauger aus und scheint zu funktionieren. falls doch zu viel staub nach aussen dringt würd ich noch unter der absaughaube noch etwas abdichten, zb mit einem streifen LKW Plane oder ähnlichem, flexibel genug um ein werkstück in die maschine schieben zu können, aber steif genug um die bereiche wo kein werkstück ist abzudichten
lg klaus

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#13

Beitrag von konsaw » 22.04.2020, 18:10

Heute bestellt, 2 Keilriemenscheiben mit Versand 40€
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 807
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#14

Beitrag von Bermann » 22.04.2020, 18:39

Na, Keilrimenscheiben kannst Du doch auch aus Sperrholz selber bauen. Das hat Meister Wandel doch auch schon gemacht, Spart Dir bestimmt 30 -35 Eus ;)

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#15

Beitrag von konsaw » 22.04.2020, 18:40

Ich weiß.. habe mich aber dafür entschieden 😬
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 807
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#16

Beitrag von Bermann » 22.04.2020, 18:51

Klar, aber so habe ich für die jetzigen und zukünftigen Leser eine Alternative aufgezeigt :)

Hermann

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bau eines Dickenschleifers

#17

Beitrag von jhg » 23.04.2020, 11:52

Also die Anfrage von Sawas an mich war, wie die Walze auf der Welle fixiert wird.

Ich habe zwei Rampamuffen um 180° versetzt in die Walze geschraubt und dann mit zwei Schrauben das Ganze auf der Welle fixiert.

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#18

Beitrag von konsaw » 26.04.2020, 20:12

Danke für die Info @jhg.

Heut habe ich es gewagt die MDF Scheiben vorzubereiten.
Um diese Muffen einzubauen werde ich zwischen den MDF noch drei Multiplex Scheiben einfügen... muss jedoch noch Multiplex dafür kaufen.
24Stück Anzeichnen..... laaaangweiiliiig!
24Stück Anzeichnen..... laaaangweiiliiig!
.
25mm aufbohren
25mm aufbohren
Test auf der Welle
Test auf der Welle
Sägen, sägen, sägen..... bääääähhhhh
Sägen, sägen, sägen..... bääääähhhhh
.
Endlich fertig!
Endlich fertig!
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#19

Beitrag von konsaw » 28.04.2020, 20:56

Und noch mal bissle weiter...
Vier Multiplex Scheiben mit Bohrung für die Muffe wie bei jhg
Vier Multiplex Scheiben mit Bohrung für die Muffe wie bei jhg
Muffe eingeschraubt
Muffe eingeschraubt
Scheiben partiell verleimt
Scheiben partiell verleimt
.
Das Loch für den Höhenverstellbolzen
Das Loch für den Höhenverstellbolzen
.
Gewinde eingepresst
Gewinde eingepresst
.
Seiten der Arbeitsplatte mit Leim versiegelt
Seiten der Arbeitsplatte mit Leim versiegelt
Die Versiegelung ist langfristig gedacht damit die Platte durch feuchte im Keller nicht aufquillt.
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2448
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#20

Beitrag von penfield » 29.04.2020, 09:55

Cool.
Schaut gut aus.

Welches Material ist die Arbeistplatte?
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#21

Beitrag von konsaw » 29.04.2020, 10:16

penfield hat geschrieben:
29.04.2020, 09:55
Cool.
Schaut gut aus.

Welches Material ist die Arbeistplatte?
Das ist eine einfache Küchenzeile. Die sind relativ gerade. Ist aber aus Pressspan. Darum die Bedenken der Luftfeuchtigkeit.
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2448
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#22

Beitrag von penfield » 29.04.2020, 10:24

konsaw hat geschrieben:
29.04.2020, 10:16
penfield hat geschrieben:
29.04.2020, 09:55
Cool.
Schaut gut aus.

Welches Material ist die Arbeistplatte?
Das ist eine einfache Küchenzeile. Die sind relativ gerade. Ist aber aus Pressspan. Darum die Bedenken der Luftfeuchtigkeit.
Alles klar, Danke.
Schönes Projekt
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1165
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#23

Beitrag von Docwaggon » 29.04.2020, 13:21

konsaw hat geschrieben:
22.04.2020, 13:51
Eine Passende 25mm Welle (länge 70cm) beim Örtlichen Metallgroßhändler für 10€.
10 Euro sind aber wirklich ein Schnäppchen ..
Online liegen diese Wellen bei ca. 25,- + Porto.

Wonach müsste ich denn lokal suchen wenn ich so etwas suche ?
Metallgrosshändler = Schrotthändler ?

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#24

Beitrag von konsaw » 29.04.2020, 13:47

Docwaggon hat geschrieben:
29.04.2020, 13:21
konsaw hat geschrieben:
22.04.2020, 13:51
Eine Passende 25mm Welle (länge 70cm) beim Örtlichen Metallgroßhändler für 10€.
10 Euro sind aber wirklich ein Schnäppchen ..
Online liegen diese Wellen bei ca. 25,- + Porto.

Wonach müsste ich denn lokal suchen wenn ich so etwas suche ?
Metallgrosshändler = Schrotthändler ?
Ich habe eben „Metall Großhandel“ in Google eingegeben. Dann zeigt mir die Karte die Standorte verschiedener Händler. Ob einer bei dir um die Ecke ist... kann ich nicht beantworten. 😂
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1165
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bau eines Dickenschleifers

#25

Beitrag von Docwaggon » 29.04.2020, 14:36

deswegen habe ich ja gefragt - hier (=dortmund) bedeutet metall grosshandel anscheinend = schrotthändler.
hast du die welle einfach bei jemanden vom hof gekauft oder war das neu-lagerware ?

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste