2x Tele im Gleichschritt ;)

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5153
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#51

Beitrag von 12stringbassman » 10.12.2018, 18:44

Sauber!!!! (clap3) (clap3) (clap3)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5895
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#52

Beitrag von clonewood » 10.12.2018, 19:01

sorry....etwas Kritik....

ich finde, dass die Bünde nicht ordentlich eingesetzt sind......

das sehe ich in der Vergrösserung dieses Bildes (siehe Seite 2)..........es wirkt "verdengelt"

Bild

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#53

Beitrag von hatta » 10.12.2018, 21:42

clonewood hat geschrieben:
10.12.2018, 19:01
sorry....etwas Kritik....

ich finde, dass die Bünde nicht ordentlich eingesetzt sind......

das sehe ich in der Vergrösserung dieses Bildes (siehe Seite 2)..........es wirkt "verdengelt"

Bild
Berechtigte Kritik!

Ist mir wirklich nicht gut gelungen :(

Hätte die Bünde vor dem Einleimen und Shapen des Halses mit der Standbohrmaschine einpressen sollen.
Dazu kommt noch, dass auf der Splintseite des Ziricote Griffbretts die Bünde teilweise nicht genug Halt hatten und ich somit extreeme Schwierigkeiten beim Einhämmern hatte :(
Einige Bünde musste ich nochmal ziehen und neue mit Fischleim einhämmern und übernacht mitbdem Radiusblock fixieren.
Ich verbuche es als Fehlschlag und werde mit dem Optischen Mangel leben. Die Gitarre wird dann eine meiner live Gitarren. Die Bünde sind Alle fest und bewegen sich nicht. Somit gibts da wenigstens keine Probleme.

Heute gings mit Feinschliff bis P240 und erster Ölung weiter. Die Gitarre hängt nun zum Trocknen.
Bilder lade ich eventuell morgen mitm Laptop hoch.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5895
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#54

Beitrag von clonewood » 10.12.2018, 21:54

Die Bünde sind Alle fest und bewegen sich nicht. Somit gibts da wenigstens keine Probleme.
....das war meine Sorge........mit Optik habe ich es nicht so...... und denke / dachte dass es technische Probleme geben kann....

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7693
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#55

Beitrag von Poldi » 11.12.2018, 05:39

Eine wunderschöne Tele gibt das.
Klasse gemacht Harald.

Wenn Du schön die Bünde mit dem Hammer reindengelst dann nimm doch die Pressbeilage (https://www.stewmac.com/Luthier_Tools/T ... currency=E ) zum einschlagen, das geht auch ganz gut.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#56

Beitrag von hatta » 11.12.2018, 07:55

Das ding hab ich... es zum einhämmern zu nehmen wör mir nie eingefallen :roll:

Danke! Das merk ich mir
Gruß
Harald

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5895
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#57

Beitrag von clonewood » 11.12.2018, 11:08

zu gezielter Dengelei an Bundstäben benutze ich einen Aluflachstab mit eingefeilter Halbrundkerbe an einem Ende .......das Teil findet bei mir aber eher selten Verwendung....

eine Pressbeilage als Einschlagzulage über die gesamte Bundstablänge stelle ich mir eher unkontrolliert vor.........da a) zu massig und b) schlechte Sichtkontrolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7693
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#58

Beitrag von Poldi » 11.12.2018, 11:49

clonewood hat geschrieben:
11.12.2018, 11:08

..eine Pressbeilage als Einschlagzulage über die gesamte Bundstablänge stelle ich mir eher unkontrolliert vor.........da a) zu massig und b) schlechte Sichtkontrolle
Glaub mir, das geht ganz gut.
Man schlägt die Bundstäbchen erst mit dem Gummihammer etwas rein und treibt dann mit der Pressbeilage den Rest rein.
Ich habe das schon mehrfach so machen müssen.
Ist natürlich nur ein Kompromiss.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5895
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#59

Beitrag von clonewood » 11.12.2018, 12:53

ok....kann sein....wir reden wohl aneinander vorbei....bereits verdengelte Bünde bekommt man mit der Pressbeilage nicht wieder in Form..... mit diesem Billigtool eventuell schon...........

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7693
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#60

Beitrag von Poldi » 11.12.2018, 19:37

clonewood hat geschrieben:
11.12.2018, 12:53
ok....bereits verdengelte Bünde bekommt man mit der Pressbeilage nicht wieder in Form...
Ne, das auf keinen Fall. Da gebe ich dir recht.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#61

Beitrag von hatta » 18.09.2019, 22:01

Heute hat mich die Lust gepackt endlich mal weiter zu machen, zumindest auf einer der zwei.
Letzten Freitag kam auch das Danish Oil von Dictum.

Somit wurden heute noch die Löcher für die Bridge gebohrt. Einmal die für die Befestigung und einmal die Saiten Durchführungen zur Hinterseite. Durchgebohrt hab ich erst nur die Außeren zwei und dann von hinten unter Zuhilfename der Bridge die Löcher auch in eine Reihe gesetzt. Also,von beiden Seiten angebohrt und in der Mitte getroffen ;)

Dann noch die Löcher aufgebohrt für die Saitenendhülsen und zwar so, dass diese dann bündig um Body verschwinden. Eine Bohrung muss natürlich aus der Reihe tanzen.

Danach die komplette Gitarre nochmal in Danish Oil "gebadet" und nun darf sie wieder trocknen.

Wenn das Öl trocken ist muss nurnoch die Oberfläche mattiert werden mit Stahlwolle und dann gehts langsam an den Zusammenbau.

Viel fehlt ja nichtmehr. Nurnoch Deckel fürs E-Fach, die Abdeckung für den Halsspannstab an der Kopfplatte und eine kleine Abdeckung/Rahmen für den Neck Pickup (dort hab ich ja leider die Halstasche bis in die PU Öffnung gefräst :roll: )
Dateianhänge
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5530
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 417 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#62

Beitrag von Simon » 18.09.2019, 22:29

Na endlich gehts weiter ;)

Achja, ich finde den Trussrod Zugang ganz schön! Ich würde überlegen, den so zu lassen! :)

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1708
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#63

Beitrag von Drifter » 19.09.2019, 08:23

filzkopf hat geschrieben:
18.09.2019, 22:29
Na endlich gehts weiter ;)

Achja, ich finde den Trussrod Zugang ganz schön! Ich würde überlegen, den so zu lassen! :)
Filzkopf hat Recht, der Zugang ist ja durch die Hölzer sowieso zweifarbig, das schaut schon gut aus!

lG
Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7693
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#64

Beitrag von Poldi » 19.09.2019, 08:57

Seh ich auch so. Das Holz kommt jetzt richtig gut rüber.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1679
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#65

Beitrag von zappl » 19.09.2019, 10:07

Sehr schön, weitermachen!! :)

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#66

Beitrag von hatta » 27.12.2019, 16:11

Schönen Freitag.

Ich brauch mal eure Hilfe:

Da ich ja bei der schwarzen Räuchereichen Telestyle die Halstasche versehentlich ganz zur Pickuptasche gefräst hab, benötigt die Gitarre nun doch ein PG

Anbei mal,ein Bild mit 2 Varianten... wie würdet ihr entscheiden.

Am unteren Body Horn möchte ich noch etwas näher an die Kontur des Bodys ran, aber in erster Linie gehts mir mal um die stelle hinten zur Bridge.
Ich tendiere dazudas PG eher noch geschwungener zu machen, so wie mit der roten Linie angedeutet... (think)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 721
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#67

Beitrag von cabriolet » 27.12.2019, 17:46

Wenn du eigentlich garkein Pickguard möchtest, würde ich´s an deiner Stelle weglassen ;) .

Falls noch ein Stück vom Griffbrett übrig ist, könntest du auf 22 Bünde verlängern, dabei den Stoß unter dem 22. Bund verschwinden lassen bzw falls das wegen der Verrundung am jetzigen Griffbrettende nicht geht, das Griffbrett kürzen und die Trennstelle unter den 21. Bund verlegen.
Alternative: Die Lücke zwischen Griffbrettende und Pickup mit einem kleinen Stück PG-Material verdecken, wie es bei manchen SG der Fall ist.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#68

Beitrag von hatta » 27.12.2019, 17:52

Das mit dem verschließen wie bei der SG habe ich versucht, schaut einfach kacke aus :lol:
Weiters sieht es sehr bescheiden aus wenn ich den PU einfach so reinschraube...das hatte ich mir ehrlich gesagt besser vorgestellt :|

Und eine mini Abdeckung welche die Halstasche und die PU Fräsung abdeckt siehr noch viel bescheidener aus.

Griffbrett verlängern kommt somit auch nicht infrage...
Gruß
Harald

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 721
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#69

Beitrag von cabriolet » 27.12.2019, 18:30

Ok, wenn PG, dann eher die Variante "rote Linie". Wobei mir die auch nicht wirklich gefällt. Besseren Vorschlag hab´ ich aber gerade auch nicht, irgendwie ist ja immer die Bridge-Ecke im Weg (think) .
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7693
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#70

Beitrag von Poldi » 27.12.2019, 18:51

Wenn schon, dann der roten Linie folgend.

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5530
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 417 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#71

Beitrag von Simon » 27.12.2019, 19:31

Rote Linie, und ich würd das Pickguard ein paar cm weiter Richtung Potis ziehen :)

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2078
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#72

Beitrag von Yaman » 27.12.2019, 19:33

hatta hat geschrieben:
27.12.2019, 17:52
Und eine mini Abdeckung welche die Halstasche und die PU Fräsung abdeckt siehr noch viel bescheidener aus.
Ich habe bei meiner Tele eine kleine Abdeckung für den Pickup. So schlecht sieht es nicht aus:

https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=7037

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#73

Beitrag von hatta » 27.12.2019, 19:47

Yaman hat geschrieben:
27.12.2019, 19:33
hatta hat geschrieben:
27.12.2019, 17:52
Und eine mini Abdeckung welche die Halstasche und die PU Fräsung abdeckt siehr noch viel bescheidener aus.
Ich habe bei meiner Tele eine kleine Abdeckung für den Pickup. So schlecht sieht es nicht aus:

https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=7037
8) so ein einfacher Denkansatz ist mir natürlich wieder nicht in den Sinn gekommen
Sieht garnicht übel aus (think)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#74

Beitrag von hatta » 27.12.2019, 19:48

Simon hat geschrieben:
27.12.2019, 19:31
Rote Linie, und ich würd das Pickguard ein paar cm weiter Richtung Potis ziehen :)
Das werde ich auch noch versuchen, danke für euren Input :)

Leider legt mich grade eine Rippenprellung ein wenig flach und ich kann nur immer kurze zeit in der werkstatt sein
Gruß
Harald

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3292
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: 2x Tele im Gleichschritt ;)

#75

Beitrag von hatta » 28.12.2019, 13:36

Um auch mal ein kurzes Update zum Zwischenstand zu machen...
Bünde abgerichtet (Bund nummer 20 musste nochmal gezogen und mit Leim neu gesetzt werden, der war locker :oops: hatte wohl bei dem Bund den Leim vergessen)

Dann die Mechaniken instaliert und die Saitenhülsen auf der Rückseite versenkt.
Die Bridge samt PU wurde natürlich auch noch festgeschraubt.

Jetzt gehts wieder in die Werkstatt, ich hoffe da sind jetzt bald saiten druff :D
Dateianhänge
Gruß
Harald

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Barbarossa und 3 Gäste