Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

Themen zum Bau von E-Bässen

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#26

Beitrag von Rallinger » 05.07.2018, 08:01

Ich find die Kopfplatte so auch gut. Wesentlich stimmiger als deine ersten Entwürfe.

Hast du mal dein Chambering skizziert? Deine "F-Löcher" sind ja relativ groß und kommen sehr nah an die senkrechten Ränder des Chamberings heran. Die wird man dann von außen vermutlich sehen. Nicht störend, wenn es dich nicht stört, aber dennoch. Wenn du die Luftlöcher vielleicht noch ein wenig verkleinerst und im Uhrzeigersinn schräg stellst?

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#27

Beitrag von AsturHero » 05.07.2018, 09:42

Rallinger hat geschrieben:
05.07.2018, 08:01
Ich find die Kopfplatte so auch gut. Wesentlich stimmiger als deine ersten Entwürfe.

Hast du mal dein Chambering skizziert? Deine "F-Löcher" sind ja relativ groß und kommen sehr nah an die senkrechten Ränder des Chamberings heran. Die wird man dann von außen vermutlich sehen. Nicht störend, wenn es dich nicht stört, aber dennoch. Wenn du die Luftlöcher vielleicht noch ein wenig verkleinerst und im Uhrzeigersinn schräg stellst?
Als ich das Bild veröffentlichte, wusste ich schon das du genau das ansprechen wirst :D :D fein ;)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#28

Beitrag von Rallinger » 05.07.2018, 12:02

Ist doch schön wenn man sich langsam kennenlernt. Schad dass du nicht in Bayern wohnst. Und das sage ich nicht zu vielen Leuten ;-)

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#29

Beitrag von AsturHero » 05.07.2018, 12:30

ja find ich auch Schade, Gröbenzell ist wirklich von mir aus gesehen nich um die Ecke ;) um die 630 km :(

hier die neue Version mit kleinerem F-Loch und gedreht..jetzt kann nicht mehr so viel Staub, Plektren und sonstiges Gedöns nicht mehr so leicht reinfallen :D

Chamberingplan mach ich erst wenn der Entwurf final ist...wird aber fast hohl, quasi nur um Halstasche und Bridge wird was bleiben....möchte versuchen irgendwie die Pickups ohne von hinten aufzumachen und ohne Rahmen an die Decke zu bekommen...stellt msich noch ein bisschen kompliziert dar weil das nicht die typischen Danelectro-U-Bügel Picckups sind, sondern die mit waagerechter Messingplatte...

Der CHinamann hat auch keine Gewindeschrauben dazu geliefert, sondern nur lange Holzschrauben und >Federn a la Jazz Pickup...muss erst passende Messinggewindeschrauben finden, und dann irgendwie versuchen, beim EInbau die Schrauben so zu setzen, das die Feder zwischen Topholz und Messinggrundplatte bleibt beim Schrauben einfädeln... :D

das beduetet, das ich irgendwie über das E-Fach oder das F-Loch den Pickup zur Fräsung bugsieren muss und dann die Schrauben rein..Die eine Seite wird einfach gehen, aber die andere Seite Schraube und Feder so einzufädeln, das die Schraube nicht dauernd im Body verschwindet wird bestimmt grauslig und nervenaufreibend ..hihihihihi
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#30

Beitrag von Rallinger » 05.07.2018, 12:42

AsturHero hat geschrieben:
05.07.2018, 12:30
hier die neue Version mit kleinerem F-Loch und gedreht..jetzt kann nicht mehr so viel Staub, Plektren und sonstiges Gedöns nicht mehr so leicht reinfallen :D
Schaut super aus so, viel dynamischer find ich. Jetzt noch ein Metall-Binding um die F-Löcher und dann kannst es auch als Flaschenöffner verwenden.

Das mit den Pickups von hinten reinfrickeln hab ich natürlich nicht bedacht. Die müsstest du dann wohl durch die F-Löcher einführen? Klingt nach einer spannenden bis entnervenden Arbeit ...

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1361
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#31

Beitrag von kehrdesign » 05.07.2018, 12:59

AsturHero hat geschrieben:
05.07.2018, 12:30
... das ich irgendwie über das E-Fach oder das F-Loch den Pickup zur Fräsung bugsieren muss und dann die Schrauben rein..Die eine Seite wird einfach gehen, aber die andere Seite Schraube und Feder so einzufädeln, das die Schraube nicht dauernd im Body verschwindet wird ...
Das geht sogar ganz ohne Schallöcher oder bis in die PU-Fräsung reichende E-Fächer:

Bild, Bild

Bild, Bild,

Mehr dazu und die Bilder im Vollformat gibt's hier.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#32

Beitrag von AsturHero » 05.07.2018, 13:43

lieben Dank :)
was ich nich nicht ganz verstehe ist dein Kommentar im velinkten Trööt bzgl. des magnetischen Griffstücks...wie sieht er aus und wofür?

Die Fräsung ist ja nicht das Problem bei meinem Design...da ich links und rechts von der Pickupfräsung eh alles hohl ist...
ich stell mir das nur sehr anstrengend, entmutigend vfor irgendwie die Schraube nebst der Spannfeder da rein zu bugsieren ;)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#33

Beitrag von Yaman » 05.07.2018, 14:11

AsturHero hat geschrieben:
05.07.2018, 13:43
ich stell mir das nur sehr anstrengend, entmutigend vfor irgendwie die Schraube nebst der Spannfeder da rein zu bugsieren ;)
Da ich das auch schon einmal gemacht habe, hier meine Vorgehensweise:
  • Die Schraube durch das Loch stecken und die Feder über die Schraube stecken. An der Feder einen Nähfaden befestigen und den Faden durch das Bohrloch nach oben führen. Damit kannst du die Feder etwas anheben, um die Schraube mit Feder über dem Befestigungsloch des Tonabnehmers zu platzieren.
  • Den Tonabnehmer von Innen an die Einbauöffnung plazieren. Das ist das Hauptproblem. Ich habe an die Seiten des Tonabnehmers Paketklebeband geklebt, so dass ich den Tonabnehmer daran in der Öffnung nach oben ziehen konnte. Das Klebeband kann hinterher einfach entfernt werden.
Das hört sich etwas wild an, der Einbau ging aber sehr schnell.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#34

Beitrag von AsturHero » 05.07.2018, 15:24

Top!! das hört sich stimmig und gut nachvollziehbar an....GBB..hier werden Sie geholfen :D
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1361
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#35

Beitrag von kehrdesign » 05.07.2018, 16:53

AsturHero hat geschrieben:
05.07.2018, 13:43
... was ich nich nicht ganz verstehe ist dein Kommentar im velinkten Trööt bzgl. des magnetischen Griffstücks...wie sieht er aus und wofür?...
... ganz einfach, wenn ich den PU in die Fräsung versenke, ist ja kein ausreichender Spalt mehr da zum Anfassen, selbst eine Zange müsste hauchdünn sein (Spalt deutlich unter einem Millimeter). Statt dessen setze ich einen Stabmagneten (Barré-Magnet mit angeklebtem, hölzernen Griffstück) auf die Oberseite des PU, der dann als Verlängerung aus der Fräsung herausragt und zum Montieren der Federn und Schrauben das Führen des PU von außen per Hand ermöglicht.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#36

Beitrag von AsturHero » 05.07.2018, 17:03

ah oki danke nu isses klar...hihihihihi mein Spalt oben und unten wird ca. 1,1-1,2mm je Seite haben...
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#37

Beitrag von AsturHero » 08.07.2018, 17:27

sodele, die Vorlage für die Templates ist nun auch fertig, morgen gehts zum Copyshop, damit ab nächste Woche der Bau los gehen kann.
Kommende Woche bekommt die Fleur de Lys auch den End/Feinschliff, so das ab dem nächsten WE parallel geölt und gebaut werden kann :)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#38

Beitrag von Yaman » 08.07.2018, 18:11

Da ich bei meinem Headless-Projekt auch ein Single Cut Design habe, eine Frage: wie dick wird dein Korpus an der Stelle?

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#39

Beitrag von AsturHero » 08.07.2018, 18:31

Im vorderen oberen Bereich (also da wo der Hals in den Korpus übergeht) 36mm, sobald das oberste Nusstop anfängt (also da wo der echte Halsfuß ist und das Halsende in den Korpus mündet 44mm.

Da ich ja Bolt-On gewählt habe mittels 8 Schrauben in Halspitten (2 unten, 6 oben), wird sich beim Bau noch zeigen, ob es ggf. im oberen Bereich zwischen Halsbefestigungslinie und Hals-Mittelpunkt evtl. noch eine Stufe/Abrundung in der Body-Unterseite nötig ist, damit der Übergang von der unteren Halsseite (Saite D,G) zum Body nicht so klobig/harsch wird.
Bei knappen 3cm vom Halsmittelpunkt zur Aussenkante des Halses, abzüglich der 12mm Halspitte bleiben ja noch ein paar mm SPielraum um diesen Bereich abzusenken
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#40

Beitrag von AsturHero » 11.07.2018, 19:23

Da ich bisher noch nie einen echten Trussrod verbaut habe:
Für die Jekyll wollte ich ein Trussrod mit Spokewheel verbauen, nun stellt sich mir die Frage:
Am HAlsfuß-Ende muss ich ja so breit werden mit dem Schlitz, das das Wheel sich frei drehen lässt, aber birgt das nicht die Gefahr, das der Trussrod sich lockert oder leicht nach unten sich verscheiben kann/rausfällt beim Anziehen?
Oder wird der an 1 oder 2 Punkten im KAnal verleimt?
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#41

Beitrag von Rallinger » 12.07.2018, 07:51

Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich hab jetzt bei zwei Bässen solche MM-Style Trussrods verbaut. Die Fräsung musst du eh passgenau machen, so dass sich ein Formschluss ergibt. Und nach links, also Richtung Bridge hin, ist das Spokewheel ja in eine Fräsung im Korpus eingelassen so dass das Teil nicht weg kann.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#42

Beitrag von AsturHero » 13.07.2018, 21:16

Ich hab ja für diesen Bass eine Art Tom-Style Bridge geplant...
soweit ich weiss, hat zB Gibson bei TOM Bridges ja in der Tasche einen Winkel...muss ich sowas auch machen oder kann ich das Bautechnisch verhindern, das ich einen Winkel in der Tasche setzen muss?
2. Frage: oftmals sind diese TOM-Bridges leicht schräg montiert, der Saitenhalter gerade.
Wie kann ich herausfinden/errechnen, ob ich meine Bridge gerade lassen kann oder sie auch leicht schräg bohren muss????
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#43

Beitrag von Rallinger » 14.07.2018, 08:55

Gibson Bässe sind nicht meins, von daher hab ich mir noch nie einen im Detail angesehen. Und ich bin daher auch nicht ganz sicher ob ich deinen ersten Punkt richtig interpretiere ... meinst du dass das Bridge-Teil dort in einem leichten Winkel nach hinten gekippt ist?

Das machte eigentlich nur Sinn, wenn das Stop-Piece so nah an der Bridge dran wäre, dass die Saiten von dort nicht berührungsfrei an die Saitenreiter gelangen und sich deswegen ein zweiter Knickwinkel ergäbe. Dieses Problem lässt sich mit Sicherheit lösen wenn du den Abstand zwischen Brücke und Tailpiece entsprechend planst. Platz genug hast du ja.

Zu 2. Das kommt wohl auf die konkrete Brücke an die du verbauen willst. Bzw auf deren Verstellweg für die Saitenreiter. Deine geplante Mensur ist ja nur 2cm kürzer als ein Standard-Longscale, zur Sicherheit würde ich also mit der Kompensation eines Longscale Basses rechnen. Wenn du die Bridge-Position so planst, dass der Saitenreiter für die G-Saite ganz vorne auf der Mensurlinie ist, müsste für die E-Saite etwa 4-5mm Raum nach hinten für die Kompensation bleiben. Ist das nicht der Fall, musst du das Bridge-Teil schräg stellen. Ansonsten kannst du es gerade einbauen.

Aber um ehrlich zu sein: eine Bass-Bridge mit weniger als 5mm Verstellweg würde ich nicht kaufen, und schon gar nicht verbauen. Und die meisten Bridges auf dem Markt sollten mindestens 10mm haben. Zwingende Gründe für den Einbau mit Winkel gibt es jedenfalls nicht, siehe Warwick Bässe. Ich vermute dass das bei Schräg-Bridge-Instrumenten auch ein wenig optische Gründe hat (wenn's schön macht ...).

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#44

Beitrag von AsturHero » 14.07.2018, 09:28

Lieben Dank :)
NAchtrag zu Punkt 1:
Gibson zb macht die Halstasche den Boden nicht waagerecht, sondern mit leichtem Winkel (ähnlcih als wenn man shimt)..ich vermute mal deswegen, weil die Bridge ja mit diesen dicken Schrauben eingeschraubt wird, und diese Hülsen werden ja eingeschlagen/getrieben ins Holz und hat ja nen Kragen, der etwas aus dem Bodyholz rausschaut. Somit baut die Brücke etwas höher wie andere Bridges...

Meine Frage diesbezüglich wäre dann:
Kann man das beim Bau mitels der Halsdicke, bzw. dessen Einbautiefe kompensieren, damit man NICHT einen Winkel fräsen muss oder ist das zwingend nötig, bei dieser Art von Bridges die Halsfußtasche anzuschrägen?
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#45

Beitrag von Yaman » 14.07.2018, 10:24

AsturHero hat geschrieben:
14.07.2018, 09:28
Kann man das beim Bau mitels der Halsdicke, bzw. dessen Einbautiefe kompensieren, damit man NICHT einen Winkel fräsen muss oder ist das zwingend nötig, bei dieser Art von Bridges die Halsfußtasche anzuschrägen?
Sicher könntest du das machen, aber dann steht das Griffbrett sehr hoch über dem Korpus.
Du kannst ja auch den Halsfuß anschrägen, wenn du kein Winkel in die Halsfußtasche fräsen willst.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#46

Beitrag von AsturHero » 14.07.2018, 13:24

Im Bereich vom F-Loch wollte ich so ca. 3mm Holz stehen lassen (also Deckendicke, bzw. sichtbare Deckenstärke am F-Lochrand)..reicht das oder lieber 4mm oder mehr?
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6382
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#47

Beitrag von Poldi » 14.07.2018, 15:32

3 mm sind ausreichend, 4mm sehen mMn aber besser aus. Ist halt Geschmackssache.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#48

Beitrag von AsturHero » 14.07.2018, 15:54

dann mach ich 4 ;) ist auch beim Fräsen ein bisschen sicherer..hihihihihihi
Weil dann müsste ich nur den Bereich vom F-Loch und das E-Fach auf 4mm runterfräsen, der Rest bleibt auf 8mm bündig mit dem Body..

Tante Edith sagt:
Blödsinn, auch der PU-Bereich muss auf 4mm...8mm ist ein bisschen viel zu dick..hahahahaha
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#49

Beitrag von AsturHero » 22.07.2018, 23:30

sodele, zum Sonntag-Abend ein romantisches Stillleben beim Sonnenuntergang :D
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1515
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Sommer-Projekt 2018 "Jekyll & Hyde"

#50

Beitrag von AsturHero » 23.07.2018, 22:18

SOdele..trotz der Hitze ein bisschen was gemacht, was nicht so anstrengend ist wie schleifen :D

Vorderseite, das Swamp Ash:
Rückseite Eichen-Leimholz:
Eigentlich wollte ich das ja mit meiner kleinen Bandsäge machen, jedoch kapitulierte sie bei der Härte der Eiche, bzw. und/oder das Sägeband war zu stark gespannt...Ergebnis: Band gerissen und hatte kein Ersatz..
also wieder meine alte bewährte Methode mit der Stichsäge und den guten MP.S VAriozahn - Sägeblatt :D

Selbst die Stichsäge hatte quer zur Faser mit der Eiche zu kämpfen..aber die gute alte Billig-Stichsäge gibt nicht auf..ich hab ihr Pausen zur Abkühlung gegönnt. 8)

Alleine der noch nicht mal fertige Korpus ist ein Monster..ich bezweifle, das ich dafür eine bezahlbare Tasche/Koffer finden werde...da muss ich glaub ich selber was basteln später
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Antworten

Zurück zu „E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast