{017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

Moderator: jhg

Düsentrieb
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#151

Beitrag von Düsentrieb » 09.11.2020, 21:24

Das ist mal ein smartes System, auf jeden Fall cooler als shims.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Düsentrieb für den Beitrag:
Haddock

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2452
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#152

Beitrag von Titan-Jan » 10.11.2020, 17:09

Sehr cool, Urs! Mich hat das mit der "Inbus-M6-Schraube" noch sehr verwirrt, weil im Bild ist es eine Pozidrive-Schraube. Aber die tauschst du wahrscheinlich noch aus oder? Dann ist es mir klar ;-) Coole Idee!

Mal noch ne CNC-Frage: Die Fräsnut von der Griffbrettaußenkontur geht ja schon RICHTIG nah an den Stahlunterlegscheiben vorbei... Ziemlich riskant für den Fräser oder nicht? Ähnliche Herausforderungen habe ich auch öfters mal... testest du das irgendwie vorher? Oder halten deine Fräser das aus? Oder hast du einfach Glück gehabt?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Titan-Jan für den Beitrag:
Haddock

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#153

Beitrag von Haddock » 10.11.2020, 18:01

Guten Abend,
Titan-Jan hat geschrieben:
10.11.2020, 17:09
Sehr cool, Urs! Mich hat das mit der "Inbus-M6-Schraube" noch sehr verwirrt, weil im Bild ist es eine Pozidrive-Schraube. Aber die tauschst du wahrscheinlich noch aus oder? Dann ist es mir klar ;-) Coole Idee!

Mal noch ne CNC-Frage: Die Fräsnut von der Griffbrettaußenkontur geht ja schon RICHTIG nah an den Stahlunterlegscheiben vorbei... Ziemlich riskant für den Fräser oder nicht? Ähnliche Herausforderungen habe ich auch öfters mal... testest du das irgendwie vorher? Oder halten deine Fräser das aus? Oder hast du einfach Glück gehabt?
Genau Jan, die Pozidrive wird noch gegen eine Inbusschraube getauscht.

Du siehst das absolut richtig! Ich mache meistens ein "Testfahrt" 1,5mm über dem Werstück, (die Unterlegscheiben haben 1,2mm). Da kann ich sehen ob der Fräser durchpasst. Hab aber auch schon gedacht das er durchpasst und voll in die Unterlegscheibe gefräst, das ist dann nicht wirklich gut für den Fräser.

Heute habe ich schon wieder mit einer improvisierter Jig gestartet und zwar so, dass ich den Hals seitlich auf der CNC fixieren konnte...
IMG_8578.JPG
...und dann den 0.5mm Schlitz vom ersten Sidedot bis zum 12ten Sidedot, oder mitte Bund 3 bis mitte Bund 24 gefräst...
IMG_8584.JPG
IMG_8585.JPG
...nun konnte ich ein Furnierstreiffen zuschneiden, einpassen und verleimen.
IMG_8587.JPG
IMG_8588.JPG
Nachdem das ganze getrocknet war, das Furnier mit dem Hobel bündig gehobelt...
IMG_8590.JPG
IMG_8591.JPG
...Sidedots angezeichnet, gebohrt und mit Sekundenkleber verleimt. Die Luminlay Teile sind echt super!
IMG_8593.JPG
IMG_8594.JPG
IMG_8595.JPG
Zum Schluss noch sauber verputzt und fertig für Heute :D
IMG_8599.JPG
MusikalischerWerkstattGrussHeuteVonDen FOO FIGHTERS!

https://www.youtube.com/watch?v=ebJ2brErERQ

Gruss
Urs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haddock für den Beitrag:
Titan-Jan

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1110
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#154

Beitrag von ugrosche » 10.11.2020, 21:44

Sehr coole Umsetzung der Halswinkelverstellung.
In den 80ern hatte ich mal eine Strat auf der Werkbank, die hatte so ein kleines zusätzliches Loch in der Halsplatte. Da steckte die gleiche Mechanik hinter. Ich habe mich gewundert, dass sich dieses "Fernder micro tilt adjustment" nicht weiter durchgesetzt hat.
Wäre vielleicht auch was für mein aktuelles Projekt, da ich unsicher bin, wo ich mit der Brückenhöhe rauskomme ...
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 351
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#155

Beitrag von atomicxmario » 11.11.2020, 11:44

Super Sidedots-Idee!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor atomicxmario für den Beitrag:
Haddock
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2452
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#156

Beitrag von Titan-Jan » 11.11.2020, 13:36

Haddock hat geschrieben:
10.11.2020, 18:01
Heute habe ich schon wieder mit einer improvisierter Jig gestartet und zwar so, dass ich den Hals seitlich auf der CNC fixieren konnte...
Aiaiai, du machst ja schon wieder so mutige Sachen auf der CNC! Ist auch ziemlich riskant, eine so schmale Nut in ein so schmales stark kontrastierendes Brett zu fräsen. Da muss man sich schon 100%ig sicher sein, dass der Hals genau rechtwinklig eingelegt ist. Einen halben Millimeter Abweichung über die Länge würde man schon sehen (das sind dann ein paar Prozent von einem Winkelgrad...). Darf ich dich fragen lieber Urs, wie du das wieder gemacht hast? Wie hast du die Parallellität von Werkstück und Fräse sichergestellt?

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5170
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#157

Beitrag von 12stringbassman » 12.11.2020, 14:54

Saustark!!!
(clap3) (clap3) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 12stringbassman für den Beitrag:
Haddock
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1841
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#158

Beitrag von DoppelM » 12.11.2020, 15:02

Titan-Jan hat geschrieben:
11.11.2020, 13:36
Haddock hat geschrieben:
10.11.2020, 18:01
Heute habe ich schon wieder mit einer improvisierter Jig gestartet und zwar so, dass ich den Hals seitlich auf der CNC fixieren konnte...
Aiaiai, du machst ja schon wieder so mutige Sachen auf der CNC! Ist auch ziemlich riskant, eine so schmale Nut in ein so schmales stark kontrastierendes Brett zu fräsen. Da muss man sich schon 100%ig sicher sein, dass der Hals genau rechtwinklig eingelegt ist. Einen halben Millimeter Abweichung über die Länge würde man schon sehen (das sind dann ein paar Prozent von einem Winkelgrad...). Darf ich dich fragen lieber Urs, wie du das wieder gemacht hast? Wie hast du die Parallellität von Werkstück und Fräse sichergestellt?
Dachte auch, das klingt schon wieder nach Hexenwerk...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 305
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#159

Beitrag von thonk » 12.11.2020, 16:10

Er schrieb irgend wo, dass er den Fräser 1,5mm über dem Werkstück probefahren lässt.
Wenn dann Anfang und Endpunkt der Linie passen, wäre ich für die Linie zuversichtlich.

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#160

Beitrag von Haddock » 12.11.2020, 18:31

Guten Abend,

danke für Euer Lob :D
thonk hat geschrieben:
12.11.2020, 16:10
Er schrieb irgend wo, dass er den Fräser 1,5mm über dem Werkstück probefahren lässt.
Wenn dann Anfang und Endpunkt der Linie passen, wäre ich für die Linie zuversichtlich.
1,5mm über dem Werkstück fahre ich den Fräsweg ab, um zu schauen ob ich an den Befestigungspunkten vorbei komme. Hat also nichts mit dem ausrichten zu tun ;)
Titan-Jan hat geschrieben:
11.11.2020, 13:36
Haddock hat geschrieben:
10.11.2020, 18:01
Heute habe ich schon wieder mit einer improvisierter Jig gestartet und zwar so, dass ich den Hals seitlich auf der CNC fixieren konnte...
Aiaiai, du machst ja schon wieder so mutige Sachen auf der CNC! Ist auch ziemlich riskant, eine so schmale Nut in ein so schmales stark kontrastierendes Brett zu fräsen. Da muss man sich schon 100%ig sicher sein, dass der Hals genau rechtwinklig eingelegt ist. Einen halben Millimeter Abweichung über die Länge würde man schon sehen (das sind dann ein paar Prozent von einem Winkelgrad...). Darf ich dich fragen lieber Urs, wie du das wieder gemacht hast? Wie hast du die Parallellität von Werkstück und Fräse sichergestellt?
Hallo Jan, das Ziricote Griffbrett ist ja 6mm Stark und paralell. Die Leimfuge Ziricote / Ahorn ist ja sehr kontraststark. An genau an dieser Linie habe ich den 0,5mm Fräser ausgerichtet und zwar am Nullpunkt, mitte des dritten Bundes. Mit der Z Achse 10mm in die Höhe gefahren und 394mm mit der Y Achse, das ist genau die Länge der zu fräsenden Linie, in die Mitte des 24 Bundes. Die Z Achse wieder 10mm abgesenkt und den Hals am Fräser ausgerichtet. Das ganze etwa 5-6 mal wiederholt, bis der Fräser wirklich parallel zur Griffbrett/Halskante verlief. Danach den Nullpunkt 2mm richtung Griffbrett gesetzt und das wars dann auch schon. Ich hoffe Du verstehst wie ich das meine, ansonnsten nochmals melden :D

Viel Fortschritt gibt es hezte nicht zu vermelden, den Griffbrettradius geformt 10" und das Griffbrett bis auf 3000 geschliffen...
IMG_8606.JPG
...das ganze an der Schwabbelscheibe geschwabbelt und schon war der Glanz da. Leider kam noch ein kleines Luflöchlein zum vorschein,wird noch gefüllt.
IMG_8607.JPG
IMG_8608.JPG
IMG_8609.JPG
IMG_8612 01.jpg
Danach die Bünde abgelängt...
IMG_8613.JPG
...den Tang genippt...
IMG_8614.JPG
...Bünde eingepresst...
IMG_8615.JPG
IMG_8617.JPG
...und die Bundenden noch gefeilt und bis 1200 geschliffen. Die werden erst nach dem Abrichten poliert.
IMG_8618.JPG
MusikalischerWerkstattGrussHeuteVon Deichkind!

https://www.youtube.com/watch?v=cnEQja0jBXs

Gruss
Urs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haddock für den Beitrag (Insgesamt 2):
Titan-Janatomicxmario

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2452
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#161

Beitrag von Titan-Jan » 12.11.2020, 22:21

Haddock hat geschrieben:
12.11.2020, 18:31
Das ganze etwa 5-6 mal wiederholt, bis der Fräser wirklich parallel zur Griffbrett/Halskante verlief. Danach den Nullpunkt 2mm richtung Griffbrett gesetzt und das wars dann auch schon. Ich hoffe Du verstehst wie ich das meine, ansonnsten nochmals melden :D
Danke Urs, verstanden. Hatte nur gedacht, da gäbe es vlt einen guten Trick ;-)

Ich zum Beispiel hätte den Holzblock entlang der Y-Achse plan gefräst und dann den Hals dran geklemmt in der Erwartung, dass das dann parallel ist. Aber deine Methode ist genauer, sicherer und wahrscheinlich sogar schneller. (clap3)

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#162

Beitrag von Haddock » 14.11.2020, 14:11

Hallo,

immer gerne Jan :D

Die Bünde sind abgerichtet und Poliert. Der Klemmsattel musste nun in der Höhe neu angepasst werden, denn der ist zu hoch. Dafür habe ich mit doppelseitigem Klebeband ein 180er Papier unter den Sattel gekllebt und geschliffen bis die gewünschte Höhe erreicht war...
IMG_8628.JPG
...so sah es am Anfang aus...
IMG_8629.JPG
...und so wie es sein soll, obwohl es auf dem Foto etwas höher scheint als es wirklich ist. Die Klinge simuliert die Saite.
IMG_8630.JPG
Danach Sattel und Mechaniken angeschraubt...
IMG_8631.JPG
...und die Potzidrive Schraube am Halsfuss durch eine Inbus ersetzt.
IMG_8627.JPG
Tonabnehmer und Flow Trem eingebaut...
IMG_8632.JPG
...unschön verlötet...
IMG_8633.JPG
...und noch die Federn eingebaut...
IMG_8634.JPG
...bereit um die Halswinkelstellschraube zu testen!
IMG_8635.JPG
Dafür musste das Loch noch ganz durch den Halsfuss gebohrt werden.
IMG_8636.JPG
IMG_8638.JPG
Hals und Korpus verschraubt und dann ging es los mit dem Setup.
IMG_8639.JPG
Erste gute Nachricht, die Mensur passt jetzt und die Bundreinheit lässt sich problemlos einstellen.
Zweite gute Nachricht, die Halswinkelstellschaube ist sensationell! Der Halswinkel lässt sich super einfach und sehr sehr Präzise einstellen. Die werde ich wohl in Zukunft regelmässig in meinen Gitarren verbauen!

Nun war Probespielen angesagt, also ab ins Wohnzimmer um die Nerfen der Famile etwas zu strapazieren : :badgrin:
IMG_8640.JPG
Dritte gute Nachricht, das Flow Trem ist ein absoluter Traum!!! Es läuft alles sehr geschmeidig und leicht, einfach mega! Bereue den Kauf kein bischen! :D

Nun alles wieder auseinander bauen und dann sind die Oberflächen dran.

MusikalischerWerkstattGrussHeuteVon Mass Hysteria! :D

https://www.youtube.com/watch?v=jsJVmiq ... Ao&index=1

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Janis
Halsbauer
Beiträge: 471
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#163

Beitrag von Janis » 14.11.2020, 17:25

Sehr geiles Teil! (clap3)
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#164

Beitrag von Haddock » 15.11.2020, 15:48

Guten Tag,
Janis hat geschrieben:
14.11.2020, 17:25
Sehr geiles Teil! (clap3)
Danke Jan :D

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#165

Beitrag von Haddock » 17.11.2020, 16:29

Guten Tag,

Feinschliff bis 240 ist erledigt...
IMG_8658.JPG
IMG_8659.JPG
IMG_8660.JPG
IMG_8661.JPG
IMG_8662.JPG
IMG_8665.JPG
IMG_8666.JPG
IMG_8663.JPG
...viel dazu zu sagen gibt es eigentlich nicht. Geschliffen wird mit 120, 180, 240 und 360 Korn. Immer gewässert zwischendurch.
Am Donnerstag wird dann lackiert und dann gehts zur Künstlerin :D

MusikalischerWerkstattGrussHeuteVonDenLegendären L7 !!!!

https://www.youtube.com/watch?v=NAdlZ2F-fs8

Gruss
Urs

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1841
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#166

Beitrag von DoppelM » 17.11.2020, 22:25

Haddock hat geschrieben:
17.11.2020, 16:29
Guten Tag,

Feinschliff bis 240 ist erledigt...

IMG_8658.JPG
IMG_8659.JPG
IMG_8660.JPG
IMG_8661.JPG
IMG_8662.JPG
IMG_8665.JPG
IMG_8666.JPG
IMG_8663.JPG

...viel dazu zu sagen gibt es eigentlich nicht. Geschliffen wird mit 120, 180, 240 und 360 Korn. Immer gewässert zwischendurch.
Am Donnerstag wird dann lackiert und dann gehts zur Künstlerin :D

MusikalischerWerkstattGrussHeuteVonDenLegendären L7 !!!!

https://www.youtube.com/watch?v=NAdlZ2F-fs8

Gruss
Urs
Doch, gibt es. Ich fange bei 240er an. Würde ich bei 120er anfangen, würden meine Instrumente aussehen wie rundgelutschte Bonbons. Selbst mit 240-400 und allen möglichen habe ich nicht so crispe Kanten und Flächen wie du. Also bitte, erleichte uns oh Meister, was ist dein Geheimnis?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1841
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#167

Beitrag von DoppelM » 17.11.2020, 22:27

Und ums nochmal ganz deutlich zu sagen: Diese Volute ist ne reine Frechheit, die sieht aus wie vom Computer gerendert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DoppelM für den Beitrag (Insgesamt 3):
wasduwolleatomicxmarioHaddock
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8036
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#168

Beitrag von Poldi » 18.11.2020, 05:53

DoppelM hat geschrieben:
17.11.2020, 22:27
Und ums nochmal ganz deutlich zu sagen: Diese Volute ist ne reine Frechheit, die sieht aus wie vom Computer gerendert.
dito. (dance a)

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#169

Beitrag von penfield » 18.11.2020, 07:44

sehr schön!
Die Volute ist beeindruckend.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
atomicxmario
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5170
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#170

Beitrag von 12stringbassman » 18.11.2020, 15:11

Ja, diese messerscharfen Kanten, besonders an der Volute, sind eine Schau! Sehr lecker (clap3) (clap3)

@DoppelM Ich vermute, Urs benutzt diverse Schleifklötze, in verschiedenen Formen und Größen. ;)

Grüße
vom Hiasl
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 12stringbassman für den Beitrag (Insgesamt 2):
DoppelMHaddock
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#171

Beitrag von Haddock » 18.11.2020, 16:46

Guten Abend,

Danke für Euer Lob Jungs! :D
DoppelM hat geschrieben:
17.11.2020, 22:25
Doch, gibt es. Ich fange bei 240er an. Würde ich bei 120er anfangen, würden meine Instrumente aussehen wie rundgelutschte Bonbons. Selbst mit 240-400 und allen möglichen habe ich nicht so crispe Kanten und Flächen wie du. Also bitte, erleichte uns oh Meister, was ist dein Geheimnis?
In erster Linie ist es wie alles eine Frage der Übung und der richtigen Technik. Ganz wichtig, freihand geht das nicht! Also Schleifpapier falten und dann mit den Fingern / Daumen schleifen...das wird rund...
12stringbassman hat geschrieben:
18.11.2020, 15:11

@DoppelM Ich vermute, Urs benutzt diverse Schleifklötze, in verschiedenen Formen und Größen. ;)

Grüße
vom Hiasl
...danke Hiasl, ganz genau, besser hätte ich das nicht sagen können ;) . Die Kork Schleifklötze verwende ich nur für Flächen, da sie weich sind. Alle anderen sind hart, da wird es auch beim schleifen exakt. Hier meine Auswahl...
IMG_8677.JPG
...der 120 und 180er Schliff erledige ich mit Gewebeschleifpapier von Bosh, eigentlich für Metall. 240, 360er und höher (Lackarbeiten) verwende ich das Kovax Super Assilex, ich glaube was besseres gibt es nicht...und die Klötze konsequent immer benützen! Ich hoffe das ich Dir so etwas weiter helfen konnte.

Hier noch ein paar Bilder beim Lackieren...
IMG_8669.JPG
IMG_8670.JPG
IMG_8671.JPG
IMG_8672.JPG
IMG_8673.JPG
IMG_8674.JPG
MusikalischerWerkstattGrussHeuteVoooooooooon SUMO CYCO!

https://www.youtube.com/watch?v=y4rQh52q04w

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5789
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#172

Beitrag von Simon » 18.11.2020, 18:50

Urs, ich brauch bitte deine Quelle für die Buche, das ist ja unheimlich....

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2222
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#173

Beitrag von Rallinger » 19.11.2020, 08:39

Simon hat geschrieben:
18.11.2020, 18:50
Urs, ich brauch bitte deine Quelle für die Buche, das ist ja unheimlich....
Das würde mich allerdings auch interessieren. Ich hab ein paar Anbieter im Schwarzwald gefunden. Aber nichts, wo man einfach mal ein, zwei Stücke bestellen konnte (zumindest nicht mit vorher ansehen).

Benutzeravatar
Barbarossa
Halsbauer
Beiträge: 361
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#174

Beitrag von Barbarossa » 26.11.2020, 21:41

Die Buchenquelle würde mich auch interessieren ;)

Und natürlich einfach abgefahren deine Arbeit (clap3)
Da bin ich echt regelmäßig sprachlos in deinen Berichten.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: {017} [Elektrisch] Eighties Nexus6 Floyd Rose Kanone

#175

Beitrag von zappl » 27.11.2020, 00:03

Urs, der Wahnsinn. :shock: Weiter so!

PS: Hoffentlich schneidet sich niemand an der Volute. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zappl für den Beitrag:
Haddock

Antworten

Zurück zu „Kategorie: Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast