{002} [Elektrisch] Graffiti

Moderator: jhg

Benutzeravatar
100WChris
Ober-Fräser
Beiträge: 519
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#26

Beitrag von 100WChris » 18.07.2020, 19:57

ugrosche hat geschrieben:
18.07.2020, 09:29
Gibt es einen guten Tipp, das wieder frei zu bekomen? Sonst ziehe ich die Lupenbrille auf und pule mit den Skalpell drin rum.
Man sieht auch einen weiteren Fehler. Einen Aluschnipsel habe ich falschrum eingeklebt: Nicht mit der schon gerundeten Kante, sondern mit der winkeligen. Bleibt jetzt so, ist dann ein Suchbild "Finde den Fehler".
Hmmm… vielleicht mit einem Dremel-Werkzeug nachfräsen? Mit einem Anschlag…
beste Grüße
Chris

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1729
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#27

Beitrag von DoppelM » 19.07.2020, 14:38

Ich hatte hier neulich irgendwo die Bundschlitz-Säuberungs-Säge von Thomann verlinkt. An ner Kant geführt sollte es das mittel der Wahl sein. Gibt es auch bei Crimson und stew mac glaube ich.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1002
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#28

Beitrag von ugrosche » 25.07.2020, 16:55

Die Bundschlitz-Säge wäre natürlich optimal. Ist mir aber zu teuer.
Mit so einem Dremel Fräser im Akkuschrauber und einem Teppichmesser habe ich die Stellen halbwegs sauber bekommen.
Nur gut, das die Bundschlitze hinterher vom Bundstäbchen abgedeckt werden ... (whistle)

Die Mini-Fortschritte der letzten Tage:
Griffbrett aufgeleimt
Griffbrett aufgeleimt
und grob in Form gesägt
und grob in Form gesägt
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1002
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#29

Beitrag von ugrosche » 29.07.2020, 10:10

Weiter geht es mit der Bundierung.
Nach dem letzten Bau hatte ich mir so einen Pressstempel aus China bestellt und eine Einlage. Ebenso vor-ausgeklinkte Edelstahlbünde.
Bundierzeugs
Bundierzeugs
Die Einlage hat einen größeren Radius als mein Griffbrett, da die Wölbung der Bünde bei einer Fächenbundierung durch die Schrägstellung variiert.
Mangels einer anständige Presse habe ich die Schraubstockmethode probiert:
Schraubstock-Presse
Schraubstock-Presse

Das funktioniert ganz gut, aber man braucht ungefähr 4 Hände: Eine hält den Pressstempel, eine die Schutzbeilage auf der Rückseite, eine den Hals und eine dreht. So viele Hände habe ich nicht, dauernd fällt etwas auf den Boden. :(
Daher habe ich das Verfahren etwas "optimiert":
optimierte Bundpresse
optimierte Bundpresse
Zwei Neodym-Magnete halten den Presstempel. Das Material des Presstempels hält nicht am Magneten, daher habe ich anstelle dieser beigefügten Stange eine kurze Schraube befestigt. Damit hält er am Schraubstock und kann sich leicht anpassen (verdrehen und kippen). Die Holz-Schutzbeilage habe ich auf den Griffbrettradius geschliffen (im Bild kaum zu erkennen). Dadurch kann ich den Hals an der Beilage "kippeln" und so über die gesamte Bundbreite pressen.
Damit waren die Bünde ratz-fatz eingepresst. 1000 x besser als die bisherige Hämmerei mit Beilageklötzchen.
Rein mit den Bünden ...
Rein mit den Bünden ...
Dann wurden die Bundenden mit der "Sicherheitsfeile" gekürzt.
Feile mit Schutzkante
Feile mit Schutzkante
Um mir Arbeit beim Abrichten zu sparen, möchte ich jetzt schon prüfen, ob ich durch Nachpressen zu hohe Bünde korrigieren kann. Da ich keinen "Fret Rocker" besitze, habe ich mir kurzerhand aus einem Alu-Rest einen gebastelt. Die Maße stehen ja oft bei den Produktabbildungen im Netz. Beim ersten Test habe ich schon ein paar Übeltäter gefunden. Und ich dachte immer: "Wer braucht denn sowas ... ?" (whistle)
homemade Fret Rocker
homemade Fret Rocker
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
Poldi
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2169
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#30

Beitrag von Yaman » 29.07.2020, 10:49

Wo hast du die vor-ausgeklinkten Edelstahlbünde her?

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1002
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#31

Beitrag von ugrosche » 29.07.2020, 11:09

Yaman hat geschrieben:
29.07.2020, 10:49
Wo hast du die vor-ausgeklinkten Edelstahlbünde her?
Ich hatte schon mal welche bei ebay bestellt, mal bei AliExpress. Auf die Schnelle:
https://de.aliexpress.com/item/4000056740958.html

Bei 11 € für zwei Sätze klinke ich nicht mehr selber aus. :badgrin:
(OK, etwa bei 1/3 musste ich etwas nachfeilen, da die Längen bei Fächerbundierung nicht immer 100% passen.
Ich hatte mein Griffbrett so ausgelegt, dass der erste und 24. Bund noch schräg gerade drauf passen)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
Drifter
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1002
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#32

Beitrag von ugrosche » 30.07.2020, 13:08

Jetzt kommen zwei Arbeitsschritte, die nicht zu den Lieblingstätigkeiten gehören:
Bünde abrichten und Bundenden verrunden.
Abgerichtet habe ich mit der Edding-Methode (ohne Fotos). Trotz Einpressmehtode musste ich etwas abrichten. Ich hatte mir mal eine 3-seitige Bundkronenverrungsfeile auch China bestellt und nur dort nachgearbeitet, wo man oben auf der Kone eine deutliche Fläche sehen konnte.
Fretjob-Tools
Fretjob-Tools
Kann man sich eigentlich schenken. Hinterher "verrunde" ich die Bundkronen mit Schleifleinen (hinten links im Bild): Einfach locker um drei Finger legen und das (abgeklebte) Griffbrett rauf und runter fahren. Dabei werden die trapezförmigen Kanten automatisch etwas gebrochen.
Die kleine Feile im Bild hat eine polierte Kante. Mit der verrunde ich die Bundenden. Obwohl die Bewegung bei jedem Bund gleich ist, sieht es mal wie eine richtig schöne Viertel-Kugel aus und mal irgendwie nicht so schön. Aber ich bin zufrieden. zum Schluss noch mit den kleinen MicroMesh Pads drüber (hinten rechts) und dann ist erstmal gut.
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1002
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#33

Beitrag von ugrosche » 31.07.2020, 22:50

Bevor ich am Korpus weiter arbeite, muss ich mir Gedanken über die Pickups, Brücke etc. machen. Das hatte ich noch nicht komplett zu Ende gedacht.
Es sollen Klingen-Pickups werden, die sich an der Fächerbundierung orientieren.
Die Spulen wickele ich nicht gerne selbst, das kostet mich der Draht fast so viel wie günstige China-PUs. Daher habe ich die Spulen aus einem billigen ausgeschlachtetem China PU-Päärchen genommen und mit Laubsäge und Feile einen Schlitz in die Bobbins gemacht.
Pickup-Material
Pickup-Material
Die Pol-Klingen habe ich aus 2mm Stahlblech gesägt und gefeilt. Die wollte ich auf eine Grundplatte mit kleinen Neodym Magneten setzen.
So könnte das aussehen:
PU Mock-Up
PU Mock-Up
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2169
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#34

Beitrag von Yaman » 01.08.2020, 10:10

Gute Idee. Mich würde der Klangunterschied vorher/nachher interessieren.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2501
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#35

Beitrag von penfield » 01.08.2020, 10:22

mich auch
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1972
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 489 Mal

Re: {002} [Elektrisch] Graffiti

#36

Beitrag von Rallinger » 01.08.2020, 11:19

Da schließe ich mich an. Genau die Frage ob es einen Unterschied macht, wenn man den Magneten an einem Polepiece befestigt statt ihn in der Spule zu versenken, hatte ich ja schon in einem Thread Anfang des Jahres aufgeworfen.
https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=35&t=8860

Da gab's ein paar interessante Insights von @12stringbassman - das hier könnte ggf die Probe aufs Exempel sein (aber dafür hätte man den Pickup natürlich besser vorher durchgemessen (whistle) :lol: ).

Antworten

Zurück zu „Kategorie: Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dielerer und 1 Gast