024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1655
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#1

Beitrag von zappl » 16.09.2019, 00:50

Gebaut wurde der Bass für fremde Hände - teils nach strikter Vorgabe, teils nach ausgiebigem Austausch von Ideen und Lösungsvorschlägen mit dem zukünftigen Besitzer. Das war eine intensive Phase, aber gerade das macht so ein Projekt für mich besonders reizvoll. Am Ende standen dort zwei Personen die vom Ergebnis nach wie vor überzeugt sind.

Die Spec's - kurz und bündig

Body: Sumpfesche mit Birnen-Top und Wenge-Trennfurnier
Hals: Wenge/Ahorn/Wenge mit Carbon-Rods
Mensur: 34"
Bünde: Edelstahl Sintoms
Mechaniken: Schaller BM Light
Bridge: Hipshot Vintage
Pickup: Nordstrand Big BladeMan
Elektronik: Richter BassXX Preamp (3-Band mit parametrischer Mid Control, Seriell/Parallel-Switch)
Finish: Clou Holzsiegel matt
Masse: 4.0 kg

Hier geht's zum Bauthread. Vielen Dank nochmals für die zahlreichen Beiträge - das hat wie immer Spaß gemacht!

„One Look is Worth A Thousand Words“ - Fotos von Martin Christ
Durch den 3-Band EQ mit parametrischer Mitten und der Seriell/Parallel-Umschaltung lässt sich der Klang trotz dem alleinigen Pickup (an der P-Bass PU-Position) sehr variabel formen:
Der Hals samt Griffbrett besteht aus einem liegenden Wenge/Ahorn/Wenge Laminat. Durch die mittlere Ahornschicht werden die Übergange zu Kopfplatte und Body nochmals optisch betont. Die zusätzlich eingebauten Karbonstäbe sorgen für ein übertrieben steifes Konstrukt - "die Abschleppstange". ;)


Der E-Fachdeckel ist dem Verlauf der Maserung des Bodies angeglichen. Gehalten wird der Deckel magnetisch:
Kurzes Demo zum Öffnen der Büchse:

https://www.youtube.com/watch?v=DhsfNLuB0nw


Die Saiten werden über den Nullbund vom Saitenniederhalter zu den Mechaniken geführt. Sattel gespart und somit ein Bauteil weniger auf der Kopfplatte:
Mit den Leichtgewicht-Mechaniken zieht's auch nicht am Kopfende. Das Gesamtgewicht von 4.0kg ist für einen 5-Saiter Bass angenehm zu tragen.
Ich freue mich über jegliches Feedback eurerseits, positiv wie negativ!
Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmals an die Organisatoren des GBB Wettbewerbs, den Sponsoren und natürlich allen Teilnehmern. Vielen Dank auch für das stets angenehme Klima im GBB Board. Ich bin gerne hier! :)

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5688
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#2

Beitrag von bea » 16.09.2019, 01:56

Schönes Instrument; immer noch;-)
Allein der PU wäre mir etwas zu weit weg vom Steg. Dadurch verliert der Bass an Vielseitigkeit. Aber wenns der Kunde liebt - und das tut er hoffentlich immer noch.

Wie verhindert man denn das seitliche Verrutschen der Saiten, wenn die seitliche Führung fehlt?
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7347
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#3

Beitrag von Poldi » 16.09.2019, 05:34

Ein erstklassiges Teil hast Du da rausgehauen, Bravo und Glückwunsch dem zukünftigen Besitzer.

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1406
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#4

Beitrag von Rallinger » 16.09.2019, 08:51

Super verarbeitet und extrem geschmacksvoll! Ein toller Bass. Den Pickup 10cm weiter Richtung Bridge, dann würde ich mir alle zehn Finger danach ablecken. Bravo!

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5206
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#5

Beitrag von Simon » 16.09.2019, 09:45

Wow! 1a Verarbeitung, 1a Optik! Nichts zu bemängeln!! (clap3)

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1655
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#6

Beitrag von zappl » 16.09.2019, 13:42

Danke euch! :)

Klar, MM-Position ist flexibler, dafür drückt die nicht so toll wie die P-Position. 8)
bea hat geschrieben:
16.09.2019, 01:56
Wie verhindert man denn das seitliche Verrutschen der Saiten, wenn die seitliche Führung fehlt?
Der Saitenniederhalter ist gekerbt wie ein Sattel. Da verrutscht selbst bei hartem Anschlag nichts.

Benutzeravatar
ChrisPbacon
Planer
Beiträge: 97
Registriert: 08.01.2019, 19:27
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#7

Beitrag von ChrisPbacon » 16.09.2019, 14:09

Wunderschön! Die schlichte aber edle Kopfplatte gefällt mir wahnsinnig gut.
Auch die Farbgebung des Tops ist toll!

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1480
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#8

Beitrag von Arsen » 16.09.2019, 18:08

Das Hals-Sandwich ist super, vor allem am Übergang zum Body. Das ergibt echt eine tolle Linie. (clap3)
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1476
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#9

Beitrag von DoppelM » 16.09.2019, 20:20

Wow! Echt schick, wunderschönes Top und trotz der „bunten“ Holzauswahl schön Schlicht. Gibts ein Bild davon wie das Ahornfurnier in die Kopfplatte übergeht?

Die Sattellose Konstruktion ist elegant gelöst, aber ich würde immer Versuchen die Knicks in der Saite in der Zahl zu minimieren, zwecks Stimmstabilität...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Zupfdi
Holzkäufer
Beiträge: 192
Registriert: 19.03.2018, 12:59
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#10

Beitrag von Zupfdi » 16.09.2019, 21:42

Eine Sahneschnitte die zur sofortigen Diabetis führt ... (clap3) (clap3) (clap3)
Da kannst du echt stolz auf dich sein!
lg Felix
Nr. 1: Laissez-faire Brüllaffe

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 876
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#11

Beitrag von ugrosche » 16.09.2019, 22:02

Sehr edles Gerät. Gefällt mir ausgesprochen gut.
Den "geschichteten" Hals finde ich besonders raffiniert. Hat eine schlichte Eleganz. Nicht so aufdringlich. Und tolle Fotos.
Und es war das erste fertiggestellte Wettbewerbsinstrument, soweit ich mich erinnere.
Oder war der Glambfmbasdler doch schneller? (think)
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 634
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#12

Beitrag von glambfmbasdler » 16.09.2019, 23:01

Der gefällt mir sehr gut! (clap3) (clap3) (clap3)
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Letztes fertiges Instrument: 00 Steelstring, Travel-Picker
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2341
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#13

Beitrag von thoto » 17.09.2019, 19:01

Klasse! Schlicht und schön!!!

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1655
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#14

Beitrag von zappl » 18.09.2019, 00:19

Besten Dank, freut mich sehr! :)
DoppelM hat geschrieben:
16.09.2019, 20:20
Gibts ein Bild davon wie das Ahornfurnier in die Kopfplatte übergeht?
Leider war kein wirklich gutes dabei. Habe aber zwei aus der Bauphase gefunden:
DoppelM hat geschrieben:
16.09.2019, 20:20
Die Sattellose Konstruktion ist elegant gelöst, aber ich würde immer Versuchen die Knicks in der Saite in der Zahl zu minimieren, zwecks Stimmstabilität...
Klar, ein Knicks ist besser als zwei Knickse. Aber ich möchte behaupten, dass der zweite Knick (am Niederhalter) bei sauberer Ausführung der Kerbe keinen wesentlichen Einfluss auf die Stimmstabilität hat. Zumindest konnte ich da in der Zeit die der Bass noch bei mir verbrachte nichts nachteiliges feststellen. Ich bin auch ein Fan davon wenn die Saite den kürzesten Weg vom Sattel zur Mechanik findet, aber ich habe den Eindruck andere Faktoren spielen auf die Stimmstabilität eine wesentlich größere Rolle.

Einen ausreichenden Knickwinkel zu erreichen um auf einen Saitenniederhalter bei zurückgesetzter Kopfplatte ("F-Style") verzichten zu können geht natürlich auch, erfordert aber mMn entsprechende Mechaniken (z.B. Staggered) und/oder einen leichten Winkel der Kopfplatte. Letzteres bedeutet aber einen spürbaren Mehraufwand, was die Idee der zurückgesetzten Kopfplatte auch irgendwie wiederum ad absurdum führt. ;) (think)
ugrosche hat geschrieben:
16.09.2019, 22:02
Und es war das erste fertiggestellte Wettbewerbsinstrument, soweit ich mich erinnere.
Oder war der Glambfmbasdler doch schneller? (think)
Poah, ersteres hätte mich doch sehr gewundert, drum hab ich mir gerade mal die Mühe gemacht nachzuschauen :D
Als des @glambfmbasdler 's Barockartige und 3-in-1 Harfengitarre bereits beide zum Jahreswechsel fertiggestellt waren begann ich mir gerade mal allmählich Gedanken um's Finish zu machen. Mitte März ist der Bass dann seinem älteren Geschwisterchen gefolgt, während Eduard schon fleißig an seiner Barocca Nuova II arbeitete. :oops:

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1476
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#15

Beitrag von DoppelM » 18.09.2019, 13:52

zappl hat geschrieben:
18.09.2019, 00:19

Einen ausreichenden Knickwinkel zu erreichen um auf einen Saitenniederhalter bei zurückgesetzter Kopfplatte ("F-Style") verzichten zu können geht natürlich auch, erfordert aber mMn entsprechende Mechaniken (z.B. Staggered) und/oder einen leichten Winkel der Kopfplatte. Letzteres bedeutet aber einen spürbaren Mehraufwand, was die Idee der zurückgesetzten Kopfplatte auch irgendwie wiederum ad absurdum führt. ;) (think)

Bei meiner Bariton brauchte es dafür nur nen dummen Rechenfehler beim Fräsen 😅
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1655
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#16

Beitrag von zappl » 19.09.2019, 10:05

DoppelM hat geschrieben:
18.09.2019, 13:52
Bei meiner Bariton brauchte es dafür nur nen dummen Rechenfehler beim Fräsen 😅
Manchmal gehört halt auch einfach ne Portion Glück dazu! :lol:

Niko1909
Halsbauer
Beiträge: 340
Registriert: 09.04.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#17

Beitrag von Niko1909 » 25.09.2019, 15:59

Bis ins letzte Detail zum "Finger-danach-lecken"! Gratuliere!

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 949
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 024 - [Elektrisch] Panthera Custom 5-String Bass

#18

Beitrag von Jackhammer » 02.10.2019, 00:15

So viele schöne Details. Top Umsetzung!
Viele Grüße
Yuriy

Antworten

Zurück zu „Gitarrebassbau Wettbewerb 2018/2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast