Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

Anleitungen zu Techniken in Gitarrebassbau.de
Benutzeravatar
Fuchs
Ober-Fräser
Beiträge: 770
Registriert: 23.04.2010, 14:16
Wohnort: Ibbenbüren/Westf.
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#26

Beitrag von Fuchs » 18.06.2021, 14:27

Danke, das hilft definitiv weiter.

konsaw
Halsbauer
Beiträge: 354
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#27

Beitrag von konsaw » 17.03.2022, 10:29

Hallo zusammen,

ich muss das hier noch mal aufleben lassen.
Ich hab mehrmals gelesen "Holz-Siegel verdünnen".
Mit was verdünnt ihr es.

Wenn man das mit dem Ball aufträgt.
Ich habe gelesen der Kern ist Schafswolle.
Das finde ich sogar im DM-Markt
Aber mit was für Tücher/Leinen umwickelt ihr die Wolle?
Wo bekommt ihr die her?
Habt ihr da ein link oder gibt es das im Baumarkt oder so?

Gruß Sawas

Benutzeravatar
dieratec
Bodyshaper
Beiträge: 270
Registriert: 21.02.2020, 21:26
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#28

Beitrag von dieratec » 17.03.2022, 10:45

konsaw hat geschrieben:
17.03.2022, 10:29
Hallo zusammen,

ich muss das hier noch mal aufleben lassen.
Ich hab mehrmals gelesen "Holz-Siegel verdünnen".
Mit was verdünnt ihr es.

Wenn man das mit dem Ball aufträgt.
Ich habe gelesen der Kern ist Schafswolle.
Das finde ich sogar im DM-Markt
Aber mit was für Tücher/Leinen umwickelt ihr die Wolle?
Wo bekommt ihr die her?
Habt ihr da ein link oder gibt es das im Baumarkt oder so?

Gruß Sawas
Auf der Verpackung vom dem Holzsiegel - Lack steht mit welcher Verdünnung gearbeitet werden muss.
Als Tuch kannst du alles nehmen was keine Fusseln hinterlässt. Geh in einen Laden wo es Stoffe als Meterwahre gibt und kauf dir ein Stück Leinen oder Baumwolle.
Gruß Rainer

Benutzeravatar
atomicxmario
Ober-Fräser
Beiträge: 513
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal
Kontaktdaten:

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#29

Beitrag von atomicxmario » 17.03.2022, 10:47

konsaw hat geschrieben:
17.03.2022, 10:29
Mit was verdünnt ihr es.
Bei Clou Holz-Siegel mit Clou EV-Verdünnnung.

Auf der Dose steht explizit: "zum Verdünnen der Lacke CLOU Boots- & Yachtlack, Holz-Siegel und OSB-Lack"

Benutzeravatar
Janis
Ober-Fräser
Beiträge: 933
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#30

Beitrag von Janis » 17.03.2022, 11:50

Für mich hat sich Baumwoll-Stoff von alten T-Shirts als am Besten erwiesen.
Die Ballen daraus saugen sich sehr gut voll und man erkennt bei genauem Hinsehen, dass die Oberfläche
nach ein paar Sekunden nicht mehr trieft bzw. gesättigt ist. Auch ohne Kern aus Wolle!
Das Holzssiegel zieht also schön weit ein und
wird dann beim Reiben wieder an die Oberfläche gebracht. Und das sehr gut kontrollierbar.
Gröbere Küchenhandtücher habe ich auch probiert, das Ergebnis war nicht so gut!
Die Aufnahme und Abgabe war schlechter dosierbar!
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11451
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 1224 Mal

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#31

Beitrag von capricky » 17.03.2022, 12:16

Also der Ballen ist bei mir anfänglich schon ein Pinsel, da ja eh zwischengeschliffen werden sollte, zuletzt kommt dann vielleicht der "Alteunterhemdtrikotstoffballen" zum Einsatz.

capricky

niggez
Neues Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 04.05.2012, 12:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#32

Beitrag von niggez » 14.11.2022, 14:45

Wie macht ihr das beim Auftragen mit dem Ballen genau? Ich habe mir Videos bzgl. Wipe-on Poly Auftragen angesehen. Bei mir klebt der Lack aber schon nach sehr kurzer Zeit, und dann gibt es hässliche Striemen, wenn ich versuche mit dem Ballen den Lack sehr dünn aufzutragen.

Oder macht ihr es eigentlich nicht wie wipe-on- Poly, wo ja sogar der Überschuss wieder abgewischt wird? Kann man das noch etwas genauer beschreiben, versucht ihr dann wie mit einem Pinsel jede Stelle nur einmal zu berühren, möglichst schnell die kante überdecken, und schon etwas mehr Lack, damit das ganze ineinander läuft?

Vielen Dank für die Infos und ich hoffe ich bekomme das auch noch hin =)

Düsentrieb
Bodyshaper
Beiträge: 260
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Clou Holz-Siegel (Holzsiegel) als Lack-Finish

#33

Beitrag von Düsentrieb » 14.11.2022, 19:54

Meine Ballen stelle ich aus T-Shirt-Stoff und einer Füllung aus Kosmetikwatte her. Bei der Ballenmethode hatte ich gute Erfolge, wenn ich ordentlich EV-Verdünnung drangegeben hab. Diesbezüglich hab ich die Packungsanweisung auch gerne mal ignoriert. Und das Ausmaß der "Ladung" ist entscheidend: Es sollte ordentlich nass sein, dass es gut gleitet, aber muss auch kontrollierbar sein, sollte also nicht überall hin tropfen. Im Idealfall kannst du den Flüssigkeitsnachschub über Druck auf den Ball gut kontrollieren. Dann einfach Schlittschuhlaufen, eine Bahn hin, eine leicht überlappende Bahn zurück. Mit der Zeit baut sich da schön was auf. Wichtig: Ich nehme jedes mal nen neuen Ballen, sonst gibt das keinen guten Fluss und Streifen sind vorprogrammiert. Noch wichtiger: Gut Zeit zum Trocknen geben; wenn du das Zeug neu bestreichen willst, wenn es noch zäh ist, wird dat nix.

Antworten

Zurück zu „Tutorials“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast