Autumn Nr.31 "Smokey"

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Autumn Nr.31 "Smokey"

#1

Beitrag von Gerhard » 04.06.2020, 14:01

Tja also es ging schnell mit den Fotos. Die Gitarre aus diesem Bauthread: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=64&t=8921 ist fertig!
Räuchereiche, Fichte, Erle, Goldregen, 2k PU, Tungöl, Gotoh 510 und Elixir.
Bilder wie immer: MakeArt Studio.
schoepp_oak_makeart_web_001.jpg
schoepp_oak_makeart_web_002.jpg
schoepp_oak_makeart_web_004.jpg
schoepp_oak_makeart_web_005.jpg
schoepp_oak_makeart_web_006.jpg
schoepp_oak_makeart_web_007.jpg
schoepp_oak_makeart_web_008.jpg
schoepp_oak_makeart_web_009.jpg
schoepp_oak_makeart_web_010.jpg

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1770
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#2

Beitrag von Drifter » 04.06.2020, 14:25

So ein Traumstück! War klar, dass das schnell über den Ladentisch gehen wird. Meisterhaft!

Lg

Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drifter für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2097
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#3

Beitrag von Rallinger » 04.06.2020, 14:27

Oha. Eine sehr, sehr schöne Gitarre. Recht viel mehr gibt's da nicht zu sagen.

In der reinen Frontansicht wären mir die Kontraste zwischen den Hölzern zu wenig ausgeprägt. Aber in Kombi mit der Räuchereiche kommt das genau richtig. Trifft meinen Geschmack. Und extrem saubere Arbeit. Aber das kennt man ja von dir ... (clap3)

Wie kommt die Räuchereiche vom Ton her?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rallinger für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1193
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#4

Beitrag von micha70 » 04.06.2020, 14:36

Hallo!

Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Deine Autumns sind einfach Autumnberaubend (clap3)

Ich find bei so einem edlen Instrument (normalerweise sag ich ja „Teil“ oder „Gerät“ dazu aber das ziemt sich hier nicht) nur ein wenig schade, dass der Zettel so arg... „Understatement“ ist.

LG
Micha

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5645
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#5

Beitrag von Simon » 04.06.2020, 14:59

(clap3) sehr elegante helle Vorderseite, gefällt mir wahnsinnig gut! und mich würd auch interessieren, wie die Eiche klingt :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#6

Beitrag von Gerhard » 04.06.2020, 15:07

micha70 hat geschrieben:
04.06.2020, 14:36
Ich find bei so einem edlen Instrument (normalerweise sag ich ja „Teil“ oder „Gerät“ dazu aber das ziemt sich hier nicht) nur ein wenig schade, dass der Zettel so arg... „Understatement“ ist.
Du meinst meinen liebevoll gestalteten, von Meisterhand mit edelster chinesischer Tusche geschriebenen Urhebernachweis aus feinstem Büttenpapier?

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1193
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#7

Beitrag von micha70 » 04.06.2020, 15:36

Gerhard hat geschrieben:
04.06.2020, 15:07
micha70 hat geschrieben:
04.06.2020, 14:36
Ich find bei so einem edlen Instrument (normalerweise sag ich ja „Teil“ oder „Gerät“ dazu aber das ziemt sich hier nicht) nur ein wenig schade, dass der Zettel so arg... „Understatement“ ist.
Du meinst meinen liebevoll gestalteten, von Meisterhand mit edelster chinesischer Tusche geschriebenen Urhebernachweis aus feinstem Büttenpapier?
Genau den aber da siehst Du mal wieder was für ein Banause ich doch bin, dass ich das nicht gleich erkannt habe.

Ich mag Understatement sehr. Nur hier, nun ja, so ein wenig Angeberei darf meiner Meinung nach schon dabei sein.

LG
Micha

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#8

Beitrag von Gerhard » 04.06.2020, 15:38

micha70 hat geschrieben:
04.06.2020, 15:36
Gerhard hat geschrieben:
04.06.2020, 15:07

Du meinst meinen liebevoll gestalteten, von Meisterhand mit edelster chinesischer Tusche geschriebenen Urhebernachweis aus feinstem Büttenpapier?
Genau den aber da siehst Du mal wieder was für ein Banause ich doch bin, dass ich das nicht gleich erkannt habe.

Ich mag Understatement sehr. Nur hier, nun ja, so ein wenig Angeberei darf meiner Meinung nach schon dabei sein.
Ich kann ja das nächste mal ein paar Rufezeichen draufmalen, so als Statement ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gerhard für den Beitrag (Insgesamt 3):
Simonhattathoto

Benutzeravatar
Janis
Halsbauer
Beiträge: 358
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#9

Beitrag von Janis » 04.06.2020, 16:09

Eine Augenweide! :shock: Tolle Gitarre!!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
Gerhard
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#10

Beitrag von Gerhard » 04.06.2020, 16:29

Zum Klang: der Besitzer empfindet sie vor allem leise gespielt als außergewöhnlich gut klingend. Meine persönliche Einschätzung: Es klingt nach Gitarre.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gerhard für den Beitrag:
Poldi

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1770
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#11

Beitrag von Drifter » 04.06.2020, 16:33

Gerhard hat geschrieben:
04.06.2020, 16:29
Zum Klang: der Besitzer empfindet sie vor allem leise gespielt als außergewöhnlich gut klingend. Meine persönliche Einschätzung: Es klingt nach Gitarre.
Understatement pur. Gerhard, an Dir ist ein Brite verloren gegangen! :D

LG

Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drifter für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3385
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#12

Beitrag von hatta » 04.06.2020, 17:17

Einfach nur edel, genau mein Ding (clap3)
Ich wiederhole mich... aber deine Gitarren sind einfach hammer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hatta für den Beitrag:
Gerhard
Gruß
Harald

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 2664
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#13

Beitrag von thoto » 04.06.2020, 17:59

Mal wieder nicht von dieser Welt!
Ich finde die Kopfplatte mit dem gestockten Holz traumhaft! (clap3) (clap3) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoto für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1115
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 319 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#14

Beitrag von Sven » 04.06.2020, 21:46

Wunderschön! Vermittelt ein behagliches Gefühl beim Betrachten.
Du kannst dem Besitzer nicht vielleicht noch eine Audiodatei aus Rippen leiern? Ich würde sie gerne mal hören.

Und ich muss nochmal darauf herumreiten, dass ich es toll finde, dass du die Poren der Räuchereiche nicht verziert hast...
;-)

Sven
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sven für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
pfromg
Ober-Fräser
Beiträge: 693
Registriert: 04.05.2010, 15:53
Wohnort: Gossau CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#15

Beitrag von pfromg » 04.06.2020, 22:59

Hey Gerhard

Einfach nur der "Wahnsinn"! Die ist wunderschön.

Gruss
Päddy
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pfromg für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7879
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 578 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#16

Beitrag von Poldi » 05.06.2020, 05:52

thoto hat geschrieben:
04.06.2020, 17:59
Mal wieder nicht von dieser Welt!
Ich finde die Kopfplatte mit dem gestockten Holz traumhaft! (clap3) (clap3) (clap3)
Dito. So stell ich mir meine Traumgitarre vor (dance a) (clap3) (clap3) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#17

Beitrag von Gerhard » 05.06.2020, 10:15

Drifter hat geschrieben:
04.06.2020, 16:33
Gerhard hat geschrieben:
04.06.2020, 16:29
Zum Klang: der Besitzer empfindet sie vor allem leise gespielt als außergewöhnlich gut klingend. Meine persönliche Einschätzung: Es klingt nach Gitarre.
Understatement pur. Gerhard, an Dir ist ein Brite verloren gegangen! :D
Ja also ok, ich muss sagen, ich hatte die Gitarre zu kurz um wirklich etwas beurteilen zu können. Da entwickelt sich in den ersten Tagen einfach noch zu viel. Was mir aber stark aufgefallen ist, dass sie auffällig anders klingt als meine Gitarren normalerweise klingen. Das kann am Holz liegen, muss aber nicht. Ich hab auch andere Details geändert, teils an der Deckenbeleistung, teils an der Bodenbeleistung. Vielleicht liegts aber auch einfach am Tungöl, das ich statt dem Hartwachsöl verwendet habe :D

MarkusG
Neues Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 05.06.2018, 22:55
Wohnort: westl. von München
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#18

Beitrag von MarkusG » 01.07.2020, 10:54

Drifter hat geschrieben:
04.06.2020, 16:33
Understatement pur. Gerhard, an Dir ist ein Brite verloren gegangen! :D
Wieso, hat er Corona?

Die Gitarre gefällt mir sehr gut. Ich mag Gitarren aus heimischen Hölzern.
Das Highlight für mich ist der Armrest am Korpus.

Gruss

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MarkusG für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1683
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#19

Beitrag von jhg » 01.07.2020, 12:11

Gerhard hat geschrieben:
05.06.2020, 10:15
Ja also ok, ich muss sagen, ich hatte die Gitarre zu kurz um wirklich etwas beurteilen zu können. Da entwickelt sich in den ersten Tagen einfach noch zu viel. Was mir aber stark aufgefallen ist, dass sie auffällig anders klingt als meine Gitarren normalerweise klingen. Das kann am Holz liegen, muss aber nicht. Ich hab auch andere Details geändert, teils an der Deckenbeleistung, teils an der Bodenbeleistung. Vielleicht liegts aber auch einfach am Tungöl, das ich statt dem Hartwachsöl verwendet habe :D
Das beruhigt mich ja, dass auch du nicht immer genau erklären kannst, warum ein Instrument anders klingt. Ich finde es gibt bei Akustikgitarren so viele Parameter, die man bewusst oder unbewusst beim Bau verändert so dass das Endergebnis immer eine kleine "Wundertüte" ist.

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#20

Beitrag von Gerhard » 01.07.2020, 14:26

jhg hat geschrieben:
01.07.2020, 12:11
Gerhard hat geschrieben:
05.06.2020, 10:15
Ja also ok, ich muss sagen, ich hatte die Gitarre zu kurz um wirklich etwas beurteilen zu können. Da entwickelt sich in den ersten Tagen einfach noch zu viel. Was mir aber stark aufgefallen ist, dass sie auffällig anders klingt als meine Gitarren normalerweise klingen. Das kann am Holz liegen, muss aber nicht. Ich hab auch andere Details geändert, teils an der Deckenbeleistung, teils an der Bodenbeleistung. Vielleicht liegts aber auch einfach am Tungöl, das ich statt dem Hartwachsöl verwendet habe :D
Das beruhigt mich ja, dass auch du nicht immer genau erklären kannst, warum ein Instrument anders klingt. Ich finde es gibt bei Akustikgitarren so viele Parameter, die man bewusst oder unbewusst beim Bau verändert so dass das Endergebnis immer eine kleine "Wundertüte" ist.
Ich hoffe, dass ich ab ca. 100 Gitarren so ungefähr weiß, was ich da eigentlich tue. Bis jetzt klingen eigentlich alle meine Gitarren gut, aber manche klingen mega. Reproduzieren kann ich ein Ergebnis aber nie, da müsste das Material sehr viel konstanter sein als ich es zur Zeit verwende. Macht nichts, momentan macht mir das experimentieren Spass.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gerhard für den Beitrag:
jhg

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1115
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 319 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#21

Beitrag von Sven » 01.07.2020, 14:29

Gerhard hat geschrieben:
01.07.2020, 14:26
Ich hoffe, dass ich ab ca. 100 Gitarren so ungefähr weiß, was ich da eigentlich tue.
[...]
Aber ist es dann nicht langweilig?
;-)

Sven

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#22

Beitrag von Gerhard » 01.07.2020, 14:32

Sven hat geschrieben:
01.07.2020, 14:29

Aber ist es dann nicht langweilig?
;-)
Bestimmt! Dann muss ich eben anfangen bei Streichinstrumenten herauszufinden, was den Klang ausmacht.

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 681
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#23

Beitrag von glambfmbasdler » 01.07.2020, 15:11

(clap3) (clap3)
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Fertig: Obstler-Slide Jumbo
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2598
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#24

Beitrag von penfield » 01.07.2020, 15:15

Sehr edel! (clap3) (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1683
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autumn Nr.31 "Smokey"

#25

Beitrag von jhg » 01.07.2020, 17:48

Gerhard hat geschrieben:
01.07.2020, 14:26
Ich hoffe, dass ich ab ca. 100 Gitarren so ungefähr weiß, was ich da eigentlich tue. Bis jetzt klingen eigentlich alle meine Gitarren gut, aber manche klingen mega. Reproduzieren kann ich ein Ergebnis aber nie, da müsste das Material sehr viel konstanter sein als ich es zur Zeit verwende. Macht nichts, momentan macht mir das experimentieren Spass.
Ganz meine Meinung - ich glaube, wir verstehen uns :D Ich sag den Leuten immer: es ist ein bisschen so wie mit der Alchemie im Mittelalter, die Leute haben irgendwas zusammengeschüttet und sich über das Ergebnis gefreut! :lol: :lol:
Natürlich versteht man mit jedem Instrument ein wenig besser, was da passiert, aber ich glaube es ist auch gut, wenn es so ein bisschen Geheimnis bleibt. Hab mal gehört, das Stradivari ein paar sehr gute Geigen gebaut hat und andere, die auch nicht so toll waren.

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste