Wes

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
thoro
Holzkäufer
Beiträge: 135
Registriert: 29.08.2014, 11:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Wes

#1

Beitrag von thoro » 15.09.2019, 14:50

Hallo,

zweieinhalb Jahre ist es her, seit ich meine letzte E-Gitarre fertiggestellt habe. Seitdem habe ich hauptsächlich Gitarre gespielt und vor ein paar Monaten noch eine alte, zerschundene Hohner Flying V neu aufgebaut.

Vor einem Jahr hatte ich die Idee, mir eine Semi Hollow zu bauen und ich war schon immer fasziniert von der Form der Yamaha CV820WB, die von 2005 bis 2011 die Signature-Gitarre von Limp Bizkit-Gitarrist Wes Borland war. Meine Gitarre hat andere Hölzer, einen anderen Aufbau und ist viel kleiner. Das obere Horn ist aber geformt wie bei der Yamaha. Das Design ist ziemlich polarisierend und mir ist klar, dass viele Gitarristen es als absolut hässlich empfinden – mich spricht es allerdings sehr an.

Die Decke und das Kopfplattenfurnier habe ich in einem satten Grünton mit Gelbanteilen gebeizt und darauf geachtet, dass nichts in die Seiten eindringt. Dadurch, dass ich per Hand geölt habe, ist das Finish superdünn und alle Höhlungen sind sauber geblieben, sogar die Halstasche. Als aufwendig habe ich das Sägen des Kopfplatten-Inlays aus Perlmutt empfunden, das würde ich beim nächsten Mal wohl lieber CNC-fräsen (lassen?). Die Gitarre klingt toll und lässt sich sehr schön spielen, ich habe sie ja komplett auf meine Angewohnheiten zugeschnitten. Auf Tone-Regler habe ich verzichtet und mir CTS 500K Ohm Gentle Pots bestellt, die eine etwas weichere Regelkurve haben.

Ich mag mittlwerweile kaum noch gekaufte Gitarren spielen. Bei Interesse kann ich gerne noch einen Bauthread nachreichen, ich habe während der gemütlichen Bauphase einige Fotos gemacht. Jetzt werde ich allerdings erstmal eine Runde auf der Gitarre spielen – bin seit einigen Monaten in einer Prog-Band ("Mihrax") und muss viel üben :-).

Viele Grüße

Thorsten

Hier geht es zum Bauthread.

Daten

Body Mahagoni mit 6mm Decke aus geflammtem Ahorn, insgesamt 45 mm, komplett geölt (Tru-Oil) und auf Glanz poliert, mit offenen Poren.
Hals Mahagoni, fettes Profil, breites Palisander-Griffbrett ohne Radius, leicht geölt (Tru-Oil) und gewachst
Bundierung Edelstahl Jumbo Wagner 9662 2,87 x 2,28 mm, Nullbund (austauschbar ohne Werkzeug)
Mensur 62,865 cm / 24,75"
Mechaniken Schaller M6 Pin small Nickel
Bridge Eigenbau, Messing vernickelt, Messing-Sättel gekauft und vernickelt
Pickups Vintage Output, Alnico 2, Zebra, Neck-Humbucker gedreht
Elektrik 2 Volume Pots 500KOhm log "CTS Gentle Pot", keine Tone-Regelung
Wes Instagram 10a.jpg
Wes Instagram 10b.jpg
Wes Instagram 10c.jpg
Wes Instagram 10d.jpg
Wes Instagram 10e.jpg

Hier noch ein Rendering aus der Entwurfs-Phase, ich habe es wie immer mit der 3D-Software "Blender" erstellt.
Wes Instagram 01a_neu.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoro für den Beitrag:
Reverend Sykes

Benutzeravatar
100WChris
Ober-Fräser
Beiträge: 558
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Wes

#2

Beitrag von 100WChris » 15.09.2019, 14:59

Hammergeile Gitarre! Genau mein Ding :))
Form, Farbe, etc… einfach nur schön.
Gruß
Chris
beste Grüße
Chris

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7932
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal

Re: Wes

#3

Beitrag von Poldi » 15.09.2019, 15:04

Super. Echt klasse das Teil.
Das Grün kommt richtig gut rüber.

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 2664
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Wes

#4

Beitrag von thoto » 15.09.2019, 15:13

Hey, eine sehr schöne Gitarre hast du da. Das Grün begeistert mich ebenfalls. (clap3)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5699
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: Wes

#5

Beitrag von Simon » 15.09.2019, 16:25

(clap3)

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 774
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wes

#6

Beitrag von Reverend Sykes » 15.09.2019, 17:20

Die schönste (semi-)Hollowbody-E-Gitarre mit der (hier kann ich's ja schreiben) schönsten Farbe für eine Gitarre und dank Dir jetzt auch mit einer schönen Kopfplatte. Die steht auch auf meiner ToDo-Liste. Ich danke Dir von Herzen, daß Du sie hier vorstellst. Damit hast Du mir den Sonntag versüßt.
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5037
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wes

#7

Beitrag von Haddock » 15.09.2019, 17:43

Hallo Thorsten,

eine wundevolle Gitarre hast Du da gebaut! Bravo! (clap3)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2312
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Re: Wes

#8

Beitrag von Yaman » 15.09.2019, 18:16

thoro hat geschrieben:
15.09.2019, 14:50
Bridge Eigenbau, Messing vernickelt, Messing-Sättel gekauft und vernickelt
Wie hast du das Messing vernickelt? Das Grün gefällt mir sehr gut!

Benutzeravatar
thonk
Bodyshaper
Beiträge: 278
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Wes

#9

Beitrag von thonk » 15.09.2019, 20:40

Sehr geil!
Kleiner Baubericht wäre sehr willkommen.
Details zur Brücke würden mich interessieren.

Benutzeravatar
thoro
Holzkäufer
Beiträge: 135
Registriert: 29.08.2014, 11:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wes

#10

Beitrag von thoro » 15.09.2019, 22:11

Herzlichen Dank!

Ich baue ja im Vergleich zu vielen Mitgliedern hier nur selten und freue mich, dass sie euch auch gefällt. Das schöne Grün nenne ich "Blood Of Emeralds".

@Yaman Bisher habe ich das Messing galvanisch vernickelt und mir den Elektrolyten selber hergestellt. Aber auch bei der letzten Gitarre war diese Methode bei der großen Bodenplatte problematisch. Außerdem kommt auf diese Art kein Nickel in die Vertiefungen. Als ich damit diesmal wieder an die Grenzen gestoßen bin, habe ich mich für ein chemisches Verfahren entschieden, bei dem man zuerst mit Palladium und dann mit Nickel beschichtet. Das geht wirklich viel leichter und das Ergebnis sieht besser aus. Gekauft habe ich es bei "Dr. Galva".

@thonk Dann muss ich wohl ran :-). Sobald ich Zeit dazu finde, schreibe ich einen kurzen Bauthread. Ich habe diesmal nur die Bodenplatte der Brücke aus einem Stück Messing gefräst. Dazu benutze ich einen einfachen, kleinen Bohrständer mit Kreuztisch von Proxxon. Das geht überraschend gut. Die Saitenreiter habe ich beim letzten Mal auch so gefräst, sie haben mir aber nicht so gut gefallen und ich habe sie inzwischen durch bestellte Messing-Saitenreiter ersetzt, die ich vernickelt habe ("MagiDeal 6 × Saitenreiter Messing"). So habe ich meinen gewünschten Saitenabstand und diese einfache Konstruktion hat wirklich beeindruckendes Sustain.
Wes Instagram 05a.jpg
Wes Instagram 05b.jpg

Benutzeravatar
ihminen
Halsbauer
Beiträge: 316
Registriert: 19.11.2015, 22:35
Wohnort: Gerlingen
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Wes

#11

Beitrag von ihminen » 17.09.2019, 09:40

Sehr schönes Instrument! Durch die kurze Kopfplatte (EVH Wolfgang lässt grüßen) ist sie, nehme ich mal an, auch eher klein und handlich zu spielen. Einziger kleiner Kritikpunkt: Ich hätte den Hals-Korpus-Übergang ggf. weniger kantig/klobig gestaltet. Nichtsdestotrotz ein tolles Teil!

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 774
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wes

#12

Beitrag von Reverend Sykes » 17.09.2019, 18:56

Was mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen ist: Was issen des fürn Schalter? :shock: Wo kriegt eins sowas her? Und die passenden Potiknöpfe?
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
thoro
Holzkäufer
Beiträge: 135
Registriert: 29.08.2014, 11:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wes

#13

Beitrag von thoro » 18.09.2019, 09:26

@ihminen Danke. Ja, ich bin ja ein Music Man EVH & Wolfgang-Fan und stehe auf handliche Gitarren. Sie passt auch in einen Peavey Wolfgang-Koffer und es ist dann durch die kürzere Mensur im Kopfbereich sogar noch Platz für den Gurt :D. Den Hals/Korpus-Übergang habe ich bisher immer abgeflacht, habe aber gemerkt, dass ich das nicht nutze und auch so sehr gut zurechtkomme. Deshalb habe ich es bei dieser Gitarre anders gemacht und das Holz an dieser Stelle erhalten. Kann aber gut verstehen, wenn man da auf Komfort setzt.

@bussela Ich habe bei meiner letzten Gitarre für die Humbucker transparente Spulenträger besorgt und wollte das auch für die Potiknöpfe und den Schalter. Die Potiknöpfe habe ich auf eBay gefunden ("knöpfe guitar clear") und für den Schalter habe ich einfach ein Stück Acrylstange abgesägt, ein passendes Gewinde reingeschnitten, diesen Stumpen dann auf einer abgesägten Schraube mit dem passenden Gewinde in den Bohrständer gespannt und die nun rotierende Acrylstange mit einer Feile geformt. Anschließend mit Sandpapier fein geschliffen und rotierend poliert. Dauert keine 5 Minuten und passt super zu den klaren Poti-Knöpfen. Habe bei der Gitarre mit den transparenten Spulen noch Kupferfolie in die Knöpfe und die Schalterspitze eingelegt, damit es optisch passt.
Ojo_52_Ojo_2018.jpg

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste