Sting Ray

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5191
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Sting Ray

#1

Beitrag von Simon » 13.09.2019, 18:25

Liebes Forum, ich würde euch gerne meine #27, meinen dritten Bass vorstellen. Unser Bassist war auf der Suche nach einem Ersatz für seinen Preci, und wollte einen Sting Ray!

Facts:
Body: Europäische Nuss, 1pc
Hals: Riegelahorn
Griffbrett: Ziricote
Hardware: Hipshot
Tonabnehmer: Häussel MM
Finish: Body Stewmac Black Dye, True Oil
Hals: True Oil

Hat wirklich wieder einmal Spaß gemacht, und so ein Sting Ray ist wirklich schnell gebaut. Ich habe dieses Mal die Stunden mit geschrieben, und komme alles zusammen auf genau 20h :)

Kritiken wir immer sehr erwünscht, ich will besser werden :)
Dateianhänge

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2326
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sting Ray

#2

Beitrag von thoto » 13.09.2019, 19:01

Wirklich nur 20h? :shock:

Klasse! Der sieht echt super aus! (clap3)

Hattest du bereits Schablonen?

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2326
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sting Ray

#3

Beitrag von thoto » 13.09.2019, 19:04

Ach so...Kritik...es gibt keinen Bauthread! Geht ja gar nicht! ;)

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1090
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Sting Ray

#4

Beitrag von hansg » 13.09.2019, 19:16

Da gibts eigentlich gar nichts zu kritisieren. (clap3)
Ausser dass zu wenig Potis verbaut sind. :D

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 411
Registriert: 18.01.2013, 16:08
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sting Ray

#5

Beitrag von Trisman » 13.09.2019, 19:56

Schöne saubere Arbeit, vor allem wenn man die rasante Bauzeit noch hinzuzieht!
Meine einzige Kritik wäre, dass ich den Farbunterschied zwischen Pickup und Schlagbrett zu klein finde. Entweder sollten sich die Farben mehr unterscheiden, oder komplett gleich sein. Aber das ist natürlich nur mein Geschmack. Wenn es eurem Bassisten gefällt, dann hast du ja alles richtig gemacht.

Benutzeravatar
Zupfdi
Holzkäufer
Beiträge: 192
Registriert: 19.03.2018, 12:59
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sting Ray

#6

Beitrag von Zupfdi » 13.09.2019, 20:05

Bor was ist denn das für ein Griffbrett ?!?! Da braucht man ja schon einen Waffenschein für so scharf ist das Teil...
Ist das aus zwei Hölzern oder ist das wirklich aus einem Holz?
lg Felix
Nr. 1: Laissez-faire Brüllaffe

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3055
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Sting Ray

#7

Beitrag von hatta » 13.09.2019, 22:16

Zupfdi hat geschrieben:
13.09.2019, 20:05
Bor was ist denn das für ein Griffbrett ?!?! Da braucht man ja schon einen Waffenschein für so scharf ist das Teil...
Ist das aus zwei Hölzern oder ist das wirklich aus einem Holz?
Ich denke mal das Griffbrett ist aus meinem Lieblingsholz schlechthin... aus Ziricote mit Splint.
Für mich eines bzw wenn nicht überhaupt das schönste Holz in meinen Augen (thumb)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5673
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Sting Ray

#8

Beitrag von bea » 13.09.2019, 23:02

Sehr hübsch.
Vermutlich ist er passiv? Ohne Schalter parallel/single/seriell?

Ansonsten zeigt das doch vor allem, dass Leo F seine Produkte auf wenig Produktionsaufwand hin konstruiert hatte. Egal, ober der PU jetzt dicker oder dünner oder näher oder weiter weg vom Steg ist.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10701
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal

Re: Sting Ray

#9

Beitrag von capricky » 14.09.2019, 12:14

Ein kleines Volumepoti und ein großes E-Fach...? Ich ahne es, da ist eine Aktivelektronik mit Fernbedienung (Bluetooth?) drin!!! 8)
Schöner Bass!

capricky

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sting Ray

#10

Beitrag von Gerhard » 14.09.2019, 12:27

Wunderschön!

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7325
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Sting Ray

#11

Beitrag von Poldi » 14.09.2019, 12:57

Tolle saubere Arbeit. Klasse gemacht Simon.

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1469
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Sting Ray

#12

Beitrag von DoppelM » 14.09.2019, 21:33

Sehr schön! Das schwarze finish fund ich geil, ist das Stew Mac zeug ne Beize oder was ist das?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 874
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Sting Ray

#13

Beitrag von ugrosche » 14.09.2019, 22:05

Fällt mir jetzt erst auf:
Worauf liegt der Bass denn da? :o
Wenn Du das olle Brennholz nicht mehr brauchst: Ich würde es kostenlos entsorgen ... (whistle)
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1339
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Sting Ray

#14

Beitrag von Drifter » 14.09.2019, 22:28

ugrosche hat geschrieben:
14.09.2019, 22:05
Fällt mir jetzt erst auf:
Worauf liegt der Bass denn da? :o
Wenn Du das olle Brennholz nicht mehr brauchst: Ich würde es kostenlos entsorgen ... (whistle)
Das hab ich mich auch schon gefragt. Winter wirds, ich bräuchte Brennholz! :D

Ernsthaft: gefällt mir von der Farbkombination nicht, aber das ist ja eine "Kundenbestellung", und damit vollkommen klar. Rein handwerklich scheint das Teil top zu sein. Aber auch für mich stellt sich die Frage: was ist da an Elektrik/Elektronik verbaut? Und der Poti, ist der für Volume oder Tone?

lG

Norbert

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4796
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sting Ray

#15

Beitrag von Haddock » 15.09.2019, 06:31

Hallo Simon,

Sehr schöner Bass, bravo!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1614
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Sting Ray

#16

Beitrag von wasduwolle » 15.09.2019, 13:39

Ja, geiler Bass, und geiles Holzlager, Simon.

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1639
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Sting Ray

#17

Beitrag von DoubleC » 15.09.2019, 15:32

Aloha Felt-Head

Ja, flott, flott........... in jederlei Hinsicht, aber irgendwie komme ich angesichts dieser schwarz gefärbten* Nuss etwas ins Grübeln (think).
Ist nicht auch so ein Euro-Nüsschen (Wal-Nuss, I presume..........oder Haselnuss......) schön dunkel, wenn anständig geölt? Man sieht jetzt so gar nix mehr vom Holze?

* Hast du dieses Zeux von StewMac benutzt, was dazu da ist, Palisander und ähnliche Griffbretter auf Ebenholz zu trimmen? (Fiebing's Oil Dye) .......... das dürfte als Lederfarbe letztendlich einer toxicologisch weniger bedenklichen Spiritusbeize entsprechen.........

Ich will auch mal wieder........mir entgleitet das ganze Gebastel momentan (seit 5 Jahren :( :( )

Gruss


2C

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5191
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Sting Ray

#18

Beitrag von Simon » 15.09.2019, 16:22

Hey; danke euch allen für das tolle Feedback! :D
Freut mich das er dem Großteil gefällt, und naja, Farben (sollte man Schwarz da dazu zählen) sind immer subjektiv ob es einem gefällt :)
thoto hat geschrieben:
13.09.2019, 19:01
Hattest du bereits Schablonen?
Ja, ich kaufe mir inzwischen für alle gängigen Modelle Schablonen, wenn ich eine 1:1 Kopie bauen will. Erspart mir den Teil, den ich nicht sonderlich gerne mag (Schablonen bauen ;) )
thoto hat geschrieben:
13.09.2019, 19:04
Ach so...Kritik...es gibt keinen Bauthread! Geht ja gar nicht! ;)
Nächstes Mal wieder, versprochen; ich hatte einfach keine Zeit es zu dokumentieren. Wobei der Bau auch eher unspektakulär war :D
hansg hat geschrieben:
13.09.2019, 19:16
Ausser dass zu wenig Potis verbaut sind. :D
capricky hat geschrieben:
14.09.2019, 12:14
Ein kleines Volumepoti und ein großes E-Fach...? Ich ahne es, da ist eine Aktivelektronik mit Fernbedienung (Bluetooth?) drin!!! 8)
Schöner Bass!

capricky
Eigentlich war geplant eine Standard Music Man Stingray Schaltung zu verbauen, und so habe ich gefräst; aber dann hat es sich der liebe Bassiet anders überlegt, und das E-Fach war schon da.... :)
bea hat geschrieben:
13.09.2019, 23:02
Vermutlich ist er passiv? Ohne Schalter parallel/single/seriell?
Genau; im Moment nur ein Volumepoti; aber ein parallel/single/seriell Switch wäre eine gute Idee, ich werde es mal vorschlagen (clap3)
Platz gibts im E-Fach noch genug ;)
(so schön wie das vom Urs sind meine leider nie, ich bin aber ganz happy damit :D )
Zupfdi hat geschrieben:
13.09.2019, 20:05
Bor was ist denn das für ein Griffbrett ?!?! Da braucht man ja schon einen Waffenschein für so scharf ist das Teil...
Ist das aus zwei Hölzern oder ist das wirklich aus einem Holz?
@hatta hats richtig erkannt: ist Ziricote mit Splint
DoppelM hat geschrieben:
14.09.2019, 21:33
Sehr schön! Das schwarze finish fund ich geil, ist das Stew Mac zeug ne Beize oder was ist das?
Dieses Fläschchen habe ich verwendet; ist ein Konzentrat, das ich mit Isopropanol auf die richtige Konzentration verdünnt habe. Bezogen hab ich es aber über Madinter
ugrosche hat geschrieben:
14.09.2019, 22:05
Worauf liegt der Bass denn da? :o
Wenn Du das olle Brennholz nicht mehr brauchst: Ich würde es kostenlos entsorgen ... (whistle)
Ich habe für ca 7 Jahren einen Ahornstamm bei mir im Garten liegen lassen, und diesen dann heuer im Frühjahr aufgesägt. Es war mein erster Versuch selber Spalted Maple zu züchten ;)
Scheint ganz gut funktioniert zu haben; wenn alles klappt habe ich genug Topsets für ein Leben lang (obwohl ich ja immer so über die Verarbeitung schimpfe.... (think) )
Drifter hat geschrieben:
14.09.2019, 22:28
Aber auch für mich stellt sich die Frage: was ist da an Elektrik/Elektronik verbaut? Und der Poti, ist der für Volume oder Tone?
Siehe oben das Bild vom Elektronikfach; ist bisher nur ein Volumepoti
DoubleC hat geschrieben:
15.09.2019, 15:32
...aber irgendwie komme ich angesichts dieser schwarz gefärbten* Nuss etwas ins Grübeln (think).
Ist nicht auch so ein Euro-Nüsschen (Wal-Nuss, I presume..........oder Haselnuss......) schön dunkel, wenn anständig geölt? Man sieht jetzt so gar nix mehr vom Holze?

* Hast du dieses Zeux von StewMac benutzt, was dazu da ist, Palisander und ähnliche Griffbretter auf Ebenholz zu trimmen? (Fiebing's Oil Dye) .......... das dürfte als Lederfarbe letztendlich einer toxicologisch weniger bedenklichen Spiritusbeize entsprechen.........
Wegen Dye: ich hatte noch keine Zeit mich einzulesen was es genau ist; ich habe es auf instagram von Alpherinstruments empfohlen bekommen, der hatte das gleiche Finish an einem Bass angewendet, und ich wollte es unbedingt nachmachen;

Wegen Nuss: es war ein mittelmäßig schönes Stück, mit wenig dunklem Kern. Für ne Holzoptik wäre es mir zu wenig spektakulär, und so war es optimal um das Finish zu versuchen. Ich habe einige Holzarten mit der Farbe getestet, am schönsten hat es auf Nuss gewirkt, aber ich häng mal ein Bild vom Bass in Rohzustand an

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5191
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Sting Ray

#19

Beitrag von Simon » 15.09.2019, 16:24

Trisman hat geschrieben:
13.09.2019, 19:56
Meine einzige Kritik wäre, dass ich den Farbunterschied zwischen Pickup und Schlagbrett zu klein finde. Entweder sollten sich die Farben mehr unterscheiden, oder komplett gleich sein. Aber das ist natürlich nur mein Geschmack. Wenn es eurem Bassisten gefällt, dann hast du ja alles richtig gemacht.
Da bin ich komplett bei dir; ich habe aber aus meinem Arsenal von 6 verschiedenen Creme Pickguard Rohlingen das gewählt, das am ehesten der Farbe des Tonabnehmers entsprochen hat; leider ist es immer noch nicht optimal. Sollte ich mal an genau den Farbton kommen wird das Schlagbrett noch getauscht :)

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1639
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Sting Ray

#20

Beitrag von DoubleC » 15.09.2019, 19:46

Hast recht, das Nüsschen ist etwas kontrastarm.

Aber warum dann nicht ohne Pickguard und mit schwarzer PU-Kappe? Dann sähe er hammerhart aus.................oder durchsichtiges Pickguard. Zumal du ja auch eine etwas wuchtigere Bridge verbaut hast, als beim Original?

Es gab auch mal LesPauls (70ies) in schwarz mit cremiger Elektronik ......... Ich muss bei der Combi immer an Bukkake-Party auf schwarzem Lacklatexlaken denken..........
Aber wer bin ich, dass ich hir 'rummäkele wie Ernie über Bert's Lieblingszahl.........
https://www.youtube.com/watch?v=gDImkKiYR5E

Grüsse


Tuhßieh

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1650
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sting Ray

#21

Beitrag von zappl » 15.09.2019, 22:57

Wunderbar! Tolles Arbeitsgerät in eleganter Optik. (clap3)

Wie kann man nur einen 1pc Nuss-Body so zukleistern, dachte ich im ersten Moment. Aber das war die richtige Entscheidung. Sorgt für eine aufgeräumte Optik und was bleibt ist die Oberflächenstruktur der Nuss - Klasse!

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5191
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Sting Ray

#22

Beitrag von Simon » 16.09.2019, 09:33

DoubleC hat geschrieben:
15.09.2019, 19:46
Aber warum dann nicht ohne Pickguard und mit schwarzer PU-Kappe? Dann sähe er hammerhart aus.................oder durchsichtiges Pickguard. Zumal du ja auch eine etwas wuchtigere Bridge verbaut hast, als beim Original?
Ja, ganz schwarz wäre auch schick gewesen, aber er wollte den Kontrast....

Zur Brücke: ist eine Hipshot 4 String B Bridge; meine Libelingsbrücke für Bässe....

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5101
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Sting Ray

#23

Beitrag von 12stringbassman » 16.09.2019, 14:00

Saugeiler Bass! Kurz und schmerzlos gebaut, sehr gut!!! (clap3) (clap3)


Allerdings ohne Aktiv-Elektronik ist so ein Stingray meiner Meinung nach nicht ganz komplett. Kommt aus dem PU ohne Elektronik genug Dampf raus?

Grüße
vom Hias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5191
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Sting Ray

#24

Beitrag von Simon » 16.09.2019, 14:58

12stringbassman hat geschrieben:
16.09.2019, 14:00
Allerdings ohne Aktiv-Elektronik ist so ein Stingray meiner Meinung nach nicht ganz komplett. Kommt aus dem PU ohne Elektronik genug Dampf raus?
Live wurde er noch nicht getestet; aber im Proberaum klang es schon mal grandios! Aber ich werde eure Einwände bezüglich Elektronik im Hinterkopf behalten, bzw am Wochenende nochmals mit unserem Bassisten diskutieren; vlt rüsten wir ja was nach! :D

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste