Framebird NR

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1458
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Framebird NR

#1

Beitrag von penfield » 04.08.2018, 12:07

Das Framebirdprojekt kämpfte zuletzt mit Einstellungsschwierigkeiten, die ich inzwischen überwinden konnte.
Es war daher höchste Zeit das Projekt abzuschließen (und nicht etwa, weil Treppenstufen inzwischen Fensterrahmen als Holzquelle abgelöst haben ;) )

Zusammengefasst handelt es sich um eine Firebird NonReverse (wahrscheinlich) aus Mahagoni ((ist das tatsächlich) Mahagoni?), der in Form von Fensterrahmenteilen zu mir kam. Der Hals ist aus demselben Holz, eingeleimt (3,9° Halswinkel) und weist eine 15° geneigte Kopfplatte auf, deren Vorder- und Rückseite mit schwarzem Furnier veredelt wurde. Griffbrett ist aus Ebenholz (von Dictum); zwei Wege Halsstab. Die Hardware ist in Chrom gehalten und besteht aus 6 In Line Mechaniken und einer Wrap-around Brücke. 2 Humbucker sind verbaut, die über Drei Wege Schalter und einem Volumepoti mit Tonepoti (22µF) geregelt werden und an einer Anschlussbuchse mit Chromblende angeschlossen sind. Das Holz ist gebeizt, die Poren gefüllt und mit PU Lack lackiert, anschließen, poliert.

Die Gitarre ist mit 3,8kg eine der schwersten, die ich bisher gebaut habe 8)

Hier wird der Bau des Framebird beschrieben

Ich darf mich bei Gelegenheit für die rege Anteilnahme an diesem Projekt und die moralische und technische Unterstützung von so vielen Menschen aus dem Forum herzlichst bedanken.

Und hier die Fotos:
Traditionell vor der immer noch zugewucherten Basena
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 978
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Framebird NR

#2

Beitrag von Drifter » 04.08.2018, 15:42

Bravo! Gefällt mir unheimlich gut! Wird Zeit, um ein Bier gemeinsam zu trinken!

LG Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6636
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Framebird NR

#3

Beitrag von Poldi » 04.08.2018, 19:07

Ein feines Teil hast du da gebaut. Klasse.

Crott85
Planer
Beiträge: 59
Registriert: 08.01.2018, 16:41
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Framebird NR

#4

Beitrag von Crott85 » 04.08.2018, 19:11

Schön geworden! Viel Spaß und viele Spielstunden damit (dance a)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4450
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal
Kontaktdaten:

Re: Framebird NR

#5

Beitrag von Haddock » 04.08.2018, 19:32

Hallo,

jawoll!!! Sehr schön ist sie geworden, bravo!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1458
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Framebird NR

#6

Beitrag von penfield » 05.08.2018, 10:26

Herzlichen Dank!

Freut mich sehr, dass sie euch gefällt.

Ich hoffe, dem angehenden Besitzer gefällt sie auch.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1130
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Framebird NR

#7

Beitrag von DoppelM » 05.08.2018, 11:06

Jau, wunderbar schlicht!
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Framebird NR

#8

Beitrag von AsturHero » 05.08.2018, 11:49

sehr sehr schön und schlicht geworden..besonders fasziniert mich, das die Front so sauber verleimt ist, bzw. die MAserung so gut ist, das man nix mehr vom Fensterrahemnstückelung sieht!.
Die Rückseite finde ich beseonders hübsch (wahrscheinlich durch die Bierbauchmulde):D
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1896
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Framebird NR

#9

Beitrag von thoto » 05.08.2018, 12:15

Feines Teil! Gratulation!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1356
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Framebird NR

#10

Beitrag von zappl » 05.08.2018, 12:19

Schön geworden, nicht zu überladen und der gestückelte Body fällt wirklich nicht auf. (clap3)

Was mir nicht gefällt ist die "D"-Mechanik und der Fotohintergrund. ;)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1458
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Framebird NR

#11

Beitrag von penfield » 05.08.2018, 17:06

Herzlichen Dank!

Ja, die Bierbauchmulde wird mit jedem Modell etwas ausgeprägter. Muss mal nachforschen woran das liegen könnte... (whistle)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1458
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Framebird NR

#12

Beitrag von penfield » 05.08.2018, 17:08

zappl hat geschrieben:
05.08.2018, 12:19
Schön geworden, nicht zu überladen und der gestückelte Body fällt wirklich nicht auf. (clap3)

Was mir nicht gefällt ist die "D"-Mechanik und der Fotohintergrund. ;)
Danke.

Ich überlege, ob ein Plastikteppich mit Steinmuster als Hintergrund besser geeignet wäre ;)

Und das mit der "D-Mechanik" erinnert mich daran, dass ich endliche eine ordentliche Bohrschablone für InLine Mechaniken machen sollte... vielleicht erinnere ich mich ja beim nächsten Mal rechtzeitig daran...
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1356
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Framebird NR

#13

Beitrag von zappl » 05.08.2018, 17:34

penfield hat geschrieben:
05.08.2018, 17:08
Ich überlege, ob ein Plastikteppich mit Steinmuster als Hintergrund besser geeignet wäre ;)
:D
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste