Um- und Zusammenbauten

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Um- und Zusammenbauten

#1

Beitrag von Electro Dan » 10.05.2018, 11:08

Hallo zusammen,

wegen der netten Aufforderungen hier mal ein paar Bilder meiner letzten Projekte:

1. Squier Vint. Mod. Jazzmaster
Hier habe ich nur den Korpus mit dieser an Danelectro erinnernden Brücke gebraucht gekauft.
Den alten Lack habe ich runtergebrannt - es waren um die 250 Gramm !
Der Hals ist ein lefthand-neck von Allparts.
Über das Anbringen eines (solchen) Decals kann man natürlich streiten - ich mag es einfach!
Lack:
Pelham Blue vom Gitarrenbastler mit entsprechendem Nitro-Klarlack (Weatherchecking).
Zur Farbe hatte ich mich ja bereits kurz geäußert bei der Vorstellung -> "schlumpfblau"
Relic des Lackes war hier ein Muss. Macht mir sogar von allen Arbeiten am meisten Spaß ;-)
Bei der Hardware habe ich mich bislang noch nicht rangetraut!!!
Das Tonepoti hat heute auch einen goldenen Knopf - genau wie das Vol.Poti auf den Bildern.
Pickup: PRS Starla Bridge PU

Interessanterweise sieht man den Metallic-Anteil des Farbtons erst so richtig, wenn man den Lack etwas "zerstört" bzw. an den Kanten abwetzt. Da kommt dann plötzlich Silber zum Vorschein.

Die Aluteile habe ich mit der Laubsäge ausgesägt, ebenso wie das Pickguard.

Der Werdegang in ein paar Bildern:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


2. Jaguar in "see through CAR"
Ganz kurz:
Body von guitarbuild aus Englang, Allparts Neck via Ebay aus Amsterdam
Farbe: House Of Kolor CAR mit basecoat in Gold (mal mit und ohne Blitz fotografiert!)
see through weil ich keinen Füller verwendet habe, sondern den basecoat direkt auf´s Holz
(war ein Versuch und mir gefällt das Ergebnis sehr gut, da die Maserung des Holzes noch etwas durchscheint)
Pickups sind aus Kroatien, Brücke von Staytrem aus GB, Aluteile ausgesägt mit Laubsäge
Wie man sieht, ist mir eine Bohrung am Alu beim Toggle leicht verrutscht.. freihand ist Mist! :-)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

3. Telecaster
Auch ganz kurz:
Body - hmm, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr so genau, woher der stammt. Irgendwo ersteigert...
Hals: Allparts-Stratneck
Pickups: Bridge SC aus Kroatien, Hals HB ist eine PRS Starla
Brücke: T-Tune
Den Body habe ich einem Schreiner-Kollegen auf der Arbeit gegeben, der mir ein leichtes "German Carve" drangefräst hat.
Lack: vom Bastler -> schwarz Nitro + Weatherchecking Klarlack
(Diese Tele klingt für meinen Geschmack wirklich richtig gut!!! Da kann ich den Vintage Halsradius verschmerzen!)
Zwischendrin eine Überlegung bezüglich des Pickguards, die ich dann zum Glück verworfen habe.

Werdegang in Bildern:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gruppenfoto während der Bastelarbeiten:
...die hellblaue JM habe ich auch neu lackiert - es war eine silberne Blacktop mit Humbuckern...
Die Fräsungen für die PUs habe ich mit Stemmeisen erweitern müssen.
Bild

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#2

Beitrag von Electro Dan » 10.05.2018, 11:18

...das Zeug im Tütchen oben ist der alte Lack! Der Body war "senfgelb"

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1558
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#3

Beitrag von wasduwolle » 10.05.2018, 12:39

(clap3) (clap3) (clap3)
Die sehen genial aus, Gratuliere
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1558
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#4

Beitrag von wasduwolle » 10.05.2018, 12:41

(clap3) (clap3) (clap3)
Die sehen genial aus, Gratuliere
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#5

Beitrag von AsturHero » 10.05.2018, 12:42

ganz große Klasse :) vor allem das dezente Relic sieht phänomenal aus ! Und die super schönen Risse im LAck....kannst du das steuern wo und wie er reisst oder ist das Glück/Zufall???

gereliced ist die Schlumpfgitarre klasse anzusehen..wie altes Ami-Auto und das Candy Red ist eh moch irgendwann ein Zukunftsprojekt für mich ;)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#6

Beitrag von Electro Dan » 10.05.2018, 13:59

wasduwolle hat geschrieben:
10.05.2018, 12:41
(clap3) (clap3) (clap3)
Die sehen genial aus, Gratuliere
Grüsse
Wasduwolle
Ohh danke Dir!!

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#7

Beitrag von Electro Dan » 10.05.2018, 14:12

AsturHero hat geschrieben:
10.05.2018, 12:42
ganz große Klasse :) vor allem das dezente Relic sieht phänomenal aus ! Und die super schönen Risse im LAck....kannst du das steuern wo und wie er reisst oder ist das Glück/Zufall???

gereliced ist die Schlumpfgitarre klasse anzusehen..wie altes Ami-Auto und das Candy Red ist eh moch irgendwann ein Zukunftsprojekt für mich ;)
Freut mich sehr, dass sie Dir gefallen!

Die Risse... habe ich leider nicht steuern können.
Da der erste Versuch ja mächtig in die Hose ging (und ich die Schlumpgitarre nochmals komplett vom Lack befreit hatte!) habe ich "einen Schluck" Nitrolack, den ich bei schreinerlacke.de gekauft habe, beigemischt.
Dummerweise bin ich viel zu unstrukturiert, als dass ich mir zumindest eine ungefähre Verteilung der Mengen notiert hätte - leider :(
Somit also Zufall, dass sie so geworden sind!
Aus dem Gedächtnis heraus würde ich sagen, war das sicher nicht mehr als ca. 10 %

Mir gefällt die Rissbildung bei der Schlumpfgitarre am besten, zumal der Lack sehr schön abspringt, wenn er angestoßen wird.
Bei der Jaguar sieht man denke ich ganz gut, dass Eisspray zum Einsatz kam. Es sind viele Risse, aber sie brechen nicht so auf wie bei der JM sondern sind an der Oberfläche leicht erhaben - also fühlbar.

Bei CAR habe ich vor Jahren mal irgend ein anderes Zeug probiert, dass ein Freund besorgt hatte. Das hatte nicht die Tiefe der HOK Produkte! Die finde ich persönlich einfach MEGA!!!
Aktuell habe ich gerade einen Telebody, für den ich "Brandywine" von HOK gekauft habe. Der silberne Basecoat ist schon drauf, der Rest kommt in den nächsten Tagen. Da bin ich sehr gespannt, rechne aber fest damit, dass auch dieser Farbton richtig schön wird.
Ich glaube, mit den HOK Materialien gelingt das immer recht gut.

Übrigens:
bei der schwarzen Tele hält der Lack verhältnismäßig schlecht auf dem carving. Das war recht rauh und ich hatte es mit diesem Aqua-Füller (transparent) vom Bastler bearbeitet. An den Stellen springt der Lack sehr leicht ab, wann man ihn leicht anstößt.
Ob das immer so der Fall ist, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen. Das war das erste Mal, dass ich das Material benutzt habe.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6703
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#8

Beitrag von Poldi » 10.05.2018, 14:16

Wirklich sehr schöne Teile. Dieser dezente Relict-Look gefällt mir auch.

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#9

Beitrag von Electro Dan » 10.05.2018, 14:28

Poldi hat geschrieben:
10.05.2018, 14:16
Wirklich sehr schöne Teile. Dieser dezente Relict-Look gefällt mir auch.
Danke Poldi!
Großflächiger Abtrag von Lack ist nicht so ganz mein Geschmack, zumal das m.E. noch weniger zur glänzenden Hardware passen würde. Gerade Chrom ist ja irre robust. Und vor den Umgang mit Säuren habe ich definitiv noch zu viel Respekt.

Ein Teil des Relic looks bei der schlumpfigen war sogar ein Unfall. Ich war gerade mit der letzten Schicht Klarlack fertig, da ist das verdammte Kordel (an dem ich den Korpus aufgehängt hatte) gerissen und der Korpus auf den Waschbeton gefallen. Spätestens da war mir klar, er bekommt Macken ;-)

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#10

Beitrag von Electro Dan » 10.05.2018, 14:39

Falls es interessiert:
Gute Erfahrungen habe ich bislang mit den Pickups von q-pickups gemacht.
Der Mensch dahinter ist wirklich sehr nett und geht gerne auf Wünsche ein, die man äußert.
Zudem finde ich die Preise sehr human!
Bislang habe ich die Jaguar Pickups und den Tele-Steg-PU dort gekauft. Ein weiterer Tele Pickup ist derzeit auf dem Weg.
Aktuell hat er sehr viele Angebote bei ebay! Einfach mal auf der Seite nachschauen, wen´s interessiert.
Ich selbst bin über ebay auf ihn gestoßen, nachdem mir der DiMarzio Steg-PU, der zuvor in der schwarzen Tele verbaut war, nicht so recht zugesagt hatte.
http://www.qpickups.com

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2762
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#11

Beitrag von hatta » 11.05.2018, 09:08

Wow! Die siehen echt chick aus :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1005
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#12

Beitrag von Drifter » 11.05.2018, 10:13

Das eine oder andere Schätzchen würde mir gefallen....

lG

Norbert

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#13

Beitrag von Titan-Jan » 11.05.2018, 10:16

Sehr coole Gitarren, gefallen mir auch. Schön, wie du jeweils das Relic hingekriegt hast. Und geschmacklich finde ich sie auch toll abgestimmt.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1400
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Um- und Zusammenbauten

#14

Beitrag von zappl » 11.05.2018, 11:15

Der Thread-Titel wird dem Inhalt aber nicht im Entferntesten gerecht. Das sind wirklich tolle Finishs! (clap3)

Bekanntlich geht die Arbeit ja beim Finish erst richtig los, auch wenn die Begrifflichkeit einem immer das Gegenteil vorgaukeln möchte. ;)
Electro Dan hat geschrieben:
10.05.2018, 11:08
Farbe: House Of Kolor CAR mit basecoat in Gold (mal mit und ohne Blitz fotografiert!)
see through weil ich keinen Füller verwendet habe, sondern den basecoat direkt auf´s Holz
(war ein Versuch und mir gefällt das Ergebnis sehr gut, da die Maserung des Holzes noch etwas durchscheint)
Interessehalber: Der goldene Basislack wird also in "see through" geliefert, da er eigentlich die (weiße?) Füllerschicht durchschimmern lassen soll?
Diese Effektlacke wären vielleicht noch was für mein aktuelles Projekt. Die aufgerufenen Preise für die House of Kolor Lacke sind aber recht abschreckend. Oder kennst du eine günstige Bezugsquelle?
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1520
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#15

Beitrag von penfield » 11.05.2018, 11:26

(clap3) Sehr schön!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#16

Beitrag von Electro Dan » 11.05.2018, 12:45

zappl hat geschrieben:
11.05.2018, 11:15
Der Thread-Titel wird dem Inhalt aber nicht im Entferntesten gerecht. Das sind wirklich tolle Finishs! (clap3)

Bekanntlich geht die Arbeit ja beim Finish erst richtig los, auch wenn die Begrifflichkeit einem immer das Gegenteil vorgaukeln möchte. ;)
Electro Dan hat geschrieben:
10.05.2018, 11:08
Farbe: House Of Kolor CAR mit basecoat in Gold (mal mit und ohne Blitz fotografiert!)
see through weil ich keinen Füller verwendet habe, sondern den basecoat direkt auf´s Holz
(war ein Versuch und mir gefällt das Ergebnis sehr gut, da die Maserung des Holzes noch etwas durchscheint)
Interessehalber: Der goldene Basislack wird also in "see through" geliefert, da er eigentlich die (weiße?) Füllerschicht durchschimmern lassen soll?
Diese Effektlacke wären vielleicht noch was für mein aktuelles Projekt. Die aufgerufenen Preise für die House of Kolor Lacke sind aber recht abschreckend. Oder kennst du eine günstige Bezugsquelle?

Oh, Danke :)
Der Basislack ist eigentlich deckend! Allerdings sind diese kleinen Flaschen/Dosen tatsächlich ganz schön teuer. Das Fläschlein mit (!!!) 118ml hat 15,95 Euro gekostet.
Dazu gibt man (auch in Abhängigkeit von der Düsengröße) lt. Anleitung 50% Verdünnung. Somit kommt man gerade mal auf knapp 180ml. Das reicht bei mir eigentlich nicht ganz für einen Body. Daher verdünne ich etwas stärker, was natürlich Einbußen bei der Deckkraft mit sich bringt. Und somit reicht es gerade für einen solchen Body, allerding scheint die Maserung in meinem Fall noch ganz leicht durch (was mir so gut gefallen hat, dass ich es vorgestern mit einem silbernen Basislack bei einem Telebody wieder genau so gemacht habe - Sparsamkeit und Zufall haben das letztes Jahr bei dem Jaguar Body eher etwas zufällig ergeben. Ich wollte einfach keine 2 Dosen Basislack kaufen)
Dazu kommt dann halt noch das Kandy-Konzentrat. Das ist nochmal teurer und kostet 19,95 Euro für (!!!!!) 59ml !
Allerdings reicht das wiederum, um ca. 1 Liter Klarlack einzufärben.
Die Preise variieren nur ganz geringfügig - das habe ich zumindest bei meiner Suche letzte Woche festgestellt.
Ich habe sie letztlich bei Haider Airbrush in München bestellt, wo ich schon seit ein paar Jahren immer wieder mal solche Sachen kaufe.

Letztlich habe ich inkl. Versandkosten 40,85 Euro bezahlt für die letzte Lieferung. Ist schon wirklich sehr viel, aber ich bin auch sehr überzeugt von diesen Lacken und der Korpus soll mir optisch lange Freude bereiten. Die Tiefe dieser Farben ist der Hammer. Wenn man das Teil in die Sonne hält, ist es wie eine "Explosion" ;-) Das bekomme ich mit meinen kleinen Kameras so nicht ansatzweise eingefangen.

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#17

Beitrag von Electro Dan » 11.05.2018, 12:50

Titan-Jan hat geschrieben:
11.05.2018, 10:16
Sehr coole Gitarren, gefallen mir auch. Schön, wie du jeweils das Relic hingekriegt hast. Und geschmacklich finde ich sie auch toll abgestimmt.
Danke Dir!
Ein Teil des Relics hat sich ja durch eine vermeidbare Kombination aus Dummheit und Schwerkraft ergeben (clap3)
Nun nehme ich kein Naturkordel mehr...
Es war aber auch, wie schon beschrieben, immer eine ordentliche Portion Glück mit dabei.
Dieser Weatherchecking Lack ist schon toll, allerdings verwende ich ihn nur noch in Verbindung mit geringen Mengen herkömmlichen Nitrolacks. Das scheint ganz gut zu funktionieren und ihn etwas zu entspannen.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2762
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#18

Beitrag von hatta » 11.05.2018, 13:08

Electro Dan hat geschrieben:
11.05.2018, 12:50
Titan-Jan hat geschrieben:
11.05.2018, 10:16
Sehr coole Gitarren, gefallen mir auch. Schön, wie du jeweils das Relic hingekriegt hast. Und geschmacklich finde ich sie auch toll abgestimmt.
Danke Dir!
Ein Teil des Relics hat sich ja durch eine vermeidbare Kombination aus Dummheit und Schwerkraft ergeben (clap3)
Nun nehme ich kein Naturkordel mehr...
Es war aber auch, wie schon beschrieben, immer eine ordentliche Portion Glück mit dabei.
Dieser Weatherchecking Lack ist schon toll, allerdings verwende ich ihn nur noch in Verbindung mit geringen Mengen herkömmlichen Nitrolacks. Das scheint ganz gut zu funktionieren und ihn etwas zu entspannen.
So schreibt er ja auch auf der Homepage, dass man den mit dem normalen Nitrolack mischen kann um den Effekt abzuschwächen :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#19

Beitrag von Titan-Jan » 11.05.2018, 13:26

Hm, ich will den auch bald mal testen aber halt aus der Dose... Da muss ich ihn dann nehmen wie er ist. Bin ja mal gespannt...

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#20

Beitrag von Electro Dan » 11.05.2018, 13:31

hatta hat geschrieben:
11.05.2018, 13:08
Electro Dan hat geschrieben:
11.05.2018, 12:50


Danke Dir!
Ein Teil des Relics hat sich ja durch eine vermeidbare Kombination aus Dummheit und Schwerkraft ergeben (clap3)
Nun nehme ich kein Naturkordel mehr...
Es war aber auch, wie schon beschrieben, immer eine ordentliche Portion Glück mit dabei.
Dieser Weatherchecking Lack ist schon toll, allerdings verwende ich ihn nur noch in Verbindung mit geringen Mengen herkömmlichen Nitrolacks. Das scheint ganz gut zu funktionieren und ihn etwas zu entspannen.
So schreibt er ja auch auf der Homepage, dass man den mit dem normalen Nitrolack mischen kann um den Effekt abzuschwächen :)
Huch, das hatte ich noch gar nicht gesehen :shock:
Ist aber ja auch eigentlich naheliegend wenn tatsächlich gar keine Weichmacher drin sind.
Das Zeug hatte beim ersten Versuch schon Risse gebildet, da war ich noch nicht mal komplett fertig damit, den Korpus 1 Mal allseitig zu lackieren. Wäre ok gewesen, wenn die Risse nicht immer breiter geworden wären. Mal schauen, vielleicht habe ich da noch ein (abschreckendes) Bild davon.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2762
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#21

Beitrag von hatta » 11.05.2018, 13:36

Electro Dan hat geschrieben:
11.05.2018, 13:31
hatta hat geschrieben:
11.05.2018, 13:08


So schreibt er ja auch auf der Homepage, dass man den mit dem normalen Nitrolack mischen kann um den Effekt abzuschwächen :)
Huch, das hatte ich noch gar nicht gesehen :shock:
Ist aber ja auch eigentlich naheliegend wenn tatsächlich gar keine Weichmacher drin sind.
Das Zeug hatte beim ersten Versuch schon Risse gebildet, da war ich noch nicht mal komplett fertig damit, den Korpus 1 Mal allseitig zu lackieren. Wäre ok gewesen, wenn die Risse nicht immer breiter geworden wären. Mal schauen, vielleicht habe ich da noch ein (abschreckendes) Bild davon.
Kannst du mir bitte verraten, wie du die beiden Lacke mischst? Ich möchte diesen Sommer auch eine Gitarre mit dem Wheather Checking Lack "veredeln" :D
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#22

Beitrag von Electro Dan » 11.05.2018, 13:38

...habe noch ein Foto der Risse gefunden:
Bild

Benutzeravatar
Electro Dan
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 09.05.2018, 20:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Um- und Zusammenbauten

#23

Beitrag von Electro Dan » 01.07.2018, 08:57

hatta hat geschrieben:
11.05.2018, 13:36
Electro Dan hat geschrieben:
11.05.2018, 13:31

(...)
Kannst du mir bitte verraten, wie du die beiden Lacke mischst? Ich möchte diesen Sommer auch eine Gitarre mit dem Wheather Checking Lack "veredeln" :D
Sorry, die Frage hatte ich gar nicht mehr gesehen :o
Eigentlich kann ich Dir das nicht sagen, da ich einfach einen kleinen Schluck dabei gekippt habe. Leider weiß ich nicht, wie viel das wohl war. Ich schätze mal irgendwo zwischen 5-10 %.
Es ärgert mich selber, dass ich der Sache keine Aufmerksamkeit geschenkt habe. Gerade bei der billigen Squier JM gefällt mir die Rissbildung besonders gut.
Ich muss demnächst unbedingt abmessen...

Nachtrag: Es hat mit dem Beimischen vom "schreinerlacke.de" - Nitrolack besser funktioniert als mit Clou AC63.

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste