E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#1

Beitrag von Titan-Jan » 15.08.2015, 22:38

So Leutles.... meine zweite E-Gitarre ist fertig. (dance a) (dance a) (dance a)

Bauthread war hier: viewtopic.php?f=61&t=5107

Das Grundkonzept:
Eine einfache Gitarre, leicht und schnell zu bauen. Ein paar eigene Ideen (auch konstruktiv) aber nicht so abgedreht wie einige andere meiner Ideen, sondern eher etwas Richtung Mainstream aber eben dennoch mit eigener Note. Sämtliche Zutaten (soweit mir bekannt/möglich) aus Deutschland. Nicht wegen dem Sound, sondern um möglichst lokale Unternehmer zu unterstützen und fraghafte Produktionsmethoden (und Behandlung der Mitarbeiter) zu boykottieren.
Es sollte eine Bühnengitarre ohne Schnickschnack aber mit pfiffigen Ideen für einen sorgenfreien Auftritt werden. Quasi eine "Sorglos"-Gitarre, auf die man sich verlassen kann. Musikalisch eher für angezerrte aber auch cleane Sounds gedacht (Rock, Punk, Blues,...)

Nun zu den Komponenten:
Bodyholz: Esche (von Karlheinz)
Halsholz: Riegelahorn (von Karlheinz)
Griffbrett: Mooreiche (von Thomas)
Brücke: ABM
PU: P90 hot von Häussel
Tuner: Schaller
Gurtpins: Schaller
Schaltung: Volume-Poti und ein Kondensator wahlweise parallel

Nun lasse ich mal Bilder sprechen:
Die #8 ist es, weil ich ja zwischenzeitlich sechs Cigar Box Guitars gebaut habe.
Das Halsprofil ist trapezförmig (2x 45° Schräge). Das gefällt mir für Power Chords extrem gut, bei Solis stört es nicht und für Lagerfeuer-Akkorde ist es zwar nicht so geeignet aber dafür ist diese Gitarre auch sowieso nicht so gedacht. Der Halsübergang zum Korbus ist mir ganz gut gelungen, finde ich.
Im Body ist mit der rechten Hand gut und schnell erreichbar ein Plektren-Reservoir untergebracht. Super praktisch!

Murks:
Insgesamt bin ich von der Verarbeitung her sehr zufrieden. Habe seit der ersten E-Gitarre enorme Fortschritte gemacht und bin auch ein bisschen stolz drauf. Ein paar Schnitzer sind allerdings passiert und vor euch lasse ich diesbezüglich gerne die Hosen runter... ;-)

Einige heftige Ausrisse hatte ich leider beim Halsfräsen. Habe teilweise mit Spänen und teilweise mit Holzpaste gekittet. Am Ende sieht man es nicht mehr so stark und es ist zum Glück auch auf der Unterseite des Halses.
Die Kerben in der Body-Rückseite vom Hobeln wollte ich rausschleifen. Da mir das zu lange dauerte, wollte ich den Korpus dann einfach mit der Fräse etwas verdünnen. Dann kamen die beiden Löcher zur PU-Befestigung wieder zum Vorschein, die ich zuvor auf die perfekte Tiefe gebohrt hatte... Mit Holzleim, Schleifstaub und Beize gefüllt. Aus der Entfernung unsichtbar aber leider versaut es echt die ganze Rückseite. Ein Loch wäre nicht so schlimm gewesen aber zwei Löcher so symmetrisch sind leider schon sehr auffällig...
Dümmster denkbarer Fehler:
Buchsenloch war schon gebohrt. Dann "noch schnell" den Radius mit Anlaufkugellager fräsen. Dabei ist das Kugellager dann ins Buchsenloch gerutscht und der Fräser viel zu tief ins Holz. Habe ich eigentlich ganz gut wieder hingekriegt, besser wäre ein durchgehender Span gewesen...


Fazit:
Optik: Gefällt mir super (bis auf meine Murkser...)!
Haptik: Tolles Finish, fühlt sich schön warm und samtig an. Ergonomisch auch richtig gelungen!
Sound: Gefällt mir auch sehr gut, Soundvielfalt eingeschränk durch nur einen PU aber völlig ausreichend für die geplante Musikrichtung.
Der Bau hat tierisch Spaß gemacht, auch weil die Gitarre so leicht aufgebaut ist und es schnell vorangeht.


Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:
- Die Kopfplatte ist etwas zu schmal für die klassischen Wandhänger. Muss ich noch etwas optimieren.
- Die Buchsenhülse sieht gut aus, ist aber ungeeignet für Winkelstecker (außer man lässt die Buchse soweit rausstehen, wie ich es nun gemacht habe, dann verstehe ich aber den Sinn der Versenkung wieder nicht mehr...).
- Mehr Obacht beim Fräsen...
- Ich wüsste gerne, wo man Elektronik (zum Beispiel Potis und Schalter) aus deutscher Produktion herbekommt...


So nun seid ihr dran! Was denkt ihr? Gefällt sie euch? Was kann ich zukünftig besser machen? ;)

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 513
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#2

Beitrag von gitabou » 15.08.2015, 23:20

(clap3) (clap3) Sehr schick geworden! Gratulation!
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#3

Beitrag von Beef Bonanza » 16.08.2015, 00:17

Mir gefällt dein Entwurf recht gut. Das Schallplatten-Pickguard mit dem Pickholder ist echt cool.

Bei mir wäre der Pickup näher an der Bridge :-)
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1423
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#4

Beitrag von kehrdesign » 16.08.2015, 00:18

Sieht super aus, gratuliere. (clap3) (clap3) (clap3)

Bei dem Schallplatten-PG hatte ich anfangs meine Bedenken, die sich aber als unbegründet herausgestellt haben. Passt alles sehr gut zusammen sowohl in Farbe als auch in Form, ja auch die schlanke Kopfplatte.

Anscheinend hat aber (wie befürchtet) das Orange durchs Ölfinish etwas von seiner faszinierenden Leuchtkraft verloren, oder täuschen die Fotos?
Na und die kleinen Fehlerchen werden bei den nächsten Gitten auch ausgemerzt.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4412
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#5

Beitrag von Haddock » 16.08.2015, 07:35

Guten Morgen Jan,

Gratulation (clap3) ! Schöne Korpusform, hammer Kopfplatte insgesammt eine sehr Stimmige Gitarre! Das ist nich einfach bei einem eigenen Design. Die kleinen Fehler werden bei der nächsten auch weniger und stechen bei dieser schon nicht gross ins Auge. Super, weiter so!

Hast Du das Orange nach Werkangaben angerührt, also 2,5dl auf 5 Gr. orange? Mein Orange ist eigentlich dunkelgelb.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2673
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#6

Beitrag von hatta » 16.08.2015, 10:36

Das pickguard aus der schallplatte find ich extrem geil!
Insgesamt auch sehr gelungen (clap3) ... aber ich bin ja generell von fast allem hier begeistert :D

Was schaltest du mit dem schalter?
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#7

Beitrag von Titan-Jan » 16.08.2015, 12:38

Danke euch!

@Beef: Die PU-Position finde ich ganz gut. Wäre mir sonst wahrscheinlich etwas zu spitz. Auf meiner ersten E-Gitarre (mit verschiebbarem Tonabnehmer) konnte ich den P90 mal an verschiedenen Positionen testen, bevor ich bei dieser Gitarre die Kavität gefräst habe.

@kehr: Nö, das kommt vlt auf den Fotos auch falsch rüber. Das orange knallt schon noch recht gewaltig. Die Fotos beim beizen wurden allerdings auch bei bestem Sonnenschein aufgenommen, vlt hatte das auch die Farbe etwas übertrieben leuchten lassen.

@Urs: Ja, das ist das Orange von Clou und jetzt wo du es sagst, könnte es sein, dass ich mehr Pulver verwendet habe, als empfohlen. Ich erinnere mich, dass mir das Wasser auch eher gelb zu sein schien. Bin aber auch schon grad nicht mehr ganz sicher, sorry... (es ist eigentlich schon auch für einen selbst eine große Erinnerungshilfe, wenn man hier alles detailliert dokumentieren würde...) :-D

@hatta: Mit dem Schalter wird ein Kondensator parallel geschalten. Dann wird der Sound etwas mittiger und klingt vlt ein wenig nach Hals-PU. So konnte ich mir das Geld und den Aufwand für den zweiten PU sparen und habe trotzdem zwei Grund-Sounds in der Gitarre. Einen echten Vollblut-Blueser würde das aber bestimmt nicht zufrieden stellen. Ich persönlich spiele eh selten auf dem Hals-PU und für mich ist das eine gute Lösung...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10077
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#8

Beitrag von capricky » 16.08.2015, 12:51

Wozu brauchst Du denn "deutsche" Schalter und Potis? :shock: ...der Schalter ist ja wohl schon aus "toitscher" Produktion (DDR) (think)
Bleibe lieber bei bewährtem, dem Rock&Roll adäquatem... 8)
z.B.:

capricky

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#9

Beitrag von Titan-Jan » 16.08.2015, 13:09

Ich fänds halt cool, möglichst wenig aus Fernost zu beziehen...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6557
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#10

Beitrag von Poldi » 16.08.2015, 14:00

Ein sahne Teil, Klasse.
Mir gefällt besonders die Farbe und das PG.

Benutzeravatar
pinacoco
Halsbauer
Beiträge: 312
Registriert: 18.06.2013, 14:30
Wohnort: Winnenden

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#11

Beitrag von pinacoco » 16.08.2015, 17:18

Titan-Jan hat geschrieben:Ich fänds halt cool, möglichst wenig aus Fernost zu beziehen...
Dann lieber aus dem nahen Osten, gell ;-)

Ich find die Gitarre geil, schön Retro, Farbe eh cool.
... Und dazu passt der Schalter doch wunderbar.
Bravo!
Gruß
Uli

-------------------
Hör nie auf anzufangen, fang nie an aufzuhören.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1850
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#12

Beitrag von thoto » 16.08.2015, 20:05

Seehr cooles Teil. Besonders das Orange finde ich toll! (clap3)
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

MarcoMUC
Halsbauer
Beiträge: 303
Registriert: 06.03.2012, 21:20
Wohnort: Wörth b. Erding
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#13

Beitrag von MarcoMUC » 17.08.2015, 13:58

Titan-Jan hat geschrieben: ... und fraghafte Produktionsmethoden (und Behandlung der Mitarbeiter) zu boykottieren.
(clap3)

Achja... schrille Gitarre 8) Well done. Mir gefällt der Orange-Ton sehr gut, und das Design halt auch ich für stimmig.
Von dem Halsprofil hatte ich mal in den Weiten des Inet gelesen, wäre echt mal einen eigenen Bauversuch wert, den Spielkomfort zu testen. Wie sind Deine Eindrücke dazu?

EDIT: okok, Deine Eindrücke hast ja schon beschrieben... sorry :oops:

VG
Marco

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 952
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippetal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#14

Beitrag von Bastelmann » 17.08.2015, 17:19

Schönes Teil. Ich finde ja, Du solltest mehr richtige Gitarren und weniger Zigarrenkisten bauen.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
hansg
Ober-Fräser
Beiträge: 997
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#15

Beitrag von hansg » 17.08.2015, 18:33

Schaut Super aus. Respekt.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#16

Beitrag von Titan-Jan » 17.08.2015, 21:02

pinacoco hat geschrieben:
Titan-Jan hat geschrieben:Ich fänds halt cool, möglichst wenig aus Fernost zu beziehen...
Dann lieber aus dem nahen Osten, gell ;-)
Falls du damit die neuen Bundesländer meinst, dann gerne (whistle) ;)

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#17

Beitrag von Titan-Jan » 17.08.2015, 21:23

Danke euch anderen für euer Lob und eure Ermutigung.

Falls es aber Kritikpunkte gibt, würde ich die schon gerne hören. Will ja besser werden... ;-) So, bring it on!

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1427
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#18

Beitrag von Arsen » 18.08.2015, 11:49

Hallo Jan,

Lob:
Vieles wurde schon gesagt (Farbe, Kopfplatte, etc.)
Besonders betonen möchte ich die Idee mit dem Plektrenhalter, diese Idee habe ich auch schon öfter gehabt, scheiterte aber immer an der zündenden Idee für eine unauffällige Unterbringung (ich denke meist ohne Pickguard... (think) :lol: ).
Und noch auffälliger und wirklich toll finde ich die sichtbare Steigerung deiner handwerklichen Fähigkeiten seit Verona. (clap3)
Du arbeitest ja mit relativ "einfachen" Mitteln, also z.B. auf dem Balkon, dafür haust du mittlerweile eine echt gute Qualität raus.
Keine Ahnung ob dir das selbst auffällt, ich sehe das jedenfalls so. ;)
Die Reparaturen sind dir gut gelungen, vor allem der an der Buchse ist imho recht unaufällig. (Mir ist übrigens exakt das gleiche bei meiner Siebensaiter passiert... :evil: ).

Kritik:
Die Idee mit nur einer Halsschraube ist interessant, noch besser würde das zur Geltung kommen, wenn die Schraube etwas schöner versenkt wäre - zumindest sticht mir das beim Ansehen der Bilder immer wieder in die Augen.
Meine Vorstellung dazu wäre, die Schraube entweder absolut bündig zu versenken und nicht tiefer, oder mit einer Pitte zu arbeiten.
[Und der Bauhthread hätte ausführlicher sein dürfen, das sei dir aber angesichts deiner familiären Lage verziehen.... :lol: (clap3) ]*

*Edit: Wobei...eigentlich ist der Bauthread doch recht gut dokumentiert, nur am Ende war sie dann plötzlich fertig. :D

Noch-ein-Edit: Wann kommt denn mal ein eigenes Logo auf die Kopfplatte?
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#19

Beitrag von liz » 18.08.2015, 12:39

Super schön, gefällt mir sehr gut!!

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#20

Beitrag von Titan-Jan » 21.08.2015, 22:53

Danke Rouven, für das differenzierte Feedback!

Ja, die 5 Cigar Box Guitars zwischen durch haben mich handwerklich einiges gelehrt. Bin echt froh, dass ich da nun deutlich besser geworden bin. Mal sehen, wie die nächste wird!

Danke vor allem auch für deine Kritik. Die Senkung der Halsschraube ist echt nicht schön. Inzwischen habe ich einen gescheiten Senker...! Ich hoffe, der macht das nächstes Mal besser. Diese Pitten mag ich irgendwie nicht so. Allgemein bin ich noch ein wenig hin- und hergerissen, ob ich das so mit einer Schraube weiter mache oder nächstes Mal wenigestens zwei Schrauben einsetze. Irgendwie finde ich es aber eben gerade so cool mit nur einer Schraube. Und prinzipiell reicht's auch...

Ja... wie du schon schrubst überschlugen sich gegen Bauende familiär die Ereignisse ;-)

Das Logo... hatte ich eigentlich mit der Laubsäge angefangen aus einer Schallplatte auszusägen, ist mir aber immer wieder missglückt. Entweder bleibt sie ohne, oder ich raffe mich noch zu ein paar Versuchen auf oder ich bagger mal einen CNC-Profi aus dem Forum an ;-)

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#21

Beitrag von Titan-Jan » 22.08.2015, 10:11

Bastelmann hat geschrieben:Schönes Teil. Ich finde ja, Du solltest mehr richtige Gitarren und weniger Zigarrenkisten bauen.
Danke, das nehme ich mal als Kompliment! ;)
Ich bin gerade an einer weiteren E-Gitarre dran, will aber dennoch auch die ein oder andere Kischtlegidarre bauen (whistle)

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 513
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#22

Beitrag von gitabou » 24.08.2015, 09:23

Wie zufrieden bist du mit der Bridge? Wegen den Rollern und "nicht" String-trough?
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2063
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#23

Beitrag von Titan-Jan » 24.08.2015, 11:02

Super! Also ich wollte gerne ohne String-Through, deswegen bin ich natürlich froh, diese Bridge gefunden zu haben. Rollen fand ich erst blöd, als ich dann aber gemerkt habe, dass ich die Maße am Hals (Breite) etwas verfälscht habe, war ich froh, mit den Rollen den Saitenabstand ganz easy einstellen zu können. Ab demnächst gibt es diese Brücke aber nicht mehr mit Rollen, sondern nur noch mit "richtigen" Reitern, soweit ich von ABM weiß...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10077
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#24

Beitrag von capricky » 24.08.2015, 11:52

Titan-Jan hat geschrieben: Ab demnächst gibt es diese Brücke aber nicht mehr mit Rollen, sondern nur noch mit "richtigen" Reitern, soweit ich von ABM weiß...
Das ist kein Problem, dann macht man an der "richtigen" Stelle halt Kerben. Rollen machen wirklich nur beim Vibrato Sinn, feste Brückchen würde ich immer vorziehen.

capricky

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1403
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: E-Gitarre Nr. 2, Modell "SOLO"

#25

Beitrag von penfield » 14.10.2015, 14:09

Einfach cool.
Da passt alles!
BGP
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste