[Akustisch] Die Barockartige

Moderatoren: Alex, wasduwolle, Simon

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#76

Beitrag von glambfmbasdler » 26.10.2018, 16:28

Aber jetzt mal weiter hier. Ich hab noch was vergessen. Da ich das Schallloch mit diesem Ornament ungefähr zur Hälfte dicht mache, was akustisch ja nicht unbedingt der Knüller ist, werde ich eine weiteres Schallloch in die Zarge bauen.
Und dazu muss ich jetzt noch eine Verstärkung in die Zarge fummeln.
Ich verwende dazu 1,5mm Birkensperrholz. Das kriegt zunächst eine Bohrung in der Mitte und da drehe ich eine Spax-Schraube rein.
P1050147.jpg
Dann wird das Teil in der Zarge platziert, einigermaßen ausgerichtet und dann die Schraube mit ein paar Drehbewegungen durchs Holz gedrückt, um die richtige Position zu markieren.
P1050148.jpg
Dann wird das Sperrholz beleimt, als Leimbeilage kommt noch ein Stück steifer Kork drauf (ich verwende dafür Fliesenreste), und das ganze wird in die Zarge geschraubt.
P1050150.jpg
P1050151.jpg
P1050152.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 836
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#77

Beitrag von Bermann » 26.10.2018, 16:30

Überschwemm uns ruhig mit Deinen Bauberichten ;)
Ich lese regelmäßig Deine Berichte mit Staunen, Bewunderung für Schnelligkeit, Präzision und Ideen.

Falls es mal zuviel wird, werden wir uns Deinem Ansturm von Beiträgen gerne demütig ergeben.

Kudos
Hermann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bermann für den Beitrag:
glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#78

Beitrag von glambfmbasdler » 26.10.2018, 16:35

Dann spanne ich die Gitarre zwecks Bearbeitung der Zargen-Stoßfuge am Korpusende auf ein Montagebrett, welches dann in den Schraubstock gespannt wird.
P1050154.jpg
P1050155.jpg
Mit dem Skalpell schneide ich die Nut vor und stemme sie dann aus.
P1050157.jpg
P1050158.jpg
P1050159.jpg
Als Einlage bastle ich mir einen Streifen aus denselben Spänen, die ich für das Binding verwendet hab.
P1050160.jpg
P1050161.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#79

Beitrag von glambfmbasdler » 26.10.2018, 16:40

Noch ein bisschen Feintuning und dann wird das Teil verleimt.
P1050162.jpg
P1050163.jpg
Wenn der Leim angezogen hat, Hobeln, Ziehklinge, Schleifen. Bei der Gelegenheit entferne ich auch gleich die Kittreste von der Zargenreparatur.
P1050164.jpg
P1050165.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#80

Beitrag von glambfmbasdler » 26.10.2018, 18:11

Mit einer Lochsäge schneide ich das Zargenschalllochaus.
P1050166.jpg
Die Seite zum Halsfuß hin ist trotz Sperrholzfutter etwas weich, deshalb leime ich noch eine Leiste in die Zarge.
P1050168.jpg
P1050169.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#81

Beitrag von glambfmbasdler » 26.10.2018, 18:26

Dann ist der Hals dran.
Mit einem breiten Stechbeitel schneide ich auf beiden Seiten Span flür Span ab. Wenn's dann enger wird greife ich zur Ziehklinge.
P1050170.jpg
Als ich tiefer komme, tauch eine schadhafte Stelle im Holz auf.
P1050172.jpg
P1050173.jpg
Ich hoffe, es geht nicht tiefer und arbeite erst mal weiter. Im Notfall müsste ich hier eventuell eine Nut ausstechen und eine Leiste einleimen.

Nach ca. 1 Stunde ist der Hals, bis auf den Feinschliff, erstmal fertig.
P1050175.jpg
Die Stelle mit dem Gammel-Holz ist kleiner geworden und fühlt sich auch relativ fest an. Ich werd mirs morgen nochmal ansehen und überlegen, ob es so bleiben kann.
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1317
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#82

Beitrag von Sven » 26.10.2018, 22:50

glambfmbasdler hat geschrieben:
26.10.2018, 18:26
[...]
Die Stelle mit dem Gammel-Holz ist kleiner geworden und fühlt sich auch relativ fest an. Ich werd mirs morgen nochmal ansehen und überlegen, ob es so bleiben kann.
Vielleicht kannst Du mal @Haddock fragen, wie er das Holz in seinem Bauthread stablisiert hat: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=61&t=6862

Sven

Edit: Ich habe die Stelle gefunden:
https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 25#p122235
Werkzeuge, die Spaß machen, bringen Männer zum Arbeiten.

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#83

Beitrag von glambfmbasdler » 28.10.2018, 03:11

So - die Gammel-Stelle, wo eine ca 15 mm langer Haarspalt zu sehen war, sowie den gesamten Streifen entlang dem Ahorn hab ich großzügig mit dünnflüssigem Cyanacrylat eingeweicht. Dabei sind noch mehr dunkelbraune Adern sichtbar geworden, aber der Spalt scheint geschlossen zu sein, das Zentrum des Schadens ist fest und gibt ebenso wie die restlichen braunen Stellen dem Fingernageldruck nicht mehr nach als das "normale" Holz.
P1050203.jpg
P1050204.jpg
Ich werds also riskieren und weitere Reparaturen erst durchführen, wenn mir der Hals um die Ohren fliegt, wovon ich momentan aber nicht ausgehe. (mit dieser Einschätzung kann ich natürlich auf dem Holzweg sein :lol: )
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#84

Beitrag von glambfmbasdler » 28.10.2018, 03:28

Gestern hatte ich nicht viel Zeit und konnte tagsüber gerade mal das Griffbrett etappenweise bundieren.
P1050178.jpg
P1050179.jpg
Das groflächige Abrichten der Bünde habe ich mir gespart, da nur ein paar kleine Unebenheiten auszubessern waren, was ich gleich mit der Bundfeile erledigt habe.
Lediglich der vorletzte Bund vor dem Schallloch war extrem hoch.
Ich habe ihn mit einem Sandsack unterlegt - kurze Gewichtsmanschetten fürs Handgelenk eignen sich hier gut - und noch ein paar Schläge mit dem Hammer verpasst.
P1050180.jpg
Vor dem Bündigfeilen der Bundenden gabs dann noch eine Sekundenkleberimpfung, da einige Bundstäbchen beim ersten Ansetzen der Feile Schnarrgeräusche machten.
P1050182.jpg
P1050183.jpg
P1050184.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#85

Beitrag von glambfmbasdler » 28.10.2018, 03:38

Abendbeschäftigung: Steg schnitzen.
P1050188.jpg
Das barockübliche Geschnörkel hält sich bei meiner Ausführung in Grenzen.
Die groben Arbeiten habe ich mit der Kreissäge und dem Spindelschleifer erledigt, die Feinheiten mit Hobel und Schnitzmesser.
P1050192.jpg
P1050193.jpg
P1050196.jpg
P1050197.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#86

Beitrag von glambfmbasdler » 28.10.2018, 04:00

Vorbereitung fürs Verleimen.
Hilfstool zum Politionieren des Stegs
Hilfstool zum Politionieren des Stegs
Leimbeilage
Leimbeilage
Leiste verhindert verrutschen nach vorne
Leiste verhindert verrutschen nach vorne
Beim Verleimen selbst ist es dann wieder leicht hektisch geworden, da die Deckenunterstützung, die ich in Ermangelung einer Zwinge mit ca 20 cm Ausladung, in den Korpus gebaut hatte, nicht gehalten hat.
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3057
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#87

Beitrag von penfield » 28.10.2018, 07:54

Einfach nur super! (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
glambfmbasdler
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 3036
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 459 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#88

Beitrag von thoto » 28.10.2018, 10:04

Der Steg sieht wirklich Hammer aus! (clap3) (clap3) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoto für den Beitrag:
glambfmbasdler

Benutzeravatar
cabriolet
Zargenbieger
Beiträge: 1046
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#89

Beitrag von cabriolet » 28.10.2018, 10:39

Sehr schöner Steg. Besonders gut gefällt mir, dass er passend zum hellen Griffbrett auch aus einem hellen Holz ist.

Gruß
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cabriolet für den Beitrag:
glambfmbasdler
Meine aktuellen Wettbewerbsgitarren:
Eine kleine Steelstring: Baubericht und Galerie
Simplex: Baubericht und Galerie

Und die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Galerie

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1245
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#90

Beitrag von ugrosche » 28.10.2018, 15:35

Passt sehr gut zum Thema, dieser Hirschgeweih-Steg.
Beeindruckt bin ich von dem Arsenal an Verleim-Jigs und -Hifen. Da sieht man, dass Du das nicht das erste Mal machst ...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
glambfmbasdler
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#91

Beitrag von glambfmbasdler » 28.10.2018, 15:40

Soderla - voraussichtlich vorletzter Beitrag von meiner Seite:
Gestern hab ich vor dem Aufleimen des Stegs noch mit 150er Körnung geschliffen. Heute war dann 180er bzw. 240er dran.
Das sollte als Musterbild fürs Schleifen genügen.
Das sollte als Musterbild fürs Schleifen genügen.


Bei der Oberflächenbehandlung hab ich mich mal wieder an mein altes Hobby - Bogenbau - erinnert. Was damals für die Bögen gut war, wird heute für die Glampfe taugen. Aus Lignea, einem Schuß Mohn- sowie Balsamterpentinöl, gemischt im kochenden Wasserbad, habe ich mir heute mein Hartöl selbst gebastelt.
Nach ca. 40 Minuten "einmassieren" und anschließend trocken abreiben siehts dann so aus:
P1050206.jpg
P1050207.jpg
P1050208.jpg
P1050211.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#92

Beitrag von glambfmbasdler » 28.10.2018, 16:13

ugrosche hat geschrieben:
28.10.2018, 15:35
Beeindruckt bin ich von dem Arsenal an Verleim-Jigs und -Hifen. Da sieht man, dass Du das nicht das erste Mal machst ...
2013 hab ich meine erste gebaut und das war jetzt Prototyp Nr. 28, wobei die Barocca Nuova die Harfen-Gitarre überholt hat. Da sammelt sich dann schon das eine oder andere Tool an - was ich ein paarmal vermisst habe, lege ich mir irgendwann zu oder bau es mir.
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#93

Beitrag von glambfmbasdler » 30.10.2018, 13:57

Die letzten Handgriffe.
Abhängen nach der zweiten Ölbehandlung. Das Ornament habe ich inzwischen auch in die Rosette geleimt.
P1050215.jpg
Sattel fertigstellen.
P1050213.jpg
Mechaniken montieren. Eigentlich wollte ich Holzwirbel verwenden, aber Wirbel von anständiger Qualität hätten den Materialwert der Gitarre gut verdoppelt und die günstigen Geigenwirbel aus China waren mir dann doch zu windig. Außerdem wäre dann noch eine Reibahle für den Konus fällig gewesen.
Also hab ich 2 Sets Kluson mit kleinem Flügel schön eng draufgeschraubt. Die Kopflastigkeit ist erträglich und es sieht jetzt auch nicht soo schlecht aus.
P1050229.jpg
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

willywoodstocka
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 21.10.2018, 23:28
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#94

Beitrag von willywoodstocka » 30.10.2018, 14:22

glambfmbasdler hat geschrieben:
30.10.2018, 13:57
Die letzten Handgriffe.
Abhängen nach der zweiten Ölbehandlung. Das Ornament habe ich inzwischen auch in die Rosette geleimt.
P1050215.jpg

Sattel fertigstellen.
P1050213.jpg

Mechaniken montieren. Eigentlich wollte ich Holzwirbel verwenden, aber Wirbel von anständiger Qualität hätten den Materialwert der Gitarre gut verdoppelt und die günstigen Geigenwirbel aus China waren mir dann doch zu windig. Außerdem wäre dann noch eine Reibahle für den Konus fällig gewesen.
Also hab ich 2 Sets Kluson mit kleinem Flügel schön eng draufgeschraubt. Die Kopflastigkeit ist erträglich und es sieht jetzt auch nicht soo schlecht aus.
P1050229.jpg
Das sieht wirklich unfassbar gut aus :) Gerade das Ornament ist richtig stylisch, weiter so :) Und viel spaß mit der Gitarre! Viele Grüße, Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor willywoodstocka für den Beitrag:
glambfmbasdler

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 859
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Die Barockartige

#95

Beitrag von glambfmbasdler » 30.10.2018, 14:32

Die fertige Barocca Nuova findet ihr hier: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=8017
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Antworten

Zurück zu „Kategorie Akustische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast