[Recycling] Die Familiengitarre

Moderatoren: Alex, wasduwolle, Simon

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5892
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#26

Beitrag von bea » 01.05.2019, 11:14

Bundiere einfach mal einen Hals mit Halsfuß oder eine Archtop, dann verstehtst Du meine Einschränkung.
LG

Beate

Benutzeravatar
frizzle
Ober-Fräser
Beiträge: 817
Registriert: 26.05.2014, 10:12
Wohnort: Paderborn
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#27

Beitrag von frizzle » 01.05.2019, 11:45

bea hat geschrieben:
01.05.2019, 11:14
Bundiere einfach mal einen Hals mit Halsfuß oder eine Archtop, dann verstehtst Du meine Einschränkung.
... die habe ich schon verstanden und sie ist auch zutreffend :) - habe mich wohl missverständlich ausgedrückt. (think)
VG
frizzle

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#28

Beitrag von Lollipop » 01.05.2019, 16:20

Goldschmied hat geschrieben:
30.04.2019, 19:43
Sieht gut aus! Hast du schon einmal mit dem Hammer bundiert? Oder gleich mal anders gefragt, bist du der Meinung das das einpressen mit dem Schraubstock besser ist als das herkömmliche einschlagen? Ich hab oft überlegt ob ich es mal mit dem Schraubstock versuche...
ich hab bis dato 2 Hälse "gehämmert" und hatte da immer wieder das Problem dass die Bünde wieder zurückgefedert sind. Sprich auf der einen Seite passts und gegenüber war er nicht sauber drin. Dann auf auf der anderen Seite nachgeklopft, dann ist er wieder auf der gegenüberleigenden Seite wieder hochgekommen. Jetzt ein wenig überspitzt gesagt. Mit dem reinpressen funktionierts bestens

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#29

Beitrag von Lollipop » 01.05.2019, 17:10

Den freien Tag hab ich heute genutzt um am Hals weiterzumachen:

angefangen hab ich mit der Halstasche. Hierzu hab ich in der Fräslade eine Winkel von gut 2° "eingestellt" und die Tasche reingefräst:
vorher:
IMG_20190501_094445.jpg
Nachher:
IMG_20190501_100835.jpg
dann hab ich den Hals grob ausgeschnitten und beschliffen (ohne Fotos). Dann wurde der Halsfuß in die Halstasche eingepasst:
IMG_20190501_104017.jpg
weitergings mit einem groben Halsshaping. Ich weiß nicht warum, aber ich hab mir das irgendwann mal angefangen, dass solang ich den Hals noch nicht eingeleimt hab, ich ihn grob shape, ihn dann einleime und dann das finale Shaping mach. Ich hab mich heute ein paar mal gefragt warum oder wieso, aber die einzige Antwort ist, dass ich den Hals noch im Schraubstock einspannen kann und ungehindert mit Ziehklinge und Raspeln dran komm...
IMG_20190501_111735.jpg
IMG_20190501_114855.jpg
zum Schluss hab ich noch das Griffbrett aufgeleimt:
IMG_20190501_141608.jpg

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3059
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#30

Beitrag von penfield » 03.05.2019, 22:14

Schaut gut aus!
Saubere Arbeit
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#31

Beitrag von Lollipop » 04.05.2019, 17:18

gestern wurde Hochzeit gefeiert:
IMG_20190503_182352.jpg
..und heute gehts dank Regenwetter flott weiter:
das schweißtreibende finale Halsshaping mit Raspel, Ziehklinge und Schleißpapier stand am Programm
IMG_20190504_150232.jpg
IMG_20190504_164837.jpg
zum Schluss hab ich noch die Griffbrettseiten mit Epoxy versiegelt, da das Holz im "hellen Bereich" doch eher weich ist
IMG_20190504_170142.jpg

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#32

Beitrag von Lollipop » 04.05.2019, 17:21

und einfach aus Jux und um mich vom Schleifen des Hals zu erholen, hab ich mir ein Restholz geschnappt und ein Trussrodcover gebastelt.
IMG_20190504_162413.jpg
IMG_20190504_163301.jpg
...es braucht noch ein wenig Feinschliff, aber ich werds, glaub ich, behalten :D

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1246
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#33

Beitrag von ugrosche » 04.05.2019, 17:49

Tolle Arbeit. Gefällt mir bisher sehr gut.
Ich mag Bauprojekte mit solchen Geschichten. :D
Beim letzten Bild in Post #31 sieht es aus, als ob zwei Bünde in der Mitte noch hochstehen, kann aber auch eine Täuschung aufgrund Schatten oder so sein.
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#34

Beitrag von Lollipop » 04.05.2019, 19:09

ugrosche hat geschrieben:
04.05.2019, 17:49
Tolle Arbeit. Gefällt mir bisher sehr gut.
Ich mag Bauprojekte mit solchen Geschichten. :D
Beim letzten Bild in Post #31 sieht es aus, als ob zwei Bünde in der Mitte noch hochstehen, kann aber auch eine Täuschung aufgrund Schatten oder so sein.
Danke. :)
muss ich mir morgen gleich mal ansehen. Danke für den Hinweis!

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#35

Beitrag von Lollipop » 05.05.2019, 20:03

Heute hab ich mich ums Pickguard gekümmert
angezeichnet:
IMG_20190505_153625.jpg
ausgeschnitten
IMG_20190505_154942.jpg
und eingepasst
IMG_20190505_160546.jpg
Leider hab ich mich nicht wirklich um den Faserverlauf gekümmert sondern mehr darum dass das komplete Pickguard auf das Stückchen Holz passt. Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ichs so lassen soll...

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#36

Beitrag von Lollipop » 26.05.2019, 11:38

Lollipop hat geschrieben:
05.05.2019, 20:03
Leider hab ich mich nicht wirklich um den Faserverlauf gekümmert sondern mehr darum dass das komplete Pickguard auf das Stückchen Holz passt. Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ichs so lassen soll...
..sicher bin ich mir immer noch nicht, aber ich hab meinen Fundus an "meinem" Zwetschgenholz durchgesehen und leider ist kein Stück das breit genug wäre dabei. Also bleibt es so.

...und wie es in dem Forum ja so üblich ist, baut man seine Gitarren zwischen den Urlauben :D (whistle)

Also hab heute die Restarbeiten (Löcher) am Body gemacht und die Bundenden abgeschliffen
IMG_20190526_104317_resized_20190526_111350948.jpg

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#37

Beitrag von Lollipop » 26.05.2019, 11:41

und nun die Frage aller Frage; wie wird das Finish?
Eiche Geölt oder schwarz gebeizt und geölt?

Hier mal ein Probestück:
IMG_20190526_104902_resized_20190526_111350460.jpg
Könnte fertig dann so aussehen:
vergleich.jpg

Benutzeravatar
frizzle
Ober-Fräser
Beiträge: 817
Registriert: 26.05.2014, 10:12
Wohnort: Paderborn
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#38

Beitrag von frizzle » 26.05.2019, 11:52

Eiche geölt, wenn sie für mich wäre ...
VG
frizzle

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5892
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#39

Beitrag von bea » 26.05.2019, 13:22

hell, was sonst?
LG

Beate

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3532
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#40

Beitrag von hatta » 26.05.2019, 13:38

Schwarz 8)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6000
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#41

Beitrag von Simon » 26.05.2019, 22:42

Schwarz!!

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1527
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#42

Beitrag von micha70 » 26.05.2019, 22:57

Wäre am Stück räuchern und Ölen auch eine Option? Die Verträglichkeit vom verwendeten Leim müsste man noch checken. Der Zwetschge dürfte es wenig ausmachen.

Sonst: Schwarz.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8411
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 735 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#43

Beitrag von Poldi » 27.05.2019, 05:27

schwarz

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6000
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#44

Beitrag von Simon » 27.05.2019, 10:19

Achja nachtrag zu Schwarz: unbedingt mit matching Headstock!! :)

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#45

Beitrag von Lollipop » 28.05.2019, 18:10

Danke für Eure Rückmeldungen (clap3)
Ganz festgelegt hab ich mich noch nicht, aber wenn es schwarz wird, dann definitiv mit matching Headstock. Würde ich ja bei Eiche natur auch so machen :D (whistle)

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#46

Beitrag von Lollipop » 09.06.2019, 16:47

mal so ne Frage in die Runde:
Hat wer eine Idee wie ich Eiche schön schwarz bekomme ohne sie zu lackieren?

Räuchern fällt leider aus, da der Hals mit Griffbrett schon drauf ist. Beim Beizen (Clou Tütchenbeize) wird der Farbton eher dunkelblau...

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1527
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#47

Beitrag von micha70 » 09.06.2019, 17:35

Hallo!

Schau mal hier: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 65#p138983
Kommt auf dem Bild so hin mit dem Farbton oben links. Stahlwolle in Essig gelöst. Dringt nur eben nicht tief ein und hat auch einen leichten Blau-/Graustich.

LG
Micha

Edit: Dann vielleicht noch schwarze Holzpaste als Porenfüller? 🤔 Hmmm, ich denk auch nochmal drüber nach...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
Lollipop

Benutzeravatar
cabriolet
Zargenbieger
Beiträge: 1047
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#48

Beitrag von cabriolet » 09.06.2019, 18:10

Gegenüber der Tütchenbeize hat die Essig-Stahlwolle-Beize noch einen weiteren Vorteil: Es ist eine chemische Reaktion und färbt nicht ab. Besonders wichtig, falls du "nur" ölen willst. Da habe ich nämlich die blöde Erfahrung gemacht, dass bei abgewetzter Öl-Oberfläche die Tütenbeize auf Finger und Klamotten abfärbt.
Die Essig-Stahlwolle-Beize wird aber nach meiner Erfahrung auch nur tiefschwarz, wenn du den richtigen Zeitpunkt erwischst: Zu kurzes Ziehen der Stahlwolle im Essig gibt nur einen Graustich, zu lange gewartet wird´s grün-grau und fleckig (Rostflecken).
Dein Gebräu sollte leicht grünlich trübe sein und keinesfalls rostfarbig, bei Zimmertemperatur passt das nach ungefähr zwei Wochen. Stahlwolle-Reste herausfiltern und dann sofort verwenden.

Gruß
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cabriolet für den Beitrag:
Lollipop
Meine aktuellen Wettbewerbsgitarren:
Eine kleine Steelstring: Baubericht und Galerie
Simplex: Baubericht und Galerie

Und die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Galerie

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 447
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#49

Beitrag von Lollipop » 10.06.2019, 09:07

Danke Micha und Markus!
Sieht vielversprechend aus. Werde morgen gleich mal einen Versuch starten!

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1999
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 316 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: [Recycling] Die Familiengitarre

#50

Beitrag von DoppelM » 10.06.2019, 11:59

cabriolet hat geschrieben:
09.06.2019, 18:10

Die Essig-Stahlwolle-Beize wird aber nach meiner Erfahrung auch nur tiefschwarz, wenn du den richtigen Zeitpunkt erwischst: Zu kurzes Ziehen der Stahlwolle im Essig gibt nur einen Graustich, zu lange gewartet wird´s grün-grau und fleckig (Rostflecken).
Dein Gebräu sollte leicht grünlich trübe sein und keinesfalls rostfarbig, bei Zimmertemperatur passt das nach ungefähr zwei Wochen. Stahlwolle-Reste herausfiltern und dann sofort verwenden.
Da hängt sehr viel vom Holz ab. Mehr Tannine = dunkleres ergebnis. Farblich kann man durch beigeben von Kaffeesatz auch rot/brauntöne erzielen, allerdings nicht so schöne wie man am bei der Idee denken könnte. Kupfer (i.e. centstücke, litze oder Folie) soll auch was bringen.

Insgesamt bin ich aber etwas von Eisenacetat weg für instrumente, da sehr unvorhersehbar, selbst mit Tests. Eignet sich meiner meinung nach eher für alterungseffekte als richtiges Färben. Für ne Barncaster wärs perfekt.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Antworten

Zurück zu „Kategorie Recycling“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast