Abstimmung Wettbewerb

Alle Wettbewerbsthreads bitte in die Unterkategorien

Moderator: jhg

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1614
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Abstimmung Wettbewerb

#1

Beitrag von wasduwolle » 01.10.2019, 23:29

Verfasst 01.10.2019, 17:58 von filzkopf
So; schneller als gedacht habe ich eine kleine feine Excel Tabelle zusammen geschustert! ich hoffe es kommt jeder damit klar, und ich hoffe es hat sich kein Fehler eingeschlichen!
Sollte dem so sein bitte schnellstmöglich mir Bescheid geben!

Den fertig ausgefüllten Stimmzettel bitte bis DIENSTAG, 15.10.2019 23.59 an mich, Simon aka Filzkopf schicken; ich werde dann alles auswerten (wird sicherlich auch eine Zeit dauern) und dann haben wir wohl bald das Ergebnis!

Der Zettel sieht so aus:
Ich denke die Bewertung ist klar, sonst bitte nochmals DIESEN Link sich zu Gemüte führen!o

Danke nochmals an alle fürs mithelfen! und nun fröhliches Abstimmen!
Dateianhänge
Bewertungszettel_GBB_Wettbewerb2019.xlsx
(10.22 KiB) 139-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1666
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#2

Beitrag von kehrdesign » 01.10.2019, 23:39

dann auch nochmal in diesem Thread:
Bin mir da nicht sicher, wie's zu verstehen ist:
Was ist in diesem Zusammenhang unter Kategorien zu verstehen, anscheinend Dokumentation, Skills, Optik und Innovationsgrad?

Ich kann also in allen Spalten jeweils zwischen 1 und 10 Punkten vergeben und zwar für alle Startnummern ungeachtet der 'Sach-Kategorien' [Kopie], [Elektrisch], [Recycling], [Akustisch]. Ist das so korrekt?
Verhinderer finden Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 949
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#3

Beitrag von Jackhammer » 02.10.2019, 00:45

"Es kann die gleiche Punktezahl mehrfach vergeben werden" finde ich etwas unschön. Vielleicht wäre es sinnvoller nur einmal pro Kategorie "Dokumentation, Skills, Optik, Innovationsgrad" 1 bis 10 zu vergeben? So zu sagen in jeder Kategorie die Top 10 zu bestimmen.
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1490
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#4

Beitrag von Yaman » 02.10.2019, 07:48

Die doppelte Verwendung des Begriffs "Kategorie" beim Bewertungssystem hat bei mir zu Unklarheiten geführt:

Gibt es einen Gewinner pro "Sachkategorie", also Recycling, Acoustic, etc.? Dann steht für die Rubrik "Kopie" der Gewinner ja jetzt schon fest, da es nur einen Beitrag gibt.
Die Punkte kann ich in den "Kategorien" Dokumentation, Skills, Optik und Innovationsgrad vergeben?
cabriolet hat geschrieben:
01.10.2019, 21:20
Mit dem Hinweis, dass nicht jedes Instrument bewertet werden muss, damit es nicht in Arbeit ausartet. So habe ich jedenfalls die Punkte 7. und 8. in @Rallingers Vorschlag aufgefasst (dem nicht widersprochen wurde).
Ist das so, müssen nicht alle Instrumente bewertet werden?

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5180
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#5

Beitrag von Simon » 02.10.2019, 09:20

kehrdesign hat geschrieben:
01.10.2019, 23:39
Was ist in diesem Zusammenhang unter Kategorien zu verstehen, anscheinend Dokumentation, Skills, Optik und Innovationsgrad?
Hey; Sorry für die Umstände, hab gehofft ich habe mich klar formuliert! Genau so hab ich es gedacht!

kehrdesign hat geschrieben:
01.10.2019, 23:39
Ich kann also in allen Spalten jeweils zwischen 1 und 10 Punkten vergeben und zwar für alle Startnummern ungeachtet der 'Sach-Kategorien' [Kopie], [Elektrisch], [Recycling], [Akustisch]. Ist das so korrekt?
Genau, hoffe nun ist alles klar! :)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5180
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#6

Beitrag von Simon » 02.10.2019, 09:20

Jackhammer hat geschrieben:
02.10.2019, 00:45
"Es kann die gleiche Punktezahl mehrfach vergeben werden" finde ich etwas unschön. Vielleicht wäre es sinnvoller nur einmal pro Kategorie "Dokumentation, Skills, Optik, Innovationsgrad" 1 bis 10 zu vergeben? So zu sagen in jeder Kategorie die Top 10 zu bestimmen.
war die eigentliche Idee, aber die Mehrheit hat damals im Diskussionsthread das so beschlossen :)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5180
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#7

Beitrag von Simon » 02.10.2019, 09:24

Yaman hat geschrieben:
02.10.2019, 07:48
Die doppelte Verwendung des Begriffs "Kategorie" beim Bewertungssystem hat bei mir zu Unklarheiten geführt:

Gibt es einen Gewinner pro "Sachkategorie", also Recycling, Acoustic, etc.? Dann steht für die Rubrik "Kopie" der Gewinner ja jetzt schon fest, da es nur einen Beitrag gibt.
Die Punkte kann ich in den "Kategorien" Dokumentation, Skills, Optik und Innovationsgrad vergeben?
cabriolet hat geschrieben:
01.10.2019, 21:20
Mit dem Hinweis, dass nicht jedes Instrument bewertet werden muss, damit es nicht in Arbeit ausartet. So habe ich jedenfalls die Punkte 7. und 8. in @Rallingers Vorschlag aufgefasst (dem nicht widersprochen wurde).
Ist das so, müssen nicht alle Instrumente bewertet werden?
Auch hier nochmals sorry für die unklaren Worte! Ja, der Gewinner von Kopie steht schon fest (da nur ein Beitrag).

Genau, du kannst die Punkte in den "Sachkategorien" vergeben! Ich habe das im Formular geändert, danke!

Und wegen dem Nicht-bewerten von Instrumenten: ich fände es schöner alle zu bewerten, da ja ansonsten manchen Instrumente automatisch weniger Punkte bekommen. Es sei denn, man dividiert den Gesamtwert durch die Anzahl an Wertungen, dann ist es eher vergleichbar?

Danke an euch alle fürs Mitdenken, ich hab zur Zeit leider familiär einige Sachen zu klären und bin deshalb nicht immer 100% bei der Sache..... :|

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1090
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#8

Beitrag von hansg » 02.10.2019, 11:34

filzkopf hat geschrieben:
02.10.2019, 09:24
Ja, der Gewinner von Kopie steht schon fest (da nur ein Beitrag).
Da es bei der Sachkategorie "Kopie" nur einen Beitrag gibt waer es evtl. sinnvoll die
Kopie Kategorie zu streichen und den Beitrag zur Kategorie Elektrisch zu verschieben.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1666
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#9

Beitrag von kehrdesign » 02.10.2019, 12:49

Nee Hans, seh' ich nicht so. Ist doch nicht Dir anzulasten, dass sonst keiner eine Kopie angeboten hat.

Allerdings war doch mal die Rede von einem 9. Preis. Ich fände es nur fair, einen Preis für den Gesamtsieger zu vergeben (also für die Startnummer mit der höchsten Gesamtpunktzahl. Nach dem aktuellen Bewertungsmodus wäre das ja möglich).

Das sähe dann so aus:
Bester Thread: Gold.
Recycling: Gold.
Kopie: Gold.
Akustisch: Gold, Silber.
Elektrisch: Gold, Silber, Bronze - das komplette Trepperl.
= 8 Preise
plus einmal Gold für den Gesamtsieger.
= 9 Preise
Verhinderer finden Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1055
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#10

Beitrag von Docwaggon » 02.10.2019, 13:47

filzkopf hat geschrieben:
02.10.2019, 09:24
Und wegen dem Nicht-bewerten von Instrumenten: ich fände es schöner alle zu bewerten, da ja ansonsten manchen Instrumente automatisch weniger Punkte bekommen. Es sei denn, man dividiert den Gesamtwert durch die Anzahl an Wertungen, dann ist es eher vergleichbar?
nein, ist es nicht denn wenn dann Jemand einen Beitrag nicht ganz so gut bewertet aber eben nicht alle bewertet dann zieht das den Durchschnitt nur dieses Beitrages nach unten ... (think)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5180
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#11

Beitrag von Simon » 02.10.2019, 14:10

Docwaggon hat geschrieben:
02.10.2019, 13:47
filzkopf hat geschrieben:
02.10.2019, 09:24
Und wegen dem Nicht-bewerten von Instrumenten: ich fände es schöner alle zu bewerten, da ja ansonsten manchen Instrumente automatisch weniger Punkte bekommen. Es sei denn, man dividiert den Gesamtwert durch die Anzahl an Wertungen, dann ist es eher vergleichbar?
nein, ist es nicht denn wenn dann Jemand einen Beitrag nicht ganz so gut bewertet aber eben nicht alle bewertet dann zieht das den Durchschnitt nur dieses Beitrages nach unten ... (think)
Also nehmen wir doch den Durchschnitt? Weil nicht bewerten würde dann so ins Gewicht fallen wie in allen Kategorien 0 Punkte zu erhalten?

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1666
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#12

Beitrag von kehrdesign » 02.10.2019, 15:01

filzkopf hat geschrieben:
02.10.2019, 14:10
Also nehmen wir doch den Durchschnitt? Weil nicht bewerten würde dann so ins Gewicht fallen wie in allen Kategorien 0 Punkte zu erhalten?
Ja,
das ist auch ein Ansporn nicht nur die zu bewerten, die besonders gut gefallen, da sonst die mit weniger Sympathie (aber nur ein, zwei hohen Bewertungen den besten gegenüber) zu hoch bewertet würden.
Verhinderer finden Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2325
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#13

Beitrag von thoto » 03.10.2019, 12:44

Hatten wir uns eigentlich darauf geeinigt, dass das eigene Instrument nicht bewertet werden darf?

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5180
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#14

Beitrag von Simon » 03.10.2019, 13:02

thoto hat geschrieben:
03.10.2019, 12:44
Hatten wir uns eigentlich darauf geeinigt, dass das eigene Instrument nicht bewertet werden darf?
meines Wissens nach ja

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1666
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#15

Beitrag von kehrdesign » 03.10.2019, 13:19

thoto hat geschrieben:
03.10.2019, 12:44
Hatten wir uns eigentlich darauf geeinigt, dass das eigene Instrument nicht bewertet werden darf?
Ja, siehe hier:
... 4. Stimmrecht aktiv/passiv Jeder Teilnehmer stellt sich mit seinem Instrument/Bau-Thread dem Voting der Forumskollegen. Eine Bewertung des eigenen Instruments ist nicht zugelassen. ...
Falls jemand (natürlich versehentlich) das eigene Instrument auch bewertet, sollte das bei der Durchschnittsermittlung nicht mitgezählt, also gestrichen werden.
Verhinderer finden Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2325
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#16

Beitrag von thoto » 03.10.2019, 14:54

Ich schon wieder. Nehmen wir mal an, es gäbe nur zwei Instrumente zu bewerten.

Interpretiere ich dann die Punkte richtig im Sinne von: "Auf einer Skala von 1-10 würde ich Instrument A eine geben, weil ich es total klasse finde und Instrument B eine 5, weil ich es so lala finde"?

Oder soll eine absteigende Reihe vergeben werden, also Instrument A bekommt 10 und Instrument B entsprechend 9 (wieder aus oben genannten Gründen des Gefallens)?

Sorry, ich bin irgendwie ziemlich assoziativ und mir fallen ständig mehrere (für mich plausible) Lösungen für ein Problem ein, weshalb ich auch öfter verpeilt durchs Leben renne... :?

Aber wenn das der eine so, der andere so macht, kämen zwei Systeme zustande, die in Summe nicht richtig aussagekräftig wären.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1666
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#17

Beitrag von kehrdesign » 03.10.2019, 15:38

thoto hat geschrieben:
03.10.2019, 14:54
Interpretiere ich dann die Punkte richtig im Sinne von: "Auf einer Skala von 1-10 würde ich Instrument A eine geben, weil ich es total klasse finde und Instrument B eine 5, weil ich es so lala finde"? ...
Will's nochmal zusammenfassen:

Jedes außer dem eigenen Instrument soll ungeachtet der 'Sach-Kategorien' [Kopie], [Elektrisch], [Recycling], [Akustisch] wie folgt bewertet werden:
  • In den Spalten "Dokumentation", "Skills", "Optik", "Innovationsgrad" und "Konzept" werden jeweils 1 bis 10 Punkte vergeben.
  • '10' ist die höchste/beste Bewertung, '1' die niedrigste/schlechteste.
  • Es können auch in mehreren Spalten und/oder mehreren Zeilen identische Punktzahlen vergeben werden; es sollen also alle vier Spalten bei alle Instumenten außer bei dem eigenen ausgefüllt sein.
  • In der rechten Spalte "Punkte zusammen" wird automatisch die Gesamtpunktezahl ermittelt, die sich aus der Summe der einzelnen Disziplinen "Skills", "Optik", "Innovationsgrad" und "Konzept" ergibt, wobei "Skills" doppelt gewertet wird. Die Dokumentation wird separat gewertet und geht in diese Summe nicht mit ein.
  • Aus allen gültigen Bewertungen wird der Durchschnitt aus der Spalte "Punkte zusammen" bezogen auf jedes Intrument/jede Startnummer gebildet und entscheidet über die Platzierung in den Sach-Kategorien [Recycling], [Kopie], [Akustisch] und[Elektrisch]
  • In der Disziplin "Bester Thread" entscheidet die Punktezahl der Spalte "Dokumentation", indem ebenfalls der Durchschnittswert aus allen gültigen Bewertungen pro Instrument/Startnummer ermittelt wird.
  • Nicht gültig sind Bewertungen des eigenen Instrumentes; diese werden gegebenenfalls gestrichen und gehen nicht in die Durchschnitts-Ermittlung mit ein.
Falls gewünscht könnte ein Gesamtsieger über alle Sach-Kategorien [Recycling], [Kopie], [Akustisch], [Elektrisch] hinaus aus der zugehörigen Summe aus den Spalten "Dokumentation" plus "Punkte zusammen" ermittelt werden.
Verhinderer finden Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1351
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#18

Beitrag von Rallinger » 03.10.2019, 17:18

thoto hat geschrieben:
03.10.2019, 14:54
Interpretiere ich dann die Punkte richtig im Sinne von: "Auf einer Skala von 1-10 würde ich Instrument A eine geben, weil ich es total klasse finde und Instrument B eine 5, weil ich es so lala finde"?

Oder soll eine absteigende Reihe vergeben werden, also Instrument A bekommt 10 und Instrument B entsprechend 9 (wieder aus oben genannten Gründen des Gefallens)?
Ich war ja derjenige, der diesen ganzen Modus damals im Wesentlichen vorgeschlagen hat. Mir schien das alles recht klar zu sein. Aber stimmt schon, jetzt kommt mir dieser Modus auch nicht unkompliziert vor. Oder anders gesagt: Er ist nicht unmissverständlich und nachvollziehbar genug.

Die Idee war damals zu einem Modus zu kommen, der nicht nur zu einem "and the winner is" führt. Sondern einen Modus zu haben, der für jeden Teilnehmer einen Mehrwert bringt.

Hier hat jeder viel Zeit und Herzblut in sein(e) Instrument(e) gesteckt. Unabhängig davon wer am Ende gewinnt, sollte jeder was davon haben. Ein ehrliches und klar nachvollziehbares Feedback sehe ich persönlich als genauso wertvoll an, wie ein schönes Stück Holz, das ich hier ggf gewinnen könnte. Ggf wäre es sogar noch wertvoller, denn Holz kann ich mir kaufen.

Wenn mein eigenes Instrument am Ende von 14 präsentierten Instrumenten auf Platz 14 landen sollte, werde ich (wird jeder) sicher nicht jubeln. Wenn ich aber sehe dass der Durchschnitt der Forenmitglieder meine Skills eben nicht höher einschätzt als "4" ... dann nehme ich zumindest mit, dass ich noch viel lernen oder mich das nächste Mal mehr reinhängen muss. Irgendwer kommt immer als letzter ins Ziel. Das Risiko muss man akzeptieren wenn man an einem Wettbewerb teilnimmt. Wir haben hier halt keine Stoppuhren, daher müssen - sollten - wir es anders transparent machen.

In diesem Forum herrscht ein sehr kameradschaftlicher und respektvoller Umgang. Jeder der ein fertiges Instrument zeigt kann mit Wohlwollen rechnen. Selbst wenn hier ein Instrument oder Details nicht gefallen sollten, kommen keine Trollkommentare, sondern Verbesserungsvorschläge. Das finde ich bemerkenswert, dabei fühle ich persönlich mich sehr wohl, und das soll auch so bleiben.

Aber hier reden wir über einen Wettbewerb. Da sollte man schon sagen können "Der Hals ist krumm. Dafür kriegste von mir nur ne 2". Und derjenige welcher mit einem krummen Hals in einen Vote geht, muss damit halt leben.

Wenn jemand der Meinung ist, dass Kollege A für seine Skills 10 Punkte verdient hat, Kollege B aber nur 5, dann ist das eben so. Und da es vorkommen kann, dass zwei Instrumente auf demselben Level liegen, sollte man auch 2x dieselbe Punktzahl vergeben können, statt sich entscheiden zu müssen welches von zwei wirklich saugut gemachten Instrumenten denn nun besser gemacht ist.

Am Ende wird das dann zu einem Durchschnitt der abgegebenen Votes "normalisiert". Jeder Einzelne, der ein Vote abgibt, muss sich also keine Skrupel machen und überlegen, ob seine eigene Meinung wohl mehrheitsfähig sei. So kann man frisch von der Leber weg in jeder Baukategorie zu jedem Instrument sein Judgement abgeben, wie viele Punkte auf einer Skala von 1-10 das Instrument in jeder Bewertungskategorie verdient.

Ich selbst hatte damals vorgeschlagen, dass nicht jedes Instrument bewertet werden müsse. Der Gedanke dahinter war dass es dann weniger Aufwand ist, und sich mehr Leute an der Abstimmung beteiligen. Aber das Argument, dass das dann ggf zu Verzerrungen führen kann, ist nicht von der Hand zu weisen. Von daher würde ich hier auch dafür plädieren, dass jeder Voter jedes Instrument bewertet (außer dem eigenen).

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2325
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#19

Beitrag von thoto » 03.10.2019, 17:32

Vielen Dank an euch; ich habe den Rückmeldungen entnommen, dass mein erster Gedanke/Beispiel dem entspricht, was alle anderen auch ihrer Bewertung zugrunde legen werden. Ich habe es jedenfalls so gemacht.
Da ich demnächst in den Urlaub fahre (und keinen Excel-fähigen Rechner mitnehmen möchte), habe ich heute stundenlang über dieser Tabelle gebrütet, Threads gelesen, Punkte hin- und hergeschoben und schließlich abgeliefert.

Jetzt bin ich platt, kann aber sagen: "Ich habe fertig" und den Urlaub genießen...

EDIT: Ich war über mein persönliches Ergebnis ziemlich überrascht (aber positiv) :D

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5180
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#20

Beitrag von Simon » 03.10.2019, 17:50

Rallinger hat geschrieben:
03.10.2019, 17:18
Ich selbst hatte damals vorgeschlagen, dass nicht jedes Instrument bewertet werden müsse. Der Gedanke dahinter war dass es dann weniger Aufwand ist, und sich mehr Leute an der Abstimmung beteiligen. Aber das Argument, dass das dann ggf zu Verzerrungen führen kann, ist nicht von der Hand zu weisen. Von daher würde ich hier auch dafür plädieren, dass jeder Voter jedes Instrument bewertet (außer dem eigenen).
Deshalb der Vorschlag den Mittelwert von allen abgegeben Votes zu verwenden, dann geht man diesem Problem mehr aus dem Weg, auch wenn es immer noch Verzerrungen geben kann, siehe Falks Beitrag weiter oben :)

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1351
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#21

Beitrag von Rallinger » 03.10.2019, 18:26

filzkopf hat geschrieben:
03.10.2019, 17:50
Rallinger hat geschrieben:
03.10.2019, 17:18
Ich selbst hatte damals vorgeschlagen, dass nicht jedes Instrument bewertet werden müsse. Der Gedanke dahinter war dass es dann weniger Aufwand ist, und sich mehr Leute an der Abstimmung beteiligen. Aber das Argument, dass das dann ggf zu Verzerrungen führen kann, ist nicht von der Hand zu weisen. Von daher würde ich hier auch dafür plädieren, dass jeder Voter jedes Instrument bewertet (außer dem eigenen).
Deshalb der Vorschlag den Mittelwert von allen abgegeben Votes zu verwenden, dann geht man diesem Problem mehr aus dem Weg, auch wenn es immer noch Verzerrungen geben kann, siehe Falks Beitrag weiter oben :)
Da ist was dran ... ja, passt und macht Sinn. Ich persönlich werde auf jeden Fall trotzdem alle Instrumente bewerten. Das steht ja jedem frei ...

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1666
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung Wettbewerb

#22

Beitrag von kehrdesign » 03.10.2019, 19:39

thoto hat geschrieben:
03.10.2019, 17:32
... stundenlang über dieser Tabelle gebrütet, Threads gelesen, Punkte hin- und hergeschoben und schließlich abgeliefert.
Jetzt bin ich platt, ...
Um den Bewertungsvorgang zu erleichtern und übersichtlicher zu gestalten hab' ich mal eine Übersicht aller Wettbewerbsteilnehmer mit kleinem Bildchen und den Bewertungsdisziplinen auf einem einseitigen PDF-Blatt zusammengefasst.
Bewertungshilfe.pdf
(408.21 KiB) 160-mal heruntergeladen
Einfach ausgedruckt kann man darauf übersichtlich seine Punkte vergeben, radieren, überschreiben, bis alles stimmig ist und man die Wertung in das Excel-Sheet übernehmen kann.

Übrigens ist mir bei der Suche nach aussagekräftigen Bilder aufgefallen, dass zu einigen, wenigen Instrumenten die Galeriethreads schwer oder nicht zu finden waren, möglicherweise auch noch gar nicht existieren. :? (think)
.
Verhinderer finden Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2029
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#23

Beitrag von penfield » 03.10.2019, 19:55

Die Punktevergabe ist bei alle diesen schönen Werken ja schon schwierig genug.
Die Bewertungshilfe ist daher eine gute Idee.
Danke.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
cabriolet
Halsbauer
Beiträge: 479
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#24

Beitrag von cabriolet » 03.10.2019, 20:38

Danke, Falk!
Die Bewertungshilfe ist eine klasse Idee, auch wenn sie für mich persönlich zu spät kommt. Ich habe mein Exel-Sheet zwar noch nicht abgeschickt, aber in stundenlanger Arbeit schon alle Instrumente bewertet.
Am schwierigsten gefallen ist mir dabei übrigens die Bewertung der Bauthreads, da hatte ich eigentlich nur noch Fragmente im Kopf und musste sie nochmal lesen bzw. zumindest überfliegen.

Gruß
Markus
Aktuelles Bauprojekt: Die "Couch-Gitarre"

Meine beiden Wettbewerbs-Gitarren:
[Elektrisch, Gitarre] Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie
[Akustisch] Eine "etwas andere" Nylonstring: Die Wohnzimmergitarre wird nicht mehr rechtzeitig fertig...

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 873
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Abstimmung Wettbewerb

#25

Beitrag von ugrosche » 03.10.2019, 20:45

Danke, Falk. So etwas wie Deine Bewertungshilfe mit Bildern wollte ich auch noch zusammenstellen, zusätzlich noch mit Links zu Bau- und Galeriethread. Geht aber wegen Urlaub erst am Wochende und dann isses wohl schon zu spät.
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Antworten

Zurück zu „Gitarrebassbau Wettbewerb 18/19“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste