Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

Moderatoren: jhg, Izou

Antworten
Krid86
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2013, 10:08

Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#1

Beitrag von Krid86 » 22.10.2013, 10:09

Hallo,
Ich hoffe ich habe mir jetzt das richtige Unterforum ausgesucht.
Habe einen 60x40x4cm Rohling aus dem ich gerne einen Gitarrenbody machen möchte.
Cad etc. hab ich alles schon erstellt.
Nun wollte ich jedoch mal fragen, ob jemand von euch zufällig Erfahrungen mit den Details beim CNC Fräsen eines
Gitarrenbodies hat. Ich mein, es ist ja schließlich Hartholz und ein Fräskopf ist nicht so besonders billig.
Kann mir jemand sagen, welche Größe der Fräskopf am besten haben und mit welcher Geschwindigkeit der
Fräskopf bewegt werden sollte damit mir der nicht nach ein paar Minuten kaputt geht?

Danke schonmal!

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1291
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrent

#2

Beitrag von jhg » 22.10.2013, 10:48

Hallo und herzliche willkommen hier in unserem Forum!

Beschreib doch evtl. noch mal in ein paar kurzen Sätzen was genau du vorhast. Soll es nur die Aussenkontour und die PU Fächer gefräst werden oder willst du eine Gitarre komplett in 3D fräsen (Les Paul etc.)
Vielleicht solltest du kurz noch dazuschreiben, was für eine Fräse du zur Verfügung hast.
Sollte es eine Fräse aus dem Metallbereich sein, hast du sowieso das Problem der zu niedrigen Drehzahlen.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3455
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrent

#3

Beitrag von Ganorin » 22.10.2013, 10:51

Hi
Da kann ich helfen, hab ich oefters schon gemacht....
In Holz kannst Du ziemlich viel machen, bevor Du was kaput machst...da kannst Du nach Nase fraesen, solange nichts raucht, verbrannt riecht ist alles ok

Was kann Deine Fraese? 24.000 umdrehungen?
Ich geh mit 18.000 und nem 12er fraeser bzw 24.000 und nem 8er fraeser rein. Ich fahre dabei zwischen 1200mm und 5000mm pro Minute (je nachdem was Deine Fraese hergibt)...ich habe eine Eintauchtiefe von 1mm und einen overlap von 40%. Ich koennte auch locker 3mm wegnehmen, aber ich hab Zeit...

Beschreib mal was Du als CNC hast und was Du vorhast, ansonsten helfe ich gerne weiter falls es ncoh Probleme gibt

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#4

Beitrag von 100WChris » 02.05.2018, 13:13

Ich geh mit 18.000 und nem 12er fraeser bzw 24.000 und nem 8er fraeser rein.
Ich hole mal den alten Thread aus der Versenkung :)
@Ganorin: Wollt nur mal fragen, was für Fräser Du bei den dicken Dingern verwendest? Und woher Du die beziehst?
Dank und Gruß
Chris

Benutzeravatar
KNGuitars
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#5

Beitrag von KNGuitars » 02.05.2018, 13:29

für kontouren verwende ich den hier:
https://www.werkzeuge-fuchs.de/de/fraes ... itsplatten
für pickuptaschen, halstaschen etc. verwende ich normale günstige oberfräser
lg klaus

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3455
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#6

Beitrag von Ganorin » 02.05.2018, 21:26

Hallo
Ich such meistens bei ebay...
http://stores.ebay.de/dala?_rdc=1
den find ich grad ganz gut

Benutzeravatar
maxinferno
Ober-Fräser
Beiträge: 593
Registriert: 26.04.2010, 09:10
Wohnort: LK Miesbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#7

Beitrag von maxinferno » 02.05.2018, 22:51

Hi,
Ich kann Ganorin in Bezug auf den Vorschub nur zustimmen. Ich fahr mit 4 mm China Vhm fräser etwa 1500-2000 mm/min bei 3 mm Eintauchtiefe und etwa 20.000u/min. Weniger Eintauchtiefe kann aber auch heißen dass sich der spitzenbereich deines Werkzeugs schneller abnutzt. Musst halt ausprobieren, was die Maschine hergibt. Zu Zimperlich Darf man da nicht sein.
Was die verlinkten fraeser auf ebay angeht, hab ich mit der Marke "Bodenstahl" meine Erfahrungen gemacht. Die Sind weder besonders scharf, noch besonders hochwertig, sondern schlichtweg einfache China Fraeser. Einfach mal auf eBay nach Hss End Mill suchen und Preise vergleichen.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3455
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#8

Beitrag von Ganorin » 03.05.2018, 06:45

Ach ja was der Maxinferno sagt ist voellig richtig....leider gibt das meine Software oder das Aufspannen nicht einfach her, deswegen bin ich oft zu faul, aber grundsaetzlich versuchen den fraeser auf mehr laenge zu benuetzen....richtig gute bilder hatte ich mit 20mm senkrechter zustellung, da geht halt nur noch 1-2mm und dann bei einem poket rausspiralen oder bei einer Kontur vorher mit der Saege ausschneiden....
Und ja das sind Chinafraeser, aber fuer das was ich mache reicht es...und mann kann auch einen guten Fraeser ausgluehen wenn man nciht aufpasst (z.B. ekliges MDF) und ich hab auch schon einen 12er Fräser abgerissen...

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Einstellungen und Fräskopf beim CNC-Fräsen von Gitarrenteile

#9

Beitrag von 100WChris » 03.05.2018, 16:36

Danke euch Beiden für die Links!
So einen Wendelplattenfräser in der Länge kannte ich noch nicht. Aber der Preis :( Naja, vielleicht irgendwann mal…
Ich bin noch Anfänger, meine Fräse ist erst seit kurzem in Betrieb und ich bin noch am ausprobieren. Jetzt möchte ich mal einen Bassbody aus Esche fräsen, dafür suche ich einen dicken Fräser…
Ich werd mir mal ein paar Schruppfräser aus Ganorins Link bestellen, mal sehen wie die tun.
Schöne Grüße
Chris

Antworten

Zurück zu „CNC Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste