Madl CNC

Moderatoren: jhg, Izou

Antworten
Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Madl CNC

#1

Beitrag von atomicxmario » 03.01.2021, 18:00

Hallihallo...

war ja schon immer mein Traum - eine CNC... Holz rein - Knopf - Gitarre fertig :lol:
Mittlerweile kommt man als Otto-Normal-Verbraucher auch an die benötigten Teile und das sogar einigermaßen bezahlbar...
Außerdem hat jetzt eh jeder eine CNC im Keller... :oops:

Es wird nix weltbewegendes... ich plane nur stellenweise detailiert und arbeite mich mit dem Projekt zusammen.

Eigentlich bauen wir zu dritt, jeder von uns baut seine eigene Fräse, jeder geht anders an das Projekt ran. Einer von uns ist schon fertig - die Fräse funktioniert tadellos, auch wenn sie ein wenig Mad-Max-Mäßig daherkommt... es ist eine Portalfräse komplett aus Holz. Von der Bauart in etwa so ähnlich wie die 24h-Fräse aus dem Forum. Der Rest von uns profitiert natürlich von der fertigen Maschine, klar, weil wir uns das ein oder andere Teil schon auf seiner Fräse fräsen lassen können... Ich habe mir bei der Alu-Z-Achse zB von ihm die Bohrlöcher an der CNC vorkörnern lassen... das ist schon mal eine riesen Erleichterung... der Zweite ist schon ziemlich weit... er baut komplett aus Alu mit Aluprofilen und anstelle von Direktantrieb mit Zahnriemen... das Gerät wird sensationell... kann man hier auf seiner Insta-Seite verfolgen...

Mein Projekt wird ein wenig ein Zwitter aus den beiden anderen. Mein Rahmen besteht aus Aluprofilen, Y wird Holz und die Z Achse besteht aus Holz und einer 15mm Aluplatte... voraussichtlich wird nur die Z-Achse mit einem Zahnriemen angetrieben... einfach 1 zu 1... Motorachse zu Spindelachse quasi...

Von der Elektronik habe ich kaum Ahnung, da müssen mir dann meine zwei Kompanions zur Hand gehen...
Noch ist es ja nicht so weit... (whistle)

Viel Spaß
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2708
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

Re: Madl CNC

#2

Beitrag von Yaman » 03.01.2021, 18:16

Warum die Mischung von Direktantrieb und Zahnriemen? Platzgründe?

Benutzeravatar
bigbluecoconut
Planer
Beiträge: 83
Registriert: 25.07.2017, 23:17
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Madl CNC

#3

Beitrag von bigbluecoconut » 03.01.2021, 19:54

atomicxmario hat geschrieben:
03.01.2021, 18:00

Von der Elektronik habe ich kaum Ahnung, da müssen mir dann meine zwei Kompanions zur Hand gehen...
Noch ist es ja nicht so weit... (whistle)
Wenn du Estlcam verwenden solltest, ist die Elektronik nicht wirklich kompliziert.
So was :
https://www.amazon.de/KeeYees-ATmega328 ... 34&sr=8-10
Solche Treiber:
https://www.amazon.de/Phasen-Schrittmot ... 33&sr=8-10

+ Passendes Netzteil, mehr brauchts nicht
Die Verkabelung wird in der Software gut erklärt. :D
(ja ich bin ein Estlcam Fanboy) (whistle)

Gruß
David

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#4

Beitrag von atomicxmario » 03.01.2021, 20:58

Yaman hat geschrieben:
03.01.2021, 18:16
Warum die Mischung von Direktantrieb und Zahnriemen? Platzgründe?
Eigentlich nicht. Es ist an der Stelle nur einfacher umzusetzen. Die Spindel ist vorne, der Motor hinten. Beide Achsen bekommen ein Zahnrad und in der Holzplatte dazwischen brauch ich nur ein großes Loch... wie ich das an den anderen Achsen mach weiß ich noch nicht...
bigbluecoconut hat geschrieben:
03.01.2021, 19:54
Wenn du Estlcam verwenden solltest, ist die Elektronik nicht wirklich kompliziert.
Ja Estlcam wird es auf jeden Fall... genau diese Treiber hab ich schon... aber ich glaube ich hab da einen großen Arduino... aber wegen der Elektronik mach ich mir überhaupt keine Sorgen, meine Kompanions sind da Fachleute!
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#5

Beitrag von atomicxmario » 03.01.2021, 21:03

Hier ein paar Teile... das meiste hab ich schon anfang des Jahres zusammenbestellt...

Der Fräsmotor ist mir mittlerweile zu klein... da am Anfang noch eine kleinere Fräse geplant war... da hätte das evtl. gepasst aber das ist schon a bisserl a Spielzeug... den werde ich in jedem Fall noch austauschen... irgendwas mit 2 kw ...
2020-04-30 15.57.15.jpg
2020-04-25 09.22.52.jpg
2020-03-31 15.44.45.jpg
2020-04-28 22.59.14.jpg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#6

Beitrag von atomicxmario » 03.01.2021, 21:14

Zu Beginn des Lockdowns 2.0 hab ich dann endlich mal ein paar Pläne gemacht und Größen festgelegt. So konnte ich ein paar Aluprofile und Holzplatten ordern... ein paar Multiplex-Reste hab ich auch noch rumliegen... perfekt für den hinteren Teil der Z-Achse.
2020-12-21 15-22-06.jpeg
2020-11-30 17-33-12.jpeg
Da ich mit Maschinenschrauben so gut wie nie zu tun hab, ist mein Sortiment entsprechend mickrig... deswegen konnte ich noch kurz vor Schließung des Restposten-Baumarktes ein paar Tüten voll mitnehmen... pro kg 5 Euro... M4, M5, M6 in diversen Längen, Muttern und Beilagscheiben usw...
2020-12-12 17-43-34.jpeg
Den Platz für die Fräse hatte ich schon bei meiner Werkstattrenovierung berücksichtigt... die Schwerlastregale (Unterbau) sind an die Wand gedübelt und fest miteinander verschraubt. Unten liegen einige Fließenpackungen (Reste) die für einen schönen Schweren Grundstock sorgen.
2020-12-23 21-57-10.jpeg
Der Zweite Teil der Z-Achse wird eine Aluplatte mit 15 mm...
2020-12-23 21-56-55.jpeg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#7

Beitrag von atomicxmario » 03.01.2021, 21:24

Zunächst sollte mal der Rahmen aufgebaut werden. Dafür muss ich vorab die Schienen der X Achse an die Profile schrauben. Dafür habe ich einfach die vorhandenen Schrauben der Schienen entfernt... längeren Schrauben wurden dann in die die Nut geschoben (mit Beilagscheibe) und damit ich diese festziehen kann wurde ein Loch ins Profil gebohrt... so groß, dass ich mit dem 6-Kant-Schlüssel durchkomm...
2020-12-24 14-13-20.jpeg
2020-12-24 14-33-07.jpeg
2020-12-24 14-50-25.jpeg
2020-12-24 15-11-41.jpeg
Schiene drauf, festziehen, fertig... das Ganze lässt sich noch leicht justieren, damit ich die Schienen parrallel bekomm...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#8

Beitrag von atomicxmario » 03.01.2021, 21:36

Die Z-Achsen-Aluplatte wurde ja beim Kumpel in der CNC vorgebohrt und von mir dann gelöchert... die Löcher sind allesamt größer damit man alles noch sauber einstellen kann... vorerst bleibt der Spielzeug Fräsmotor, bin aber schon drüber...
2021-01-02 12-01-02.jpeg
Nun geht es um den Bau bzw. die Anbindung der Z-Achse an die Y-Achse... an der Stelle ist sich alles im Weg, die Spindel, die Befestigung usw usw... da hab ich nicht viel geplant, sondern eher ausprobiert... da ich das Holz noch nicht habe, musste eine übrige Basalt-Treppen-Stufe zum testen herhalten... die Z-Achse muss noch etwa 250 mm nach oben... hier geht es nur um die optimale Platzierung der Schrauben und Dübel, damit sich nix ins Kreuz kommt...
2021-01-02 16-43-09.jpeg
So... soweit der Stand der Dinge...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#9

Beitrag von atomicxmario » 12.01.2021, 08:56

2021-01-04 15-35-10_2000.jpeg
Den Winkel habe ich mit Dübeln verleimt und in der Waagrechten verschraubt. Damit komme ich den Linearschienen nicht in den Weg. Bzw. hatte ich die dann auch gar nicht mehr abmontieren müssen. Die Streben habe ich zwischen die Befestigungsschrauben der Schlitten platziert.


Das Holz noch gebeizt und mit Holzsiegel versiegelt.
Dann sieht das Konstrukt so aus...
2021-01-05 10-46-40_2000.jpeg
ich warte noch auf die weitere Holzlieferung. Die Basaltstufe wird dann ersetzt und der Rahmen kommt noch auf eine Grundplatte... die Kaffetasse bleibt aber... hier gesellt sich höchstens noch ein Helles dazu...

Nachdem die bestellten Spindel-Mutter-Gehäuse eingeschlagen sind, konnte ich auch endlich die Gewindespindel montieren.
Die Schienen sind 60 lang. Die Gewinde-Spindel ist aber nur eine 30er... so komm ich auf einen Verfahrweg von 24 cm bei der Z Achse. Der Motor wird hinten montiert und treibt die Geweinde-Spindel mit einen Zahnriemen an. Die Zahnräder sind GT2 mit 40 Zähnen.
2021-01-10 16-36-23_2000.jpeg
Hier noch ein Fahrtest mit dem Akuschrauber:
https://youtu.be/E2S5Y6KbfWU
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3001
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Madl CNC

#10

Beitrag von penfield » 12.01.2021, 21:24

Sieht cool aus.
Ich glaub, ich bin bald der einzige, der noch keine CNC hat.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8328
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 705 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

Re: Madl CNC

#11

Beitrag von Poldi » 13.01.2021, 05:33

penfield hat geschrieben:
12.01.2021, 21:24
Sieht cool aus.
Ich glaub, ich bin bald der einzige, der noch keine CNC hat.
Da täuscht du dich.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#12

Beitrag von atomicxmario » 13.01.2021, 08:35

penfield hat geschrieben:
12.01.2021, 21:24
Ich glaub, ich bin bald der einzige, der noch keine CNC hat.
Poldi hat geschrieben:
13.01.2021, 05:33
Da täuscht du dich.
:oops: Wie, ihr habt keine CNC... (naughty) ...Meldung an Admin ist raus!
:lol: :lol: :lol:

Zurzeit scheint das Thema voll im Trend zu liegen... einschlägige Facebookgruppen sprießen wie die Schwammerl aus dem Boden, Youtube Videos ohne Ende. Und gängige Komponenten sind zur Zeit auch ständig knapp oder gar nicht lieferbar...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor atomicxmario für den Beitrag:
Poldi
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2708
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

Re: Madl CNC

#13

Beitrag von Yaman » 13.01.2021, 09:48

atomicxmario hat geschrieben:
13.01.2021, 08:35
Zurzeit scheint das Thema voll im Trend zu liegen...
Noch schlimmer scheint es mit 3D-Druckern zu sein. Ich frage mich, was die alles drucken. Was haben sie nur vorher gemacht: geschnitzt, Laubsäge, Kunststoff gespritzt? :badgrin:
Ich sehe da einen bedenklichen Trend: alles so schön digital, wirkliche Fähigkeiten zählen nicht mehr. Ist ja auch viel zu mühselig. So kann man ein 3D-Modell herunterladen, drucken und schon ist man produktiv. Und zusätzlich kann man sich noch mit dem besseren Extruder brüsten...

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#14

Beitrag von atomicxmario » 13.01.2021, 10:29

Yaman hat geschrieben:
13.01.2021, 09:48
Noch schlimmer scheint es mit 3D-Druckern zu sein. Ich frage mich, was die alles drucken. Was haben sie nur vorher gemacht: geschnitzt, Laubsäge, Kunststoff gespritzt? :badgrin:
Ich sehe da einen bedenklichen Trend: alles so schön digital, wirkliche Fähigkeiten zählen nicht mehr. Ist ja auch viel zu mühselig. So kann man ein 3D-Modell herunterladen, drucken und schon ist man produktiv. Und zusätzlich kann man sich noch mit dem besseren Extruder brüsten...
So schwarz würde ich jetzt nicht malen.

Zunächst muss man mal deutlich unterscheiden. Es gibt sicherlich viele, die sich einen 3D Drucker zulegen, weil sie es einfach cool finden... die drucken dann Vasen oder komische Figuren und was es sonst noch so als Vorlagen gibt... für die ist der 3D Drucker mehr oder weniger ein Spielzeug... in dem Bereich würde deine Bemerkung sicherlich zutreffen...

Auf der anderen Seite ist ein 3D Drucker für Tüfftler, Maker und handwerklich Kreative ein Werkzeug wie für uns die Oberfräse. Man denkt sich erst etwas aus und kann es dann mit div. Werkzeugen herstellen. Mein Arbeitskollege, der auch gerade an seiner CNC bastelt, zB, überlegt sich Bauteile für seine Maschine, konstruiert diese und druckt sie... optimiert druckt nochmal... usw... dazu gehört eine gehörige Portion Kreativität, technisches Verständniss und das Wissen um technisches Zeichnen in CAD Programmen... alles in allem ist das sehr mühselig...

Wir sind schließlich noch Lichtjahre von einem Replikator ala Star-Trek entfernt... :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor atomicxmario für den Beitrag:
Yaman
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3001
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Madl CNC

#15

Beitrag von penfield » 13.01.2021, 10:31

Poldi hat geschrieben:
13.01.2021, 05:33
penfield hat geschrieben:
12.01.2021, 21:24
Sieht cool aus.
Ich glaub, ich bin bald der einzige, der noch keine CNC hat.
Da täuscht du dich.
Danke, das beruhigt mich ein wenig; hatte schon den Eindruck, es wäre wirklich so :D
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3001
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Madl CNC

#16

Beitrag von penfield » 13.01.2021, 10:37

atomicxmario hat geschrieben:
13.01.2021, 08:35
penfield hat geschrieben:
12.01.2021, 21:24
Ich glaub, ich bin bald der einzige, der noch keine CNC hat.
Poldi hat geschrieben:
13.01.2021, 05:33
Da täuscht du dich.
:oops: Wie, ihr habt keine CNC... (naughty) ...Meldung an Admin ist raus!
:lol: :lol: :lol:

Zurzeit scheint das Thema voll im Trend zu liegen... einschlägige Facebookgruppen sprießen wie die Schwammerl aus dem Boden, Youtube Videos ohne Ende. Und gängige Komponenten sind zur Zeit auch ständig knapp oder gar nicht lieferbar...
Tja, werde mir auch keine anschaffen. Bau und Setup sind zwar sicher interessant,
aber für eine halbe Gitarre im Jahr ist mir der Aufwand zu groß.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3001
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Madl CNC

#17

Beitrag von penfield » 13.01.2021, 10:38

atomicxmario hat geschrieben:
13.01.2021, 10:29
Wir sind schließlich noch Lichtjahre von einem Replikator ala Star-Trek entfernt... :lol:
Einen richtigen Replikator würde ich mir allerdings sofort anschaffen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
atomicxmario
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 559
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Madl CNC

#18

Beitrag von Kellermann » 13.01.2021, 15:14

Es ist eventuell zu beobachten, dass sich mit der Zeit eine Fraktion der Selbstbauer als CNCler etablieren. Eventuell irgendwann "CNC-natives", die das Handwerk dann für viele Arbeitsschritte von Beginn an überspringen. Natürlich spuckt so ein Gerät kein komplettes Instrument aus, bestimmte handwerkliche Dinge, Verständnis und Wissen durch "Selbsterfahrung" am Holz fallen aber komplett weg.

Die einen haben Freude, ein Instrument mit möglichst wenig Strom und viel Handwerk herzustellen. Andere möchten eventuell eine größere Zahl an Instrumenten herstellen, die "holztechnisch" zudem sehr saubere Detalis möglich machen, die handwerklich so erstmal oder nie herstellbar für sie sind.

So wie es aussieht, sind die CNCler erst mal nicht schneller, bis alle technischen Schwierigkeiten beseitigt sind (Vorschub, Tiefen, Fräserdicken und Geschwindigkeiten, Holzvernichtung durch Fehlrechnung, Bedienung, Fräsdateierstellungen usw.). Wenn das abgestellt ist, ist man glaube ich auf einem anderen Level als die Reinhandwerker. Mit "Level" meine ich nicht "besser", sonderen einfach eine etwas andere Welt.

Wie schon erwähnt am Beispiel der 3D-Drucker wird "daheim" immer mehr möglich. Ich bin im Bereich meiner privaten Aktivitäten sehr nachdenklich, was die fortschreitende Technisierung der eigenen Sachen schon für banale Dinge anbetrifft. Sachen kaufen, verwenden, sich nach was Besserem umschauen, anschaffen...

Es klingt jetzt etwas sonderbar, aber machmal muss ich mir selbst sagen, einfach den Besen und das Kehrblech zu nehmen und nicht den Staubsauger. Es bleibt sehr spannend zu beobachten, wie sich diese verschiedenen Richtungen der Holzbearbeitung in diesem Forum weiter entwickeln werden.

Grüße
Kellermann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kellermann für den Beitrag (Insgesamt 2):
JanisYaman

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 666
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Madl CNC

#19

Beitrag von KNGuitars » 13.01.2021, 16:20

ich hab ja schon ein paar gitarren mit cnc hilfe gebaut ... es ist ein anderes gitarrenbauen als von hand.
klar die präzision erreicht man mit hand nie, inlays, einpassen des halses, bundschlitze dank cnc alles kein problem.

beim gitarrenbau mit der cnc hat man dafür die "arbeit" am cumputer

ich arbeite in meinem wirklichen beruf (elektrotechniker) den ganzen tag mit einem CAD Programm ... also ist für mich so ein gitarre relativ schnell gezeichnet, für leute die mit CAD garnix am hut haben wird allein das zeichnen schon eine riesen herausforderung, das sollte man nicht unterschätzen ... also für einen der eine abneigung gegen computer hat ist cnc definitiv nichts :D
lg klaus

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#20

Beitrag von atomicxmario » 30.03.2021, 11:13

Hier häng ich dem Fortschritt noch ein wenig hinterher... deswegen mal ein längst überfälliges Update.

Mitte Januar ist endlich mein bestelltes Multiplexzeug gekommen.
Die Bodenplatte der Fräse.
Holz für die Seitenwände und die X-Achse...

Ich depp hab irgendwie die X-Achse in falscher Länge bestellt... jetzt muss das Holz der Seitenwände halt für die X-Achse herhalten...
Naja, geht auch, brauch ich halt noch zwei Brettchen für die Seitenteile...
1.jpeg
Verleimen, beizen, Holz-Siegeln und die Schienen drauf...
2.jpeg
passt:
3.jpeg
Jetzt konnte ich auch mal die Motoren für X und Z installieren:
4.jpeg
5.jpeg
6.jpeg
7.jpeg
Ich nutze Zahnriemen als Antrieb mit einer 1 zu 1 Übersetzung.

Für mich hat das eigentlich nur den Vortiel, dass es so einfacher zu bauen ist als den Motor direkt an die Welle zu bauen. Der Motor ist höher und da muss man dann die Laage zu den Lagerböcken ausgleichen... so kann ich bequem den Motor direkt aufs Brett schrauben. Außerdem kann man etwas platzsparender bauen.
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2708
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

Re: Madl CNC

#21

Beitrag von Yaman » 30.03.2021, 19:54

Die Schienen für die Z-Achse sehen sehr lang aus. Hat das einen Grund?

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl CNC

#22

Beitrag von atomicxmario » 31.03.2021, 09:03

Hi Hilmar,

ich hatte damals ein Schienen-Set bestellt 300/600/1000mm. Der Verfahrweg bei einer 300 mm Schiene würde zwar für unsere Gitarrenbau-Zwecke reichen, aber ich habe bei meinem CNC-Kollegen gesehen, dass es nicht schlecht ist, wenn man die Fräse auch mal schön weit nach oben fahren kann - um am Werkstück zu arbeiten usw... deswegen habe ich die 600er Schienen für die Z-Achse verwendet. So steht mir nun der komplette Fahrweg der 300er Umlaufspindel zur Verfügung...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Antworten

Zurück zu „CNC Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste