Making of Custom Knöpfe

Moderatoren: jhg, Izou

Antworten
Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1974
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal
Kontaktdaten:

Making of Custom Knöpfe

#1

Beitrag von jhg » 01.02.2021, 11:00

Wir hatten in meinem GA 705 Thread eine längere Diskussion über meine custom CNC Knöpfe für die Mechaniken.

Deswegen hier mal ein kleines "making of" wie ich an solche Aufgaben herangehe. Das sind meine Möglichkeiten, die ich mit einem einfachen CAD Programm (Deltacad) und für die CNC Fräse dann in Estlcam realisiere.

Ich weiß, man kann in Fusion 360 und den ganzen anderen 3D CAD Programmen ganz tolle Sachen machen, wenn man weiß damit umzugehen. Aber ganz ehrlich mir ist das zu viel und ich müsste mich noch sehr viel tiefer in die Sache einarbeiten um auf ein gutes Ergebnis zu kommen. 2D CAD und Estlcam funktionieren für 90% der Teile, die ich fertige und der Aufwand ist dementsprechend gering und für jeden, der ein einfaches Zeichenprogramm bedienen kann leicht nachzuvollziehen.

Schritt 1 - Zeichnung
Ich messe mir die Teile aus ganz klassisch mit einem Messschieber. Die Relevanten Maße für die Knöpfe sind der Durchmesser der Achse, die Abflachungen an der Seite der Achse und der Bohrdurchmesser für die Befestigungsschraube.
Dann natürlich die Außenabmessungen der Flügel. Die lassen sich einfach als geometrische Form konstruieren (Geraden und Kreisfunktionen - das erkläre ich aber jetzt hier nicht)
IMG_20210201_103708.jpg
Heraus kommt eine Zeichnung in zwei Ansichten, da ich auch den Flügel in zwei Achsen fertigen muss.
Deltacad Flügel.jpg
Schritt 2 - CAM
Ich habe an meiner Fräse die Steuerung von Estlcam. Das bedeutet die Software stellt mir auch eine CAM Oberfläche zur Verfügung, in der ich die Fräsparameter festlege.
Für dieses Teil verwende ich drei Werkzeuge: Bohrer 2,5mm, Fräser 1mm und Fräser 3mm. Die jeweiligen Konturen für die Werkzeuge lassen sich an wählen und dann mit dem entsprechenden Werkzeug bearbeiten.
Estlcam1.jpg
In Estlcam kann man das das Teil vervielfältigen, so dass ich sechs Flügel in einem fräsen kann. Die Farben zeigen übrigens an, in welchen Tiefen gefräst wird. Gleiche Farbe - gleiche Tiefe. Die dritte Dimension muss man also im CAM Prozess eingeben, damit die Fräse weiß, wie tief die einzelnen Fräsungen sein müssen.
Estlcam2.png
Hier die breite Seite im CAM. Der Trick ist zudem, die Nullpunkte so zu setzen, dass ich sie nach dem Umspannen anfahren kann und die beiden Konturen übereinstimmen. Ich habe dazu eine Kamera an der Fräse installiert und kann mit einem Fadenkreuz dann die Nullpunkte anfahren.

Schritt 3 - fertigen
Wichtig dabei: Ich muss mir überlegen, wie ich in der Maschine die Aufspannungen mache, damit die Teile gefräst werden können. Ich habe hier zunächst die Flache Seite mit den Borhungen und der runden Kontur gefräst. Danach wird umgespannt und es wird die breite Seite die Kontur ausgefräst. Oben am Schraubloch bleibt ein Steg stehen, damit die Flügel während des Fräsvorgangs gehalten werden. Das sie man auch ganz gut in diesem Video:
https://youtu.be/JmzoomFhqMw

Die Gravur mit dem Logo erfolgt separat. Da ich auf beiden Seiten des Flügels ein Logo haben möchte, geht das nicht in der zweiten Aufspannung. Dazu bedarf es einer kleinen Haltevorrichtung. Ich habe in ein Reststück zunächst die Innenkontur des Flügels gefräst. Dahinein kann ich den Flügel einlegen und dann die Gravur fräsen.
IMG_20210130_213217.jpg
IMG_20210130_213227.jpg
4. Endbearbeitung
Zum Schluss müssen die Knöpfe noch nachbearbeitet werden. Ein bisschen Schleifen und polieren, mit Öl versiegeln und fertig sind die Teile. Zeitaufwand für die Fertigung von sechs Knöpfen dürfte so ca. bei 30 - 45min liegen. Aufwand für CAD und CAM bei 2-3h
IMG_20210131_231037.jpg
IMG_20210131_231046.jpg
IMG_20210131_231056.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jhg für den Beitrag (Insgesamt 12):
YamanKNGuitarsugrosche100WChrisPoldihattaJanisDrifterDave84Titan-Jan und 2 weitere Benutzer

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2709
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Making of Custom Knöpfe

#2

Beitrag von Yaman » 02.02.2021, 09:14

Um sich das Zeichnen etwas einfacher zu machen, kann man sich auch auf der Herstellerseite der Mechaniken (z. B. Schaller) die technischen Zeichnungen herunterladen und dann im CAD-Programm nachzeichnen. Außerdem sind in den Zeichnungen auch schon einige Maße eingetragen.

Z. B. für Schaller M6: https://schaller.info/media/pdf/f1/82/67/TZ_1002.pdf

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1974
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal
Kontaktdaten:

Re: Making of Custom Knöpfe

#3

Beitrag von jhg » 02.02.2021, 09:49

Ja, das sind die Außenabmessungen - aber für die wesentlichen Maße der Achse steht da nichts drin. Die Flügelform ist ja relativ beliebig.

blackforest
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 03.12.2018, 17:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Making of Custom Knöpfe

#4

Beitrag von blackforest » 04.02.2021, 09:51

Knöpfe.jpg
Danke für die Anleitung und lustig, da ich gerade dabei bin mir aus Restholz Knöpfe zu machen.
Bringt mich dazu zu fragen, ob jemand schon die kompletten Mechaniken selbst gebaut hat?
Weiss jemand wo es dazu Zahnränder und Wellen gibt?
LG Uwe

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 348
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Making of Custom Knöpfe

#5

Beitrag von thonk » 04.02.2021, 11:15

Ach, das sind so kleine nette Details, die, wie ich finde, bei entsprechendem Unterbau die Anmutung des gesamten Instrumentes auf das nächste Level heben. Irgend wann mal...

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2709
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Making of Custom Knöpfe

#6

Beitrag von Yaman » 04.02.2021, 11:26

blackforest hat geschrieben:
04.02.2021, 09:51
Knöpfe.jpgDanke für die Anleitung und lustig, da ich gerade dabei bin mir aus Restholz Knöpfe zu machen.
Wie hast du denn vor, die Löcher für die Achsen zu bohren?
blackforest hat geschrieben:
04.02.2021, 09:51
Weiss jemand wo es dazu Zahnränder und Wellen gibt?
Am günstigsten ist es wahrscheinlich, dir höherwertige Mechaniken zu kaufen und die Grundplatte selbst herzustellen, z. B. hier:

https://www.magic-guitar-parts.com/epag ... ListPrice=
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
blackforest

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1206
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Making of Custom Knöpfe

#7

Beitrag von ugrosche » 04.02.2021, 12:01

Nur zur Vollständigkeit für die Nicht-CNC-ler hier mein Versuch der Custom-Knöppe:
Custom Knöpfe (Fehlversuch)
Custom Knöpfe (Fehlversuch)
Warnung: Das hat nicht gehalten. Beim ersten Saitenwechsel gab es einen dumpfen "Plock" und das Loch war bei der ersten Mechanik rund. In dem verlinkten Thread gibt es weiter unten noch einige Punkte zu Selbstbau-Holzflügeln.
Bei einem weiteren Versuch mit der Methode in einem anderen Projekt ist bei mir das Holz aufgeplatzt.
Im aktuellen Projekt versuche ich die vorhandenen Metallflügel zu "stutzen" und mit Holz zu "verkleiden". Mal sehen ...
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

blackforest
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 03.12.2018, 17:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Making of Custom Knöpfe

#8

Beitrag von blackforest » 04.02.2021, 16:56

Yaman hat geschrieben: Wie hast du denn vor, die Löcher für die Achsen zu bohren?
2mm Bohrung-Vierkantfeile und Metallplättchen einkleben, damit Holz nicht ausbricht wie "ugrosche" schon geschrieben hat.
Danke für den Link- ja, das dürfte eine vernünftige Alternative sein.

Antworten

Zurück zu „CNC Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste