TS Custom 21

Forum für Wettbewerbsinstrumente, die ohne Verstärkung nicht bestimmungsgemäß gespielt werden können

Moderatoren: Ganorin, clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#51

Beitrag von stadler guitars » 05.01.2013, 17:24

Hey Zusammen,

und noch ein gutes neues Jahr.

Seit ca. 4 Tagen bin ich dabei Lack aufzutragen. Nach dem Bau einer kleinen Lackierkabine habe ich an einigen Probestücken den Lack ausprobiert. An den Probestücken hat er für mich einen super Eindruck gemacht. Bevor ich aber den Lack auf meine Wettbewerbs Gitarre spritzte habe ich ihn zuerst noch an einer anderen Klampfe die schon seit Ewigkeiten darauf wartet fertig zu werden getestet.
Den Lack kann man schon nach einer guten Std vorsichtig anfassen. Er trocknet auch sehr schnell lässt sich meiner Meinung nach auch gut spritzen. Bin wirklich zufrieden.

Und dann ging er auf die Wettbewerbs Gitarre.
Und so ist sie Stand vor ner viertel Std.
Dann werd ich mal fleißig zwischenschleifen und noch ein paar Schichten drauf spritzen.

Grüße Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: TS Custom 21

#52

Beitrag von Magfire » 05.01.2013, 17:29

Moin,

die gefällt mir immer besser! :) Auch das "Fleckige" stört mich nicht mehr so, kann aber auch an dem Licht liegen.
Schöne Tele-Interpretation übrigens und ein leckeres Top! Ist das eine furnierte oder eine Massivdecke?

Viele Grüße :),
Philip

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: TS Custom 21

#53

Beitrag von Poldi » 05.01.2013, 19:13

Klasse, gefällt mir gut.

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#54

Beitrag von stadler guitars » 11.01.2013, 18:21

Hey Leute,

zunächst zu:
Magfire hat geschrieben:Moin,

...ein leckeres Top! Ist das eine furnierte oder eine Massivdecke?

Viele Grüße :),
Philip
Es ist eine Massivdecke. Die kannst du dir im Rest des Threads ansehen, wie sie aussah und wie sie so geworden ist. :)

Der Lack ist jetz 5 Tage geruht und gestern habe ich ihn nochmals zwischen geschliffen und so sieht er jetzt aus.
Hier kann man etwas erkennen das die Poren des Mahagoni´s nicht ganz geschlossen sind. Macht aber gar nichts. Ich finde das es interessant aussieht und man doch sieht das es eine Struktur hat und auch wirklich Holz ist :D . Man kanns auch etwas auf dem Headstock sehen. Ist echt schwer das ganze mit der Kamera einzufangen.
Heute hab ich dann noch zwei Schichten Lack aufgetragen. Dann werd ich ihn jetzt mal ne Woche ruhen lassen bevor es wieder mit dem Zwischenschleifen weiter geht und evtl ist das dann sogar der letzte Schliff bevors ans Polieren geht.

Grüße Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1246
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: TS Custom 21

#55

Beitrag von Herr Dalbergia » 11.01.2013, 20:05

...und wieder eine Riegelahorndecke erfolgreich totgebeizt.... :(

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: TS Custom 21

#56

Beitrag von Magfire » 11.01.2013, 20:31

Moin,
stadler guitars hat geschrieben:Es ist eine Massivdecke. Die kannst du dir im Rest des Threads ansehen, wie sie aussah und wie sie so geworden ist. :)
Ich meinte die Tele! ;)
Herr Dalbergia hat geschrieben:...und wieder eine Riegelahorndecke erfolgreich totgebeizt.... :(
Mir fehlt leider die Erfahrung um das beurteilen zu können. Woran machst du das aus? Meinst du das "Fleckige", hervorgerufen durch die schwarze Beize? Ich möchte damit keinesfalls dein Urteil anzweifeln, ich möchte nur dazu lernen :)!

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: TS Custom 21

#57

Beitrag von liz » 11.01.2013, 20:53

Achtung, offtopic. Ich äußere mich nicht zu der gezeigten Arbeit, sondern zu folgendem Kommentar:
Herr Dalbergia hat geschrieben:...und wieder eine Riegelahorndecke erfolgreich totgebeizt.... :(
Ich finde diese Aussage nicht ok. Muss das sein? Dass das Ergebnis deinen professionellen Ansprüchen ( die ich nicht in Frage stelle) nicht genügt kann ja sein, aber man kann doch trotzdem freundlich bleiben. So klingt das beinahe, als ob hier ausschließlich Dreck gezeigt wird! Ich will nicht den Moralapostel spielen, ich finde nur dass man etwas aufpassen kann was man schreibt. Des freundlichen Umgangs wegen.
Gerhard

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1246
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: TS Custom 21

#58

Beitrag von Herr Dalbergia » 11.01.2013, 21:04

Nein das meine ich nicht abwertened oder böse oder herabwertend oder sowas. Wenn hier "Dreck" gezeigt würde, würde ich nicht meine Zeit verschwenden und mich zu der Arbeit äußern. Ganz im Gegenteil, die Gitarre und die Arbeit ist toll, aber ich stelle den Beizvorgang in Frage. Deswegen ja auch der "traurig" Smily am ende...


Ich meine folgendes, schon öfter diskutiertes Problem:

Riegelahorn lebt, zappelt, hüpft in den Flammen/ Riegeln je nach Lichteinfall herum. Beim beizen wird das ganze wie eine Momentaufnahmen, also ein Standbild vom Riegel. Das Holz zappelt aber nicht mehr (so stark) wie vorher wenn der Blickwinkel / Lichteinfallswinkel sich ändert.

PRS ist da wohl der bekammteste Vertreter, Farbe drauf, schleifen Farbe drauf usw. Ich habe da eine andere Philosophie: wenn ich dunkles Holz will (braun) nehme ich Braunes Holz. Oder man färbt den Lack leicht ein. AlA Gibson und den Geigenbauern. da wird vielleicht leicht gelb oder dem Holz sehr ähnlicher Frabe angebeizt, aber die Farbe ist im Lack, und der Riegel zappelt durch die Farbe durch.

Das ganze Ergbniss ist, um zu beurteilen wie tief und breit der Riegel ist, man deine Decke nur ansehen muß, bei den nicht totgebeizten das Instrument in die hand nehmen muß und hin und her bewegen muß, aber dann wirds halt richtig WOW-----

So und jetzt gibts gleich Mecker vom Ganorin weil ich die ganzen Ahornstücke jemand anderes gegeben habe und er seine Versuchsreihe zu dem Thema nicht machen kann.....ahaha...ich brauch ne sekritärin....

cheers, alex

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: TS Custom 21

#59

Beitrag von liz » 11.01.2013, 21:10

Na dann - nichts für ungut! Schöne Erklärung!

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3469
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: TS Custom 21

#60

Beitrag von Ganorin » 11.01.2013, 22:37

So und jetzt gibts gleich Mecker vom Ganorin weil ich die ganzen Ahornstücke jemand anderes gegeben habe und er seine Versuchsreihe zu dem Thema nicht machen kann.....ahaha...ich brauch ne sekritärin....
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
wenigstens hast noch dran gedacht :D

kein Problem, ich mach den Test am Rest von der Marlin Gitarre..

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10092
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: TS Custom 21

#61

Beitrag von capricky » 13.01.2013, 14:53

Herr Dalbergia hat geschrieben:
Ich meine folgendes, schon öfter diskutiertes Problem:

Riegelahorn lebt, zappelt, hüpft in den Flammen/ Riegeln je nach Lichteinfall herum. Beim beizen wird das ganze wie eine Momentaufnahmen, also ein Standbild vom Riegel. Das Holz zappelt aber nicht mehr (so stark) wie vorher wenn der Blickwinkel / Lichteinfallswinkel sich ändert.

PRS ist da wohl der bekammteste Vertreter, Farbe drauf, schleifen Farbe drauf usw. Ich habe da eine andere Philosophie: wenn ich dunkles Holz will (braun) nehme ich Braunes Holz. Oder man färbt den Lack leicht ein. AlA Gibson und den Geigenbauern. da wird vielleicht leicht gelb oder dem Holz sehr ähnlicher Frabe angebeizt, aber die Farbe ist im Lack, und der Riegel zappelt durch die Farbe durch.

Das ganze Ergbniss ist, um zu beurteilen wie tief und breit der Riegel ist, man deine Decke nur ansehen muß, bei den nicht totgebeizten das Instrument in die hand nehmen muß und hin und her bewegen muß, aber dann wirds halt richtig WOW-----
Ich glaube es ist vergebene Mühe gegen die Beizwut anzustinken, wenn dieser PRS Fototapetenlook die "Schönheitsreferenz" ist, dann will eben jeder, der es nicht anders kennt dahin. Egal, Ketchup und Mayo auf alles! :cry:

capricky

edit: die Gitarre wird dennoch gut!

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: TS Custom 21

#62

Beitrag von filzkopf » 13.01.2013, 16:24

Hoi! Bisher sieht es doch ganz gut aus, vor allem die Deckenwölbung!!! :)
Was mich allerdings stört sind die Streifen an der Kopfplatte, hier hätte mir ein Furnier besser gefallen!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#63

Beitrag von stadler guitars » 14.01.2013, 20:25

WOW Leute,

bin gefläscht was bei mir hier abgeht.

Also als aller erstes Mal finde ich sei es doch jedem selbst überlassen wie er meint seine Gitarre zu Beizen, Lackieren etc, dass PRS als einziger seine Gitarren Beizt sei mal neben hin gestellt. Es gibt genügend andere Hersteller die das auch tun.
Weshalb ich mich dazu Entschied meine Gitarre zu beizen ist, dass ich es einfach mal ausprobieren wollte wie ich das hin bekomme. Das es jetzt so ein relativ dunkles Braun wurde, naja Geschmackssache. Mit gefällts. Ich hab zudem schon 2 Gitarren mit natur lackiertem Ahorn und deshalb wollte ich das diesmal anderst haben. Das der Ahorn jetzt nicht mehr "lebt" finde ich gar nicht. Er bewegt sich im Licht weiterhin, eben nur nicht mehr so stark.

Nun zu Filzkopf. Das ist eben auch Geschmackssache mit den beiden Streifen am Halskopf. Ich hab das bei der Klampfe zu vor mit hellem und dunklen Ahorn auch so gemacht, da hat es mir so gut gefallen dass ich das bei diesem Projekt auch machen wollte.

Grüße Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#64

Beitrag von stadler guitars » 16.02.2013, 13:21

Hey Leute,

durch Fasching und viel Arbeit hatte ich seit langem keine Zeit mehr an meiner Klampfe und meinem Bauthread weiter zu arbeiten.
Heute hatte ich sie. Nach viel schleiferei am Finish werde ich jetzt noch die letzte Schicht Lack auftragen. Die Rückseite des Bodys ist für mich soweit perfekt. Lack schützt das Holz schön und dennoch sind die Poren zu sehen. Bin mir aber immer noch nicht sicher ob ich die Rückseite mattiere oder ich sie doch Hochglanz polier.

Im Moment sieht es so aus das ich alles sauber abgeklebt habe und nur noch das Ahorntop und die Kopfplatte zusehen ist, da diese eben nochmal lackiert werden.
Grüße Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#65

Beitrag von stadler guitars » 17.03.2013, 20:56

Hey zusammen,

4 Wochen sind rum und heute hab ich das Top zum letzten Mal mit 1000er Schleifpapier geschliffen bevors ans Polieren geht. Lief wirklich super bis zu dem Zeitpunkt als ich das hier entdeckte
ich kanns mir nur so vorstellen, es muss vorher schon ein Riss vorhanden gewesen sein und durch das Schleifen ist das Wasser unter den Lack gelaufen und hat somit den Lack gelöst. Der Schaden war nicht ganz so groß, nur musste ich alles lose entfernen.
Dafür lief dann der Rest heute ganz ordentlich.
Der Headstock sieht klasse aus(meine Meinung). Mann sieht noch schön die Poren des Mahagoni´s. Ich hoffe das es auf der Rückseite des Korpus auch so gut aussieht wie an der Kopfplatte.
Dann hab ich mich heut auch noch an die Elektronik gemacht.
Poti´s, 3-Wege-Schalter und Buchse sind verkabelt. Jetzt müssen nur noch die Pickup´s eingelötet werden.
Die Pickups hab ich auch noch von ganz stink normal einfach auf Coil-Spliting umbebaut.
see you Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#66

Beitrag von stadler guitars » 25.03.2013, 20:52

grias aich,

nun geht´s schnell auf den Endspurt zu. Poliert is se, die Elektronik ist auch schon drin und die Mechaniken sind montiert . Jetzt müssen nur noch Saiten drauf und dann geht´s ans sauber einstellen.
see you Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: TS Custom 21

#67

Beitrag von Poldi » 26.03.2013, 05:55

Wow. Die ist ja echt super geworden. (clap3)

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#68

Beitrag von stadler guitars » 06.04.2013, 23:53

Sers Leute,

in den letzten Tagen hab ich mich ans Einstellen gemacht. Saitenlage ist spitze und sie Klingt auch grandios. Unter Strom ist sie noch nicht gestanden aber morgen solls soweit sein.
Jetzt fehlt nur noch die Abdeckung fürs E-Fach und ich möchte noch ne kleine Abdeckung für die Öffnung am Hals für den Halsstab machen.
Hier mal noch ein paar Bilder:
Hier hab ich dann noch die Befestigung für die Wraparound Bridge schwarz lackiert.
Das Bild ist jetz nicht so super aber sobald es mal schön Wetter ist werd ich im Freien ein paar Fotos machen und sobald die Abdeckungen fertig sind.

see you Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1000
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: TS Custom 21

#69

Beitrag von hansg » 07.04.2013, 11:53

Die sieht echt gut aus.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
stadler guitars
Planer
Beiträge: 75
Registriert: 15.10.2010, 17:04
Wohnort: 86609 Donauwörth

Re: TS Custom 21

#70

Beitrag von stadler guitars » 30.05.2013, 18:46

Hey leute,

Endlich ist sie fertig.

Hier gehts zur Gallerie meines Bauthreads

see you Tobi
Wir sind die Gitarrenbauer von Morgen.

GitarreBassBau Wettbewerbs Bauthread 12/13 TS Custom 21
GitarreBassBau Wettbewerbs Gallerie 12/13 TS Custom 21
Stadler Custom Guitars

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste