Five-String Headless

Forum für Wettbewerbsinstrumente, die ohne Verstärkung nicht bestimmungsgemäß gespielt werden können

Moderatoren: Ganorin, clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6245
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Five-String Headless

#51

Beitrag von Poldi » 14.01.2013, 05:35

Magfire hat geschrieben:
Lollipop hat geschrieben:So, auch wenn ich mich hier teilweise ein wenig einsam fühle, gehts hier wieder weiter. ...
Da darfst du dir nichts bei denken, das hat weder etwas mit dir, noch mit deinem Bauthread zu tun! Es ist nur schlichtweg nicht möglich, hier alle Threads zu kommentieren.
Viele (auch meine Wenigkeit) lesen aber schweigend fast alles mit und genießen =)!

Viele Grüße,
Philip
dito.

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4916
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Five-String Headless

#52

Beitrag von 12stringbassman » 14.01.2013, 13:15

ebenfalls ;)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#53

Beitrag von Lollipop » 14.01.2013, 22:04

Magfire hat geschrieben: bei den Zahnstochern bin ich auch mit gemischen Gefühlen dabei. Ich hab sowas auch mal gebaut, ich fand den Kontrast aber, wie Urs schon angemerkt hat, grenzwertig.
Ich hab die Zahnstocher-dots bei meiner Strat verbaut, und bin damit eigentlich zufrieden, wobei sie bis dato keine dunkle Bühne gesehen hat... mal sehen...
Magfire hat geschrieben: Viele (auch meine Wenigkeit) lesen aber schweigend fast alles mit und genießen =)!
Gut zu hören! Wenn ich ehrlich bin, mach ichs auch so...
Haddock hat geschrieben: Hat man einen guten Spielkomfort bei dieser Bundierung? Hab ich noch nie ausprobiert...
Ich hab mit dem Bass derweil, in Summe, nur eine Stunde gespielt, und um ehrlich zu sein, hab ich keine großen Unterschiede gefühlt. In dem Bereich wo ich mich meistens aufhalte (3. bis 7. Bund) sind sie ja auch eher gerade.

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#54

Beitrag von Lollipop » 29.01.2013, 20:28

So, bei mir geht auch wieder weiter. Die letzten Wochenden hab ich mit dem Schleifen der Koprus verbraucht, und letzte Woche ist die erste (dicke) Schicht Fülle draufgekommen. Danach gings wieder ans zwischenschleifen. Heute Abend habe ich den Korpus nochmals komplett mit 240er geschliffen und morgen gehts wieder zum Füllern
Dateianhänge

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#55

Beitrag von Lollipop » 25.02.2013, 20:03

Kurzes Update von meiner Seite:
Der Korpus ist jetzt 3 mal grundiert worden (ich Depp hab nach dem 2. Mal die Grundierung wieder durchgeschliffen...) und wurde mittels 400er Schleifpapier nun lackier fertig gemacht und wartet nun darauf dass mein Lackierer Zeit hat, mir die Farbe anzumischen.

Derweil wurde der Hals auch mit 400er schön glatt geschliffen:
und dann mit Auro 121 geölt:
Mittlerweile sind drei Wochen vergangen und es sind 3 Schichten 121 und 2 Schichten 126er geworden.

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#56

Beitrag von Lollipop » 13.03.2013, 21:48

Lange hast gedauert, aber jetzt geht es endlich weiter. (dance a)
Der Lack ist drauf und am Wochenende hab ich endlich wieder Zeit zum basteln.
Es ist jetzt kein klassischer Flip-Flop Lack geworden, es ist eine Kreation meines Lackierers: Dunkelbraun metallic mit Gold Anteil, sieht bei guten Licht wirklich spitze aus (Foto riche ich bei Gelegenheit nach)

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1409
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Five-String Headless

#57

Beitrag von Arsen » 13.03.2013, 23:41

Klasse Lack, gefällt mir sehr gut!
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9714
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Five-String Headless

#58

Beitrag von capricky » 14.03.2013, 08:35

Lollipop hat geschrieben:Lange hast gedauert, aber jetzt geht es endlich weiter. (dance a)
Der Lack ist drauf und am Wochenende hab ich endlich wieder Zeit zum basteln.
CIMG4158.JPG
Es ist jetzt kein klassischer Flip-Flop Lack geworden, es ist eine Kreation meines Lackierers: Dunkelbraun metallic mit Gold Anteil, sieht bei guten Licht wirklich spitze aus (Foto riche ich bei Gelegenheit nach)
Ja man sieht deutlich - Lackieren ist ein Handwerk, dass gelernt sein will! 8)

capricky

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4127
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Five-String Headless

#59

Beitrag von liz » 17.03.2013, 09:15

Die Farbe sieht gut aus!!

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#60

Beitrag von Lollipop » 17.03.2013, 22:28

Danke Euch! Obwohl wohl ein großes "Danke" hier an meinen Lackierer gehen muss. Ich durfte "nur" die Zwischenschliffe machen, bzw zum Schluss nochmals drüberpolieren.

da das Wetter am Wochende besser zum Skifahren geeignet war als zum "im Keller Gitarrebasteln", ist nur sehr wenig weitergegangen.
Ich hab die Pickupausfräsung und den E-Fachdecklen anpassen müssen, da der Lack doch dicker aufgetragen hat als ich erwartet habe, und ich habe den Hals mal eingeschraubt. Bei dem Bass wurden (eine Premire für mich) Rampamuffen verwendet, welche ich ehrlichgesagt nicht mehr missen möchte.

Hier habe ich den Bass (mit eingeschraubten Hals) im Sonnenlicht nochmal fotographiert, aber der Metallicefekt kommt da auch nicht so gut (bis gar nicht) rüber wie ich will. Ich glaub ich muss mich noch ein wenig spielen, damit ich Euch den Lack in seiner vollen Pracht zeigen kann.

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#61

Beitrag von Lollipop » 18.03.2013, 21:14

Heute gibts was zum Thema: "Gute Idee, aber nicht fertig gedacht":
Unter den 5 Einzelbrücken läuft ein Kabelkanal (zum Sehen im Betrag #9) im Winkel von ca 90° zum Haupt-Kabelkanal. Die Idee wär gewesen, je ein Kabel vom den Brücken herauszuführen und dann gemeinsam auf Masse zu legen. Nur bin ich damals nicht auf die Idee gekommen dass, wenn alles verklebt ist, die Kabel ungern eine 90° Kurve machen wollen, geschweige denn der Gerade des Kabelkanals folgen wollen.
Man hätte es lösen können, indem man in den Kabelkanal ein Stück Metall legt (vor dem verkleben), das man mit den Befestigungsschrauben der Brücken dann berührt (im weitersten Sinne) und ein Kabel an das Metall (auch vor dem verkleben) lötet und das dann an Masse hängt.
Da mir dies aber nicht mehr möglich war, entschied ich mich für die Variante ein Stück Metall (0,2mm dickes Edelstahlblech) unter die Brücken zu legen und somit einen Massenschluss zwischen den einzelnen Reitern herzustellen. Unter der 5.Brücke habe ich dann ein Kabel rausgeführt, da sie sehr nahe am Hauptkabelkanal liegt und mit etwas Fummelei zu bewerkstelligen war.
Und so sieht das dann aus:
Meiner Meinung nicht ganz so schlimm wie ich erwartet hab.

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4127
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Five-String Headless

#62

Beitrag von liz » 18.03.2013, 21:29

Schön gelöst, aber es hätte auch ein Stück blanke e-Saite gereicht. Wäre aber vielleicht sogar auffälliger gewesen. Also passt schon ;)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6245
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Five-String Headless

#63

Beitrag von Poldi » 19.03.2013, 05:34

Jau, sieht so aus als wenn es so sein muß. (clap3)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4664
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Five-String Headless

#64

Beitrag von bea » 19.03.2013, 09:15

Lollipop hat geschrieben: Meiner Meinung nicht ganz so schlimm wie ich erwartet hab.
Was sieht daran schlimm aus? Das sieht so aus, als ob es "genau so" hätte sein müssen.

Die Alternative wäre gewesen, auf die Saitenerdung zu verzichten. Die ist m.E. ja durchaus entbehrlich.
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4916
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Five-String Headless

#65

Beitrag von 12stringbassman » 19.03.2013, 13:56

Genau! Du kannst es ja Gewinn-maximierend als "Sustainblock aus geheimer Spezial-Legierung" verkaufen ;)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3411
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Five-String Headless

#66

Beitrag von Ganorin » 19.03.2013, 14:36

ich kanns mir ohne gar nicht vorstellen... :D ...nein ehrlich schaut sogar sehr gut aus...!

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#67

Beitrag von Lollipop » 19.03.2013, 16:33

Danke, für die aufbauenden Worte!! :) (clap3)

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#68

Beitrag von Lollipop » 26.03.2013, 18:54

Als nächstes habe ich mich dann am Wochenende die Elektik gekümmert. Hier muss ich ein dickes Lob an EMG aussprechen, es ist wirklich idiotensicher wie die ihr System mit den mitgelieferten Kabel, Potis und Steckverbindungen aufgebaut haben. Echt spitze! Ich musste eigtlich die Kabel nur verlängern und dann einbauen:
und Deckel zu (mit normalen Magneten gehalten. Da rauscht nichts!)
dann den Kabelbaum einmal quer durch den Korpus gezogen, und an der Buchse angelötet/gesteckt:
Zuschrauben, und fertig mit dem Korpus

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#69

Beitrag von Lollipop » 26.03.2013, 18:58

Dann hab ich mich noch um den Hals gekümmert. Genauer gesagt um die Bünde. Ich bin der (für mich) normalen Abrichtprozedur gefolgt:
Griffbrett /und Nullbund) abkleben und die Bünde mit schwarzen Edding anmalen,
Ein Vierkantrohr mir 400er Schleifpapier bekleben, und über die Bünde schleifen, bis alles auf einem Level ist. Danach wieder anmalen und mit einer Bundfeile die plattgeschliffenen Bünde wieder rund feilen. Dann noch eine Runde polieren bis alles wieder glänzt. Klebeband abnehmen, die Bünde im Licht funkeln lassen und Stolz sein :-)

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#70

Beitrag von Lollipop » 26.03.2013, 19:07

So, und gestern gings an die Endmontage.
Hals rauf, (alte) Saiten rauf, Batterie rein, Stecker rein, Amp einschalten und hoffen das es nicht knackt/kracht/rauscht. Und siehe da, es hat auf Anhieb alles hingehaun!! (dance a) :D
Bin nach den ersten Gehversuchen sehr zufrieden. Er ist ausblanziert, schmiegt sich gut an und das Trapezprofil macht immer noch Spass.
Nur, der Tuner auf der D-Saite blockert nach ca 4mm Verstellweg. Den muss ich nochmal ausbauen und nachbessern. Danach noch Saitenlage und Oktavenreinheit einstellen, und dann warten bis Frau Holle endlich fertig ist, und schöne Fotos im Sonnenlicht von ihm machen und in die Gallery stellen :-)

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4540
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Five-String Headless

#71

Beitrag von filzkopf » 26.03.2013, 23:30

Hey Lollipop!
Schicke Farbe, hab ich irgendwie komplett übersehen!
Nur mit der Form muss ich noch warm werden... :)
Bin gespannt auf Galeriefotos!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9714
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Five-String Headless

#72

Beitrag von capricky » 27.03.2013, 09:02

Ja die Form...ein Hingucker ist sie schon...die sieht "angezogen" vielleicht richtig gut aus, so wie bei manchen Kleidungsstücken. Häng sie doch mal irgendeinem Typen um den Hals und fotografiere das. (think)
Ansonsten - Projekt ist fertig (kleine Nacharbeiten - der Tuner), spielt, klingt - alles gut. (clap3)

capricky

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 219
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Five-String Headless

#73

Beitrag von Lollipop » 09.04.2013, 20:57

So, ich habe fertig! :D

Hier gehts zu Galerie:
Galerie

@capricky: Ein Foto mit umgehängten Bass wird noch nachgereicht!

crash
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 17.04.2013, 22:18

Re: Five-String Headless

#74

Beitrag von crash » 18.04.2013, 01:00

Hi, ich bin neu hier und das ist mein erstes Post. Das ist ein sehr interessanter Beitrag. Wie berechnet man die Bünde?

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1409
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Five-String Headless

#75

Beitrag von Arsen » 18.04.2013, 04:19

Ich erlaube mir mal darauf zu antworten... ;)

Die erste Möglichkeit (so würde ich das machen):
Du überlegst dir die Mensur jeweils für die höchste Diskantsaite und die tiefste Bassaite.
Zusätzlich muss man noch einen Bund festlegen, an dem der Bundstab nacher rechtwinklig zur Griffbrettmittelachse steht (sozusagen der einzige nicht schräge Bundstab). In der Regel wählt man hier meines Wissens einen Bund zwischen 5 und 12, kann aber therotisch jeden nehmen, also z.B. auch den 0ten Bund.
Von dem ausgehend zeichnet man dann die beiden Mensuren in den richtigen Abständen ein (Spacing, GB-Breite, etc.) und muss nur noch die Punkte verbinden - also 0ter Bund Diskant verbinden mit 0ter Bund Bass, usw.
Und schon hat man eine Fanned-Mensur.

Die zweite Möglichkeit:
Irgendwo gibt es da ein kleines Rechenprogramm, das hat helferlain glaube ich mal irgendwo verlinkt.

Bestimmt geht es auch noch einfach als Version 1, aber so kompliziert ist das nicht... ;)
Gruß, Arsen

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast