Tele (wieder mal)

Forum für Wettbewerbsinstrumente, die ohne Verstärkung nicht bestimmungsgemäß gespielt werden können

Moderatoren: Ganorin, clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele (wieder mal)

#26

Beitrag von liz » 22.08.2012, 19:21

Jo (clap3) (dance a)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#27

Beitrag von Poldi » 22.08.2012, 20:57

Jau, echt der Hammer.

Benutzeravatar
M5PM
Ober-Fräser
Beiträge: 737
Registriert: 14.05.2010, 07:14
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Tele (wieder mal)

#28

Beitrag von M5PM » 22.08.2012, 22:01

filzkopf hat geschrieben:Ich mag den Kontrast zwischen Palisander und Padouk!!! :D
Jawoll, sehr cool 8)
Gruß Oliver



Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#29

Beitrag von filzkopf » 23.08.2012, 12:57

Heute hab ich die Halstasche gefräst.
Die Schablone hierfür hatte ich schon, da ich ja den Hals bereits nach Schablone gefräst habe kann ich immer die selbe verwenden.
Vorher wurde natürlich getestet ob der Hals auch gut darin sitzt.
Dann wurde mit einem Forstnerbohrer das gröbste weggebohrt und die Tasche freigefräst.
Der Hals passt wunderbar hinein und das Pickguard hat wie gehofft darunter Platz!
Hier noch ein paar Bilder von der Halstasche:
Und wie man hier sieht steckt der Hals wunderbar in der Fräsung, obwohl er nur eine kleine Auflagefläche an den Seiten hat kann man den Body in der Luft halten! So solls sein!
Als nächstes kamen die Bindingkanäle dran. Gefräst habe ich mit dem Bindingfräser von Andres Rall, ich möchte ihn nicht mehr missen!
Das Binding darf nun schon mal probewohnen und sich so gut wie möglich der Form anpassen. In nächster Zeit werd ichs dann einkleben...
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#30

Beitrag von filzkopf » 23.08.2012, 13:03

Weiter am Hals!

In der Fräslade hab ich die Kopflatte zurückversetzt und auf eine Stärke von 15mm gebracht.
Und da ich schon mal dabei war hab ich auch noch die Vertiefung für den Klemmsattel gemacht
Der Übergang zwischen Klemmsattel und Kofplatte wurde mit Raspel, Schleifpapier (um ein Rundholz gewickelt) und Ziehklinge grob in Form gebracht
Nun bekam der Hals Löcher für die Mechaniken.
Die Positionen wurden von der Halsschablone übernommen.
Und noch ein Bild von allen Löchern:
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele (wieder mal)

#31

Beitrag von liz » 23.08.2012, 13:45

Machst du einen Klemmsattel?

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#32

Beitrag von filzkopf » 23.08.2012, 14:05

Ja, passend zum Ibanez- Tremolo; ich werd den Klemmsattel aber von oben anschrauben. die Befestigungslöcher werden also nicht durch den Hals durch gebohrt.
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10092
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#33

Beitrag von capricky » 23.08.2012, 17:19

filzkopf hat geschrieben:
capricky hat geschrieben:Mich würde interessieren, ob beim Bleichen der Sumpfesche diese typischen Krakel verschwinden, also die, die so aussehen als wären sie nicht natürlich entstanden, sondern als hätte das jemand reingedrückt, gemalt. Ich schau mal ob ich das mit einem Bild illustrieren kann...

capricky
Hey!
Ich bin mir nicht sicher ob ich das richtige meine, ich hab jetzt mal Nahaufnahmen von den Proben gemacht;
Jetzt bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob das überhaupt Sumpfesche ist... (think)

capricky

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 222
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#34

Beitrag von Lollipop » 23.08.2012, 17:47

Simon, du weißt schon dass der Wettbewerb bis 2013 geht. Mit dem Tempo was du hier vorlegst, wirst du ja im August noch fertig ;-)

Aber mach weiter so! Mir gefallen deine Bauberichte!

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#35

Beitrag von filzkopf » 23.08.2012, 18:02

capricky hat geschrieben:
Jetzt bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob das überhaupt Sumpfesche ist... (think)

capricky
Hmm... Gute Frage... Ich stell mal Nahaufnahmen vom Body rein, gekauft hab ich es hald damals bei Espen als Sumpfesche...
Meinst du diese "braunen Striche"? Weil diese sind auf jeden Fall zur Genüge vorhanden...
Lollipop hat geschrieben:Simon, du weißt schon dass der Wettbewerb bis 2013 geht. Mit dem Tempo was du hier vorlegst, wirst du ja im August noch fertig ;-)

Aber mach weiter so! Mir gefallen deine Bauberichte!
Ja ich weiß... aber wenn ich mal anfange dann sollte ich schnell fertig bauen; sobald ich mal eine Pause drinnen habe fang ich immer lieber was neues an als das alte fertig zu bauen :roll:
Aber ich bin in einer Woche für längere Zeit auf Urlaub, und auch dieses Wochenende bin ich nicht zu Hause... August wird also schwer, aber nicht unrealistisch 8)
Ich denke das ich Ende September fertig bin...
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#36

Beitrag von filzkopf » 23.08.2012, 18:37

@ Capricky:
Meinst du diese Linien? Also die in der Ellipse?
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10092
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#37

Beitrag von capricky » 23.08.2012, 23:17

filzkopf hat geschrieben:@ Capricky:
Meinst du diese Linien? Also die in der Ellipse?
Ja jetzt ist es eindeutig Sumpfesche, es sind diese typischen braunen Striche, Krakel.
Bei den anderen Bildern hat mich die Farbwiedergabe zweifeln lassen.

capricky

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele (wieder mal)

#38

Beitrag von liz » 23.08.2012, 23:30

Danke, wiedermal, für die unverkennbaren Erkennungsmerkmale, verpackt in unergründlichem Fachwissen. (clap3)

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5000
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#39

Beitrag von 12stringbassman » 24.08.2012, 08:01

Naja, die Bilder zeigen uns einmal mehr, dass der Heilige Leo damals halt das Material eingekauft hat, das brauchbar und trotzdem günstig zu kriegen war.

Wenn eine Holzsorte für den Möbelbau wie für die Herstellung von Kisten und Paletten ungeeignet ist (nicht dekorativ bzw. mangelhaft, und nicht stabil und zu weich), dann ist es vom Standpunkt des Buchhalters aus betrachtet logischerweise genau richtig, da es nunmal am Markt wenig nachgefragt und somit billig ist.
Für den Korpus einer Brett-Strom-Gitarre langt's allemal, genauso wie Erle.
Wikipedia hat geschrieben:Das Holz der Schwarz-Esche (="swamp-ash") besitzt einen dunkelbraunen Kern. Es ist weniger elastisch, leichter und weicher als das Holz von Rot-Esche und Weiß-Esche und ist deshalb weniger gefragt. Aus dünnen, schmalen Holzstreifen werden Körbe und Stühle geflochten und Fässer hergestellt.
Die Konkurenz, die hochwertige und teure "Klanghölzer" wie echtes Mahagonie, Riegelahorn und Riopalisander zu einfachen Brettgitarren zusammenpappte (anstatt zu schrauben) und noch dazu unnötigerweise mit Wölbungen und Randeinfassungen versah, war bei weitem nicht so kreativ ;)

Weitsichtig ist der, der damals in den Sümpfen Schwarzeschen-Schößlinge pflanzte :lol:
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10092
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#40

Beitrag von capricky » 24.08.2012, 12:15

12stringbassman hat geschrieben:
Weitsichtig ist der, der damals in den Sümpfen Schwarzeschen-Schößlinge pflanzte :lol:
Ich glaube, das wäre eine Fehlinvestition gewesen. (think)
In der unscharfen Wahrnehmung und Begrifflichkeit der Gitarrenwelt ist "Sumpfesche", "swamp Ash" eigentlich nur eine Sammelbezeichnung für leichte Esche. Das können alle Unterarten von Esche sein, in der Regel ist die "echte" Sumpfesche aber Fraxinus pennsylvanica, die Rot- oder Grünesche (da geht die Verwirrung schon weiter), die wächst natürlich auch in Sümpfen und ist sehr weit verbreitet in Nordamerika. Die Schwarzesche wächst auch in Sümpfen (aber nicht nur, wie alle anderen Eschen auch), sie beschränkt sich in ihrer Verbreitung aber auf den Nordosten der USA bis Kanada. Ihr Holz ist sehr elastisch und für Korbflechter das, was hier Weidenruten sind. Ich weiß nicht, woraus in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts in Kalifornien Körbe geflochten wurden, aber ich glaube nicht aus Schwarzerle, die man dafür ein paar tausend Meilen hätte durch das Land transportieren müssen. ....möglicherweise wäre durch die enormen Transportkosten die kalifornische Korbflechterindustrie Pleite gegangen und Leo hätte den Stapel als Konkursmasse geschenkt bekommen? (think) ;) Nee nee, der hat auch anfänglich und zwischendurch schwere Esche verwendet (Weißesche), der sah das halt nicht so eng, solange die Einkaufspreise stimmten ;)

capricky

...ist es schon mal aufgefallen, dass ich einen ausgesprochenen Hang zum offtopic habe? :oops:

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#41

Beitrag von filzkopf » 24.08.2012, 14:06

Ach capricky, bei uns würd ma sagen: "Des tut ja nix" ;)
Danke immer für diese Beiträge, ich lern da immer viel daraus!!!!! (clap3)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#42

Beitrag von filzkopf » 28.08.2012, 18:07

Das Binding wurde mit Aceton angeklebt (natürlich hielt nicht alles beim ersten Mal, hin und wieder musste nachgeklebt werden)
Weiterts wurden die Löcher für die Dots gebohrt. Durchmesser ist was ich jetz noch im Kopf habe 5mm.
Und mit Superkleber eingeklebt
Da die Pünktchen sehr passgenau ins Loch passten hab ich sie mit einem Gummihammer hineingeklopft.
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#43

Beitrag von filzkopf » 28.08.2012, 18:16

Als nächstes wurde dem Griffbrett ein 12" Radius verpasst; ich verwende diesen Radius bei allen Gitarren die ich für mich baue, den mag ich am liebsten!
Allerdings hab ich nur bis Korn 180 geschliffen, zu mehr war ich nicht motiviert!
Da das Griffbrett nun einen Radius hat hab ich die Position der Side Dots ausgemessen, angezeichnet, gebohrt und mit Sekundenkleber eingeklebt. Als Material verwend ich das Side- Dot Plastik von Rockinger, da hab ich noch so viel zu Hause...
Ich hab ne Zeit mit Perlmutt Dots geliebäugelt, aber die kleinsten die ich besitze haben einen Durchmesser von 3mm, das ist mir zu groß...
So, ich verabschiede mich an dieser Stelle für mal mindestens zwei Wochen, ich fliege morgen nämlich in die Dominikanische Republik und ich denke nicht das ich mich dort mal an einen Pc setzen werde ;)
Machts es gut, fröhliches Bauen!!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#44

Beitrag von Poldi » 28.08.2012, 18:53

Na dann mal einen schönen Urlaub.

Benutzeravatar
Micha65
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 24.06.2011, 20:11
Wohnort: NRW

Re: Tele (wieder mal)

#45

Beitrag von Micha65 » 30.08.2012, 09:40

Uiiiiiiiii, das sieht schon fett aus. Teles sind aber auch schön. Ich konstruiere gerade auch eine.
Mal sehen wann ich damit starte. Ich schau auf alle Fälle wieder mal hier rein.

Gruß Michael

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#46

Beitrag von filzkopf » 14.09.2012, 12:01

Hoi!
Nachdem ich vor 3 Tagen wieder vom Urlaub zurück kam und mich vom Temperaturunterschied von 28°C erholt hatte ;) ging ich heute vormittag wieder mal in die Werkstatt um nach meiner kleinen zu sehen!
Ui, da ist ja doch noch mehr zu machen als ich dachte;
Das Binding hält immer noch nicht an allen Stellen, ich hab wieder geklebt, Fotos gibts davon keine, ist ja auch nicht spannend!

Am Hals hab ich ein wenig weitergemacht:
Das Griffbrett wurde bis Korn 1000 geschliffen
um dann die Bünde einhämmern zu können; bei meinen bisherigen Gitarren hab ich zuerst den Hals geshaped und dann erst bundiert, dann hab ich vor kurzem den Beitrag von Waltherson? (oder wer wars???) gelesen, in dem stand das derjenige den Hals vorm Shapen bundiert da man dann eine bessere Auflagefläche für den Hals hat! Stimmt!
Ich habs also so mal versucht:
und die Bundenden hab ich noch abgezwickt
Mehr ging nicht mehr, ich wollte noch das Logo ausschneiden aber hab keine feinen Sägeblätter und keinen Sekundenkleber mehr!
Und morgen steht wieder ein Gig an drum geh ich jetz zur Bandprobe...
Achja apropos Band, vielleicht kennt ja wer unser Musikvideo nicht bzw mag es sich nochmals ansehen! :)

http://www.youtube.com/watch?v=tiRyMzBzIL8
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele (wieder mal)

#47

Beitrag von liz » 14.09.2012, 12:20

filzkopf hat geschrieben: ..in dem stand das derjenige den Hals vorm Shapen bundiert da man dann eine bessere Auflagefläche für den Hals hat! Stimmt!
Hoi! Versteh ich nicht, inwiefern ist die Auflagefläche anders?

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 663
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tele (wieder mal)

#48

Beitrag von Walterson » 14.09.2012, 12:49

liz hat geschrieben:Hoi! Versteh ich nicht, inwiefern ist die Auflagefläche anders?
Weil die Rückseite des Halses noch noch nicht geshaped ist, hat man eine bessere Auflagefläche auf selbiger und muss nicht mit irgendwelchen Jigs rumeiern, die den Hals schon gerundeten Hals halten.....
VG
Walterson

Benutzeravatar
Micha65
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 24.06.2011, 20:11
Wohnort: NRW

Re: Tele (wieder mal)

#49

Beitrag von Micha65 » 14.09.2012, 13:00

liz hat geschrieben:
filzkopf hat geschrieben: ..in dem stand das derjenige den Hals vorm Shapen bundiert da man dann eine bessere Auflagefläche für den Hals hat! Stimmt!
Hoi! Versteh ich nicht, inwiefern ist die Auflagefläche anders?
Na, da der Hals an der Rückseite noch plan ist, liegt er beim Bundieren richtig flächig auf und und die Schläge ziehen satt. Hat der
Hals bereits sein Shaping und liegt beim Bundieren in einer geformten Aufnahme, neigt er ja gerade bei den Hammerschlägen am
Bundende sich immer leicht zu verdrehen.

@filzkopf: Das Video ist klasse. Geile Muke, mein Respekt.

Michael

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele (wieder mal)

#50

Beitrag von liz » 14.09.2012, 13:30

Da stand ich aber mächtig auf der Leitung :D irgendwie dachte ich die Auflage zum shapen des Halses sei anders.. Aber so rum machts natürlich Sinn!

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste