IK Multimedia ToneX Pedal

die Plauderecke für Instrumente, Verstärker und Zubehör von der Stange
Antworten
Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1170
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

IK Multimedia ToneX Pedal

#1

Beitrag von vrooom » 04.06.2023, 13:06

Kennt das jemand? (guckst Du beim Big T für 448 Euronen)
Weiß wer was eine "AI Machine Modeling-Technology" ist?
AI ist ja nun der Hype-Begriff schlechthin... Alles nur heiße Luft oder hat der Kemper da jetzt einen kleinen Konkurrenten bekommen? (think)

Benutzeravatar
darkforce
Ober-Fräser
Beiträge: 542
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: IK Multimedia ToneX Pedal

#2

Beitrag von darkforce » 04.06.2023, 16:43

Ist von der Idee so ähnlich wie Neural das auch schon eine Weile macht. Nichtlineare Modelle auf traditionellem Wege fitten ist schwer, aber letzlich ist ein neuronales Netz von sich aus schon eine spezifischer Weg nichtlineare Modelle zu fitten und eignen sich deshalb für sowas gut. Das ToneX habe ich noch nich getestet, aber wenn du mit sowas mal rumspielen willst, kannst du es mal mit diesem Open Souce Plugin probieren (natürlich erheblich weniger poliert als die kommerziellen Lösungen):
https://github.com/sdatkinson/NeuralAmpModelerPlugin
https://github.com/sdatkinson/neural-amp-modeler

Das Paper gibt einen guten Einblick:
https://mdpi-res.com/d_attachment/appls ... 1580443496
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darkforce für den Beitrag:
vrooom

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1170
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: IK Multimedia ToneX Pedal

#3

Beitrag von vrooom » 04.06.2023, 18:39

NAM = Neural Amp Modeler.
Danke für den Hinweis. Ich habe mir jetzt zwei Youtuben angeschaut. Hilfreich fand ich den hier: https://www.youtube.com/watch?v=KHIORngbzJE
Mr. "Chords of Orion" findet die freie NAM Software sogar besser als die Hardware ToneX.

Hier gibt es geNAMte Amps: https://tonehunt.org/?page=43

Ich weiß zwar immer noch nicht, ob das vergleichbar mit dem Kemper ist, weil ich keinen blassen Schimmer habe, was etwa eine "Kronecker Delta Funktion" ist, aber jeder neue heiße Sch*** der umsonst ist, ist ja erstmal interessant.
Es geht um neuronale Netze, die mit Amps trainiert werden und das dann originalgetreu reproduzieren. Klingt toll.

Schon crazy, andauernd erfinden sie etwas Neues und meist gibt es auch gleich Open Source Versionen davon. Feine Sache. Etwas anstrengend auf die Dauer, aber fein (dance a)

Benutzeravatar
darkforce
Ober-Fräser
Beiträge: 542
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: IK Multimedia ToneX Pedal

#4

Beitrag von darkforce » 05.06.2023, 00:00

vrooom hat geschrieben:
04.06.2023, 18:39
Ich weiß zwar immer noch nicht, ob das vergleichbar mit dem Kemper ist, weil ich keinen blassen Schimmer habe, was etwa eine "Kronecker Delta Funktion" ist, aber jeder neue heiße Sch*** der umsonst ist, ist ja erstmal interessant.
Ja und nein. Wenn du es als Blackbox betrachtest ist es mehr oder weniger das Gleiche. Du nimmst einen Amp und auf dem einen oder anderen Weg wird ein digitales Modell erzeugt, dem du Audiodaten fütterst und hinten kommt idealer weise (fast) das gleiche Signal raus, das auch aus dem Amp gekommen wäre.
Der Weg wie die Geräte dahin kommen ist aber unterschiedlich. Während bei Systemen wie dem Quad Cortex oder ToneX neuronale Netze trainiert werden aus den Eingansdaten die passenden Ausgangsdaten zu synthetisieren verfolgt der Kemper (soweit mir bekannt) einen klassischeren Ansatz und versucht sich an der Systemidentifikation eines nichtlinearen Modells wie z.B. dem Wiener-Hammerstein Modell. Das besteht praktisch aus einer statischen Nichtlinearität (statisch bedeutet in dem Zusammenhang, dass ein gleicher Eingangswert immer zum gleichen Ausgangswert führt, eine solche Nichtlinearität hat also kein Gedächtnis) zwischen zwei Filterblöcken. Die Kunst ist dabei die Systemidentifikation, also aus deinen Ein- und Ausgangsdaten auf die Filterantworten und die Nichtlinearität zurückzuschließen.

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1170
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: IK Multimedia ToneX Pedal

#5

Beitrag von vrooom » 05.06.2023, 15:55

Mit meinen Worten: Das neuronale Netz lernt, wie Nichtlinearität funktioniert und reproduziert das Gelernte.
Der Kemper hat eine Bibliothek von nichtlinearen Modellen (von denen das Wiener-Hammerstein Modell nur eines ist), sucht sich beim Kempern das Ähnlichste heraus und führt eine Anpassung (Filterantworten und Nichtlinearität) durch.

Antworten

Zurück zu „Guitartalk, Basstalk, Amp- und Effektetalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast