Quick'n Dirty: Boxenturmständer

die Plauderecke für Instrumente, Verstärker und Zubehör von der Stange
Antworten
Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5117
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Quick'n Dirty: Boxenturmständer

#1

Beitrag von bea » 14.09.2018, 02:14

Hallo, seit langem benötige ich für meine große Bassanlage einen Untersatz. Er sollte einiges abkönnen: zwei 115er mit trotz Leichtbau 20kg und ein Röhrendickschiff - sowohl mein Mywatt als auch mein G2000 wiegen 22 kg. Bisher habe ich nur nur 2 Plastikschemel, und die waren unter nur einer Box ziemlich wackelig. Schnell gehen sollte obendrein und allzu viel kosten natürlich auch nicht. Also ein bisserl "billiges" Leimholz mit 28 mm Stärke in schlechter, aber nach unten offener Baumarktqualität besorgt (Dachlatten wären billiger und besser gewesen...)

Hier eine der beiden Boxen - aus dem Bauthread hier im Forum. Sie kommt unten hin. Für die nicht abnehmbaren Rollen brauch ich noch ne Idee.

Bild

Und hier das gute Stück, rotwienfarben gebeizt und mit Schellack soweit grundiert, dass die Finger beim Transport sauber bleiben:

Bild

Zugeschnitten - mit der Japansäge gerade Schnitte geübt (whistle), mit Ponal verleimt und ein paar Spaxe zum Zuziehen der Leimfugen rein. Mit der Ziehklinge die Fläche grob geglättet - zum Entrgaten der Kanten musste leider doch 60er Schleifpapier her. Für die violette Beize hatte ich sonst keinen Verwendungszweck. Dann zwei Lagen Schellack mit dem Pinsel aufgetragen, jeweils die Fasern mit der Ziehklinge abgeschnitten.

Das gute Stück steht sicher, wenn ich mich draufstelle. Passt also. Insgesamt war das jetzt weniger Arbeit als die kleine Gurtpinhalterung für meinen V-Bass.
Dateianhänge
LG

Beate

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1356
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Quick'n Dirty: Boxenturmständer

#2

Beitrag von zappl » 14.09.2018, 03:12

Rustikal, klingt besser als Quick 'n Dirty. Aber warum nicht?
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6634
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Quick'n Dirty: Boxenturmständer

#3

Beitrag von Poldi » 14.09.2018, 05:18

Quick 'n Dirty und zweckmäßig, so soll es sein.

Benutzeravatar
cabriolet
Holzkäufer
Beiträge: 167
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Quick'n Dirty: Boxenturmständer

#4

Beitrag von cabriolet » 14.09.2018, 11:39

Quick? Ja.
Dirty? Hmmm, manche Couchtische sehen schlechter aus...

Für die Rollen an der Box könntest du doch einfach an passender Stelle Löcher einbringen. Groß genug, dass die Rollen immer durchgehen, egal in welche Position sie sich gerade gedreht haben.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5117
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Quick'n Dirty: Boxenturmständer

#5

Beitrag von bea » 14.09.2018, 12:03

bei letzterem werden die Bein im Weg sein. Vor allem aber, dass ich das Teil auch nur mit der anderen der beiden Boxen nutzen will. Ich könnte die Box natürlich auch aufbocken, hätte aber Sorge, dass dann die Rollen hörbar mitschwingen.
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Guitartalk, Basstalk, Amp- und Effektetalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast