Lidl 20.08.15

hier können eigene Angebote und/oder die von Dritten beworben werden
Antworten
Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6634
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Lidl 20.08.15

#1

Beitrag von Poldi » 16.08.2015, 18:38

Ab dem 20.08. bei Lidl http://www.lidl.de/de/ganze-arbeit-ab-20-08/c15177
Warnen möcht ich vor den Forstnerbohrern, die taugen für etwas härtere Hölzer gar nicht.
Zumindest nicht die aus der letzten Aktion.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10149
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#2

Beitrag von capricky » 16.08.2015, 18:57

Der Börner ist das Fliesen- und Kunststoffreparaturset, da werde ich mich nächste Woche wohl anstellen müssen! 8)

capricky

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10149
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#3

Beitrag von capricky » 16.08.2015, 19:01

capricky hat geschrieben:Der Börner ist das Fliesen- und Kunststoffreparaturset, da werde ich mich nächste Woche wohl anstellen müssen! 8)

capricky
edit: ach es heißt "oder", dann muß ich mich vor Ort entscheiden

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1896
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lidl 20.08.15

#4

Beitrag von thoto » 11.08.2016, 08:24

Ich verwende einfach mal diesen Thread wieder...

Ab heute (11.08.2016) gibt es bei Lidl wieder die elektronischen Messschieber und Winkelmesser.
Jedenfalls in Norddeutschland.

Den gleichen Messschieber benutze ich jetzt schon 1-2 Jahre und ist mittlerweile eines der meistbenutzten Werkzeuge...
(nein, ich arbeite nicht bei Lidl und bekomme auch keine Provision ;) )
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1606
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#5

Beitrag von DoubleC » 20.08.2016, 15:00

thoto hat geschrieben:Ich verwende einfach mal diesen Thread wieder...

Ab heute (11.08.2016) gibt es bei Lidl wieder die elektronischen Messschieber und Winkelmesser.
Jedenfalls in Norddeutschland.

Den gleichen Messschieber benutze ich jetzt schon 1-2 Jahre und ist mittlerweile eines der meistbenutzten Werkzeuge...
(nein, ich arbeite nicht bei Lidl und bekomme auch keine Provision ;) )

Sooo berauschend ist der aber nicht. Der weist doch ganz schöne Unterschiede zu einem soliden Analogmessschieber (die mit Nonius) auf......... und er ist etwas wackelig. Man sollte ihn nicht ganz alleine nehmen.

Nur so als kleine Anmerkung


2C

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#6

Beitrag von Jackhammer » 20.08.2016, 17:14

Da hat 2xC aber recht. Ich hab diesen Winkelmesser schon ein Paar Jahre und für grobe Arbeiten ist dieses Ding in Ordnung, aber man hat kaum Möglichkeiten den Winkel bei 0° exakt einzustellen...
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1896
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lidl 20.08.15

#7

Beitrag von thoto » 22.08.2016, 13:39

DoubleC hat geschrieben: Sooo berauschend ist der aber nicht. Der weist doch ganz schöne Unterschiede zu einem soliden Analogmessschieber (die mit Nonius) auf......... und er ist etwas wackelig. Man sollte ihn nicht ganz alleine nehmen.
Nur so als kleine Anmerkung
2C
Hahaha! Okay, ich kriege mit dem Teil immer auf die Mütze... :D
Erläuterung: Kurz nachdem ich den damals gekauft habe, habe ich meinen Unmut über die Ungenauigkeit kundgetan und prompt hieß es: "Nun mach den aber mal nicht schlechter als er ist..."

Ich habe ihn jedenfalls kennen- und lieben gelernt und für mich reicht er mehr als aus! Ich würde ihn auch weiterempfehlen, weil ich bisher nichts in dem Preis-Leistungsverhältnis gefunden habe.
Jackhammer hat geschrieben:Da hat 2xC aber recht. Ich hab diesen Winkelmesser schon ein Paar Jahre und für grobe Arbeiten ist dieses Ding in Ordnung, aber man hat kaum Möglichkeiten den Winkel bei 0° exakt einzustellen...
Oh, da hatte ich keine Probleme: Einfach zusammen- oder ganz aufgeklappt auf eine gerade Tischplatte legen und "Zero" drücken.
Ich habe ihn dann zur Kontrolle auch jeweils um 180° "gefaltet" und den Winkel kontrolliert. Stimmte immer auf das 10tel Grad!
Auch die Geschwindigkeit des Verstellens hatte keinen EInfluss auch die Genauigkeit.

Ich bleibe bei meiner Meinung und meinen bisherigen Erfahrungswerten: Die Teile sind für mich einfach klasse und Welten besser als meine analogen Messinstrumente in der gleichen Preiskategorie!

Wenn man aber Profi-Präzisionswerkzeug gewohnt ist, mag das ganz anders aussehen, das streite ich nicht ab.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10149
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#8

Beitrag von capricky » 22.08.2016, 14:17

Ick steh Dir bei! 8)
Ich habe auch zwei Aldi Meßschieber und habe damit keine Präzisionsprobleme. Nerven tut, dass man die Diger nach dem Einschalten immer "Nullen" muß, egal ob der Schieber nun geöffnet oder geschlossen ist, dass halte ich aber aus.
Allerdings schiele ich seit einiger Zeit nach den Meßschiebern, die Inch/Zoll als echte Brüche darstelle können. Das dürfte ab und an eine Hilfe sein.

capricky

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1606
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#9

Beitrag von DoubleC » 22.08.2016, 15:31

Präzisionsprobleme kann ich mit meinem "Werkzeugpark" gar nicht nachweisen. Ich besitze, glaube ich, nicht ein einziges sog. Profiwerkzeug..........vielleicht den Einhandhobel von Dick........

Was ich damit eigentlich sagen wollte ist, dass es mich arg verunsichert, wenn zwei Messschieber unterschiedliche Werte anzeigen. Die Digitalanzeige gaukelt wegen der vielen Stellen hinter dem Komma eine Präzision vor, die gar nicht vorhanden ist.

Das "Nullen" ist an und fürsich kein Problem. Nur die Konstruktion ist halt wackelig und je nachdem wie stark man beim Messen schiebt, ändert sich der Messwert.

Was mich auch gestört hat: Bei einem Analogmessschieber kann man die Gängigkeit/Straffheit mittels einer Schraube einstellen. Das geht bei dem Digitalteil halt auch nicht. Wenn man ausschließlich mit dem Teil arbeitet, hat man halt sein geschlossenes System. Hat man mehrererere Messinstrumente, die voneinander abweichende Werte anzeigen, braucht man entweder eine Eichapparatur oder man muss Vertrauen haben.

Das war eigentlich alles, was ich dazu sagen wollte.


2C

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10149
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#10

Beitrag von capricky » 22.08.2016, 15:52

Das mit den Hundertsteln auf dem Meßschieber sollte man nicht so ernst nehmen, ich sehe das eher als halbe Zehntel. Eine gute Referenz sind die blanken Saiten, eine 0.09er hat 0,23mm, das treffen meine Aldis aber genau.
Die Schraube ist keine Gängigkeitsschraube, sondern eine Feststellschraube für das schnelle Kaliber mal zwischendurch.
Fingerdruckabhängige Genauigkeit findet sich so bei allen Meßschiebern, man muß halt "gleichmäßigen Fingerdruck" versuchen.
Will man eine höhere Genauigkeit, braucht man Feinmeßschrauben, Bügelmeßschrauben...
Brauch ick allet nich, ick mach eh allet mit Oogenmaß!

capricky ;)

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 680
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Lidl 20.08.15

#11

Beitrag von headstock » 23.08.2016, 07:13

Moin,
ich schließe mich den letzten beiden Beiträgen von 2C und Capricky voll an - genau so ist es.
Wenn ich will ,schiebe ich mir jedes Maß hin, das ich haben will.
Ein Meßschieber soll bei mir die Zehntel anzeigen und eine Bügelmeßschraube die Hundertstel - die hat `ne Ratsche für gleichmäßigen Druck beim messen - und selbst den könnte man noch manipulieren, wenn man will...
Einzige Ausnahme beim digitalen Meßschieber ist das Tiefenmaß - da sollte immer das gleiche Maß herauskommen.

Gruß Martin

Antworten

Zurück zu „Werbung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast