PantoRouter

Rund um Maschinenwerkzeuge,
Bohrer, Fräser. Schleifbänder, Sägeblätter etc

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1157
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

PantoRouter

#1

Beitrag von Yaman » 19.03.2018, 08:58

Die Firma Dictum hat ab nächsten Monat einen PantoRouter im Programm; sozusagen die "handbetriebene CNC Fräse".
Der Preis ist allerdings heftig, dafür gibt es auch schon richtige CNC-Bausätze.
https://www.dictum.com/de/elektrowerkze ... -mm-720757

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: PantoRouter

#2

Beitrag von AsturHero » 19.03.2018, 10:40

Hilf mir mal auf die Sprünge bitte.
Links spannt man die Vorlage hochkant ein, rechts spannt man hochkant das zu bearbeitende Werkstück ein...
Dann führt man das Ding/Arm mit dem Knauf und den Pin an der Vorlage entlang und der Fräser macht die Bewegung am zum bearbeitenden Werkstück mit?
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1427
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: PantoRouter

#3

Beitrag von Arsen » 19.03.2018, 10:52

Schau mal bei Youtube vorbei, da gibt es viele Videos - einige, detaillierte auch von Matthias Wandel.
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: PantoRouter

#4

Beitrag von AsturHero » 19.03.2018, 11:13

Danke für den Hinweis, aber eigentlich fast uninteressant für Gitarrenbauer oder? weil das Template muss ja doppelt so groß sein...ich stell mr grad vor ein Bodytemplate doppelt so groß.... für die gezeigten Sachen wie Dovetail, Zinken fräsen etc. schon ne nette Alternative, wenn man große Stückzahlen macht, aber beim Gitarrenbau ist denke ich ein CNC Router sinnvoller
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1427
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: PantoRouter

#5

Beitrag von Arsen » 19.03.2018, 12:53

Da hast du mit Sicherheit recht, der Pantorouter ist schon eher Verbindungen wie z.B. Schwalbenschwänze oder Boxjoints konzipiert.
Ein Vorteil ist glaube ich aber, dass durch die Übersetzung (Großes Template --> kleines Werkstück) das Template etwas ungenauer sein darf, weil der Fehler beim Übertragen proportional verkleinert wird (macht das Sinn? (think) :lol: ).

Eine Tonabnehmerkappe aus Holz zu fräsen und dafür nur ein deutlich größeres Template mit höheren Toleranzen fertigen zu müssen, wäre sicher ein mögliches Anwendungsbeispiel im Gitarrenbau.
Ob das dann aber die ca. 1000€ wert ist.... (think)
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 823
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: PantoRouter

#6

Beitrag von Rallinger » 20.03.2018, 08:47

Arsen hat geschrieben:
19.03.2018, 12:53
Da hast du mit Sicherheit recht, der Pantorouter ist schon eher Verbindungen wie z.B. Schwalbenschwänze oder Boxjoints konzipiert.
Ein Vorteil ist glaube ich aber, dass durch die Übersetzung (Großes Template --> kleines Werkstück) das Template etwas ungenauer sein darf, weil der Fehler beim Übertragen proportional verkleinert wird (macht das Sinn? (think) :lol: ).

Eine Tonabnehmerkappe aus Holz zu fräsen und dafür nur ein deutlich größeres Template mit höheren Toleranzen fertigen zu müssen, wäre sicher ein mögliches Anwendungsbeispiel im Gitarrenbau.
Ob das dann aber die ca. 1000€ wert ist.... (think)
Ehrlich gesagt glaub ich eher dass sich bei einer solchen Vorgehensweise die Fehlerchen addieren. Weil wenn man zuerst einmal eine um den Faktor X skalierte Vorlage erstellen muss um sie dann mit der Toleranz Y abzukupfern - da hab ich meine Bedenken ob das Teil dann in die Gitarre passt, oder doch nur in die Tonne. Und ein Tausi ist viel Spielgeld für einen Versuch.

Bei Holzwerken gibt's übrigens Pläne für einen 1:1 Kopierfräser. Das klänge für mich schon eher nach Sinn.

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1427
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: PantoRouter

#7

Beitrag von Arsen » 20.03.2018, 10:14

Ich meine das mal in einem Video aufgeschnappt zu haben, finde es aber natürlich auf die Schnelle nicht mehr...

Hm, ja jetzt wo du es sagst... (think) :lol:
Der Fehler des Templates wird ja mit der selben Skalierung kopiert wie das Teil, d.h. die Abweichung vom Soll in Prozent sind bei Template und Werkstück gleich.

Wenn man unbedingt einen Pantorouter will, kann man ihn natürlich auch aus Holz nachbauen (siehe z.B. Matthias Wandel).
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1408
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: PantoRouter

#8

Beitrag von penfield » 20.03.2018, 21:50

Cooles Gerät, der Preis ist allerdings heiß.
So im Video schaut es aber echt gut aus.
https://www.youtube.com/watch?v=ieGzZP7f-v0
Gibts offenbar auch als DIY Variante in Holz auf Youtube zu bestaunen.
https://www.youtube.com/watch?v=8wZ1v4PIsYI
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Maschinenwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast