Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser machen?

Rund um Maschinenwerkzeuge,
Bohrer, Fräser. Schleifbänder, Sägeblätter etc

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser machen?

#1

Beitrag von Felix H. » 21.10.2015, 19:16

Hallo zusammen,

hab mir heute die Frage gestellt, ob man einen 08/15 Nutfräser wie z.B. diesen hier http://www.amazon.de/Bosch-Zubeh%C3%B6r ... A4ser+12mm

Reicht es wenn ich an dem Fräser einfach ein Kugellager wie z.B. dieses hier http://www.ebay.de/itm/KUGELLAGER-LAGER ... Sw7NNUJH5o über den Schaft werfe, oder spricht da etwas dagegen?

Gruss
Felix

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#2

Beitrag von capricky » 21.10.2015, 19:28

Ja das geht, aber nimm lieber 2 Lager übereinander und vielleicht noch ein Stoppring, daß die Lager bei Vibrationen auf dem Schaft nicht hoch und runter wandern.

capricky

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#3

Beitrag von Felix H. » 21.10.2015, 19:34

Hallo,

Capricky, das ist ja top! Danke für die schnelle Antwort. Wo bekommt man Stopringe?

Gruss
Felix

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#4

Beitrag von capricky » 21.10.2015, 19:51

Schau mal nach Seegerringe oder Sicherungsringe, 7 und 8mm

capricky

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#5

Beitrag von Felix H. » 21.10.2015, 20:18

capricky hat geschrieben:Schau mal nach Seegerringe oder Sicherungsringe, 7 und 8mm

capricky
Meinst Du so was hier http://www.ebay.de/itm/25-Stuck-DIN-471 ... GiEY7YXtBg
?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#6

Beitrag von capricky » 21.10.2015, 21:16

Felix H. hat geschrieben:
capricky hat geschrieben:Schau mal nach Seegerringe oder Sicherungsringe, 7 und 8mm

capricky
Meinst Du so was hier http://www.ebay.de/itm/25-Stuck-DIN-471 ... GiEY7YXtBg
?
Genau!

capricky

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 506
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#7

Beitrag von gitabou » 21.10.2015, 21:27

(think)
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#8

Beitrag von capricky » 21.10.2015, 22:41

gitabou hat geschrieben:(think)
Ja, es kann auch gut möglich sein, daß man die Lager warm machen muß, um sie auf den Fräserschaft aufzuziehen, ich kenne die Passung nicht. dann brauchts auch den Ring nicht.

capricky

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6327
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#9

Beitrag von Poldi » 22.10.2015, 05:19

Oder einfach noch ein Lager (oder ein Stück Rohr, DU-Buchse, o.ä.) drauf, so das die Lager bis zur Spannbüchse der Fräse gehen.
Dann wandern die Lager auch nicht mehr.

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 628
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#10

Beitrag von headstock » 22.10.2015, 08:24

Moin,

in dem speziellen Fall - wenn er tatsächlich diese Kombination und 2 Lager wählt, braucht es keine Feststellringe mehr.
Der Schaft ist 30mm lang - 2 Kugellager sind 14mm hoch, bleiben 16 mm für die Spannzange - das sollte passen.
Ich habe auch immer `ne große Auswahl Kugellager extra in der Fräserbox...
Ich frage mich nur, wobei braucht man ein 22mm Kugellager und einen 12mm Fräser = 5mm Differenz umlaufend? (think)

Gruß Martin

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#11

Beitrag von capricky » 22.10.2015, 09:23

headstock hat geschrieben: ...Ich frage mich nur, wobei braucht man ein 22mm Kugellager und einen 12mm Fräser = 5mm Differenz umlaufend? (think)

Gruß Martin
Ist irgendwas mit Deinem Browser oder Monitor? Die Kugellager haben 12mm Außendurchmesser und sind 3,5mm hoch, also 2 Stück sind zusammen 7mm, der Durchmesser "verdoppelt" sich allerdings nicht bei der Verwendung von zwei Kugellagern... (think)

capricky

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 628
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#12

Beitrag von headstock » 22.10.2015, 09:43

Moin nochmal,
nee, der Browser ist ok, nur meine Linse scheint nen Knick zu haben... (think) - :roll: :roll: :roll: -man sollte immer genau überlegen, wie früh am morgen man sich aufrafft zu posten.
Sorry habe doch auf dem Lager glatt 608Z gelesen und gar nicht auf den Text oben geachtet.
ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil... (whistle)

Danke Capricky -Controletti

Gruß Martin

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#13

Beitrag von Felix H. » 22.10.2015, 09:51

Meinst Du so was hier http://www.ebay.de/itm/25-Stuck-DIN-471 ... GiEY7YXtBg
?[/quote]
Genau!

capricky[/quote]

Hallo Capricky,

wie ist eigentlich Dein richtiger Name? :D
Hmm, sorry das ich jetzt so doof frage, aber bin da nicht so der Mechaniker vorm Herrn... Aber wie bloß soll ich diesen Seegering am Schaft des Fräsers über dem Lager befestigen? Müsste ich eine kleine Nut in den Schaft des Fräsers feilen, damit der Seegering darin fest bleibt, und nicht nach oben unten verrutscht?

Lg
Felix

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#14

Beitrag von capricky » 22.10.2015, 10:11

Felix H. hat geschrieben:
Hallo Capricky,

wie ist eigentlich Dein richtiger Name? :D
Ich finde meine "Popularität" nach all den Jahren mehr als ausreichend, die möchte ich durch Bekanntgabe meines Realnamens nicht noch steigern! 8)
Felix H. hat geschrieben:Hmm, sorry das ich jetzt so doof frage, aber bin da nicht so der Mechaniker vorm Herrn... Aber wie bloß soll ich diesen Seegering am Schaft des Fräsers über dem Lager befestigen? Müsste ich eine kleine Nut in den Schaft des Fräsers feilen, damit der Seegering darin fest bleibt, und nicht nach oben unten verrutscht?
Es braucht keine Nut, der sollte in diesem Fall einfach durch Klemmung halten. Aber die Idee mit der passenden Hülse (Stück abgesägtes Rohr) ist auch gut, sie/es sollte aber auf dem Fräserschaft nicht klappern.

capricky

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#15

Beitrag von Izou » 22.10.2015, 10:39

Warum nimmst du nicht ein Stück Kunststoffhülse in der passenden Grösse, und stülpst die über den Schaft (huch das klingt nun aber... :oops: ) und dann die Kugellager drüber? Sollte doch einfacher sein, als mit den Ringen, und die Reibung auf den Fräser wäre auch minimiert.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#16

Beitrag von capricky » 22.10.2015, 10:44

Izou hat geschrieben:Warum nimmst du nicht ein Stück Kunststoffhülse in der passenden Grösse, und stülpst die über den Schaft (huch das klingt nun aber... :oops: ) und dann die Kugellager drüber? Sollte doch einfacher sein, als mit den Ringen, und die Reibung auf den Fräser wäre auch minimiert.
Das ist keine so gute Idee, Fräser werden schon mal richtig "warm" und wenn das Kunststoff dann thermoplastisch ist, ist es dann eins mit Fräser und Spannzange :badgrin:

capricky

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 506
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#17

Beitrag von gitabou » 22.10.2015, 21:07

Mit gutem Werkzeug ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass man sein Holz oder seine Gesundheit versaut ... Wegen 20€ hin oder her würde ich da eher zu ner nicht "selbstgebastelten" Variante raten, zumal wenn du evtl. wenig Erfahrung damit hast. Immerhin ist gerade diese Fräser ein relativ häufig eingesetztes Werkzeug.
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#18

Beitrag von Izou » 23.10.2015, 09:38

capricky hat geschrieben: Das ist keine so gute Idee, Fräser werden schon mal richtig "warm" und wenn das Kunststoff dann thermoplastisch ist, ist es dann eins mit Fräser und Spannzange :badgrin:

capricky
Hä, gugsch du.... http://www.stewmac.com/Luthier_Tools/Ty ... _Bits.html
Verwende ich schon seit einem Jahr so, und absolut kein Problem. Ja auch mit dem Kunststoff Routerseitig.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#19

Beitrag von Izou » 23.10.2015, 09:40

gitabou hat geschrieben:Mit gutem Werkzeug ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass man sein Holz oder seine Gesundheit versaut ... Wegen 20€ hin oder her würde ich da eher zu ner nicht "selbstgebastelten" Variante raten, zumal wenn du evtl. wenig Erfahrung damit hast. Immerhin ist gerade diese Fräser ein relativ häufig eingesetztes Werkzeug.
Da bin ich deiner Meinung.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#20

Beitrag von capricky » 23.10.2015, 11:24

Izou hat geschrieben: Hä, gugsch du.... http://www.stewmac.com/Luthier_Tools/Ty ... _Bits.html
Verwende ich schon seit einem Jahr so, und absolut kein Problem. Ja auch mit dem Kunststoff Routerseitig.
Na das ist doch selbstverständlich PTFE (Teflon) Schlauch... den Fräser kannst Du aus dem Fenster der ISS werfen, der Fräser verglüht beim Eintritt in die Atmosphäre, der Schlauch bleibt! 8)

Und noch wat...ein Schlauch oder ein (passendes) Kugellager auf den Schaft eines Fräsers zu stülpen ist kein gedankenloses, gefährliches Basteln sondern handwerkliche Praxis. Da sind mir manche angebotenen Fräserschaftverlängerungen aber deutlich suspekter.
Davon abgesehen halte ich aber die eventuelle Idee, mit diesem Fräser und Anlaufring und der dann gebotenen Eintauchtiefe bspw. eine Bodykontur aus dem Vollen fräsen zu wollen, allgemein riskant für Mensch und Material. Ich würde damit keine edlen Einzelstücke fräsen wollen. Erst recht nicht, wenn die noch wirbelwüchsig sind. Arbeitsplatten, MdF-Platten kein Problem, bei Sperrholz wird es aber schon "spannend". Zum Schlichten eines bereits konturnah ausgesägten Bodys (+ 1- 2mm Überstand) aber kein Problem. Trotzdem aber nicht im Gleichlauf oder gegen die Faser fräsen, sonst wird der Fräser nämlich zum Häcksler und/oder Katapult!

capricky

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1107
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#21

Beitrag von Izou » 23.10.2015, 13:18

Na Gott sei dank muss ich dort oben nicht fräsen. 8)
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1254
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#22

Beitrag von penfield » 23.10.2015, 14:02

Dort oben schweben die Späne...oder eigentlich überhaupt alles.

Darf ich fragen, warum Du nicht einfach einen Kopierfräser kaufst? So teuer sind die gar nicht.
Auf die Gefahr hin, damit eine Alle-contra-"billig"-Werkzeug Debatte zu provozieren: 8)
Ich verwende oft Kopierfräser von Silverline ca. 10 Euro bei Amazon - Funktionieren ausgezeichnet für alles, was Capricky oben beschreibt (edle geschweige denn teure Stücke habe ich keine) ;)
BGP
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#23

Beitrag von Felix H. » 23.10.2015, 16:43

Hallo Penfield,

ein paar Fräser von Silverline hab ich auch, aber beim Fräsen von Humbuckeraussparungen wird es da schon schwer, da es die Fräser nur in krummen Zollmaßen gibt wie 3/4, 5/8 etc. (ich meine nicht den Schaftdurchmesser, sondern den Durchmesser des Schneidkopfes).

Zudem sind die Dinger sehr lang (2,54cm) , und für z.B. Humbuckerschabloen von 8-12mm Stärke nicht geignet. Ich habe auch schon in Sandwichbauweise mehrere Übereinander gelegt, geht zwar alles, aber ist mit zu fummelig alles! Ausserdem sind die Fräser OK, aber genau das ist es, sie sind OK für den Preis. Gut ist was anderes!

Der Vorteil den ich beim Bau eines solchen Fräsers sehe, ist dass ich einen guten Markenfräser nehmen kann, zum Bruchteil eines überteuerten Kopierfräser Modells. Der Vorteil ist dann auch der das ich den Schaft z.B. mit zwei Kugellagern ausstatten kann, was je nach Anwendungszweck, Schablone oder Tiefe von großem Vorteil ist.

Ich finde es zudem einfach Dreist das ein Kopierfräser gegenüber einem 08/15 Nutfräser (egal von welchem Hersteller) oft mehr als das doppelte kostet! Wenn man bedenkt das die lager günstig zu bekommen sind, finde ich das dreist. :)

ich dachte ja vorher wirklich, dass ein Kopierfräser etwas spezielles ist, es nicht nur der Anlaufring allein sein kann, bis hier im Forum von Capricky die Antwort kam das man das Lager am normalen Nutfräser einfach nachrüsten kann ;)

Lg
Felix

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 506
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#24

Beitrag von gitabou » 23.10.2015, 21:43

Du kannst das im Übrigen auch mit nem Klemmring machen:
https://www.sautershop.de/oberfraeser-h ... ungsringe/
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1254
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Nutfräser mit Kugellager Nachrüsten&zum Kopierfäser mach

#25

Beitrag von penfield » 24.10.2015, 14:31

Hallo Felix H.
Danke für die ausführliche Antwort.
Felix H. hat geschrieben:Zudem sind die Dinger sehr lang (2,54cm) ...
Das mit der Länge der Bits ist allerdings lästig.
Bin es offenbar schon so gewohnt, die Jigs zu unterlegen, dass es mir schon gar nicht mehr auffällt.
Aber ich erinnere mich, schon gelegentlich nach einem kürzeren Kopierfräser gesucht zu haben. (whistle)

Falls Du eine gute Lösung findest, poste Sie bitte, dann mach ich´s einfach nach :D

LGP
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Antworten

Zurück zu „Maschinenwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast