[Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

[Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#1

Beitrag von konsaw » 08.08.2020, 20:57

So liebe Foren Gemeinde,

Urlaub ist jetzt vorbei....
Das bedeutet.... nach 4 Monaten Pause... und ein paar Vorrichtungen/Maschinen die ich gebaut habe.... geht es wieder los....
Und was soll es werden?
Natürlich eine Bouzouki!

Korpus: helle Nuss mit Padouk Fugen
Hals: Laminiert Linde/Ebony/Padouk
Griffbett: Rosenholz (soweit ich weiß)
Decke: Fichte

Die Inlays und Griffbrett habe ich schon mal vorbereitet
Das linke Griffbrett
Das linke Griffbrett
.
Inlays der Decke
Inlays der Decke
.
Inlays für den Kopf
Inlays für den Kopf
.

Ich hatte mit eine neue Korpusform bestellt... mal schauen wie die wird.
Holzstreifen biegen
Holzstreifen biegen
.
Fertig gebogen
Fertig gebogen
Mittelstreifen in Form gebracht und befestigt
Mittelstreifen in Form gebracht und befestigt
.
Mittelstreifen in Form gebracht und befestigt
Mittelstreifen in Form gebracht und befestigt
Erste Seiten Streifen geformt
Erste Seiten Streifen geformt
Erste Seiten Streifen geformt
Erste Seiten Streifen geformt
Padouk Fugen vorbereitet
Padouk Fugen vorbereitet
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Greek Bouzouki Nr 2

#2

Beitrag von Poldi » 08.08.2020, 21:51

Das wird wieder sehr lehrreich.
Ich bin echt wieder gespannt.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2219
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Greek Bouzouki Nr 2

#3

Beitrag von Yaman » 09.08.2020, 07:33

Wie schaffst du es, aus den gleich breiten Holzstreifen die unterschiedliche konische Form jedes Streifens zu bekommen, damit er auf diese Korpusform passt? Braucht man dafür ein Mathematikstudium? :)

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Greek Bouzouki Nr 2

#4

Beitrag von konsaw » 09.08.2020, 08:31

Yaman hat geschrieben:
09.08.2020, 07:33
Wie schaffst du es, aus den gleich breiten Holzstreifen die unterschiedliche konische Form jedes Streifens zu bekommen, damit er auf diese Korpusform passt? Braucht man dafür ein Mathematikstudium? :)
Es ist fast immer die gleiche Form.

Der Zentrische Streifen ist symmetrisch geformt.
Du musst die Krümmung so schnitzen das sie auf einer glatten Ebene komplett aufliegt.

Die Seitlichen Streifen sind nicht mehr symmetrisch.
Die Seite die zum Zentrum zeigt ist orthogonal zur Ebene des Streifens. Dementsprechend wird die Krümmung die vom Zentrum weg zeigt stärker.
Und immer noch müssen die Krümmungen(und geraden) eben aufliegen.

https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=14&t=8205
Schau mal hier den 4. Beitrag an
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor konsaw für den Beitrag:
Yaman
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#5

Beitrag von konsaw » 09.08.2020, 16:03

Also... heute hab ich mal eine traditionelle Technik angewendet.

Die Klebestellen wurden mit über der Flamme erhitztem Metall angebrannt.
Ich weiß nicht warum man das so macht aber es funktioniert.
Heiße Matallplättchen mit Griff
Heiße Matallplättchen mit Griff
Hier mal das Ergebnis:
D848AA34-E102-458F-BF45-17802703C009.jpeg
1C3DCFC3-0081-40D2-AF77-934E00469025.jpeg
DE0428EA-898E-4892-B378-07EB54B97F9B.jpeg
EC1394FC-ABB4-4B30-AF1C-379978BB834C.jpeg
CD133514-D131-4734-9E4E-B392D93D6173.jpeg
1BD040D6-747A-49F9-85D3-10C72673FA6D.jpeg
05D1EA0F-2046-4BC3-8081-258A4EEB641C.jpeg
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 761
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#6

Beitrag von cabriolet » 09.08.2020, 17:12

konsaw hat geschrieben:
09.08.2020, 16:03
Also... heute hab ich mal eine traditionelle Technik angewendet.

Die Klebestellen wurden mit über der Flamme erhitztem Metall angebrannt.
Ich weiß nicht warum man das so macht aber es funktioniert.
Weil traditionell mit Knochenleim geleimt wird. Und der ist schon kalt und geliert, bevor du den Streifen überhaupt ausgerichtet hast. Damit der Knochenleim dann wieder flüssig wird und danach auch klebt, wird er mit den Eisen wieder erhitzt. Siehst du auch hier ab 4:45min: https://youtu.be/UMiNrQfyMQc

Bei dir sieht es mir aber nach deutlich zu viel Hitze aus, ich hoffe, du bekommst die Brandstellen später noch weggeschiffen. Der Leim fängt schon kurz oberhalb von 60°C an zu schmelzen.
Und wenn du mit Titebond leimst (wovon ich mal ausgehe, die Flasche hast du ja im Hintergrund stehen), hast du normalerweise genug Zeit zum Ausrichten, so dass du die Methode mit der Hitze garnicht brauchst.

Und wie schon bei deiner ersten Bouzouki lese ich hier gespannt mit.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#7

Beitrag von konsaw » 10.08.2020, 11:52

cabriolet hat geschrieben:
09.08.2020, 17:12
konsaw hat geschrieben:
09.08.2020, 16:03
Also... heute hab ich mal eine traditionelle Technik angewendet.

Die Klebestellen wurden mit über der Flamme erhitztem Metall angebrannt.
Ich weiß nicht warum man das so macht aber es funktioniert.
Weil traditionell mit Knochenleim geleimt wird. Und der ist schon kalt und geliert, bevor du den Streifen überhaupt ausgerichtet hast. Damit der Knochenleim dann wieder flüssig wird und danach auch klebt, wird er mit den Eisen wieder erhitzt. Siehst du auch hier ab

Bei dir sieht es mir aber nach deutlich zu viel Hitze aus, ich hoffe, du bekommst die Brandstellen später noch weggeschiffen. Der Leim fängt schon kurz oberhalb von 60°C an zu schmelzen.
Und wenn du mit Titebond leimst (wovon ich mal ausgehe, die Flasche hast du ja im Hintergrund stehen), hast du normalerweise genug Zeit zum Ausrichten, so dass du die Methode mit der Hitze garnicht brauchst.

Und wie schon bei deiner ersten Bouzouki lese ich hier gespannt mit.

Gruß
Markus
Hi Markus,

tatsächlich klebe ich die Streifen mit Knochenleim (wird in Griechenland als Fischleim verkauft :?: ).
Ich finde es mit dieser Variante nach erstem Test etwas angenehmer zu arbeiten als mit dem Bügeleisen wie ich es letztes mal gemacht habe.

Das Bügeleisen (250°C) hatte die Leimstellen zu langsam erhitzt und der Leim hat sich dann an das Bügeleisen geklebt.
Ich musste es immer wieder in heißem Zustand vom Eisen abkratzen damit ich arbeiten konnte.
In diesem Fall war das (neue) Eisen immer sauber nach dem kleben.
Ich habe auch etwas bedenken dass das Holz zu sehr angekohlt wird.
Ich versuche ab jetzt das eisen ein wenig abkühlen zu lassen und dann zu brennen.
Das eisen hat leider auch die Aufgabe die Furnierfuge zu biegen. Das ist so hochkant gar nicht einfach.
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#8

Beitrag von konsaw » 11.08.2020, 18:17

So je Seite noch mal zwei Streifen dran...
Vorne
Vorne
.
Hinten
Hinten
.

Und ein wenig mit der Ziehklinge an einer Stelle gesäubert um sicher zu sein dass das mit dem brennen ok ist.
Ich denke das passt so....
Was denkt ihr?
Vorher
Vorher
.
Nachher
Nachher
.
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
thonk
Bodyshaper
Beiträge: 229
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#9

Beitrag von thonk » 11.08.2020, 18:23

So kann man sich irren...
Hätte gedacht, dass sei unrettbar verkokelt, aber das scheint tatsächlich nur sehr oberflächlich zu sein.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2219
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#10

Beitrag von Yaman » 11.08.2020, 22:49

konsaw hat geschrieben:
10.08.2020, 11:52
Das eisen hat leider auch die Aufgabe die Furnierfuge zu biegen. Das ist so hochkant gar nicht einfach.
Ich habe mich schon gefragt wie diese Streifen gebogen werden (ich habe eine Oud aus Wenge mit Ahorn Zierstreifen). Jetzt bin ich schlauer. Danke.

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#11

Beitrag von konsaw » 23.08.2020, 12:03

Zwischenfotos:

Die Streifen sind jetzt alle dran.
Die kommenden Steps werden etwas interessanter.
1E6115BA-A3D6-493A-9063-1FEC334C06D4.jpeg
FA46B008-FF0F-463D-A560-A7C213915D1F.jpeg
333B4348-2702-476F-AD05-703360D9EF27.jpeg
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#12

Beitrag von konsaw » 25.08.2020, 20:42

Und die Seitenteile sind dran
F628438B-A6BB-41CB-94E2-E56735D67FEF.jpeg
A90B2C97-52FF-49FC-988F-0F290D2E3338.jpeg
Etwas angesäubert
Etwas angesäubert
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#13

Beitrag von konsaw » 27.08.2020, 20:08

Und weiter ging es.
Gesäubert
Gesäubert
.
Gesäubert
Gesäubert
.
Angezeichnet
Angezeichnet
.
Angezeichnet
Angezeichnet
Spalten für Furnierstreifen gesägt.
Spalten für Furnierstreifen gesägt.
Und eine Welle gesägt.... glaubt Ihr das man sowas richten kann?
Und eine Welle gesägt.... glaubt Ihr das man sowas richten kann?
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
thonk
Bodyshaper
Beiträge: 229
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#14

Beitrag von thonk » 27.08.2020, 23:36

Ich meine, du hast da ja etliche Fugen an denen man unsichtbar neue Teile anbringen kann.
Glaubst du, den Streifen ersetzen zu können?

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#15

Beitrag von konsaw » 28.08.2020, 06:11

thonk hat geschrieben:
27.08.2020, 23:36
Ich meine, du hast da ja etliche Fugen an denen man unsichtbar neue Teile anbringen kann.
Glaubst du, den Streifen ersetzen zu können?
Den ganzen Streifen?
Ich glaube da mache ich mehr kaputt als besser.
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
thonk
Bodyshaper
Beiträge: 229
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#16

Beitrag von thonk » 28.08.2020, 09:14

Ok.
Ich dachte nur, generell ist ja so eine Fuge oder der Übergang zwischen zwei kontrastierenden Holzsorten eine dankbare Sache, um unsichtbar Teile anzufügen.

Ansonsten kann man natürlich versuchen, den Schlitz neu zu sagen und den sich ergebenden Spalt mit einem Span zu füllen. Das kann, wenn es gut gemacht ist, recht unauffällig sein.

Musst du halt abwägen, was dir lieber ist.
Gerade Verlauf des Zierstreifens mit Span daneben oder ne kleine Welle im Zierstreifen.
Man guckt dann so oder so auf die selbe Stelle wahrscheinlich aber auch nur, wenn man es weiß oder gesagt bekommt.

Edit: ich sehe gerade, dass die einzelnen Streifen ja sowieso schon z.T. gefügt sind. Dann macht eine weitere Fuge am Span den Braten auch nicht fett.
Ich würde dann zum Ausbessern tendieren.

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#17

Beitrag von konsaw » 28.08.2020, 20:37

Ich lass es so. Extrem ist der Schwenker nicht.
E8AA4B1F-6DFF-4984-85A7-13E6B81ACE6F.jpeg
8DDAC7E1-C0A3-470D-9580-E146A03DED9B.jpeg
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#18

Beitrag von konsaw » 30.08.2020, 12:04

Alles eingeklebt und etwas angesäubert.
F8ADB8F6-E2FA-4366-8C4C-D6BF3CB0F526.jpeg
C926C569-6C98-47EE-992E-F8E739C9CFC7.jpeg
Das war für mich dieses Mal ein spannender Teil!
Beim einsägen stand ich eine ganze Weile davor um mir Mut zu machen... hatte echt Angst das ganze zu zerstören... :lol:
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#19

Beitrag von Poldi » 30.08.2020, 12:40

(dance a) (clap3)

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 761
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#20

Beitrag von cabriolet » 30.08.2020, 21:00

konsaw hat geschrieben:
30.08.2020, 12:04
Beim einsägen stand ich eine ganze Weile davor um mir Mut zu machen... hatte echt Angst das ganze zu zerstören... :lol:
Das ist doch sehr ordentlich geworden, den Säge-Schlenker muss man da schon sehr genau suchen.
Und schön, dass die Brandspuren so gut weggehen. Ich hatte wirklich die Befürchtung, dass du dir das Holz zerstört hast, aber anscheinend ist dir nur der oberflächliche Leim verbrannt.

Weiter so!

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#21

Beitrag von konsaw » 03.09.2020, 17:25

So jetzedle,

Step by step... schön langsam...

Das Endstück zurecht geformt und angeklebt....
Die seitlichen Zier Inlays vorbereitet und angeklebt.
3A9AF72D-ACC6-4C03-A061-FA05A5930414.jpeg
B6AC00FB-6E2B-4A51-9A7C-D8E74CF8CD9B.jpeg
6CDC9604-4EF0-48A4-A94E-5474CBAD942F.jpeg
BF2ED390-5FE1-4EA3-AE39-FB7D7287E8D7.jpeg
CF0DA74A-2A78-4484-BD19-8F752737A5C7.jpeg
2F05FBDF-C6E0-44BA-AFCB-A795763CA181.jpeg
Gruß, Sawas

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#22

Beitrag von konsaw » 06.09.2020, 15:32

Und weiter ging es
Die Seiten Richtung Halsverbindung verjüngt
Die Seiten Richtung Halsverbindung verjüngt
Seitenteile angeklebt
Seitenteile angeklebt
Korpus (Streifen) sauber geschliffen
Korpus (Streifen) sauber geschliffen
Korpus (Streifen) sauber geschliffen
Korpus (Streifen) sauber geschliffen
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#23

Beitrag von bea » 06.09.2020, 21:06

Macht was her...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bea für den Beitrag:
konsaw
LG

Beate

konsaw
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#24

Beitrag von konsaw » 09.09.2020, 18:00

Und weiter im Text 🤪
Weisses ABS angeacetont
Weisses ABS angeacetont
Schwarzes ABS angeacetont
Schwarzes ABS angeacetont
Perl Zelluloid angeacetont
Perl Zelluloid angeacetont
Seiten und Endstück vorgeschliffen und die Kanten(?) mit den Hobel bis kurz vor Maaß gekürzt
Seiten und Endstück vorgeschliffen und die Kanten(?) mit den Hobel bis kurz vor Maaß gekürzt
.
23A95BE4-3214-4116-8450-0EB7BFEC9818.jpeg
DA686C1E-94B7-4CCD-A2BC-9CD5E06C4CDE.jpeg
3CF1BF62-E484-4945-9B71-3669DBD8277F.jpeg
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5608
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Re: [Bauthread] Greek Bouzouki Nr 2

#25

Beitrag von Simon » 09.09.2020, 19:36

(clap3)

Antworten

Zurück zu „Bauthreads sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste