Zwei E-Mandolinen

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#51

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 11:52

Als nächstes habe ich für das Pickup-Gehäuse eine Schablone gebaut. Und das Gehäuse damit gefräst.

Die Form ist an die der Kopfplatte angelehnt.

Irgendwie gefällt mir die asymetrische Form, ist mal was anderes.

Mit der Schablone und den anderen Teilen bekommt man schon mal eine Idee, wie das Ganze hinterher komplett aussehen wird.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#52

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 11:55

Die erste Hälfte der Decke der #2 (Redwood) habe ich Bündig gefräst, da ist dann auch schon gut zu sehen wo die Reise hin geht.

Bei der #1 fehlt noch das Wurzelfurnier, die Deckenteile sind schon Bündig.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#53

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 11:56

Den zweiten Teil der Decke der #2 habe ich dann auch verleimt.
Da das Laminat aus Wenge/Ahorn/Wenge/Redwood sich etwas gewölbt hat, habe ich das Ganze mit etwas mehr Schaubzwingen fixiert.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#54

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 11:59

Das PU-Cover der #1 hat dann noch eine Schicht Wurzelfurnier bekommen, wird sich also von der Decke nicht abheben.

Und weil Ponal-Express so schnell ist, habe ich das Furnier 2 Stunden später schon bündig gefräst. Nach so kuzer Zeit mache ich das allerdings nur bei Teilen die später mechanisch nicht belastet werden.

Neben der Kopfplatte sieht man was ich mit ähnlicher Form meinte.

Und noch ein Preview der #1 ohne Deckenfurnier
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#55

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:01

Der zeite Bobbin für die Pickups fehlt noch. Der bekommt ALNICO 5 Magnete (5x20mm).

Dann habe ich noch den Steg für die #1 aus Zwetschge zurecht gefeilt. Der letzte Schliff fehlt aber noch.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#56

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:05

So, der Leim der #2 ist Trocken und die Decke ist bündig gefräst.

Wenn die Decke geschliffen ist und das Ganze den Lack bekommt wir das Redwood in sein ganzen Schönheit zu sehen sein. Der Grauschleier verschwindet dann.

Das Pickup-Cover der #2 ist auch fertig. Habe auch mal ein Bild von der Rückseite gemacht um die Wandstärken zu zeigen.

Dann noch ein Bild mit dem Redwood leicht angefeuchtet.

Auch da ist noch einiges zu schleifen damit das schön wird.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#57

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:08

Das F-Loch der #2 muss ich unfreiwillig etwas größer machen. Beim Fräsen ist bei der dünnen Decke ein Stück an einer kritischen Stelle ausgerissen. Da es nicht so viel ist, wird man das wohl hinterher kaum sehen.

Das Furnier der #1 ist auch drauf und trocken, daher auch schon bündig gefräst.

Aus Reststücken der Decken habe ich dann die E-Fach-Deckel gemacht.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#58

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:13

Mit dem Dremel und einigen kleineren Stücken Schleifpapier habe ich das Teil mal geglättet, bis 400er Korn.

Für die Fixierung der Saiten habe ich durch 2,5 mm Löcher M3x10 Schrauben gedreht. Bei dem harten Holz schneiden die sich ihr Gewinde schön selber. Die Löcher habe ich noch etwas größer gefeilt, da die Schrauben recht fest waren.

Weil die Schraubenköpfe so groß sind, dass sie sich auf der Rückseite gegenseitig in die Quere kommen, habe ich die ersten 4 dann einfach plan zur Fläche des Holzes geschliffen. Und nach den nächsten 4 die Prozedur wiederholt. Die Rückseite wird sicher keinen Schönheitspreis gewinnen, ist ja auch nur eine Rückseite. Von oben bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Testhalber habe ich mal 4 Saiten eingehängt. Scheint zu funktionieren.
Ich habe noch vor das Holz mit etwas Epoxy zu verstärken.

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#59

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:19

Dann habe ich das F-Loch der #1 gefräst. Hier gab es keine Ausreisser oder ähliches. Das Ahorn unter dem Furnier ist auch etwas dicker.

Danach wurden die Halstaschen gefräst.
Den Halswinkel habe ich auf 2,5 Grad eingerichtet indem ich im entsprechenden Abstand ein Stück Sperrholz mit der richtigen Dicke untergelegt habe.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#60

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:21

Dann habe ich für die Pickups die Frässchablone gebaut und in #1 und #2 die Fräsung gemacht.
Dateianhänge

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei E-Mandolinen

#61

Beitrag von EastSide » 07.05.2010, 12:23

Als nächstes habe ich die Korpuskanten glatt geschliffen und von den Frässpuren befreit.

Dazu nehme ich zuerst den Bandschleifer. Der Skil den ich habe hat auf den Tisch gepresst einen rechten Winkel zur Fläche.
Für die kleineren runden Kontouren habe ich eine Schleifwalze in der Standbohrmaschine verwendet.
Dateianhänge

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4996
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Zwei E-Mandolinen

#62

Beitrag von 12stringbassman » 07.05.2010, 13:06

(clap1) Wow! Super-saubere Arbeit und vorbildlich ausführlichst dokumentiert.
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Antworten

Zurück zu „Bauthreads sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast