2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#1

Beitrag von wöcki » 09.03.2021, 10:53

Hallo Forum,

ich fange nach viel zu langer Pause endlich wieder etwas mit Instrumentenbau an und arbeite gerade nach und nach liegengebliebene Projekte ab. Diese Wappenmandoline habe ich 2009 noch während der Ausbildung in Klingenthal angefangen. Während des Aufbaus der eigenen Werkstatt hatte ich keine Zeit sie fertig zu bauen und danach kamen ja die viel zu langen Jahre der gesundheitlichen Probleme. Habe jetzt endlich wieder die Möglichkeit etwas zu basteln und die Gesundheit lässt es auch zu. Wobei die kaputten Augen echt nerven. Gefühlt dauert alles ewig, weil ich viel mehr nachmessen und sehr eindeutig markieren muss. Aber er geht bisher erstaunlich gut.

Ein paar Daten zum Instrument:

Decke: Fichte
Boden und Zargen: Riegelahorn
Hals: geriegeltes Anegre mit Cocobolo-Streifen
Griffbrett, Steg, Kopfplattefurnier: Palisander
Pickguard: wahrscheinlich Schildpattimitat

Das war der Stand 2009:
IMG00459-20090911-1356.jpg
Und nur 12 Jahre später geht es mit dem Boden weiter
IMG_20210125_111257.jpg
Cocobolo Streifen in den Hals leimen
IMG_20210129_152523.jpg
Die Einzelteile auf einem Haufen
IMG_20210130_171637.jpg
Mehr Bodenwölbung schnitzen:
IMG_20210131_175922.jpg
Anfang Februar hatte ich dann alles an Material zusammen:
IMG_20210203_192003.jpg
Im nächsten Post geht es dann mit den Zargen und viel Innenwölbungen schnitzen weiter. Für das eine Instrument war ich zu geizig in neues Werkzeug zu investieren und hatte deshalb nur ein Hohleisen und Ziehklingen zur Verfügung. Ein Satz Geigenbauerwerkzeug wäre hilfreich gewesen, aber für ein Instrument wäre es mir eine zu große Investition gewesen. Ging so auch, hat nur ewig gedauert..

Viele Grüße,

Wöcki

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 559
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#2

Beitrag von Kellermann » 09.03.2021, 11:36

Tolle Ergänzung als Typus für die "sonstigen Saiteninstrumente", vielen Dank, bin gespannt. Das Holz ist auf jeden Fall gut abgehangen :) .

Grüße
Kellermann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kellermann für den Beitrag:
wöcki

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8328
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 705 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#3

Beitrag von Poldi » 09.03.2021, 14:17

Schön, dass du wieder da bist und uns an dem Bau teilhaben lässt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag (Insgesamt 2):
wöckibea

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5926
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#4

Beitrag von Simon » 09.03.2021, 14:18

Schön, dass du wieder da bist! Und gutes Gelingen! :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
wöcki

Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#5

Beitrag von wöcki » 09.03.2021, 17:30

Vielen Dank für die freundliche Begrüßung.

Ich mache mal direkt weiter, wenn ich hier auch tagesaktuell werden will, habe ich noch einiges aufzuholen.

Hier der verleimte Halsrohling mit aufgelegtem Griffbrett:
IMG_20210205_182556.jpg
Zum Zargenbiegen schreibe ich jetzt nicht viel, nur ein paar Bilder:
IMG_20210207_150524.jpg
IMG_20210207_155118.jpg
IMG_20210208_151800.jpg
Die Klötze in die Ecken einzupassen ist immer etwas fummelig
IMG_20210209_155354.jpg
Reifchen einleimen
IMG_20210210_110333.jpg
Und schon ist der Zargenkranz fertig.

Heute abend kommt der nächste Post. Ich bin ja schon beim Klarlack und habe noch einiges aufzuholen...

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5926
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#6

Beitrag von Simon » 09.03.2021, 19:15

Was für eine Gerät steht denn da im Hintergrund des Zargenkranzes? Beim ersten Bild zu den Zargen? :)

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1247
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#7

Beitrag von Sven » 09.03.2021, 19:32

Simon hat geschrieben:
09.03.2021, 19:15
Was für eine Gerät steht denn da im Hintergrund des Zargenkranzes? Beim ersten Bild zu den Zargen? :)
Das ist ein Bleistiftspitzer, Watson...
;-)

Sven

P.S.: https://www.google.com/search?site=imgh ... zer+kurbel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sven für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 559
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#8

Beitrag von Kellermann » 09.03.2021, 19:34

Das Gerät ist ein Anspitzer für Stifte.

Grüße
Kellermann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kellermann für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5926
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#9

Beitrag von Simon » 09.03.2021, 19:38

Sven hat geschrieben:
09.03.2021, 19:32
Simon hat geschrieben:
09.03.2021, 19:15
Was für eine Gerät steht denn da im Hintergrund des Zargenkranzes? Beim ersten Bild zu den Zargen? :)
Das ist ein Bleistiftspitzer, Watson...
;-)

Sven

P.S.: https://www.google.com/search?site=imgh ... iftspitzer kurbel
danke!! Das hatte ich komplett vergessen das es sowas gibt, das muss ich mir auch kaufen!! :D

Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#10

Beitrag von wöcki » 09.03.2021, 22:44

Die Frage mit dem Anspitzer ist ja schon geklärt, also gehts gleich weiter mit dem Schnelldurchlauf.

Für die Innenwölbungen habe ich mit einer kleinen Vorrichtung an der Standbohrmaschine viele Löcher gebohrt, die die Materialstärke vorgeben, dann kam wieder das Hohleisen und die Ziehklingen zum Einsatz bis alles weg war, was nicht Decke oder Boden war...
IMG_20210211_150653.jpg
IMG_20210211_213819.jpg
IMG_20210215_113543.jpg
Dann kamen die F-Löcher in die Decke. Hier habe ich grob vorgefräst und dann mit Feilen fertig geformt.
IMG_20210216_151909.jpg
Bei der Deckenbeleistung habe ich mich für einen Kompromiss aus Tonebars und X-Bracing entschieden. Bei der Flat-Top Variante dieser Form funktioniert es gut. Mal sehen, wie übertragbar das ist. Leisten grob vorgeschnitzt und mit Hilfe von Kohlepapier an die Wölbung angepasst.
IMG_20210217_190435.jpg
Zargenkranz mit Decke verleimen:
IMG_20210218_105338.jpg
Ohne den Boden konnte ich die Zapfenverbindung für den Hals komfortabel an der Bandsäge fertigen. Einen Schwalbenschwanz habe ich mir mit meinen Augen nicht zugetraut und bin der meinung, dass ein gut passender Zapfen immer noch besser ist als ein schlecht passender Schwalbenschwanz.
IMG_20210219_184248.jpg
Verstärkung für das über der Decke schwebende Griffbrett an den Hals leimen:
IMG_20210228_150635.jpg
IMG_20210228_185316.jpg
Morgen geht es in den Lackpausen weiter. Fragen beantworte ich natürlich gerne. Ich halte die Beschreibung gerade bewusst etwas kurz, weil ich mit der Mandoline ja schon fast fertig bin. Eventuell kommen morgen schon die letzten Schichten Klarlack.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3001
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#11

Beitrag von penfield » 09.03.2021, 23:43

Schaut gut aus!
Saubere Arbeit
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8328
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 705 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#12

Beitrag von Poldi » 10.03.2021, 11:14

penfield hat geschrieben:
09.03.2021, 23:43
Schaut gut aus!
Saubere Arbeit
dito, gefällt mir.

Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#13

Beitrag von wöcki » 11.03.2021, 20:50

So, weiter gehts. Ein paar Bilder vom Ausarbeiten der Innenwölbung am Boden:
IMG_20210224_103530.jpg
IMG_20210224_181443.jpg
IMG_20210225_143019.jpg
IMG_20210226_160951.jpg
IMG_20210227_114030.jpg
Vom Verleimen es Korpus habe ich leider keine Bilder gemacht. Deshalb geht es mit dem Fräsen des Kanals für die Randeinlage weiter. Habe mir dafür auf die Schnelle eine Vorrichtung für den Fräsmotor mit Flexibler Welle von StewMac gebaut. Den mini-Bindingräser habe ich von Rall. Hat gut funktioniert.
IMG_20210227_150318.jpg
Als Randeinlage habe ich ABS in Elfenbein/Schwarz/Elfenbein je 0,5mm eingelegt. Mit den dünnen Streifen war es mit dem Kleber, der das Plastik anlöst etwas gefummel und ich habe ein paar unschöne schwarze Streifen an den Kanten, aber es ist keine Katasrophe geworden..
IMG_20210301_102100.jpg
IMG_20210301_142257.jpg
IMG_20210302_183534.jpg
Halsprofil formen..
IMG_20210303_105955.jpg
IMG_20210303_151312.jpg
IMG_20210304_163531.jpg
IMG_20210304_174933.jpg
Und im nächsten Post geht es mit dem Finish los. Die Mandoline hat heute die ersten Töne von sich gegeben. Sie ist laut, hat ein überraschend langes Sustain und einen schönen, klaren Ton. Morgen ist noch das Pickguard dran und das Loch für den Endpin muss ich noch Bohren. Finde gerade meine Reibahle nicht...

Viele Grüße,

Wöcki

Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#14

Beitrag von wöcki » 25.03.2021, 22:43

Sorry für die längere Pause. Muss die Halsverbindung neu machen. Mein über 10 Jahre alter Titebond hat nicht gehalten. Dachte erst, der Hals hätte sich nur etwas gesetzt, weil die Mandoline stimmstabil war. Konnte den Hals aber aus seiner Tasche ziehen als wäre kein Leim dran gewesen. Eigentlich erstaunlich, dass der einfache Zapfen vom Saitenzug nicht komplett rausgeklappt ist...

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1435
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Raum Hannover
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#15

Beitrag von Magfire » 27.03.2021, 21:51

Hi Markus,

schön, dass du wieder da bist! (dance a) :)
Meld dich gern, wenn ich dich mit Werkzeug oder Holz unterstützen kann! Ich hab mittlerweile einen ganz brauchbaren Fuhrpark (whistle).

LG,
Philip
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Magfire für den Beitrag:
wöcki

Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#16

Beitrag von wöcki » 28.03.2021, 18:54

Magfire hat geschrieben:
27.03.2021, 21:51
Hi Markus,

schön, dass du wieder da bist! (dance a) :)
Meld dich gern, wenn ich dich mit Werkzeug oder Holz unterstützen kann! Ich hab mittlerweile einen ganz brauchbaren Fuhrpark (whistle).

LG,
Philip
Also wenn du zufällig eine Dickenschleifmaschine hast, komme ich darauf bestimmt zurück. Und wenn du Holz für ne Akustische brauchst, gebe ich das Angebot gerne zurück. Habe ja noch einiges an Material liegen und habe keinen Platz für zusätzliche Gitarren. Auch wenn ich gerne noch das ein oder andere bauen wollte. Ne Gibson L-00, oder ein noch kleineres Parlor-Modell schwirrt mir noch im Kopf rum, und ich wollte immer noch was in Weißgerber Rekord Form bauen, weil ich den ungewöhnlichen Umriss ansprechend finde...

Mit der Mandoline geht es weiter, wenn der neue Leim da ist. Werde zur Sicherheit noch einen Riegel in den Zapfen integrieren, aber der uralte Titebond hat auch einfach nicht mehr gehalten. Als ich den Hals rausgenommen habe, hat es nicht mal geknirscht. Fühlte sich an als wäre gar kein Leim dran gewesen. Ich muss mal die letzten Bilder vom Handy kopieren, dann lade ich nachher vielleicht noch die Fotos von der Lackierung der Mandoline hoch, damit sich hier auch inhaltlich wieder was tut.

Benutzeravatar
wöcki
Holzkäufer
Beiträge: 189
Registriert: 23.04.2010, 15:56
Wohnort: Lehrte (Sievershausen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#17

Beitrag von wöcki » 07.04.2021, 20:16

So, dann will ich das hier endlich mal abschließen.
Für das Finish habe ich Zargen und Boden erst mit Spiritusbeize (Eiche, hell) gebeizt um die Maserung etwas hervorzuheben. Dann Clou Schnellschleifgrund mit Lappen dünn aufgetragen, dann mit Spraydosen das Sunburst angelegt.
Die Grundfarbe ist Amber, dann Heritage Cherry und als letztes Dark Rich Mahagoni, alle von tonematters. Jede Schicht Farblack habe ich mit einer Schicht Klarlack versiegelt, um zwischenschleifen zu können ohne die Farbgebung zu ändern. Und natürlich habe ich nach jedem Farbauftrag das Binding wieder freigekratzt. Abschließend ein paar Schichten Klarlack und Feinschliff von 1800 bis 4000 Micromesh. Der Glanzgrad gefällt mir gut und ist, denke ich, ganz passend zu der gealtertern Hardware.

Die Bilder dazu:
IMG_20210305_200041.jpg
IMG_20210306_190618.jpg
IMG_20210307_135205.jpg
IMG_20210307_151914.jpg
IMG_20210307_161111.jpg
IMG_20210308_172743.jpg
IMG_20210308_172809.jpg
IMG_20210310_155951.jpg
IMG_20210316_174326.jpg
Ich habe irgenwie keine Bilder vom Pickguard anpassen und bauen. Befestigt ist es mit zwei Nägeln in der Zunge unter dem Griffbrett und zur Zeit noch ein Fuß unter der Ecke zwischen Saiten und Steg. Wahrscheinlich mache ich noch einen Abstandhalter zwischen F-Loch und Zarge. Fotos davon reiche ich nach. Jetzt wo der Hals hält, werde ich auch nochmal abschließende Bilder machen.
Und ja, der Hals hat was von Baseballschläger, aber ich habe auch lange Finger.. :-D

dantiel
Planer
Beiträge: 99
Registriert: 07.10.2019, 01:21
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#18

Beitrag von dantiel » 08.04.2021, 02:41

sieht formidabel aus sogar ein bisschen nach rock, und schön gearbeitet
e pluribus unum

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8328
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 705 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

Re: 2-Point / Wappenmandoline, geschnitzte Decke/Boden

#19

Beitrag von Poldi » 08.04.2021, 05:34

Sehr Schön, vor allem das Burst ist dir echt gut gelungen.

Antworten

Zurück zu „Bauthreads sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast