2 Archtops

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: 2 Archtops

#401

Beitrag von capricky » 17.08.2018, 12:32

liz hat geschrieben:
16.08.2018, 17:43
. Beim Drehen des Potis merkt man aber fast keine Klangveränderung.
Weil ich darauf noch keine eindeutige Aussage fand: an den Endanschlägen des Tonpotis ist der Klang aber schon unterschiedlich, oder? Also einmal sind noch Brillanzen zu hören und am anderen Anschlag ist es jazzmuffig, nur zwischendurch passiert nicht viel?

capricky

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4274
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 Archtops

#402

Beitrag von liz » 17.08.2018, 12:44

capricky hat geschrieben:
17.08.2018, 12:32
liz hat geschrieben:
16.08.2018, 17:43
. Beim Drehen des Potis merkt man aber fast keine Klangveränderung.
Weil ich darauf noch keine eindeutige Aussage fand: an den Endanschlägen des Tonpotis ist der Klang aber schon unterschiedlich, oder? Also einmal sind noch Brillanzen zu hören und am anderen Anschlag ist es jazzmuffig, nur zwischendurch passiert nicht viel?
Genau so!

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: 2 Archtops

#403

Beitrag von capricky » 17.08.2018, 15:15

liz hat geschrieben:
17.08.2018, 12:44

Genau so!
Dann kann es daran liegen, dass du das Poti zwar richtig angelötest hast, aber es "verkehrtherum, in "Rückenlage" eingebaut ist.
Ich habe zwar noch keine klares Bild von der Einbausituation gesehen, aber das kann bei einem flachen Rändelpoti schon mal schnell passieren.

capricky

Das ist Blödsinn, dann würde es nicht so sprunghaft reagieren... es ist schlicht falsch angelötet ... 8)

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: 2 Archtops

#404

Beitrag von bea » 17.08.2018, 15:19

Doch, ein Einbau "über Kopf" kann genau dieses falsche Einlöten triggern. Dein spontaner Gedanke dürfte richtig gewesen sein.
LG

Beate

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4274
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 Archtops

#405

Beitrag von liz » 17.08.2018, 17:21

capricky hat geschrieben:
17.08.2018, 15:15

es ist schlicht falsch angelötet ... 8)
Sagte ich doch. Genau so! udn Ursache dafür war das von mir verlinkte Lötschema, welches wohl von linearen Potis ausgeht.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: 2 Archtops

#406

Beitrag von capricky » 17.08.2018, 18:28

... also einfach den Draht vom Volumepoti an die andere Lötöse des Tonepotis löten! 8)

capricky

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: 2 Archtops

#407

Beitrag von bea » 17.08.2018, 22:57

Welche der beiden ist es denn eigentlich? Miss X oder Miss V ?
LG

Beate

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4274
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 Archtops

#408

Beitrag von liz » 18.08.2018, 09:01

miss v!

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 981
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: 2 Archtops

#409

Beitrag von Drifter » 18.08.2018, 10:37

Musikding liefert auf Anfrage negative log. Potis, vielleicht können sie die gewünschten besorgen. Ich warte gerade auf meine Lieferung.

LG Norbert

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: 2 Archtops

#410

Beitrag von bea » 18.08.2018, 10:57

liz hat geschrieben:
18.08.2018, 09:01
miss v!
Und wie macht sie sich elektrisch? Besser als akustisch? Wirst Du eigentlich beide dabeihaben?
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 550
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: 2 Archtops

#411

Beitrag von ugrosche » 18.08.2018, 11:49

Drifter hat geschrieben:
18.08.2018, 10:37
Musikding liefert auf Anfrage negative log. Potis, vielleicht können sie die gewünschten besorgen. Ich warte gerade auf meine Lieferung.

LG Norbert
Oh, ich hatte dort gar keine Rändelpotis gefuden. :o

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 981
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: 2 Archtops

#412

Beitrag von Drifter » 18.08.2018, 12:11

Einfach anfragen. Die sind sehr nett!

LG Norbert

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4274
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 Archtops

#413

Beitrag von liz » 19.08.2018, 09:15

bea hat geschrieben:
18.08.2018, 10:57
liz hat geschrieben:
18.08.2018, 09:01
miss v!
Und wie macht sie sich elektrisch? Besser als akustisch? Wirst Du eigentlich beide dabeihaben?
Ich habe sicher beide dabei. Elektrisch kommt noch ein klein wenig mehr wumms raus, aber ansonsten ist der Klang akustisch wie elektrisch sehr ähnlich!

Antworten

Zurück zu „Bauthreads Semiakustik & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast