Mein erster Bass

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Mein erster Bass

#1

Beitrag von Emklaval3 » 01.01.2019, 02:51

Hallo!
Anbei ein Foto meines ersten Eigenbaus. Roterle Body, Walnuss Decke, Walnuss Hals, Eiche Schlagbrett und Armstühle, Wenge Griffbrett.
Hipshot Kickass Brücke, Hipshot Bass Xtender, Schaller Mechaniken, Nordstrand PUs, John East Retro Elektronik. Stew Mac Dual Action Trussrod. Abgesehen von einem eher schlampigem “Fret Job” (mein erstes Mal) ist mein Problem, dass die Bünde am Halsende zu hoch stehen... Mit einem Neck Shim (Halswinkel um 2mm erhöht,m) und zusätzlicher Unterfütterung der Brücke um 2mm mit Wengeplatte habe ich das Problem (Saitenschnarren in den hohen Lagen ab 14. Bund) einigermaßen behoben. Insgesamt ist das natürlich unbefriedigend. Hat jemand irgendwelche Vorschläge, wo das Grundproblem liegen könnte? Habe mir schon vorgenommen, die Bünde neu zu setzen. Hat jemand noch andere Tips?
Dateianhänge

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1580
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Mein erster Bass

#2

Beitrag von wasduwolle » 01.01.2019, 12:15

Hi, und willkommen im Forum!
Hast du den Hals kontrolliert, ist er weitestgehend gerade unter Saitenzug?
Halsstab eingestellt?
Sitzen die Bünde richtig im Schlitz? Ganz unten?
Mach mal detailfotos von der Stelle
Grüsse
Wasduwolle

Und sehr schöner Bass 😁

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#3

Beitrag von Emklaval3 » 01.01.2019, 18:22

Danke für die Antwort und das Lob (dance a) ! Der Hals ist bei entspanntem Halsstab gerade. Ich glaube das Problem gefunden zu haben.... Der Sattel (Warwick Just a Nut) ist in Neutralstellung zu hoch. Dadurch ist wohl der “Einfallswinkel” der Saiten in den Hohen Lagen zu Steil und es schnarrt...klingt halbwegs plausibel (für mich).
Ich werde ihn mal abschleifen und ausprobieren.
Dateianhänge

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1477
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Bass

#4

Beitrag von zappl » 01.01.2019, 22:22

Emklaval3 hat geschrieben:
01.01.2019, 18:22
Danke für die Antwort und das Lob (dance a) ! Der Hals ist bei entspanntem Halsstab gerade. Ich glaube das Problem gefunden zu haben.... Der Sattel (Warwick Just a Nut) ist in Neutralstellung zu hoch. Dadurch ist wohl der “Einfallswinkel” der Saiten in den Hohen Lagen zu Steil und es schnarrt...klingt halbwegs plausibel (für mich).
Ich werde ihn mal abschleifen und ausprobieren.
Der Sattel sollte natürlich "passen", hat aber hier mit der Problematik wohl nichts zu tun. Spätestens wenn die Saiten gegriffen werden verlaufen die Saiten ja wieder in einem Winkel unabhängig von der Sattelkerbentiefe.

Welches Maß hast du denn zwischen Saitenunterkante zu Bundoberkante in den hohen Lagen?

Die Saitenreiter an der Bridge müssen höher. Aber vermutlich bist da schon am Ende des Verstellwegs angekommen und hast deswegen die Bridge höher gelegt? Ich würde jetzt tippen, dass die noch ein Stück höher bzw. der Hals noch stärker "geshimmt" werden sollte.

Detailfotos von Bridge und dem Hals in den hohen Lagen in Seitansicht sollten die Ferndiagnose erleichtern. ;)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#5

Beitrag von Emklaval3 » 04.01.2019, 17:35

Detailfotos mit Shim, erhöhter Brücke und Saitenreiter ganz unten:
Dateianhänge

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#6

Beitrag von Emklaval3 » 04.01.2019, 17:36

Shim und Brückenunterlage:
Dateianhänge

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#7

Beitrag von Emklaval3 » 04.01.2019, 17:38

Die Situation mit Shim, ohne Brückenunterlage am 1. und 21. Bund bei entspanntem Hals und locker aufgezogener G-Saite:
Dateianhänge

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4914
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Mein erster Bass

#8

Beitrag von filzkopf » 04.01.2019, 17:46

Hey; drück Mal die Saite am zweiten Bund, wie weit ist denn dann die Saite vom ersten Bund entfernt?

@wasduwolle : kann man den Thread in E-Bässe verschieben? :) DANKE!!!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#9

Beitrag von Emklaval3 » 04.01.2019, 17:51

Nur mit Shim und erhöhten Saitenreiter ist der Bass spielbar aber schnarrt an verschiedenen Bünden auf verschiedenen Saiten. Schlampige Bünde... und ich dachte bei einem 9,5” Radius müsste man die Bünde nicht vorbiegen....
Außerdem sind einige Bünde zu flach abgerichtet.
Da werd ich mal an einem Brett üben und die Bünde neu machen. Vielleicht löst das das Problem?

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#10

Beitrag von Emklaval3 » 04.01.2019, 17:54

Ach ja... neues Problem:
Die Mutter auf dem Halsstab ist locker, d.h. Ich kann den Hals nicht in Saitenrichtung verstellen (dual Action).
LocTite superfest drauf und gut is?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6851
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Mein erster Bass

#11

Beitrag von Poldi » 05.01.2019, 10:36

Du scheinst da mehrere Probleme zu haben.
Als erstes muss doch die Bundabrichtung stimmen, und zwar fast 100%ig, sonst kommt nur sch.... e bei raus.
Wenn das Bundabrichtung mit den herkömmlichen Mitteln (hier gibt's mehrere Threads dazu, einfach mal die Suche benutzen) nicht mehr funktioniert dann würde ich die Bundstäbchen erneuern.
Wenn die einmal raus sind wird der entspannte Hals auf Geradheit kontrolliert und ggf. neu abgerichtet.
Deine Art der Shims ist auch nicht OK, ein Shim in der Hals Tasche soll dem Hals einen Winkel verleihen und nicht einfach in der Höhe verstellen und schon gar nicht wenn ich dann auch noch die Brücke erhöhe.
Geh erstmal die Sachen an und dann kümmern wir uns um den Halsstab. Aber bitte kein Loctide verwenden.

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#12

Beitrag von Emklaval3 » 05.01.2019, 12:36

Bünde werd ich neu machen müssen, die sind wirklich sch...e...
Vielleicht sieht man es schlecht aber der Shim ist keilförmig (Spitze in Korpusrichtung).

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 725
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Mein erster Bass

#13

Beitrag von Bermann » 05.01.2019, 16:45

Und das ist Dein Haupfehler.
Schmeiss mal die ganzen Erhöhungen raus und zeig uns dann mal den Istzustand.
Das kriegst Du mit Hilfe des Forums schon alles wieder hin

Gruß Hermann

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6851
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Mein erster Bass

#14

Beitrag von Poldi » 05.01.2019, 17:39

Emklaval3 hat geschrieben:
05.01.2019, 12:36
Vielleicht sieht man es schlecht... (Spitze in Korpusrichtung).
Und da ist der nächste Fehler. Der Keil muss anders rum.
Mach noch mal alles auf Null und dann richte erstmal die Bünde ab.

Emklaval3
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2019, 02:27

Re: Mein erster Bass

#15

Beitrag von Emklaval3 » 12.01.2019, 09:10

So... das Griffbrett war etwas stark. Also mit Abziehklinge und Schleifklotz 2mm weg. Bünde ordentlich vorgebogen, neu gesetzt und sauber abgerichtet.
Immer noch das gleiche Problem...
Das Werk nochmals kritisch betrachtet...
Und siehe da: Halstasche nicht tief genug... (bzgl. Korpusdicke)
2mm weggefräst uuuuund:
Es basst!!!
Die Moral von der Geschichte: Gleich sauber arbeiten und genau messen erspart viel Ärger...
Vielen Dank an alle „Geburtshelfer“!!!😜

Bleibt nur noch das Problem mit der Mutter am Halsstab... 😝

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste