JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#251

Beitrag von micha70 » 10.09.2022, 17:50

MusikMaxx hat geschrieben:
10.09.2022, 17:43
Wow, schaut super aus.

Kann das sein, dass bei der Zwetschge schon die Rotanteile wieder etwas blasser geworden sind oder schaut das nur so aus?
Hi Martin! Erstmal Danke und neee…leider schaut das nicht nur so aus. Es ist tatsächlich blasser geworden. Die Rotanteile frischen nochmal deutlich auf, wenn frisch Öl drauf kommt. Hätte ich vielleicht vor dem Bild mal machen sollen, war aber zu faul dafür und am Ende betreibt wohl kaum jemand im Alltag so viel Griffbrettpflege. Das hebe ich mir für den Abschluss auf ;) Dennoch ein enorm schönes Holz die Zwetschge :D …und gegen das krasse Pink sieht sie eben ein wenig blass aus :lol:

LG
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
MusikMaxx

Benutzeravatar
Hightower
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 23.09.2019, 16:13
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#252

Beitrag von Hightower » 10.09.2022, 17:55

(clap3) (clap3) (clap3)

;)

Viele Grüße
Ralf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hightower für den Beitrag:
micha70
Hier könnte meine Signatur stehen...

Mein Erstversuch

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2353
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#253

Beitrag von Rallinger » 11.09.2022, 13:15

Sehr schöne Hälse. Das einzige was mir da fehlt ist ein Logo. Hätten sie verdient. Oder kommt da noch was? Wenn nicht: kreativ werden!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rallinger für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#254

Beitrag von micha70 » 11.09.2022, 16:24

Rallinger hat geschrieben:
11.09.2022, 13:15
Sehr schöne Hälse. Das einzige was mir da fehlt ist ein Logo. Hätten sie verdient. Oder kommt da noch was? Wenn nicht: kreativ werden!
Servus Ralf! Ja, Dankeschön! Die Sache mit dem Logo… Hmmm, eigentlich soll da in der Tat noch was passieren. Das Logo gibbet schon länger, macht aber auch erst dann Sinn wenn mal der erste Bass gebaut ist ;)

Mit dem hab ich es auch gerade eilig. I know, der Pinky ist von minderem Interesse nur muss der als erster fertig werden. Ergo: Weitermachen. Polieren, Löcher ins Pickguard bohren und versenken, PU-Schrauben bohren, Elektrik usw. Die ist nichts besonderes. Zwei mal Volume, eine Tonblende, Buchse fertig. Dann der Moment auf den ich schon lange gewartet habe. Die Montage am Küchentisch (dance a)
C3F94229-3343-44A6-A023-F814C6488E68.jpeg
16FFC2CD-225F-433E-B376-CEB26F04BB41.jpeg
Die Neckplate muss noch getauscht werden. Da hab ich die Gravur versaut. So von wegen Logo und so ;) Jetzt hoffe ich nur, dass die Neue noch kommt bevor ich in Urlaub gehe. Außerdem hab ich Dödel erst heute gemerkt, dass ich zu der Bridge vom Wertstoffhof gar keine gescheiten Schrauben habe. Muss ich auch noch besorgen. Sonst müsste alles da sein. Was sonst noch? Ach ja…der andere Bass liegt gerade auf dem Herd hinter mir.
54D81029-788F-4FCE-9106-7D66A8CFAD82.jpeg
Hat gerade seine finale Schicht Holzsiegel bekommen. Alles zu und eben. Ein wenig viel Luftblasen vielleicht aber die ziehen sich üblicherweise gut raus. Mal sehen. Mit dem geht es aber auch erst nach dem Urlaub weiter. Zum Glück fahre ich den Pinky ausliefern sonst würde ich die zwei Wochen Wartezeit bis zur Politur sicher nicht durchhalten :lol:

Schönen Sonntag noch!

LG
Micha

Benutzeravatar
Hightower
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 23.09.2019, 16:13
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#255

Beitrag von Hightower » 11.09.2022, 16:48

micha70 hat geschrieben:
11.09.2022, 16:24
[...] I know, der Pinky ist von minderem Interesse nur muss der als erster fertig werden.
[...]
Hi Micha,
da ist Deine Tochter sicher anderer Meinung - Du bist sicher, dass sie hier nicht mitliest...? :D

Pinky ist sicher ein Fall für die "richtige" Kundschaft, aber ich finde ihn trotzdem sehr gelungen - mir gefällt das Griffbrett mit den Inlays (das sind doch welche?) besonders gut.

Ein Logo würde auf dem Headstock besonders gut zur Geltung kommen... (whistle)

Viele Grüße
Ralf
Hier könnte meine Signatur stehen...

Mein Erstversuch

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2462
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#256

Beitrag von Drifter » 11.09.2022, 19:09

Wann machst Du mal Sachen, die Normalsterbliche auch nachmachen können? :oops:

Genial!

Ist einfach ein geiles Ding, der Pinky. (dance a)

Nur wie sich der Farbklecks auf dem vorgesehenen Platz macht, kann ich mir immer noch nicht vorstellen! (think)

lG

Norbert

P.S.: Vytopna musste behördlich schließen! Man ist im Nachhinein drauf gekommen, dass das mit den Fluchtwegen nicht funktioniert! Das sind solchen Ar......

Ich muss mich nur ärgern....

Sorry für OT

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#257

Beitrag von micha70 » 11.09.2022, 22:23

Hightower hat geschrieben:
11.09.2022, 16:48
Hi Micha,
da ist Deine Tochter sicher anderer Meinung - Du bist sicher, dass sie hier nicht mitliest...? :D

Pinky ist sicher ein Fall für die "richtige" Kundschaft, aber ich finde ihn trotzdem sehr gelungen - mir gefällt das Griffbrett mit den Inlays (das sind doch welche?) besonders gut.

Ein Logo würde auf dem Headstock besonders gut zur Geltung kommen... (whistle)
Hi Ralf! Ne, Tochter liest mit Sicherheit nicht mit. So ein Nerd wie ich ist sie sicher nicht…zum Glück. Jap, sind Bundmarkierungen. Die Bedeutung kennt nur meine Tochter. Der Pinky ist sicher „speziell“ und hat mich im ersten Moment daran erinnert als wir damals die Sonnenbrillen aufsetzen mussten bevor wir die ersten Jem’s und RG‘s angespielt hatten :lol: Und ja…das Logo kommt noch. Hab verstanden :roll:
Drifter hat geschrieben:
11.09.2022, 19:09
Wann machst Du mal Sachen, die Normalsterbliche auch nachmachen können? :oops:

Genial!

Ist einfach ein geiles Ding, der Pinky. (dance a)

Nur wie sich der Farbklecks auf dem vorgesehenen Platz macht, kann ich mir immer noch nicht vorstellen! (think)
Hi Norbert! Die Wand schauen wir uns schon noch an, dann wird’s klarer ;) Bitte nicht übertreiben (naughty)…aber was meinst Du eigentlich? Das alles war heute auch nur möglich weil meine bessere Hälfte mal wieder Dienst hatte. Ist nur ein wenig stressig den Rest der „Liste“ fertig zu bekommen bevor sie wieder da ist :lol: Doch noch ein wenig weitergemacht. Beim Aufräumen der Werkstatt haben sich auch passende Schrauben für die Bridge gefunden (dance a) Sollte man öfter mal machen…Aufräumen :roll:
C8A9D753-669A-46F6-B441-84549A2EB0B9.jpeg
Egal. Ausgerichtet mit zwei elastischen Schnüren. Wie schon gesagt ist das eine Bridge die ich im Altmetallcontainer gefunden hatte. Keine Ahnung was das für ein Ding ist. Aluminium verchromt. Kein Guss. Auffällig war aber, dass der Block in dem die Ballends hängen gegenüber der Grundplatte leicht „abgeknickt“ war. Deswegen habe ich da noch drei zusätzliche Schrauben versenkt um diese Kräfte aufzunehmen.
766B10BA-C55C-4F1D-9CD0-85C3D8996207.jpeg
Die Grundplatte selber war ursprünglich nur mit vier Schrauben befestigt. Habe jeweils noch eine zusätzlich in die Mitte gesetzt. Das Geschickte ist jetzt hier, dass die mittlere/vordere Schraube genau auf die Saitenerdung trifft und das Kabel daher nicht nur unter der Bridge klemmt. Gurtpins sind beim Aufräumen auch aufgetaucht und gleich drangekommen. Bis auf die Saiten und Gurt ist er somit an sich komplott und wiegt stolze(?) 3,95kg. Jetzt ist aber endgültig Schluss für heute.

LG
Micha

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8773
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 847 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#258

Beitrag von Poldi » 12.09.2022, 05:36

(dance a) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#259

Beitrag von micha70 » 14.09.2022, 21:15

Hi!

Logo? Logo! 8)
1B408C3B-1380-4573-9CF0-418BA614603D.jpeg
Einzig, dass die neue Neckplate schmaler ist als die alte und natürlich Lack abplatzen musste. Schade aber verschmerzbar. Jetzt noch Saiten drauf und Set-Up, dann isser fertig. Kann‘s kaum erwarten :D

LG
Micha

Edit: Fertig (dance a)
3283C7CF-FC76-4CB2-8750-4F74179A8DAB.jpeg
Für bessere Bilder ist jetzt aber zu spät…
Edit-Edit: Bild getauscht. Das alte war wirklich schlecht ;)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8773
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 847 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#260

Beitrag von Poldi » 15.09.2022, 05:41

Klasse Logo, klasse Bass. (dance a) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2853
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#261

Beitrag von Titan-Jan » 15.09.2022, 08:18

Oha, der ist ja richtig nice ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Titan-Jan für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
Hightower
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 23.09.2019, 16:13
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#262

Beitrag von Hightower » 15.09.2022, 10:35

PJama rocks.. !

Viele Grüße
Ralf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hightower für den Beitrag:
micha70
Hier könnte meine Signatur stehen...

Mein Erstversuch

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#263

Beitrag von ugrosche » 15.09.2022, 11:45

Cooles Logo hat der Schlafanzug. (dance a)
Im Bass-W erkenne ich deutlich einen Stinkefinger. :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
micha70
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#264

Beitrag von micha70 » 15.09.2022, 12:36

ugrosche hat geschrieben:
15.09.2022, 11:45
Im Bass-W erkenne ich deutlich einen Stinkefinger. :D
:lol: :lol: :lol: Den hat er beim Lackieren auch ab und an gezeigt bekommen :lol:

LG
Micha

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2462
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#265

Beitrag von Drifter » 15.09.2022, 13:22

Goil!

Wie immer bei Dir!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 3106
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#266

Beitrag von Yaman » 15.09.2022, 20:01

Tolles Logo. Warum PJama?

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#267

Beitrag von micha70 » 15.09.2022, 20:38

Yaman hat geschrieben:
15.09.2022, 20:01
Tolles Logo. Warum PJama?
Dankeschön Hilmar :) Ein, an der Nase herbeigezogenes, Kunstwort aus „PJ“, weil es einer ist, „a Jam“ weil sowas einfach nur Spaß macht (genau dafür wurde er gebaut) und wegen der Farbe. Phonetisch ist es eben wie „Pyjama“. Als kleines Mädchen hatte ihr Lieblingsschalfi eben diese Farbe…lang, lang, lang ist‘s her aber die Liebe zu dieser Farbe ist geblieben.

LG
Micha

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 499
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#268

Beitrag von Lollipop » 16.09.2022, 06:38

Wow, der Lack sieht echt gut aus!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lollipop für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#269

Beitrag von micha70 » 19.09.2022, 16:50

Servus!

Ein letztes Mal... Der Pinky oder auch PJama ist nun (hauptsächlich aber meiner Tochter) ausgeliefert :lol: Na ja, mein Auto hat bei der Lieferung a wenga Titanic gespielt...der Bass hat's aber unbeschadet überlebt ;)
IMG_8400.JPG
Den Vergleich mit dem Squire P(J) von Schwiegersohn in Spe braucht er jedenfalls nicht zu scheuen. In allen Disziplinen keinesfalls schlechter, eher deutlich besser (dance a). Was besonders auffällt: Er ist einfach nicht aus der Stimmung zu bringen. Warm/Kalt, Trocken/Feucht...ist ihm vollkommen Wurst. Mag gut möglich sein, dass es am relativ stabilen Eichenhals liegt wie schon @Rallinger vermutet hatte. Einen Vergleich zu einem anderen Bass hatte ich jetzt leider nicht. Tut aber trotzdem gut wenn man, wie sonst andere Hobbybastler auch, im Blindflug unterwegs ist. Besonders weil ich eben Bässe einfach nicht abschätzen kann. Nach dem Urlaub geht's dann ausschließlich mit dem zweiten Bass weiter und die Farbverwirrungen haben ein Ende :D

LG
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
Titan-Jan

Benutzeravatar
Hightower
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 23.09.2019, 16:13
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#270

Beitrag von Hightower » 19.09.2022, 19:27

micha70 hat geschrieben:
19.09.2022, 16:50
[...]Den Vergleich mit dem Squire P(J) von Schwiegersohn in Spe braucht er jedenfalls nicht zu scheuen. In allen Disziplinen keinesfalls schlechter, eher deutlich besser (dance a). [...] Besonders weil ich eben Bässe einfach nicht abschätzen kann. Nach dem Urlaub geht's dann ausschließlich mit dem zweiten Bass weiter und die Farbverwirrungen haben ein Ende :D

LG
Micha
...dann ist ja abzusehen, wer Dein nächster Kunde ist... :lol:
Der kommt dann bestimmt auch mit anderen Farbwünschen und das Thema "nicht-abschätzen-können" erledigt sich auch bald... :D

Viel Erfolg beim Endspurt!

Viele Grüße
Ralf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hightower für den Beitrag:
micha70
Hier könnte meine Signatur stehen...

Mein Erstversuch

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 3172
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 522 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#271

Beitrag von thoto » 21.09.2022, 12:14

Wow, der ist ja richtig geil geworden! (clap3) (clap3) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoto für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#272

Beitrag von micha70 » 21.09.2022, 18:38

thoto hat geschrieben:
21.09.2022, 12:14
Wow, der ist ja richtig geil geworden! (clap3) (clap3) (clap3)
Lieben Dank Thorsten und der Andere bekommt dann sicher auch ein Logo ;)

Hab mich entschlossen für den Pinky doch einen eigenen Galerieeintrag zu machen. Hier geht's lang: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=10636

LG
Micha

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1771
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 633 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#273

Beitrag von micha70 » 26.09.2022, 15:31

Hallo!

Soooo, die Letzte meiner lieben „Kleinen“ hat nun auch endgültig den Sprung in das echte Leben gewagt und ich bin wieder zurück und hab immer noch eine Woche Urlaub (dance a) Da kann man ja mal… ;)

Möchte dem Holzsiegel noch ein paar Tage gönnen und so hab ich mich um ein paar Sachen gekümmert die zwar als Idee da aber eben nicht vollständig durchdacht waren. Da ist zum Beispiel das Poti bzw. der Potiknopf vom Nollinger. Der soll am unteren Horn sitzen aber nicht so hoch sein wie die anderen Potis damit er der Bewegung nicht im Weg ist. Da war der Plan den unteren Teil eines Doppelpotiknopfes zu verwenden. Da hat der Spaß aber natürlich in der Mitte ein Loch. Daher hab ich die Mutter und U-Scheibe des Nollingers im Pickguard versenkt…
C8850E0D-5361-4CE4-9D54-0034164A2A67.jpeg
…und den Knopf einfach verkehrt herum aufgesetzt damit…
2F5FB509-7B89-4E2F-A6B9-9E44DA642994.jpeg
…nach dem Kürzen der Potiachse ein Ahorndeckelchen draufpasst…
B10C7CEF-8B73-4DE7-8BFB-06C15A0DD579.jpeg
…was mit Epoxi eingeklebt ist und sogleich in Holzsiegel getunkt wurde.

Ansonsten war da noch die Sache mit dem Steg-„Humbucker“. Da wollte ich noch die Alnicos des einen J-Single umpolen damit das, zusammen mit dem zweiten J-Single, ein wenig mehr Humbucker wird und im Splitbetrieb mit dem Hals-J-Single doch wieder den Brumm unterdrückt. Das ging mal verdammt einfach und für mich erschreckend schnell.
5B2B89F0-0D04-4DAB-BC07-224E4BC83C1F.jpeg
Zwei relativ starke Neodymis in der Hand zwei mal über den PU gezogen…fertig. War total baff wie flott das ging. Ist blos kein Spaß wenn die beiden Neos zusammenschnappen und man Haut dazwischen hat :roll: Deswegen war es das auch schon wieder für heute. Ich glaub des wird blau :lol:

LG
Micha

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8773
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 847 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#274

Beitrag von Poldi » 27.09.2022, 05:33

Geile Sache, das mit dem Poti-Knopf. (dance a) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 3106
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal

Re: JP-PJ…oder keine Ahnung vom Bass

#275

Beitrag von Yaman » 27.09.2022, 07:57

Sehr schön der Knopf. Auch kleine Details sind wichtig und tragen zum Gesamtbild bei.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
micha70

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast