Sharkfin

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7059
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Sharkfin

#51

Beitrag von Poldi » 12.04.2019, 05:24

Ich versteh jetzt nicht ganz was du meinst aber ich würde das GB mit einem Abfallstück etwas verlängern und dann schräg abschneiden.

Niko1909
Holzkäufer
Beiträge: 170
Registriert: 09.04.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sharkfin

#52

Beitrag von Niko1909 » 12.04.2019, 07:16

Wenn ich Dich richtig verstehe möchtest Du das GB am liebsten "hohl" zum Body hin auslaufen lassen? also eine kleine "Delle/Mulde" machen? Wenn ich das richtig erkenne schwebt ja das GB-Ende über dem Body, oder soll das final noch anliegen?
Wenn ich den Korpus sehe denke ich beim GB-Ende jedenfalls sofort an eine wie auch immer geartete "geometrischere" Lösung, die irgendeine Rundung des Bodys wiederholt/spiegelt. Um die Phase loszuwerden bleibt dann wohl nur ein weiteres Stück Holz anzuleimen.

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1050
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Sharkfin

#53

Beitrag von Rallinger » 12.04.2019, 08:51

Auf dem Bild ist schwer zu erkennen, wo genau die Fase anfängt und wie stark der Überstand des Griffbretts ist. Wenn ich es richtig sehe würdest du "deine" Fase Bass-seitig auf Höhe des Halsfußes anfangen und dann in das Griffbrett hinein ziehen wollen? Der Überstand des Griffbretts fiele dann also komplett weg? In dem Falle wäre halt das Schraubenloch und die Fügenaht des Tops ziemlich prominent sichtbar. Das Top ist zwar dunkel, aber mit Überstand wäre es sicher leichter, das unsichtbar zu füllen. (think)

Wäre vielleicht eine Art (Mini-) Pickguard aus kontrastfarbigen Holz (z.B. Ahorn) denkbar? An dem Punkt wäre das Loch kaschiert, das Griffbrett läge bündig auf dem Pickguard und da du den Überstand nicht entfernen müsstest hättest du wesentlich mehr Freiheiten in der Ausformung der Fase am Griffbrett.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#54

Beitrag von bea » 12.04.2019, 10:47

Der Überstand des Griffbretts soll natürlich nicht wegfallen, sonst hätte ich an diese Stelle keine Schraube gesetzt. Was ich nicht bedacht hatte ist die Fase im Ahorn unterhalb des Halses. Durch die kann man das Loch aus bestimmten Winkeln sehen (normalerweise nicht). Vor allem aber wird es doof aussehen, wenn jetzt von oben her eine weitere Fase dagegen gesetzt wird.
LG

Beate

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1050
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Sharkfin

#55

Beitrag von Rallinger » 12.04.2019, 11:08

Ach die Fase zieht sich auch durch das Ahorn des Halsfußes? Diesen Verdacht hatte ich schon, aber man sieht es auf dem Bild wirklich nicht gut. Autsch. Dann fällt mir nicht viel mehr ein als die Fase horizontal auszufräsen (müssen ja nur die oberen paar mm sein, um die Halstasche nicht mehr modifizieren zu müssen) und dann mit einem Pickguard zu unterfüttern. Ich könnte mir vorstellen dass das gut aussieht - und das Schraubenloch wäre weg.

Aber mach doch mal ein Foto des Halsfußes/Griffbrettüberstands von der Seite, damit man genau sieht was da eigentlich Sache ist.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#56

Beitrag von bea » 13.04.2019, 01:12

Im Primavera-Thread habe ich die Situation mal deutliche abgebildet: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 97#p149397

Bei der Sharkfin soll das Ende des Griffbretts ja hübscher ausgeformt werden. Da finde ich den hellen Ahornstreifen dann doch weniger passend. Auch wenn es wohl zwangsläufig auch hier darauf hinauslaufen muss, dass die Falz mit altem Ahorn gefüllt werden muss, bin ich mir wegen der Details der Ausgestaltung noch ziemlich unschlüssig.
LG

Beate

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1050
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Sharkfin

#57

Beitrag von Rallinger » 13.04.2019, 08:51

Verstehe. Ja, das ist nicht so richtig schön. Also, ob ein Pickguard für dich infrage kommt kannst nur du entscheiden. Bei deiner Korpusform könnte ich es mir gut vorstellen. Falls ja wäre das hier vielleicht ein Ansatz für eine saubere Lösung:
FamusHalsfuß Kopie.jpg
FamusHalsfuß Kopie.jpg (5.43 KiB) 1525 mal betrachtet
Ich würde den rot markierten Teil des Ahorns wegfräsen oder wegstechbeiteln bis runter zum Griffbrett. Wenn du dann den entstehenden Spalt zum Korpus mit einem Pickguard auffüllst (z.B. aus Ahorn das du ja in den Applikationen der Decke schon verwendest) hättest du einen sauberen Anschluss und jede Freiheit, das Griffbrettende so auszuformen wie es dir gefällt.

Niko1909
Holzkäufer
Beiträge: 170
Registriert: 09.04.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sharkfin

#58

Beitrag von Niko1909 » 13.04.2019, 09:44

Einfach nur "WOW!"
Ich fange an auch andere Designs als "J", "Rick" oder "MM" zu mögen....!!!

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#59

Beitrag von bea » 14.04.2019, 23:34

Danke sehr!

Gerade habe ich einen Zwischenstand erreicht - da wurde die Kante grob abgesägt und die Vorderkante gebrochen.
Der alte auch innen etwas vergilbte Ahorn gefällt mir an dieser Stelle recht gut.

Im Minimum müssten hier noch die Ecken abgerundet werden, um die Aussplitterungen am Griffbrett zu kaschieren. Eigentlich sähe ich es aber ganz gerne, wenn die Schräge oben parallel zum vordersten Bund ansetzen würde, dann aber parallel zu der jetzigen Vorderkante endet.

Wenn ich mir aber anschaue, wie mir etwas ähnliches am Sattel "gelungen" ist, weiß ich nicht, ob ich das ein weiteres Mal riskieren sollte.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#60

Beitrag von bea » 16.04.2019, 04:17

Halstasche fertig; auch wenn man den Korpus nicht am Hals anheben kann, reicht die Passgenauigkeit fürs Einleimen des Halses. Weil das Pappelholz sehr weich ist, ist mir das sympatischer als ein verschraubte Verbindung. Wenn es nicht so "doof" aussähe, würde ich ja zusätzlich noch schräg verlaufende Dübel einleimen.
Bevor die Decke aufgeleimt werden kann, ist noch einiges zu tun - Anlegen der Kabelkanäle, Ausdünnen der Decke über dem E-Fach und vor allem die endgültige Entscheidung für die Position der Klinkenbuchse.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7059
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Sharkfin

#61

Beitrag von Poldi » 16.04.2019, 05:25

Echt cool.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#62

Beitrag von bea » 08.05.2019, 18:44

Während ich auf die Erleuchtung für die Fehlerkorrektur der Primavera warte, kann es hier schon mal weitergehen. Vorbereitung der Body-Kontur und der Kabelkanal, der direkt unter der Decke verlaufen soll. Wie das so meine Art ist, gleich wieder mit nem Fehler - die Rille verläuft zu nah an den Positionen der Befestigungsschrauben der Brücken vorbei. Also eine Umleitung einbauen :-(

Noch fehlt eine Idee fürs Batteriefach. EDITH: es sollte doch möglich sein, sie irgendwie im E-Fach unterzubringen.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#63

Beitrag von bea » 09.05.2019, 01:52

Und zum Abschluß des Tages noch das obligatorische Schraubzwingenbild. Teil 1 von dreien.
LG

Beate

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 266
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Sharkfin

#64

Beitrag von Lollipop » 09.05.2019, 12:36

bea hat geschrieben:
08.05.2019, 18:44
Noch fehlt eine Idee fürs Batteriefach. EDITH: es sollte doch möglich sein, sie irgendwie im E-Fach unterzubringen.
hallo Bea,

ich habs das E-Fach damals ins obere "Horn" eingearbeitet. Funktioniert tadellos:
https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 6&start=25
Beitrag #9 und #38

schöne Grüße
Alex

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#65

Beitrag von bea » 09.05.2019, 21:23

Hallo Alex,
Lollipop hat geschrieben:
09.05.2019, 12:36
ich habs das E-Fach damals ins obere "Horn" eingearbeitet. Funktioniert tadellos
Bei der Stormy Monday auch. Deshalb ist das hier ja auch schon vorgesehen. Fraglich war ja nur der Platz für die Batterie - so ein 9V-Block ist ein ganz schön großer Brocken, wenn man ihn irgendwo verstecken will.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#66

Beitrag von bea » 13.05.2019, 04:11

Dieses Aushöhlen von irgendwelchen Korpusteilen muss ich noch üben - hier die beiden E-Fach-Deckel. Beim Boden ist das ja noch Kür, aber die Nußbaumdecke musste auf 3 mm verdünnt werden, damit die Potis passen. (Das ist nicht der Zustand unmittelbar vor dem Verleimen...)
Und zum Ausklang der Nacht das obligatorische Schraubzwingenbild - Schachtel zu:
Tonabnehmer und Elektronik sollen ja genau wie bei der Primavera werden. Bei der ist mir letztes Wochenende aufgefallen, dass sie zwar sehr schön klingt, es aber ein wenig an der Durchsetzungsfähigkeit und bei Bedarf auch am Druck untenrum mangelt. Ich bin mal gespannt, wie anders sie klingen wird - die etwas längere E-Saite mit der unten etwas stegferneren PU-Position sollte schon deutlich was ausmachen.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#67

Beitrag von bea » 13.05.2019, 16:01

Weiter. Anpassen des E-Fach-Deckels.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#68

Beitrag von bea » 14.05.2019, 18:52

Anzeichnen des Shapings für den Oberkörper. Dazu den Hals mal provisorisch eingesetzt und im Stizen angemalt, wo es drückt. Natürlich ist das Ergebnis ähnlich wie bei der Stormy Monday.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#69

Beitrag von bea » 15.05.2019, 04:52

Besser bekomme ich es nicht hin; der Spalt müsste so etwa 1/4 mm breit sein. Ok, das wird man später wohl einigermaßen kaschieren können... Den Hals in den Korpus einzusetzen klappt bei dieser Form auch nicht. (Aber ein Blick auf die Halsübergänge meiner industrielle gefertigten Instrumente hat mich dann wieder ein wenig getröstet).
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#70

Beitrag von bea » 22.05.2019, 17:47

Vorhin hab ich mal Hobelpsäne produziert. Viele: es ging an die Kontur der Decke.

Das Bild zeigt das, wovon ich glaubte, es sei Halbzeit. Bei der Anprobe merkte ich, dass an der Armauflage noch einiges weg muss. Außerdem muss die Tiefe der Halstasche nachgearbeitet und vermutlich ein klein wenig vergrößert werden.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#71

Beitrag von bea » 22.05.2019, 23:55

Gleich noch ein bisserl was neues. Hals eingepasst. Die Passung des Halses ist jetzt fast gut; den Rest werde ich vermutlich mit Schleifstaub und Leim kaschieren können. Gemessen an der Genauigkeit der Fräsung darf ich sogar zufrieden sein.
Sehr unschlüssig bin ich noch, was die Gestaltung der Vorderkante angeht. Vor allem, weil ich ja bereits diese Linie ins Holz geritzt habe und das Griffbrett nicht mehr so lassen kann.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#72

Beitrag von bea » 25.05.2019, 23:39

Gestern wurde das Shaping des Tops ausgehobelt - bis auf die Kanten natürlich. Leider hat meine Zihhklinge Scharten hinterlassen, und noch leidererer war sie nach ein paar Strichen schon wieder stumpf.
Auf die Vorderkante des Griffbretts habe ich eine zusätzliche Ebene aufgehobelt. Natürlich brach da ein Stückchen Palisander aus. Ok, kann man gut füllen - aber die gegenüberliegende Ecke war bereits ab Werk etwas angestoßen. Mal sehen, wie ich das am besten kaschiere.
Jetzt gehts allmählich daran, die Bünde abzurichten und die Kopfplatte zu gestalten. Und endlich Rückseite und Flanken des Korpus zu formen.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7059
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Sharkfin

#73

Beitrag von Poldi » 26.05.2019, 11:36

Die Vorderseite sieht schon richtig gut aus. Weiter so.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5514
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Sharkfin

#74

Beitrag von bea » 27.05.2019, 18:38

Monday is carving day...

Eigentlich wollte ich nur ein kleines bisserl mit den Aussparungen beginnen, die ich angezeichnet hatte. Aber irgendwie macht das Arbeiten auf dem weichen Holz Spaß, und so bin ich halt so weit gekommen, wie das ohne den Geigenbauhobel, nur mit planen Hobeln möglich ist. Ich möchte übrigens so viel wie möglich mit Hobel und Stecheisen wegnehmen, weil das die Bude nicht so zustaubt.
Im Querschnitt ist die Kontur jetzt ganz grob so wie bei der Stormy Monday. Komfortabel, aber optisch schöner wäre es, die unter Schräge noch über die Mittelinie hinaus zu ziehen. Mal schauen, ob das auch ergonomisch sinnvoll ist.

Andere Thema - Halsübergang. Der Korpus wird auf jeden Fall zum Halsfuß hin abgeschrägt. Aber etwa die halbe Stärke mit Nußbaum auffüttern und dann einen gleichmäßigeren Übergang zu schaffen, könnte ganz gut aussehen? Oder sollte ich "SG-mäßig" eine abgesetzte Schrägte mit einer Stufe hin zum Halsfuß einbauen? Was meint Ihr?

Beide Ideen hätten den Vorteil, dass an der kritischen Hals-Korpus-Verbindung viel Material des Korpus stehen bliebe. Was wohl angesichts des mechanisch relativ schwachen Pappelholzes nicht so schlecht wäre?
LG

Beate

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4995
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Sharkfin

#75

Beitrag von filzkopf » 27.05.2019, 20:54

ich würde kein Stück Nuss aufleimen, ich würde den Übergang eher wie bei einer SG gestalten.....
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast