Fanned Fret 6-Saiter

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Jan.Odd
Planer
Beiträge: 91
Registriert: 24.05.2013, 13:06
Wohnort: Homburg (Saar)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Fanned Fret 6-Saiter

#1

Beitrag von Jan.Odd » 10.08.2018, 00:08

Hallo zusammen!
Zeit für einen neuen Bauthread von mir. Ich bin hier normal eher als stiller Mitleser unterwegs, 6 Bässe habe ich nichtsdestotrotz bisher in die Welt gesetzt. Und wie das Schicksal so spielt ist ein Freund an mich herangetreten, ob ich seine Vorstellungen denn nicht auch mal umsetzen möchte. Der Bau wird sich wahrscheinlich etwas hinziehen, Studium und 300km zur elterlichen Werkstatt sei Dank. :roll:
Folgendes hat sich an Specs bisher herauskristallisiert:
Esche Body, Spalted Maple Top
Ahorn-Ziricote-Mahagoni Hals (Laminat von Nebelheim Tonewood) mit Ziricote Griffbrett
6-Saiter, 35,5 auf 34" Bundierung
Als Form kommt ein Eigenentwurf zum Zug.
Ab morgen geht es dann los, Hölzer sind soweit da.
Ich muss nur noch weiter abklären was an Pickups und Elektronik reinkommen soll, daran hapert es im Moment noch. Hat jemand von euch Empfehlungen für 7-Saiter Soapbars parat? Wegen der Fächerung war ich davon ausgegangen, dass 6-Saiter Pickups nicht ausreichen werden. Führt der Weg mich zu Bassculture etc. oder hat jemand noch einen anderen heißen Tipp?
Noch eine Frage zum Spalted Maple: Irgendwelche heißen Tipps zur Bearbeitung, mal von einer Atemmaske etc abgesehen? Stabilisieren mittel Epoxy vor dem Verleimen?
Bilder vom Holz sowie dem Body-Shape hänge ich euch schonmal an den Beitrag an, ab morgen geht es dann hoffentlich auch mit dem Bau los.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6560
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#2

Beitrag von Poldi » 10.08.2018, 05:32

Das hört sich doch schon mal alles gut an, ich werde mal gespannt mitlesen.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1850
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#3

Beitrag von thoto » 10.08.2018, 09:21

Sieht nach einem coolen Projekt aus. Mir gefällt schon jetzt die Holz- und Formwahl des Korpus!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#4

Beitrag von Jackhammer » 10.08.2018, 09:40

Diese Bodyform sollten Ibanez SR Bässe in der idealen Welt haben. ;) Sieht super aus!
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 956
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#5

Beitrag von Drifter » 10.08.2018, 09:42

Und wieder das Thema Sicherheitsschuhe: nicht mit Schlapfen arbeiten! (naughty) (Guck mal auf Bild 3!) :D

Das wird ein cooles Ding, geiles Holz!

lG und viel Glück

Norbert

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Halsbauer
Beiträge: 324
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Fränkisches Seenland
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#6

Beitrag von glambfmbasdler » 10.08.2018, 15:43

Drifter hat geschrieben:
10.08.2018, 09:42
Und wieder das Thema Sicherheitsschuhe: nicht mit Schlapfen arbeiten! (naughty) (Guck mal auf Bild 3!) :D
Ich nehm an, das sind Sicherheits-Flip-Flops! :D
Grüße
Eduard

Benutzeravatar
Jan.Odd
Planer
Beiträge: 91
Registriert: 24.05.2013, 13:06
Wohnort: Homburg (Saar)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#7

Beitrag von Jan.Odd » 11.08.2018, 16:20

Hallo zusammen,
Jackhammer hat geschrieben:
10.08.2018, 09:40
Diese Bodyform sollten Ibanez SR Bässe in der idealen Welt haben. ;) Sieht super aus!
Da Stimme ich dir zu, das war auch die Idee. Mein Kumpel wollte einen SR-Klon, das habe ich mit einer Eigenschöpfung gepaart und raus kam dieser Bass.
Drifter hat geschrieben:
10.08.2018, 09:42
Und wieder das Thema Sicherheitsschuhe: nicht mit Schlapfen arbeiten! (naughty) (Guck mal auf Bild 3!) :D
...
Keine Sorge, die Latschen waren nur für's Foto machen an. Sobald ersthaft gearbeitet wird kommen geschlossene Schuhe zum Einsatz.

Heute ging es dann richtig los, erstmal entspannt die Top-Häften gefügt und verleimt.
Eben dann die Korpus-Hälften verleimt. (Ja, ich wäre auch mit weniger Leim ausgekommen :D )
Beste Grüße,
Jan

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4744
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#8

Beitrag von filzkopf » 13.08.2018, 23:59

schickes Projekt; nach 4 Spalted Maple Tops (und ich schwöre mir, ich verbaue keines mehr) rate ich dir, es vor dem bearbeiten in Epoxi zu ertränken; und sei sonst sehr wachsam: Spalted Maple kann schon vom hinschauen zerbröseln ;)

Und viel Erfolg beim Bau!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Jan.Odd
Planer
Beiträge: 91
Registriert: 24.05.2013, 13:06
Wohnort: Homburg (Saar)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#9

Beitrag von Jan.Odd » 15.08.2018, 00:58

Hallo zusammen,
hier einmal die Zusammenfassung der Arbeiten der letzten Tage:
Samstagabend wurde die Halsschäftung durchgeführt. Fanned Fret? Halsschäftung? Für mich bisher ein Novum, hab mir daher alles ganz genau überlegen müssen, und häufig nachmessen. Ich habe mich dazu entschlossen, die Schäftungsebene dem Sattel folgend zu kippen.
Der abgeschnittene Teil hat deshalb logischerweise nicht mehr auf den anderen Abschnitt gepasst, ein Keil war im Weg. Kein Problem, ein paar Minuten (oder ein paar mehr) Hobeln später war der Keil dann weg.
Nächstes Problem: Ziricote ist deutlich härter als Ahorn, dadurch wird das Glatt hobeln der Schäftung schwerer als gedacht. Habe am Ende meine Straightedge mit Edding bemalt und einige Male die hochstehenden Punkte erst mit dem Eddingabrieb markiert und anschließend mit der Ziehklinge abgetragen. Am Ende habe ich dann alles mit 120er Papier auf einem Block geschliffen, dann ging es schon.
Also dann Samstag als letzten Arbeitsschritt alles verleimt. Inklusive Wenge-Trennfurnier, damit eine eventuell doch nicht perfekte Fuge geschickt versteckt wird, und 2 Schrauchen damit sich nichts verschiebt.

Am nächsten morgen dann das Erwachen: Natürlich hat sich der Aufleimer um ca. einen Milimeter veschoben, danke für nichts an die Schrauben! :roll:
Sonntag habe ich dann den Korpus ausgesägt, keine Bilder davon, Stichsäge und ab geht's. Die Leimfugen zeige ich euch trotzdem an dieser Stelle, nicht perfekt, aber größtenteils ordentlich.
Montag habe ich dann nach dem Kauf eines neuen Werkstattsaugers (der ausgediente Staubsauger aus dem Haushalt hatte sich leider verabschiedet) den Korpus dünner gefräst. Dafür habe ich erstmal eine (zugegeben etwas provisorische) Fräslade für meine Oberfräse gebaut. Hat allerdings sehr gut funktioniert, einzig die Spanabfuhr muss ich noch optimieren.
Heute morgen habe ich dann Schlussendlich das Top mit der Laubsäge ausgesägt. Mit der Laubsäge? Ja genau, da ich die Pickupcover eventuell aus den Top-Ausschnitten herstellen will, wollte ich das Top mal kennen lernen. Dabei ist mir auch direkt aufgefallen, was Simon schon angekündigt hatte. Ein Stück Verschnitt des Tops ist mir 90cm auf den Boden gefallen und direkt zerbrochen, Epoxy kommt sicherlich bald zum Einsatz!
Heute Abend habe ich dann noch das Griffbrett auf quasi-Endmaß gebracht und die Bundschlitze angefertigt.
Morgen Abend geht es dann wieder weg von der Werkstatt, bis September herrscht hier also Urlaub.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5083
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#10

Beitrag von bea » 15.08.2018, 02:10

Schickes Projekt.

Zu Deiner Tonabnehmerfrage: was spräche denn gegen Christoph Dolf?
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6560
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#11

Beitrag von Poldi » 15.08.2018, 05:36

Sehr schön.

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 820
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#12

Beitrag von Rallinger » 15.08.2018, 10:38

Sehr schön. Die Form gefällt mir saugut. Aber schade mit dem Versatz bei der Schäftung der Kopfplatte. Kannst du denn wenigstens nachvollziehen woher der Fehler kam?

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 163
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#13

Beitrag von 100WChris » 15.08.2018, 11:44

Großes Kino! Freu mich schon auf weitere Berichte!
Für´s Publikum steht die Berglandschaft aufm Kopp, ist das gewollt?
Grüße
Chris

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 513
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#14

Beitrag von gitabou » 15.08.2018, 13:19

Toller Bericht, vielen Dank! Ich freue mich schon auf die nächsten Prozesse...
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
Jan.Odd
Planer
Beiträge: 91
Registriert: 24.05.2013, 13:06
Wohnort: Homburg (Saar)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#15

Beitrag von Jan.Odd » 16.08.2018, 22:47

Hallo zusammen,
Vielen dank erstmal für eure positiven Rückmeldungen zu dem Design!
bea hat geschrieben:
15.08.2018, 02:10
...
Zu Deiner Tonabnehmerfrage: was spräche denn gegen Christoph Dolf?
Nichts spräche gegen Christoph Dolf, mit dem werde ich mich vermutlich noch in Verbindung setzen. Ich dachte nur man könnte eventuell "von der Stange" auch glücklich werden. Bisher war ich mit den Billigheimern immer recht zufrieden. (think)
Rallinger hat geschrieben:
15.08.2018, 10:38
Sehr schön. Die Form gefällt mir saugut. Aber schade mit dem Versatz bei der Schäftung der Kopfplatte. Kannst du denn wenigstens nachvollziehen woher der Fehler kam?
Danke! Ehrlich gesagt nicht wirklich, ich hatte 2 4er Schrauben, ordentlich vorgebohrt etc. Denkbar für mich wäre nur, dass der Punkt der Fixierung zu wenig distal lag, also zu nah an der Oberseite der Schäftung. Andererseits hatte ich meinen Wissens für ordentlich Futter um die Schrauben gesorgt. Naja was soll's, da die Verleimung optisch ansonsten einen guten Eindruck erweckt, werde ich es so lassen. Die Verschiebung an der Oberseite wird vom Griffbrett verdeckt, die Rückseite muss ich dann eventuell furnieren. Wie das so ist: it's not a bug, it's a feature.
100WChris hat geschrieben:
15.08.2018, 11:44
...
Für´s Publikum steht die Berglandschaft aufm Kopp, ist das gewollt?
Nein, natürlich nicht gewollt. Kann man das im Forum ändern oder muss ich die Drehung in den Bilddaten am PC ändern?


Danke euch allen für die rege Teilnahme. Nachdem ich meine letzten Threads schlussendlich immer habe schleifen lassen, werde ich mich bemühen das dieses mal besser zu gestalten. Gut wenn man einen "Kunden" hat der auch am Baufortschritt interessiert ist, das zwingt zum Bilder machen. (whistle)
Wie gesagt, ich bin aktuell wieder an meinem Studienort und fern von meiner Werkstatt. Mitte September geht es hier weiter, vorher wird höchstens weiter geplant.

Beste Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Kellermann
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#16

Beitrag von Kellermann » 16.08.2018, 23:05

Das GB ist ein Traum und sonst sehr schönes Holz! 100WChris meinte glaube ich etwas anderes. Die Zeichnung des GB sieht wirklich sehr plastisch aus, wie ein Gebirgszug. Es wird eine Rechtshändergitarre. Das "Bild" auf dem GB steht somit auf dem Kopf, ist aber Geschmackssache.

Viele Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
Jan.Odd
Planer
Beiträge: 91
Registriert: 24.05.2013, 13:06
Wohnort: Homburg (Saar)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#17

Beitrag von Jan.Odd » 16.08.2018, 23:48

Kellermann hat geschrieben:
16.08.2018, 23:05
Das GB ist ein Traum und sonst sehr schönes Holz! 100WChris meinte glaube ich etwas anderes. Die Zeichnung des GB sieht wirklich sehr plastisch aus, wie ein Gebirgszug. Es wird eine Rechtshändergitarre. Das "Bild" auf dem GB steht somit auf dem Kopf, ist aber Geschmackssache.
...
Hi Kellermann,

Danke für die Auflösung! Ja mein Bekannter wollte das so, lässt sich sicher drüber streiten. :D

Beste Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 820
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#18

Beitrag von Rallinger » 17.08.2018, 07:47

filzkopf hat geschrieben:
13.08.2018, 23:59
schickes Projekt; nach 4 Spalted Maple Tops (und ich schwöre mir, ich verbaue keines mehr) rate ich dir, es vor dem bearbeiten in Epoxi zu ertränken; und sei sonst sehr wachsam: Spalted Maple kann schon vom hinschauen zerbröseln ;)
Wäre denn da dieses Drechsler-Holzstabilisier-Wundermittel, das @Haddock für seine Nussbaum-Modergitarren verwendet hat eine Option? Oder ist Schimmelahorn noch brösliger?

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1850
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#19

Beitrag von thoto » 17.08.2018, 09:19

Das Griffbrett ist der Hammer! Ich muss meine Tastatur dauernd abwischen...
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 820
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#20

Beitrag von Rallinger » 17.08.2018, 09:44

Also ich bin ja auch ein Freund schöner Hölzer. Aber ... (think)

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1407
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#21

Beitrag von penfield » 19.08.2018, 19:19

Sehr schön!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4417
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#22

Beitrag von Haddock » 20.08.2018, 17:00

Hallo,
Rallinger hat geschrieben:
17.08.2018, 07:47
filzkopf hat geschrieben:
13.08.2018, 23:59
schickes Projekt; nach 4 Spalted Maple Tops (und ich schwöre mir, ich verbaue keines mehr) rate ich dir, es vor dem bearbeiten in Epoxi zu ertränken; und sei sonst sehr wachsam: Spalted Maple kann schon vom hinschauen zerbröseln ;)
Wäre denn da dieses Drechsler-Holzstabilisier-Wundermittel, das @Haddock für seine Nussbaum-Modergitarren verwendet hat eine Option? Oder ist Schimmelahorn noch brösliger?
bei zu bröseligem Holz reicht auch der Holz festiger nicht.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1407
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#23

Beitrag von penfield » 20.08.2018, 18:05

Vielleicht mit Epoxy tränken?
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4744
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#24

Beitrag von filzkopf » 20.08.2018, 22:00

penfield hat geschrieben:
20.08.2018, 18:05
Vielleicht mit Epoxy tränken?
Genau das hab ich oben schon geraten ;)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1407
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Fanned Fret 6-Saiter

#25

Beitrag von penfield » 20.08.2018, 23:55

filzkopf hat geschrieben:
20.08.2018, 22:00
penfield hat geschrieben:
20.08.2018, 18:05
Vielleicht mit Epoxy tränken?
Genau das hab ich oben schon geraten ;)
Sorry. Hab ich wohl nicht aufmerksam genug gelesen.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast