Poldis Reste Paula

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Poldis Reste Paula

#1

Beitrag von Poldi » 20.04.2020, 07:09

Von mir gibt´s dann auch mal wieder etwas Neues.....
Bei einem Rundgang durch mein umfangreiches Holzlager (ein Regalboden mit ein paar Brettern) habe ich doch sehr viel Abfallholz entdeckt was ich nicht so einfach der Feuertonne zukommen lassen wollte.
Dann lag da noch seit Jahren ein selbst gefertigter, grob ausgesägter, LP-Halsrohling rum und noch etwas Ahorn.
Die Ahorn-Bretter waren auch noch krumm und verzogen, so das ich sie immer von mir weg geschoben habe.
Aber jetzt mußten sie dran glauben.

Das Ganze wird jetzt (hoffentlich) eine Les Paul, wahrscheinlich in Sunburst

Noch eins vorweg: Warum keine Wettbewerbsteilnahme? Ich habe mit dem Resteholz bearbeiten und verleimen bereits letztes Jahr im November angefangen. Dann kam der Tod unser geliebten Hundes dazwischen, anschließend Weihnachten und dann der neue Hund.
So kam ich wenig in meinen Keller. Aber ich war dann doch schon zu weit für den Wettbewerb.

Los ging es mit dem aussuchen und zusammen puzzeln der Mahagonireste für den Korpus.
001_RLP.jpg
Anschließend wurde alles winkelig und gerade gehobelt und verleimt.
002_RLP.jpg
003_RLP.jpg
004_RLP.jpg
005_RLP.jpg
006_RLP.jpg
Der krumme Ahorn wurde verleimt
007_RLP.jpg
Und weil der Korpus noch zu dünn ist bekommt er auf der Rückseite auch noch ein Ahorn-Brett.
009_RLP.jpg
...und immer wieder alles gerade gehobelt bis ich Oberarme wie Arnold hatte...

Die Ausnehmungen für die Elektrik wurden auch schon mal gefräßt.
011_RLP.jpg
Und der Korpus wurde auf Maß gefräßt.
010_RLP.jpg
Anschließend die Decke aufgeleimt
014_RLP.jpg
und bevor die Rückseite aufgeleimt wurde habe ich noch die E-Fach Abdeckungen ausgesägt.
015_RLP.jpg
016_RLP.jpg
017_RLP.jpg

Der Bindingkanal und die PU-Löcher wurden gefräßt.
019_RLP.jpg
Das Binding angeklebt....so ist der jetzige Stand der Dinge.
020_RLP.jpg

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2559
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#2

Beitrag von penfield » 20.04.2020, 08:17

Super. Endlich wieder eine Paula.
Schöne Reste sind das.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2219
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#3

Beitrag von Yaman » 20.04.2020, 08:24

Super. Ich mag Resteverwertung.

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 2657
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#4

Beitrag von thoto » 20.04.2020, 08:40

Schön, mal wieder einen Bauthread von dir zu lesen. Hau rein!

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1187
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#5

Beitrag von micha70 » 20.04.2020, 13:24

Resteverwertung ist super! Viel zu schade um nur Heizwert zu erzeugen.
Poldi hat geschrieben:
20.04.2020, 07:09
...und bevor die Rückseite aufgeleimt wurde habe ich noch die E-Fach Abdeckungen ausgesägt.
Schaut brutal gut und exakt aus (clap3) Was ist das für ein Blatt in der Säge und mit was für einem Bohrer ist das vorgebohrt?

LG
Micha

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5608
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#6

Beitrag von Simon » 20.04.2020, 13:45

Yeah Micha, hau rein! :)

Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 361
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#7

Beitrag von MattB90 » 20.04.2020, 16:19

Schaut super auS! Mir gefällt der Ahornrücken, den darfst du nicht unter nem deckenden Lack verstecken.
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#8

Beitrag von Poldi » 21.04.2020, 05:50

micha70 hat geschrieben:
20.04.2020, 13:24
Resteverwertung ist super! Viel zu schade um nur Heizwert zu erzeugen.
Poldi hat geschrieben:
20.04.2020, 07:09
...und bevor die Rückseite aufgeleimt wurde habe ich noch die E-Fach Abdeckungen ausgesägt.
Schaut brutal gut und exakt aus (clap3) Was ist das für ein Blatt in der Säge und mit was für einem Bohrer ist das vorgebohrt?

LG
Micha
Danke, ich wollte mal den Urs raushängen lassen. :D

Ich habe diese Blätter (Größe 3 bzw. 5) in der Dekupiersäge: https://www.fuerholz.de/fuerholz-shop.d ... -12St.html

Vorgebohrt wurde mit einem 2mm Bohrer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
micha70

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#9

Beitrag von Poldi » 21.04.2020, 05:52

MattB90 hat geschrieben:
20.04.2020, 16:19
Schaut super auS! Mir gefällt der Ahornrücken, den darfst du nicht unter nem deckenden Lack verstecken.
Danke. Nee, der soll auch gebeizt werden.

Benutzeravatar
Delayar
Ober-Fräser
Beiträge: 804
Registriert: 26.04.2010, 08:20
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#10

Beitrag von Delayar » 21.04.2020, 08:10

Sehr schönes Projekt. Besonders auch der Ahornrücken kann entzücken.
Ich bin schon sehr neugierig, wie das Ergebnis aussieht.

lg
Markus

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4965
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Poldis Reste Paula

#11

Beitrag von Haddock » 21.04.2020, 17:14

Hallo Micha,

cool! Schön wieder mal einen Bauthread von Dir zu lesen (dance a)

Es geht mich ja nichts an, aber sag mal, wie viele Paulas hast Du mitlerweile? :D

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#12

Beitrag von Poldi » 22.04.2020, 05:55

Moin Urs,
ein Großteil ist ja verkauft.
Ich habe gerade mal eine Selbstgebaute und eine Originale.
Mein Sohn hat noch 2 von mir.

Ergo: Ich brauche unbedingt noch eine.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#13

Beitrag von Poldi » 22.04.2020, 05:59

Damit ich bei diesem Wetter demnächst auch die Decke draußen schleifen kann musste ich mich
echt überwinden bei strahlenden Sonnenschein in den Keller zu gehen und die Stufen zu fräsen.

Stufenfräserei:
021_RLP.jpg
022_RLP.jpg
023_RLP.jpg
025_RLP.jpg
Da werden ganz schön viel Späne produziert.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#14

Beitrag von Poldi » 23.04.2020, 05:56

Weiter ging es mit dem Fräsen der 4,5 Grad und der 2,5 Grad-Schräge.
026_RLP.jpg
027_RLP.jpg
Und dann kam das Verschleifen mit Flex und Fächerscheibe.
Bei dem Wind der gestern herrschte werden mich wohl jetzt ein paar Nachbarn besonders gerne haben... 8) :)
Alles in allem hat das gut geklappt und es gab keine Macken.
028_RLP.jpg
029_RLP.jpg
Anschließend bin ich noch mit dem Excenterschleifer und 120er Papier drüber gegangen, es ist noch etwas zu schleifen aber das Ganze fühlt sich schon gut an.
030_RLP.jpg
031_RLP.jpg
Das das Binding unten höher ist als oben hat seine Gründe, dazu aber nächste Woche mehr.

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#15

Beitrag von ugrosche » 23.04.2020, 07:42

Ist das ein ein einfacher Pappkarton bei der ersten Fräserei im Hintergrund, um die Sauerei zu begrenzen?
Gute Idee! :)
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2559
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#16

Beitrag von penfield » 23.04.2020, 11:18

Bierbauchmulden mit der Flex ist ja schon Routine 8) .
Aber so präzise Paulatop Rundungen?
Respekt!
(clap3) (respekt)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#17

Beitrag von Poldi » 23.04.2020, 12:51

ugrosche hat geschrieben:
23.04.2020, 07:42
Ist das ein ein einfacher Pappkarton bei der ersten Fräserei im Hintergrund, um die Sauerei zu begrenzen?
Gute Idee! :)
In dem Fall ist es Dämmmatte, ansonsten benutze ich aber, wenn vorhanden, einen Pappkarton.
Man muss dann doch erheblich weniger Späne aus sämtlichen Ritzen und Ecken saugen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#18

Beitrag von Poldi » 23.04.2020, 12:52

penfield hat geschrieben:
23.04.2020, 11:18
Bierbauchmulden mit der Flex ist ja schon Routine 8) .
Aber so präzise Paulatop Rundungen?
Respekt!
(clap3) (respekt)
Das ist echt nicht so schwer wenn man ein bisschen aufpasst und so wenig Material wie nötig wegnimmt.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3361
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 498 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#19

Beitrag von hatta » 23.04.2020, 12:55

Poldi hat geschrieben:
23.04.2020, 12:52
penfield hat geschrieben:
23.04.2020, 11:18
Bierbauchmulden mit der Flex ist ja schon Routine 8) .
Aber so präzise Paulatop Rundungen?
Respekt!
(clap3) (respekt)
Das ist echt nicht so schwer wenn man ein bisschen aufpasst und so wenig Material wie nötig wegnimmt.
Man muss ja keine Fächerscheibe mit Körnung 40 nehmen :lol:
Da gibts auch welche mit Körnung 120 zum Bleistift ;)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#20

Beitrag von Poldi » 23.04.2020, 13:07

Ich glaube das ist eine 80er.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2559
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#21

Beitrag von penfield » 23.04.2020, 21:29

Poldi hat geschrieben:
23.04.2020, 13:07
Ich glaube das ist eine 80er.
Eben.
Lasst mir meine Bewunderung.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1187
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#22

Beitrag von micha70 » 23.04.2020, 21:44

Eben. Absolut fetten Respekt! Sah das mal in einem Video von Hamer und hatte es probiert...muss heute noch über das Ergebnis lachen.

LG
Micha

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#23

Beitrag von Poldi » 28.04.2020, 05:40

Viel ging nicht weiter an diesen sonnigen Tagen aber zumindest die Halstasche habe ich noch gefräßt.
033_RLP.jpg
035_RLP.jpg
Sie ist diesmal sehr stramm geworden, da muss ich nochmal 1-2 Zehntel vom Halsfuß wegnehmen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#24

Beitrag von Poldi » 30.04.2020, 12:18

Eigentlich habe ich die ganzen Tage nur den Korpus von Hand geschliffen, immer mal wieder mit den Händen abgetastet und mit viel Licht nach Kratzern gesucht. Jetzt fühlt sich das Top schon recht gut.

Die Bundschlitze habe ich wie immer mit dem Höhenreißer angerissen und anschließend in der Sägelade eingesägt.
018_RLP.jpg

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Poldis Reste Paula

#25

Beitrag von Poldi » 04.05.2020, 07:55

Die Ausnehmungen für die Inlays wurden gefräßt.

Als erstes wurden die Stellen abgeklebt, anschließend die Inlays mit einem Tropfen Sekundenkleber
auf die richtige Position geklebt und dann mit einem Skalpell die Außenkonturen der Inlays eingeschnitten.
041_RLP.jpg
So kann man die Kontur beim Fräsen recht gut erkennen und das Ganze wird ziemlich genau.
042_RLP.jpg
Nach dem fräsen wurden die Inlays mit einem Epoxid-Schleifstaubgemisch eingeklebt.
043_RLP.jpg

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste