Kopflos ins Headless-Projekt

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2259
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Brückenkonstruktion 2. Teil

#376

Beitrag von Yaman » 22.05.2020, 19:44

Janis hat geschrieben:
21.05.2020, 15:29
Ich liebe diesen Bau! Wird immer und immer besser!
Das hoffe ich :)
Haddock hat geschrieben:
21.05.2020, 15:48
absolute Spitzenklasse!
thoto hat geschrieben:
21.05.2020, 16:57
Genial!!
Vielen Dank, ich habe auch lange überlegt, wie ich es nun mache.

So komme ich nun zum zweiten Teil, die Verkleidung der Alutreppe.
Mein Ziel war es, die Brücke vom Design her an die Tonabnehmer anzupassen. So habe ich zwei schmale Streifen aus Wenge an die Alutreppe geklebt. Damit die Löcher für die Schrauben nicht verkleben, habe ich in die Löcher Hörschutzstöpsel gesteckt und dann die Treppenstufen mit Epoxid aufgefüllt.
Brücke2.JPG
Die zweite Streifen Wenge bekommt noch eine Ausfräsung für die Saitenreiter. Die Breite des Brückenteils ist jetzt genauso breit wie die Tonabnehmer.
Die Tonabnehmer haben alle einen Deckel aus Rosenholz aus dem Mittelteil mit passender Maserung. So sollte es bei der Brücke auch sein. Also habe ich das Rosenholzteil an der Brückenposition an-/abgesägt.
Brücke3.JPG
Von dem angesägten Teil habe ich dann eine dünne Scheibe Rosenholz abgesägt. Diese klebe ich dann als Deckel auf die Brücke. Natürlich wieder in passender Maserung 8).
Das sieht dann grob so aus:
Brücke4.JPG
Im dritten Teil wird die Brückenverkleidung vollendet und auf Maß gebracht und dann fehlt nur noch die Befestigung auf der Decke.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2259
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Brückenkonstruktion 3. Teil

#377

Beitrag von Yaman » 23.05.2020, 22:54

Die Verkleidung der Brücke ist fertig. Auf die schmalen Seiten habe ich wieder Decoflex-Furnier in Wenge geklebt. Die Brücke hat jetzt ihr exaktes Maß.
Brücke.JPG

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2097
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Kopflos ins Headless-Projekt

#378

Beitrag von Rallinger » 24.05.2020, 07:59

Simon hat geschrieben:
11.05.2020, 19:42
ich habe hier ne Zeit lang nicht mehr kommentiert, weil mir für deinen Ideenreichtum leider die Adjektive ausgegangen sind! ich staune und freue mich über den Fortschritt! (clap3)
+1 geht mir exakt genauso!

Das einzige was ich immer noch nicht kapiert habe ist, wie du beim Saitenwechsel die Mechanikenlöcher treffen willst. Das erinnert mich ein wenig an mein altes Rennrad. Ein Klein Quantum, mit innen verlegten Schaltzügen. Rein mit dem Zug war nie ein Problem. Aber die Löcher zu treffen wo der Zug wieder austreten soll, hat mich schon mehrfach den letzten Nerv gekostet.

Aber ich meine ich hätte diese Frage schon mal gestellt und du hattest einen Plan dafür. Und ich werde es ja bald sehen. Lass dich nicht von der Arbeit abhalten.

Wahnsinns Teil, diese Gitarre! (clap3)

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2259
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Kopflos ins Headless-Projekt

#379

Beitrag von Yaman » 24.05.2020, 09:57

Rallinger hat geschrieben:
24.05.2020, 07:59
Simon hat geschrieben:
11.05.2020, 19:42
ich habe hier ne Zeit lang nicht mehr kommentiert, weil mir für deinen Ideenreichtum leider die Adjektive ausgegangen sind! ich staune und freue mich über den Fortschritt! (clap3)
+1 geht mir exakt genauso!
Vielen Dank Ralf.
Rallinger hat geschrieben:
24.05.2020, 07:59
Das einzige was ich immer noch nicht kapiert habe ist, wie du beim Saitenwechsel die Mechanikenlöcher treffen willst.
Beim Bestimmen der Mensurlinie habe ich die Saiten zum ersten Mal aufgezogen und konnte es testen. Ergonomisch ist was anderes :)
Ich habe eine gebogene Pinzette genommen und die Saiten auf der Mechanikenseite damit ein wenig angehoben, damit ging es eigentlich problemlos. Ich werde den Boden der Saitenkanäle aber noch etwas erhöhen, so dass die Saiten gleich in der richtgen Höhe für die Mechanikenlöcher ankommen. Ich habe auch schon Metallröhrchen besorgt, die ich eventuell in den Saitenkanal einbaue. Mal sehen, was besser funktioniert.

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2097
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Kopflos ins Headless-Projekt

#380

Beitrag von Rallinger » 24.05.2020, 12:11

Yaman hat geschrieben:
24.05.2020, 09:57
Ich habe auch schon Metallröhrchen besorgt, die ich eventuell in den Saitenkanal einbaue. Mal sehen, was besser funktioniert.
Sowas in der Richtung wär jetzt auch mein Ansatz. Zumindest funktioniert das bei Mountainbikes, wo innen verlegte Züge inzwischen zum Standard gehören. Wär vielleicht auch eine Idee für dich. Besorg dir im Fahrradladen ein paar Schaltzug-Außenhüllen, schneide dir entsprechende Stücke ab und fixiere sie so, dass deren Ausgang auf die Mitte der Mechanik-Achsen zielen. Dann musst du sie nur noch horizontal stellen und triffst sicher ins Blaue. Sollte eigentlich funktionieren. So ein Schaltzug hat ziemlich genau die Dicke einer E-Saite ...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rallinger für den Beitrag:
Yaman

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2259
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Durchführung nach Innen

#381

Beitrag von Yaman » 24.05.2020, 16:15

Die Saiten müssen durch die Saitenreiter hindurch ins Innere verschwinden. Auf der Oberseite des Deckeneinsatzes habe ich dafür Nuten gefräst.
Brücke1.JPG
Die Nuten müssen für den gemessenen Saitenverlauf im Korpus länger sein. Deshalb habe ich auf der Unterseite die Nuten verlängert.
Brücke3.JPG
Brücke2.JPG
Leider hatte ich bei der Konstruktion der Saitenkammern im Korpus einen Fehler gemacht :?. Die Kammern müssen in Richtung Hals schräg verlaufen, meine liefen parallel. So habe ich dies mit einem Stechbeitel nachgeholt und die Nuten auf der Unterseite des Deckels breiter gefräst. Jetzt passt es.
Brücke4.JPG

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7878
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 578 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Kopflos ins Headless-Projekt

#382

Beitrag von Poldi » 25.05.2020, 16:32

Wow. Ich staune mal wieder nur.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2259
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Kopflos ins Headless-Projekt

#383

Beitrag von Yaman » 27.05.2020, 20:06

Damit die Saiten ihren Weg zu den Mechaniken einfacher finden, habe ich kleine Leitplanken in die Nuten geklebt. Dafür habe ich einen Trinkhalm aus Edelstahl in der Mitte längs geteilt und von den Hälften kleine Abschnitte abgesägt und eingeklebt.
Brücke2.JPG
@Rallinger: Das Einfädeln in die Mechanikenlöcher geht viel einfacher, wenn ich die Saiten am Ende U-förmig biege und dann von außen in die Löcher stecke. Warum ich nicht schon beim Testdurchlauf mit den Saiten darauf gekommen bin, weiss ich auch nicht :?.
Brücke1.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
Titan-Jan

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2097
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Kopflos ins Headless-Projekt

#384

Beitrag von Rallinger » 27.05.2020, 21:18

Yaman hat geschrieben:
27.05.2020, 20:06
Damit die Saiten ihren Weg zu den Mechaniken einfacher finden, habe ich kleine Leitplanken in die Nuten geklebt. Dafür habe ich einen Trinkhalm aus Edelstahl in der Mitte längs geteilt und von den Hälften kleine Abschnitte abgesägt und eingeklebt.
Brücke2.JPG
@Rallinger: Das Einfädeln in die Mechanikenlöcher geht viel einfacher, wenn ich die Saiten am Ende U-förmig biege und dann von außen in die Löcher stecke. Warum ich nicht schon beim Testdurchlauf mit den Saiten darauf gekommen bin, weiss ich auch nicht :?.
Brücke1.JPG
Bingo! Manchmal kann es so einfach sein! Freut mich!

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste