Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#26

Beitrag von Haddock » 06.12.2017, 08:46

Hallo,

ja, M6 Schrauben passen nicht in die Halspitten und M5 Schrauben reichen vollkommen aus.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
crackout
Bodyshaper
Beiträge: 239
Registriert: 15.03.2015, 20:18
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#27

Beitrag von crackout » 06.12.2017, 12:41

Ich nutze Einschlagmuttern, da ist die Montage kinderleicht. (think)

Bild

Benutzeravatar
ThatBasement
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 12:29
Wohnort: Enger
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#28

Beitrag von ThatBasement » 06.12.2017, 13:03

Jungs macht mich nich Kirre, ich hab M4 genutzt....

Benutzeravatar
ThatBasement
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 12:29
Wohnort: Enger
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#29

Beitrag von ThatBasement » 06.12.2017, 14:01

crackout hat geschrieben:
06.12.2017, 12:41
Ich nutze Einschlagmuttern, da ist die Montage kinderleicht. (think)

Bild
Hatte ich auch drüber nachgedacht, aber die haben doch diesen blöden Kranz.
Und der Hals zieht dann doch an der Mutter, können die das?

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1660
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#30

Beitrag von thoto » 06.12.2017, 20:11

ThatBasement hat geschrieben:
06.12.2017, 14:01

Und der Hals zieht dann doch an der Mutter, können die das?
Das kann sie, aber du solltest die Einschlagmuttern von oben montieren. Danach kommt das Griffbrett drauf. Der Kranz muss natürlich vorher im Hals versenkt werden. Dann ziehen die Halsschrauben die Einschlagmutter immer an den Hals ran.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
ThatBasement
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 12:29
Wohnort: Enger
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#31

Beitrag von ThatBasement » 06.12.2017, 20:24

thoto hat geschrieben:
06.12.2017, 20:11
ThatBasement hat geschrieben:
06.12.2017, 14:01

Und der Hals zieht dann doch an der Mutter, können die das?
Das kann sie, aber du solltest die Einschlagmuttern von oben montieren. Danach kommt das Griffbrett drauf. Der Kranz muss natürlich vorher im Hals versenkt werden. Dann ziehen die Halsschrauben die Einschlagmutter immer an den Hals ran.
Ah verstehe.
Da ich den Hals gekauft hab fällt diese Vorgehensweise flach ;) Wenn ich mich traue nen Hals selnst zu bauen ist es ne coole idee. Stabiler gehts nicht.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6301
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#32

Beitrag von Poldi » 07.12.2017, 05:37

ThatBasement hat geschrieben:
06.12.2017, 13:03
Jungs macht mich nich Kirre, ich hab M4 genutzt....
Die langen auch.

Benutzeravatar
Rallinger
Halsbauer
Beiträge: 490
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#33

Beitrag von Rallinger » 08.12.2017, 08:03

Mal eine kurze Verständnisfrage zwischendurch zum Sinn dieser Gewindeeinsätze. Kann man diese in einem gewissen Rahmen auch dazu nutzen, den Halsanstellwinkel einzustellen? Oder sind die einfach nur ein hochwertiges Detail für Details liebende Gitarrenbauer?

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 657
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#34

Beitrag von Docwaggon » 08.12.2017, 08:20

die fungieren nur als mutter.
einen anderen winkel als senkrecht zur auflagefläche winkel kannst du damit nicht einstellen denn das würde bedeuten, dass halsfuss und halstasche nicht plan aufeinander liegen

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 796
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#35

Beitrag von Drifter » 08.12.2017, 09:46

Docwaggon hat geschrieben:
08.12.2017, 08:20
die fungieren nur als mutter.
einen anderen winkel als senkrecht zur auflagefläche winkel kannst du damit nicht einstellen denn das würde bedeuten, dass halsfuss und halstasche nicht plan aufeinander liegen
Das ist so nicht ganz richtig, ich kann mich noch an Diskussionen im "Fachblatt" vor einigen Jahrzehnten erinnern bzgl. der 3 Punkt Verschraubung von Fenderhälsen, die im Neigungswinkel verstellbar waren. Oh Gott, welch Sustainverlust, weil der Hals nicht plan aufliegt. Schlimme Sache damals.....

Gurgelt mal nach "fender 3 bolt neck".

lG

Norbert

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 851
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#36

Beitrag von Yaman » 08.12.2017, 09:48

Rallinger hat geschrieben:
08.12.2017, 08:03
Mal eine kurze Verständnisfrage zwischendurch zum Sinn dieser Gewindeeinsätze. Kann man diese in einem gewissen Rahmen auch dazu nutzen, den Halsanstellwinkel einzustellen? Oder sind die einfach nur ein hochwertiges Detail für Details liebende Gitarrenbauer?
Nur so eine vage Idee: Eine Möglichkeit, den Halsanstellwinkel einzustellen, wäre bei Verwendung einer solchen Mutter: ttps://www.amazon.de/dp/B00EY7OTYS?tag=domainprofide-21
Allerdings muss dazu der Hals von der Seite angebohrt werden, um die Mutter zu platzieren.

Benutzeravatar
Rallinger
Halsbauer
Beiträge: 490
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#37

Beitrag von Rallinger » 08.12.2017, 10:36

Yaman hat geschrieben:
08.12.2017, 09:48
Rallinger hat geschrieben:
08.12.2017, 08:03
Mal eine kurze Verständnisfrage zwischendurch zum Sinn dieser Gewindeeinsätze. Kann man diese in einem gewissen Rahmen auch dazu nutzen, den Halsanstellwinkel einzustellen? Oder sind die einfach nur ein hochwertiges Detail für Details liebende Gitarrenbauer?
Nur so eine vage Idee: Eine Möglichkeit, den Halsanstellwinkel einzustellen, wäre bei Verwendung einer solchen Mutter: ttps://www.amazon.de/dp/B00EY7OTYS?tag=domainprofide-21
Allerdings muss dazu der Hals von der Seite angebohrt werden, um die Mutter zu platzieren.
Puh, also ne Ikea-Möbelschraube in meinen Hals zu hauen wär mir jetzt eins zu hart. Obwohl das im Grunde funktionieren sollte. Aber ohne jetzt den Thread kapern zu wollen ... Sinn und Zweck der Hals-/Bodyverbindung per Gewindeeinsatz ist also "lediglich", dass sie nicht so leicht ausleiert wie ein Holzgewinde und dass ich die Schrauben deutlich mehr zuknallen kann, bevor nach fest ab kommt. Ist das so richtig, oder gibt's noch andere Gründe aus denen ihr das macht?

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 657
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#38

Beitrag von Docwaggon » 08.12.2017, 12:42

ich würde sagen es ist reparaturfreundlicher und lässt sich mehrfach lösen und anziehen.
ob man das bei einem unserer bauten braucht ? wahrscheinlich nicht

Benutzeravatar
ThatBasement
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 12:29
Wohnort: Enger
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#39

Beitrag von ThatBasement » 08.12.2017, 20:22

In meinem Fall habe ich die Gewindehülsen einfach genommen, weil ich es nicht mag wenn Schrauben direkt ins Holz greifen mit ihren feinen Gewinden. Da muss man nen Trecker mit abschleppen können ;)

Ich habe heute mal weiter gemacht und die letzten Bohrungen für die Saitendurchführungen und die Brücke gemacht :)
Zwei schichten Danisch Oil sind schon drauf, eigentlich soll man ja drei Schichten drauf machen, ich will jetzt aber mal nen Tag trocknen lassen weil mir das jetzt schon fast zu dunkel ist. Aber trotzdem geil :)
Dauert nicht mehr lange bis ich alles montieren und den ersten Ton raus quetschen kann :)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6301
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#40

Beitrag von Poldi » 08.12.2017, 22:30

Das sind immer die schönsten Momente wenn man das erste mal die Saiten aufzieht und das Ding dann auch noch spielbar ist und gut klingt.

Benutzeravatar
ThatBasement
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 12:29
Wohnort: Enger
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#41

Beitrag von ThatBasement » 10.12.2017, 15:21

YEAH!!!!
Ich hab heute die Gitarre fertig stellen können!
Die Elektronik funktioniert so wie geplant und alles klingt wunderbar, leider ist das Brett noch nicht spielbar, weil ich keine Sattelfeilen habe.
Also so schnell wie möglich zu einem befreundeten Gitarrenbauer, der mir das kurz macht.
Ein bisschen stolz bin ich ;)

Benutzeravatar
ihminen
Holzkäufer
Beiträge: 126
Registriert: 19.11.2015, 22:35
Wohnort: Gerlingen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#42

Beitrag von ihminen » 10.12.2017, 16:17

Glückwunsch! Schön schlicht. Gefällt mir.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6301
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#43

Beitrag von Poldi » 10.12.2017, 17:10

Jau, sehr schön. (clap3)

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 892
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#44

Beitrag von DoppelM » 10.12.2017, 17:40

Sauber! Jetzt erkennt man auch das Black Limba als solches :)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
ThatBasement
Neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 12:29
Wohnort: Enger
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#45

Beitrag von ThatBasement » 10.12.2017, 17:59

DoppelM hat geschrieben:
10.12.2017, 17:40
Sauber! Jetzt erkennt man auch das Black Limba als solches :)
Was 4 Tropfen Danish Oil so anrichten... ;)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4731
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#46

Beitrag von bea » 10.12.2017, 19:55

ThatBasement hat geschrieben:
10.12.2017, 15:21
Ein bisschen stolz bin ich ;)
Darfst Du auch sein. Gratuliere!
LG

Beate

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1660
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#47

Beitrag von thoto » 11.12.2017, 12:21

Wie die anderen schon sagten: Schönes Instrument. Dein Stolz ist berechtigt! (clap3)
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4566
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#48

Beitrag von filzkopf » 11.12.2017, 19:42

ja, tolle Gitarre!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Gehversuch (natürlich eine Tele ;) )

#49

Beitrag von Haddock » 12.12.2017, 09:38

Hallo,

Glückwunsch! (clap3)

Gruss
Urs

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste