Pájaro De Fuego

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6325
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#151

Beitrag von Poldi » 04.07.2016, 14:14

Schön wieder was von dir zu sehen. Sieht echt gut aus.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2548
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#152

Beitrag von hatta » 04.07.2016, 17:13

Sehr schön!
Gruß
Harald

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4184
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pájaro De Fuego

#153

Beitrag von liz » 04.07.2016, 18:56

clonewood hat geschrieben:nach langer Zeit...dem Ergebnis der Abstimmung entsprechend ..... weisse Farbe ...
Ich fechte das an, die Wahl wurde ganz sicher irgendwie manipuliert!

Schönes weiß ;)

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 923
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Pájaro De Fuego

#154

Beitrag von aljosha » 04.07.2016, 19:36

der oesi wieder :lol:

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#155

Beitrag von clonewood » 04.07.2016, 21:51

Dann bin ich mal gespannt wies weitergeht.
.....

Lack Lack Lack.....warten.......Politur....Zusammenbau....spielen....
Ich fechte das an, die Wahl wurde ganz sicher irgendwie manipuliert!
das stimmt .... und zwar genau 52 mal .....mit dem knappen Ergebnis 27 : 25 für weiss .... die Parallelumfrage kann ich nicht mehr finden.......

Damit die Kopfpltte später nicht so nackt aussieht, erhält die Halsstabplagiette auch den bekannten Schriftzug.....es wäre ja doch sehr ungerecht wenn diesem speziellen Gitarrendesign ein fremder Name verpasst werden würde ......

Also ein Stencil aufgeklebt, Farbe drübergeschmiert und Stencil wieder abgezogen......

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#156

Beitrag von clonewood » 04.07.2016, 23:53

also gut... ich kann noch etwas erzählen....es sah zwischenzeitlich sogar so aus als hätte es die Burstvariante werden können....

bis vor kurzer Zeit befand sich die Gitarre noch im unlackierten, zusammengebauten Zustand.....die Mechaniken waren zu gut geölt....jedenfalls hatte sich die gesamte Kopfpltte mit Öl vollgesogen.....ich habe das Problem dann erstmal ignoriert und dachte mir es geht wenn überhaupt nur noch ein Füller auf Leinölbasis ....

nachdem ich vor ein paar Tagen die Gitarre auseinander gebaut hatte und mich an den Feinschliff machen wollte, habe ich die Kopfplatte zunächst mehrfach mit Azeton abgewaschen......das hat etwas geholfen aber nicht genug......ich dachte mir dann, ich muss die Kopfplatte in Azeton baden....hatte aber dabei Bedenken dass durch die Dämpfe das Binding zu weich wird.......so entschied ich mich für ein Spiritusbad......also eine frische Flache auf Kopfplattenlänge abgeschnitten und die Gitarre kopfüber, also mit der Kopfplatte in die Flasche gesteckt .... über Nacht stehen gelassen.....am nächsten Tag das Gleiche mit einer weiteren Flasche.....Ergebnis: es war kein Öl mehr auf/in der Kopfplatte...

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4770
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#157

Beitrag von bea » 05.07.2016, 00:36

clonewood hat geschrieben: das stimmt .... und zwar genau 52 mal .....mit dem knappen Ergebnis 27 : 25 für weiss .... die Parallelumfrage kann ich nicht mehr finden.......
Du hättest ja nicht fragen brauchen ;-)
LG

Beate

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#158

Beitrag von clonewood » 07.07.2016, 15:08

Etwas schwarzen Lack auf der Kopfplatte......

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6325
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#159

Beitrag von Poldi » 07.07.2016, 18:48

Cool.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#160

Beitrag von clonewood » 07.07.2016, 20:28

richtig....die Farbe nennt sich "polaris white"

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#161

Beitrag von clonewood » 08.07.2016, 14:16

Hier die vollständige Hardware.......da einige Teile schon Alterungsspuren hatten, habe ich die neuen, glänzenden Sachen etwas geaged.....

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#162

Beitrag von clonewood » 09.07.2016, 00:16

die letzten Schichten sind lackiert.....es folgt die Trockenzeit

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#163

Beitrag von clonewood » 20.07.2016, 01:10

so...genug getrocknet...also noch etwas Feinmschliff, Politur und Zusammenbau......es folgen noch ein paar Einstellarbeiten...

hier ein paar Fotos vom derzeitigen Zustand.....
Detailfoto vom schäbig überlackierten Griffbrettbinding....entsprechend dem echten Fabrika,t so auch am Plagiat.....
ja...richtig gesehen...die G-Saite hat Roststellen.....kam so aus der Packung .......muss ich noch tauschen....

und dann dieses hier..
bei Nutzung des Vibrators wurde direkt das Köpfchen abgesprengt und die Hebelstange hielt ich lose in der Hand....naja, ich habe die Schraube getauscht.....

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6325
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#164

Beitrag von Poldi » 20.07.2016, 05:29

Absolut der Hammer.
Das Weiß mit dem dezentem Aging kommt richtig gut.

Hast Du Ernie Ball Saiten drauf, da hatte ich das auch schon mal mit den angerosteten Saiten.

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4595
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#165

Beitrag von filzkopf » 20.07.2016, 12:04

Wahnsinn ist die schön!!!! *_*
sowas brauch ich unbedingt auch!!!! Ich bin hin und weg!!! (clap3)

Achja, das du das Binding an der Seite überlackiert und dann die Side Dots wieder frei gekratzt? Oder hat sie 1:1 die Farbe des Bindings? :)

Edith: ich hätte lesen sollen, das Binding ist überlackiert! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1465
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#166

Beitrag von wasduwolle » 20.07.2016, 12:50

(clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3) Sehr schöner Feuervogel!
Gratuliere, sind die alle für dich?
Grüsse
Wolle

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 923
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Pájaro De Fuego

#167

Beitrag von aljosha » 20.07.2016, 13:21

nice!
dann musst du sie ja nur noch abschleifen und das bust lackieren ;)

was hat es mit der Togglescheibe auf sich?
die stoert mMn ungemein...

best
j

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4327
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pájaro De Fuego

#168

Beitrag von Haddock » 20.07.2016, 17:42

Hallo,

Geil! Gratulation! (clap3) Aber warum das Gi8son Logo, die ist doch um Welten besser als das Original.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#169

Beitrag von clonewood » 20.07.2016, 21:29

Hast Du Ernie Ball Saiten drauf, da hatte ich das auch schon mal mit den angerosteten Saiten.
ja Ernie Ball
Gratuliere, sind die alle für dich?
es ist nur eine Firebird....ja für mich...
was hat es mit der Togglescheibe auf sich?
die stoert mMn ungemein...
einfach entsprechend dem Original kopiert....
Aber warum das Gi8son Logo, die ist doch um Welten besser als das Original.
das glaube ich jetzt nicht, dass sie um Welten besser ist.....lediglich das Vibrato habe ich etwas modifiziert.......sonst ist alles 1 :1 .....deshalb auch das Logo.....es befindet sich nur auf einem Plastikdeckel und könnte somit auch ganz einfach weggeworfen werden falls es doch irgendwann mal einen anderen Bessitzer geben sollte den das stört....

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4770
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#170

Beitrag von bea » 20.07.2016, 22:27

aljosha hat geschrieben:nice!
dann musst du sie ja nur noch abschleifen und das bust lackieren ;)
Gerade vorhin war in bassic.ch ein Bild mit drei Epi Thunderbirds in sunburst, weiß und schwarz - ansonsten das gleiche Modell. Im direkten Vergleich sah der weiße Vogel um ein wesentliches besser aus als seine beiden Geschwister.
LG

Beate

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1254
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#171

Beitrag von penfield » 21.07.2016, 10:03

Die sieht viel besser aus als ein "Original".
Eine (dumme?) Frage noch zum Lackiervorgang an sich.
Auf den Bildern sieht es aus, als lackiertest du die Gitarren liegend.
Wie machst du das dann genau? Eine Seite, trocknen, dann die andere Seite? (Das sollte, mit Nitrolack zumindest, funktionieren).
Oder hast du eine spezielle Methode/Auflage, womit du die Gitarren während des Lackierens wenden kannst, eine Vorrichtung die man am Bild nicht sieht?
BGP
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#172

Beitrag von clonewood » 21.07.2016, 16:23

ja, ich lackiere liegend (meistens Nitro aber mit einem anderen Lack ist meine Vorgehensweise identisch)..zuerst lackiere ich die Vorderseite.....ich warte bis der Lack staubtrocken ist (etwa 10 Minuten) ....dann stecke ich z.B. Dübel in vorhandene Bohrungen auf der Vorderseite, packe die Gitarre am Hals und wende sie um die Rückseite incl. Hals zu lackieren.......

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 602
Registriert: 22.10.2012, 20:11

Re: Pájaro De Fuego

#173

Beitrag von Meik » 20.03.2017, 20:49

Ich weiß ist alles schon nen bisschen her aber ich hätte da noch eine Frage zum Halswinkel.

Wie bestimmt man den Halswinkel bei der Firebird?

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Pájaro De Fuego

#174

Beitrag von clonewood » 20.03.2017, 23:50

ich kann da nur für mich sprechen..........ich berechne da nichts.......Mensur ist bekannt (also auch die Stegposition).....Griffbrettstärke ist bekannt, Bundrahthöhe ist bekannt, Steg(höhe) ist bekannt........mit diesen Eckdaten lässt sich das ganz einfach auf einer geraden Fläche mit dem Steg, Messpunkten, einem Brettchen in Griffbrettstärke + Bunddrahthöhe, und etwas Klotzmaterial ermitteln.........bei der Firebird kann man sich das auch einfach seitlich am Mittelsegment aufzeichnen wenn man die Griffbrettstärke + Bunddrahthöhe von der anzuzeichnenden Steghöhe abzieht....

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 602
Registriert: 22.10.2012, 20:11

Re: Pájaro De Fuego

#175

Beitrag von Meik » 21.03.2017, 22:57

Ah ok, also berechnet. Hätte ja auch sein können das man da mit irgendeinem "historischen" Maß ran geht oder so.

Danke!

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast