Poldis Iceman CM

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#151

Beitrag von Poldi » 28.08.2015, 05:41

Nur mal so als kleiner Zwischenstand: Der Lackauftrag ist nach 8-9 Schichten beendet und kann jetzt erst mal 2 Wochen trocknen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#152

Beitrag von Poldi » 28.08.2015, 08:29

Jetzt beschäftige ich mich erst mal mit den ganzen Kleinarbeiten, wie PU-Fräsungen ausmalen, den Poldi-Schriftzug freilegen und den Bau vom Winkel für das PG.
Dateianhänge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#153

Beitrag von Poldi » 28.08.2015, 20:06

Der Poldi wurde freigelegt
und das PG wurde angepasst.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4375
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Poldis Iceman CM

#154

Beitrag von Haddock » 28.08.2015, 20:25

Hey Poldi,

die kommt richtig fett.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#155

Beitrag von Poldi » 31.08.2015, 05:44

Bevor die Fett kommt wird erst mal wieder abgemagert...
Beim abziehen des Klebebandes vom Binding hat sich der komplette Lack gelöst. Ich konnte den Lack vom Holz wie Isolierband abziehen. :evil: :evil:
Jetzt wird erst mal die gesamte Gitarre vom Lack befreit und dann wird entweder mit der Knickelbüchse lackiert (ich weiß zwar noch nicht wo) oder ich spreche mal mit einigen Lackierbetrieben hier in der Nähe was die für eine Lackierung sehen wollen.
Fakt ist das ich keine Gitarre mehr mit Lack rollen werde, abgesehen vom Parkettlack. Sollte ich nochmal in die Versuchung kommen dann steinigt mich oder schließt mich aus dem Forum aus. (whistle)
Die Frage aller Fragen ist aber: Warum?? ist das passiert.
Die Oberfläche ist vernünftig vorbereitet worden.
Der Lack ist folgender:

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4375
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Poldis Iceman CM

#156

Beitrag von Haddock » 31.08.2015, 06:33

Guten Morgen Micha,

Oje, das ist ja Ärgerlich! So ein Mist!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2583
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#157

Beitrag von hatta » 31.08.2015, 10:08

Bei dem Bild hätte ich gesagt, das liegt am Lack (think)

Sieht ja fast aus wie Plasti Dip ...diese Sprüh folien für Felgen und dergleichen.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#158

Beitrag von Poldi » 31.08.2015, 10:14

hatta hat geschrieben:Bei dem Bild hätte ich gesagt, das liegt am Lack (think)

Sieht ja fast aus wie Plasti Dip ...diese Sprüh folien für Felgen und dergleichen.
An so was habe ich auch gedacht, auf der Rückseite ließen sich richtig große Stücke entfernen.
Wenn ich das Verfahren etwas verfeinere dann habe ich bald das Patent für Gitarrenfolien. 8)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#159

Beitrag von Poldi » 31.08.2015, 10:21

Haddock hat geschrieben:Guten Morgen Micha,

Oje, das ist ja Ärgerlich! So ein Mist!

Gruss
Urs
Tja, was willste machen, kein Schw..z ist so hart wie das Leben.
Oder, aus Erfahrung wieder klüger geworden.
Und zur Strafe schleif ich mir jetzt wieder einen Wolf.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#160

Beitrag von Poldi » 31.08.2015, 10:23

Muss man eigentlich bei Autolacken (kein Metallic) aus der Knickelbüchse hinterher noch Klarlack auftragen oder reicht Grundierung und der eigentliche Lack.

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#161

Beitrag von DoubleC » 31.08.2015, 10:23

Poldi hat geschrieben:..................................
Fakt ist das ich keine Gitarre mehr mit Lack rollen werde, abgesehen vom Parkettlack. Sollte ich nochmal in die Versuchung kommen dann steinigt mich oder schließt mich aus dem Forum aus. (whistle)
Die Frage aller Fragen ist aber: Warum?? ist das passiert.
Die Oberfläche ist vernünftig vorbereitet worden.
Der Lack ist folgender:
WP_20150812_19_51_14_Pro[1].jpg
Das ist ein zähelastischer Acryllack für den Wohnbereich. Wenn Du damit z.B. DURACRYL von schöner Wohnen vergleichst, dann siehst DU, dass dieser PU-"verstärkt" ist. Der Swingkolor Parkettlack ist auch eine Polyacrylat-PU Dispersion.............

Und an der Mischstation von Swingkolor ist mir das mal mit einem Topf "Seafoam-Green" passiert. Leider habe ich erst nach dem Kauf die Lackzusammensetzung studiert.........das Zeug steht jetzt sehr weit hinten :shock: :shock: :shock: :shock:

Ansonsten ist der wasserlösliche Lack bei Rothko&Frost kaum teurer, als der Baumarkt-Türenlack........United Kingdom macht's möglich..........

Hoffe ich konnte DIr helfen.


Gruss



2C

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#162

Beitrag von DoubleC » 31.08.2015, 10:26

Poldi hat geschrieben:Muss man eigentlich bei Autolacken (kein Metallic) aus der Knickelbüchse hinterher noch Klarlack auftragen oder reicht Grundierung und der eigentliche Lack.
Radio Erivan!!!!!! → im Prinzip geht beides..........

Wenn ich mich an Melvyn Hiscock sein Buch erinnere, hat der bei "Solid Colours" direkt poliert. Man/Frau kann aber auch Klarlack 'drübermachen...........

Geschmackssache? Kostenfrage?

Aber was weiss ich schon.......


2C

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 923
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Poldis Iceman CM

#163

Beitrag von aljosha » 31.08.2015, 15:28

bei nc aus der Dose loest du mit dem Klarlack die Farbschicht wieder an, und bei den Mengen die ne Dose (zwangslaufig) auftraegt fuehrt das leicht zu Problemen, v.a. mit Binding
ich lass den immer weg
mit nem richtigen Setup schauts wieder anders aus, aber aus der Dose wuerde ich davon abraten

best
j

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#164

Beitrag von Poldi » 01.09.2015, 06:18

So, der Lack ist ab und die erste Schicht Haftgrund aus der Knickelbüchse ist aufgetragen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#165

Beitrag von Poldi » 02.09.2015, 05:54

3 Schichten schwarz:
Nachher kommen noch mal 3-4 Schichten drauf, das sollte langen.
Bisher läuft alles ohne Probleme, na gut fast....
Eine kleine Macke habe ich mir auf der Korpusrückseite beim hantieren im engen Keller (nicht meiner) reingehauen und eine kleine zargenseitige Macke habe ich wohl beim schleifen übersehen, die kommt jetzt bei dem schwarz so richtig gut raus. Alles halb so wild aber ärgerlich.
Zwischenzeitlich habe ich schon mal mit der Löterei begonnen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#166

Beitrag von Poldi » 02.09.2015, 09:14

Und weitere 3 Lackschichten später....
Dateianhänge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#167

Beitrag von Poldi » 02.09.2015, 09:15

Wann zieht Ihr das Abklebeband ab, wenn sie Staubtrocken ist oder wenn der Lack nach ca. 14 Tagen durch ist.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#168

Beitrag von capricky » 02.09.2015, 09:35

Poldi hat geschrieben:Wann zieht Ihr das Abklebeband ab, wenn sie Staubtrocken ist oder wenn der Lack nach ca. 14 Tagen durch ist.
Du wartest am besten so lange, bis das Klebeband beim Abziehen zuverlässig in kleinen, schwer zu entfernenden Stücken am ausgehärteten Lack abreißt! :badgrin:

Nee, staubtrocken und ab.

capricky

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2583
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#169

Beitrag von hatta » 02.09.2015, 10:02

Ja unbedingt im staubtrockenen Zustand!
Alles was du später abziehst, gibt satte dicke Kanten und wie Capricky schon schrieb bleibt das Band am Lack hängen und reist dauernd ein!

Am allerbesten ist das so 3-4 Minuten nach dem letzten Spritzgang, wenn man sich sicher ist, dass keine Lackläufer mehr entstehen... da verläuft die Kante dann etwas flacher nach dem Trocknen.

Beim KFZ Lackieren haben wir immer möglichst gleich nach dem letzten Spritzgang abgezogen, frag aber bitte nicht, wie oft uns da dann das Band entwischt ist und in den Frischen Lack rein :lol: :roll: :roll: :roll:
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#170

Beitrag von Poldi » 07.09.2015, 06:00

So, erst mal einen gelötet:
Ich hoffe Capricky meckert jetzt nicht wieder über die Lötkleckse. (whistle)
Habe Deinen Rat befolgt und mit knapp 400°C auf den Potis gelötet.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#171

Beitrag von capricky » 07.09.2015, 08:59

Poldi hat geschrieben: Ich hoffe Capricky meckert jetzt nicht wieder über die Lötkleckse. (whistle)
Habe Deinen Rat befolgt und mit knapp 400°C auf den Potis gelötet.
Nee, tuta nich! 8)
So sollen die aussehen - das Lötzinn ist geflossen, dank ausreichender Temperatur und Verwendung eines Flußmittels auf Kolophoniumbasis. Meine belöteten Potikappen sehen genauso aus.

capricky

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#172

Beitrag von Poldi » 07.09.2015, 10:04

capricky hat geschrieben:
Poldi hat geschrieben: Ich hoffe Capricky meckert jetzt nicht wieder über die Lötkleckse. (whistle)
Habe Deinen Rat befolgt und mit knapp 400°C auf den Potis gelötet.
Nee, tuta nich! 8)
So sollen die aussehen - das Lötzinn ist geflossen, dank ausreichender Temperatur und Verwendung eines Flußmittels auf Kolophoniumbasis. Meine belöteten Potikappen sehen genauso aus.

capricky
Puuhh, Schwein gehabt 8)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#173

Beitrag von Poldi » 08.09.2015, 05:42

Die Bünde wurden noch mal fein abgerichtet und bis 1500er geschliffen.
Anschließend mal alles bestückt.
Die Kopfplatte habe ich schon mal probiert zu polieren damit ich die Mechaniken einsetzten kann. Ich denke aber der Lack muss noch etwas Trockenzeit bekommen.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4375
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Poldis Iceman CM

#174

Beitrag von Haddock » 08.09.2015, 07:38

Guten Morgen Micha,

sack stark!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6386
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Poldis Iceman CM

#175

Beitrag von Poldi » 08.09.2015, 12:16

Danke Urs.

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste