Tele - ein bisschen anders!

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#76

Beitrag von Magfire » 18.01.2013, 20:43

Meik hat geschrieben:Kannst du mal Detail fotos machen?
Ich versuch es ;).
Hier sieht man noch mal den Verlauf der Nut, im schraffierten Bereich wird die Nut von innen erweitert. Der Trussrod wird exakt in dieser Position sitzen:
Und hier sieht man den Kraftverlauf ganz gut:
Der Trussrod ist jetzt so gespannt, dass er dem Saitenzug entgegenwirkt. Die beiden Enden sitzen im Holz und drücken nach unten, in der Mitte drückt der Trussrod nach oben, gegen das "Griffbrett".
So ist der Skunkstripe völlig entlastet.

E-Fach-Deckel und PU-Rahmen haben noch eine Schicht Epoxy bekommen, jetzt kann es ans Schleifen und Polieren gehen:
Das Cocobolo erstaunt mich immer wieder... das Holz ist so ölhaltig, dass sich das Epoxy vor dem Aushärten sogar etwa ballig verlaufen hat. Naja, hauptsache es ist versiegelt. Vielleicht lasse ich es aber auch, die leichte Rundung passt gut zu den Kuven der Tele :)!
Poldi hat geschrieben:Saubere Arbeit Philip.
Die Bohrer gab es auch mal bei Lidl, wenn auch nicht ganz so lang. Ansonsten ist das Verlängern durch Schweißen eigentlich kein Problem.
Danke :)! Ich brauche die Bohrer allerdings einen guten halben Meter lang, so etwas hat nicht mal mein Werkzeughändler in 6mm!
Naja, den Rundstahl hab ich heute besorgt, am Wochenende schmeiß ich den Bräter mal an ;).
Gespannt bin ich auch, ob meine Idee mit dem verlängerten Stechbeitel funktioniert, um die Bohrung dann eckig auszustechen... (think)

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4269
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele - ein bisschen anders!

#77

Beitrag von liz » 18.01.2013, 22:17

Man bräuchte sogar ein "Um die Ecke - Stechbeitel", damit das gut funktioniert. Aber das kannst du sicher auch herstellen ^^

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10095
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#78

Beitrag von capricky » 18.01.2013, 23:06

Ich frage mich, warum die Halsstabnut nicht ganz durch den Halsfuß durchgezogen wurde, das erspart doch einige "Verrenkungen" und es wäre immer noch ein "onepissneck", sogar ohne "Walnußkorken" (think)

capricky

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1428
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#79

Beitrag von Arsen » 19.01.2013, 01:45

Meinst du er hätte den Trussrodkanal komplett vom Halsfuss bohren sollen?
Wenn nicht, dann verstehe ich irgendwie nicht was du meinst :D
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10095
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#80

Beitrag von capricky » 19.01.2013, 09:44

Arsen hat geschrieben:Meinst du er hätte den Trussrodkanal komplett vom Halsfuss bohren sollen?
Wenn nicht, dann verstehe ich irgendwie nicht was du meinst :D
Nein, ich meine er hätte die Nut komplett durchziehen können, müsste dann nur einen längeren Stinktierstreifen einsetzen. (...und natürlich die Nut noch ein wenig per Bohrer in Richtung Kopfplatte verlängern)

capricky

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#81

Beitrag von Poldi » 19.01.2013, 13:49

Wenn Du das mit dem Bohrer nicht hinbekommst dann sag bescheid.

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#82

Beitrag von Magfire » 19.01.2013, 20:14

Moin,
capricky hat geschrieben:Ich frage mich, warum die Halsstabnut nicht ganz durch den Halsfuß durchgezogen wurde...
Da ich ja nicht immer alle konstruktive Kritik von dir abschmettern kann ;) :
In dem Punkt habe ich nicht zuende gedacht. du hast natürlich vollkommen Recht! Wenn ich den Skunkstripe ganz durchziehe, liegt er ja in der Halstasche auf. Der Trussrod würde den Skunkstripe also nur gegen die Halstasche drücken und kann gar nicht raushüpfen.
Vielen Dank für den Hinweis, das spart das nächste Mal Arbeit! :) (clap3)
By the way: Was ist ein Walnusskorken? Oder meinst du den Skunkstripe?
liz hat geschrieben:Man bräuchte sogar ein "Um die Ecke - Stechbeitel", damit das gut funktioniert. Aber das kannst du sicher auch herstellen ^^
Nicht zwingend, wenn ich den Stechbeitel genau so verlängere wie den Bohrer... (think) Eine Herstellung wäre aber in der Tat kein Problem ;)
Poldi hat geschrieben:Wenn Du das mit dem Bohrer nicht hinbekommst dann sag bescheid.
Die Firma dankt, wir kommen aber anscheinend aus der gleichen Branche 8) 8)

Schweißen ist heute ausgefallen, war schon zu dunkel.

Viele Grüße,
Philip

Heute war ich die restlichen Teile holen:
Sehr gut gefällt mir der TMG Customshop-Pickup, ich bin sehr gespannt! Ich verfolge die diversen Pickup-Diskussions-Threads durchaus, aber ich habe im Moment weder Zeit noch Lust, welche selber zu wickeln. Kommt aber irgendwann!
Erwähnenswert sind noch der Earvana-Sattel (wird noch in Knochen nachgebaut, ich hasse Plastik! :? ) und die Kluson Mini Backlock-Mechaniken. Letztere sind nicht zwingend notwendig, aber ich mag die von der Handhabung sehr! Eine Kopflastigkeit ist bei dem schweren Body eh nicht zu befürchten ;). Die Mechanikenköpfe mache ich übrigens aus Cocobolo mit einem Riegelahorn-Trennfurnier ;)!

Schalter werden drei Stück verbaut, ein Toggle zum Auswählen der Pickups, ein ON-OFF-ON Schalter für den P-Rail und ein ON-ON-Schalter für die Mittelanzapfung des Bridge-Pickups.

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1428
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#83

Beitrag von Arsen » 19.01.2013, 20:20

@Capricky: Alles klar, jetzt verstehe ich :D Den Gedanken hatte ich auch schon, dachte aber Magfire will, dass der Skunkstripe vor der Halstasche aufhört...mal sehen, wie das dann am Ende aussieht :)

@Magfire: Sind die Mechaniken besonders leicht? Wenn ja weißt du wie viel? ...Ach ich geh einfach mal googeln :D
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#84

Beitrag von Magfire » 19.01.2013, 20:27

Arsen hat geschrieben:...dachte aber Magfire will, dass der Skunkstripe vor der Halstasche aufhört...
Wollte er nicht zwingend, findet er aber auch nicht schlecht.
Arsen hat geschrieben:@Magfire: Sind die Mechaniken besonders leicht? Wenn ja weißt du wie viel? ...Ach ich geh einfach mal googeln :D
Wenn du nichts findest schmeiß ich sie morgen mal auf die Feinwaage. Aber ein kleineres Gehäuse müsste theoretisch ein geringeres Gewicht ergeben ;). Ist in diesem Fall aber, wie gesagt, nicht soo wichtig.

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1428
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#85

Beitrag von Arsen » 20.01.2013, 02:09

Hm...hab irgendwie nichts gefunden, entweder zu blöd, oder es gibt wirklich nirgends gescheite Infos über Kluson Tuner....wenns dir langweilig ist kannst sie ja mal auf die Waage schmeißen :D
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
white jack
Ober-Fräser
Beiträge: 622
Registriert: 28.09.2012, 10:12
Wohnort: Crowfield

Re: Tele - ein bisschen anders!

#86

Beitrag von white jack » 20.01.2013, 11:37

Magfire hat geschrieben:Aber ein kleineres Gehäuse müsste theoretisch ein geringeres Gewicht ergeben ;)
?? Ist das Gehäuse denn überhaupt kleiner ?? - Bezieht sich MINI nicht nur auf die Flügel ??

ENDE LEBENSZEIT BERAUBENDER 2 ZEILEN SPAM :D
george
... the unstoppable psychedelic fuzz machine have returned ...
─────────────────────────────────────────────────

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#87

Beitrag von Magfire » 20.01.2013, 11:52

white jack hat geschrieben:
Magfire hat geschrieben:Aber ein kleineres Gehäuse müsste theoretisch ein geringeres Gewicht ergeben ;)
?? Ist das Gehäuse denn überhaupt kleiner ?? - Bezieht sich MINI nicht nur auf die Flügel ??

ENDE LEBENSZEIT BERAUBENDER 2 ZEILEN SPAM :D
Es sollte mich stark wundern, wenn dem nicht so wäre! Ich hab aber auch die normalen Klusons da, ich gucke nachher auch danach!

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#88

Beitrag von Magfire » 20.01.2013, 15:13

Nun, ich wundere mich stark :D !
Das Gehäuse ist in der Tat gleich groß! Trotzdem hat mein Mechaniken-Gewichts-Test ein paar erstaunliche Ergebnisse erbracht!
Ich hatte dabei wohl die Schaller M6 Minis im Hinterkopf, wobei der Unterschied da auch nicht soo groß ist:
Vergleich M6 Mini mit Kluson Rundback
Vergleich M6 Mini mit Kluson Rundback
@Arsen: 35,9 Gramm, also sehr leicht für Lock-Mechaniken


So und nun viel Spaß mit dem Test:
Edit: Der Spaß ist verlegt worden ;):
http://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=30&t=3366

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10095
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#89

Beitrag von capricky » 20.01.2013, 15:48

Magfire hat geschrieben:
PS: Da ich hier einige Diskussionen aufkommen sehe: Vielleicht sollten wir einen Mechaniken-Informations-Thread aufmachen? Da kann dann jeder die ideale Mechanik für sein Projekt finden (think)
Jenau! Die Idee hatte ich auch gerade ein paar Sekunden nach Dir... :D

capricky

Edit: mach einfach einen neuen Thread mit den gleichen Bilder unter Hardware und Teile auf!

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#90

Beitrag von Magfire » 21.01.2013, 21:05

So, jetzt geht es endlich mal wieder bautechnisch weiter :)!

Als erstes habe ich mich mit Schweißgerät und Flex auf der Terasse vergnügt und verlängerte Bohrer und einen verlängerten Beitel hergestellt.
Einen Schweißerschein würde ich damit (mangels vernünftigen Einspannmöglichkeiten) nicht bekommen, aber das Ergebnis reicht aus und funktioniert ;)! Die Optik ist mal wieder sekundär:
Mit dem Bohrer wurde dann die Nut verlängert...:
...und mit dem Beitel ausgestochen. Der Holzgriff ist sehr hilfreich ;):
Passt, müsste aber nicht ganz so hoch sein:
Nächste Baustelle: Sattel! Wie geplant werde ich den Earvana-Sattel aus Knochen nachbauen. In meiner Knochenrohling-Kiste hatte ich noch eine halbe Stegeinlage, die von den Maßen perfekt passte (Stärke 3,2mm).
Die Sattelnut muss ich aber deswegen etwas nach vorne versetzten (ca.2mm), damit ich mit den 3,2mm die Kompensation hinbekomme. Also den 3mm Fräser in die Oberfräse gespannt, Kopierhülse drauf und ein Brett als Führung passend auf den Hals gezwungen (vorher natürlich alles ausgemessen ;) ):

Passt gut! Falls sich jemand fragt, warum ich die Nut ohne Radius gefräst habe: Weil ich es so einfacher finde! Die Nut ist auch so an den Seiten tief genug, sodass der Sattel stabil drin sitzt:
Dann konnte ich an das Einschleifen des 12"-Radius' gehen. Dazu habe ich eine seitliche Dachlatte, die parallel zur Halsmittelline befestigt ist, als Führung benutzt:
Doch HALT! Auch die Mechaniken lassen sich mit einem geraden Griffbrett besser bohren ;)! Also mit 10mm und Tiefenstopp von der Rückseite und mit 8mm von der Oberseite gebohrt:
Dann konnte ich aber als letzte Tat des Tages den Radius schleifen, mit Körnung 60:
Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4751
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#91

Beitrag von filzkopf » 21.01.2013, 21:29

(clap3) schön dir zuzusehen!!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5001
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#92

Beitrag von 12stringbassman » 22.01.2013, 14:18

Die verlängerte-Bohrer-und-Beitel-Nummer ist ja genial (clap3)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1428
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#93

Beitrag von Arsen » 22.01.2013, 17:08

Ich bewundere den Aufwand den du betreibst und deinen Perfektionismus...nicht schlecht!

Willst du die Lücke über dem TR noch füllen (also dort wo du ausgestochen hast)?
Wegen eventuellem rappeln und für schnelleren Anspruch des TR?
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#94

Beitrag von Magfire » 22.01.2013, 21:51

Ich werd hier noch mal rot... Danke euch! :oops:
Arsen hat geschrieben:Willst du die Lücke über dem TR noch füllen (also dort wo du ausgestochen hast)?
Wegen eventuellem rappeln und für schnelleren Anspruch des TR?
Nö!
Evtl. papp ich da ein Furnier drauf, aber da rappelt nix!

Pleiten, Pech und Pannen, Folge wasweißich!
Eigentlich wollte ich heute viel mehr schaffen, dank meinem Tellerschleifer wurde das nichts.
Ich hab geschlagene 2 Stunden damit verbracht, die Kleberreste von dem Teller (die werkseitig angebrachte Scheibe war aufgeklebt) zu entfernen, um die Klettauflage zum schnellen Scheibenwechsel aufkleben zu können. Nicht mal Terpanol hat geholfen (von Spiritus, Terpentinersatz, Reinigungsbenzin, Petroleum und Bremsenreiniger ganz zu schweigen :roll: ), aber nun hab ich es ja hinter mir!

Zuerst hab ich dann den Halsfuß etwas abgesägt und am Tellerschleifer glatt geschliffen:
Dann habe ich überlegt, dem Rest Griffbrett zur Kopfplatte hin eine leichte "Kurve" zu verpassen. Wie findet ihr das? Ich bin momentan noch unschlüssig. Wenn dann würde eine etwas stärkere Krümmung aber besser aussehen, finde ich (think) :
Das Griffbrett habe ich dann noch bis 800er Körnung hochgeschliffen (hätte nicht gemusst, fühlt sich aber schön an ;) ) und eine dünne Schicht Epoxy aufgebracht. In dem Zuge hat auch gleich der Cocobolo-Rahmen noch einen Schwung abbekommen:
Schon irgendwie lecker ! :)

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4751
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#95

Beitrag von filzkopf » 22.01.2013, 21:54

Ja schon irgendwie sehr ;)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Nymphetamine
Halsbauer
Beiträge: 335
Registriert: 28.04.2010, 20:01
Wohnort: Kassel

Re: Tele - ein bisschen anders!

#96

Beitrag von Nymphetamine » 22.01.2013, 23:57

Ist das epoxy mit der Pistole aufgetragen? Oder wie wird das verarbeitet? Sieht echt Hammer aus :-)

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#97

Beitrag von Magfire » 23.01.2013, 00:22

Jepinselt, wie unsere Freunde aus der Hauptstadt sagen würden 8)
Muss natürlich noch geschliffen und poliert werden!

Aber es feuert sehr schön die Maserung an :)!

Für die Pistole ist das Zeugs vermutlich zu viskos. (think)

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#98

Beitrag von Poldi » 23.01.2013, 05:41

Mit der Kurve bin ich mir auch gerade etwas unschlüssig, aber je länger ich die betrachte desto mehr gefällt sie mir.
Der Hals sieht auf jeden Fall schon mal geil aus.

Benutzeravatar
white jack
Ober-Fräser
Beiträge: 622
Registriert: 28.09.2012, 10:12
Wohnort: Crowfield

Re: Tele - ein bisschen anders!

#99

Beitrag von white jack » 23.01.2013, 05:59

Doch, die Kurve macht sich gut - is mal was anderes ... gefällt mir !

Lecker Halsriegel :D


Bremsenreiniger ??? :shock:
( Hab ich aber auch in meiner Werkstatt, Herr Kollege Zweiradradmechaniker ) ;)

(think) ( ... mich hat ja schon immer interessiert was du in dem Einmachglas für Lappen aufbewahrst ... ?? ) :D :D
george
... the unstoppable psychedelic fuzz machine have returned ...
─────────────────────────────────────────────────

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 671
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Tele - ein bisschen anders!

#100

Beitrag von headstock » 23.01.2013, 07:19

Moin Mag,
Magfire hat geschrieben:
Pleiten, Pech und Pannen, Folge wasweißich!
Eigentlich wollte ich heute viel mehr schaffen, dank meinem Tellerschleifer wurde das nichts.
Ich hab geschlagene 2 Stunden damit verbracht, die Kleberreste von dem Teller (die werkseitig angebrachte Scheibe war aufgeklebt) zu entfernen, um die Klettauflage zum schnellen Scheibenwechsel aufkleben zu können. Nicht mal Terpanol hat geholfen (von Spiritus, Terpentinersatz, Reinigungsbenzin, Petroleum und Bremsenreiniger ganz zu schweigen :roll: ), aber nun hab ich es ja hinter mir!

Philip
Glaub es oder glaub es nicht - habe gerade neulich was gelernt :shock: : Klebereste(wenn sie weich sind, wie bei Klebeband und Aufklebern) gehen wunderbar mit Öl und einem Lappen ab(bei Gläsern sogar Speiseöl). Danach entfetten(von den Sachen hast Du ja genug da :badgrin: ) - und gut!
Wie das funktioniert, weiß ich nicht - aber es geht. (dance a)

Gruß Martin

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste