Madl Cloud - Restauration

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 908
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

Re: Madl Cloud - Restauration

#26

Beitrag von cabriolet » 09.07.2020, 10:44

atomicxmario hat geschrieben:
08.07.2020, 12:22
schwindet Harz etwa beim Trocknen? Oder hat das Holz eine gewisse Menge aufgesaugt? Oder gar beides?
Wahrscheinlich beides. Das Harz schwindet bei der Polymerisation immer, bei den modernen Systemen hauptsächlich vor dem kompletten Aushärten. Wer aber in den 80ern mit den damals für den Modellbau erhältlichen Harz-Systemen größere Teile gegossen hat, kennt das, dass die Teile gerne auch gerissen sind, weil sie in hartem Zustand noch geschrumpft sind :evil: .

Und ja, wenn du "nachharzen" willst: Anschleifen und gründlich reinigen.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Eine kleine Steelstring
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 357
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl Cloud - Restauration

#27

Beitrag von atomicxmario » 09.07.2020, 11:26

ok... in dem Fall hätte ich einen kleinen Damm um die Öffnungen anlegen sollen, damit ich den Füllstand etwa 2-3 mm über der Korpusoberfläche bekomme. Na gut... ein völlig neues Arbeitsfeld dieses Zeug...

cabriolet hat geschrieben:
09.07.2020, 10:44
Und ja, wenn du "nachharzen" willst: Anschleifen und gründlich reinigen.
Muss die erste Schicht fest sein, bevor ich nachharzen kann? Oder darf die auch noch leicht klebrig sein... dann natürlich ohne Abschleifen und säubern... ich frage nur, weil ich für meine Korpusbeschichtung im Wettbewerbsprojekt eine 4 mm Schicht Harz mit white-pearl-Pigment plane und darauf soll dann nochmal 2 oder 3 mm klarsichtharz...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 908
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

Re: Madl Cloud - Restauration

#28

Beitrag von cabriolet » 09.07.2020, 11:55

Ich weiß es nicht wirklich. Da das Ganze ja kein "Trocknen", sondern eine chemische Reaktion ist, würde ich das lieber komplett aushärten lassen. Dazu kommt noch, dass manche Harze irgendwelche Inhaltsstoffe auf die Oberfläche ausschwitzen, die du bei noch klebriger Oberfläche ja nicht wegbekommst.
Mit den Pigmenten in deinem Fall scheidet Anschleifen aber auch aus... also eventuell nur reinigen? Ich denke, du solltest Probestücke machen.
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Eine kleine Steelstring
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 357
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl Cloud - Restauration

#29

Beitrag von atomicxmario » 15.07.2020, 20:17

Danke Markus!
Das mit dem aushärten lassen und vorher anschleifen hat gut geklappt...
2020-07-15 16.57.21.jpg
Um mit der Harz-Kante nun etwas höher zu kommen habe ich mit der Heißklebepistole einen Damm um den Bereich gezogen. War alles dicht... so soll es sein... die zuvor komplett matt angeschliffene Oberfläche wird beim überharzen wieder komplett durchsichtig und man sieht keinerlei Übergang oder Kante usw... die Schicht ist nur einen mm dick... nun sind alle abgesackten Oberflächen über Bodyniveau aufgefüllt. Laut Hersteller dauert es ca. 7 Tage bis das Harz komplett endhärte erreicht hat - ich warte also noch mit dem Abschleifen.
2020-07-15 16.57.12.jpg
Zwischenzeitlich kann ich mich um das Griffbrett kümmern.
Das aufgetrennte Apfelbrettchen ist noch viel zu breit und außerdem eine Buckelpiste...
Zunächst habe ich die Griffbrett-Endgröße aufgezeichnet und mit 3 mm Zugabe auf jeder Seite ausgschnitten.
2020-07-15 17.23.20.jpg
Mit einer einfachen Leiste am Schleifer habe ich mich dann Stück für Stück an die Enddicke herrangeschliffen. Das ging stressfrei von der Hand.
2020-07-15 17.23.47.jpg
2020-07-15 17.23.39.jpg
So nun kann ich die Bundschlitze sägen... und anschließend den Griffbrettradius schleifen...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 357
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl Cloud - Restauration

#30

Beitrag von atomicxmario » 29.07.2020, 22:24

Als ich heute so am Strand gelegen bin, hab ich mir die Frage gestellt, wie man wohl die Einzel-Reiter bei Fanned-Frets positioniert. Die Cloud soll ja ein Multiscale Griffbrett bekommen, deswegen diese Überlegung. Ich bin mir zwar zu 99,9 % sicher, dass man die Reiter nach der Mensur setzt... der Einstellweg sollte ja ausreichen. Man könnte aber auch ein wenig kompensieren - quasi wie bei einer TOM-Style Bridge...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 357
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl Cloud - Restauration

#31

Beitrag von atomicxmario » 02.11.2020, 09:41

Eigentlich ruht das Projekt derzeit, weil die Wettbewerbsgitarre Vorrang hat.
Aber mein Kumpel hat sich eine CNC gebaut und so kam mir die Idee auch mal so ein fancy Griffbrettinlay zu gestalten. Da bietet sich die extravagante Cloud-Gitarre natürlich an. Das Motiv war schnell klar... Cloud-Gitarre... Cloud-Inlay... logisch...
Da die Formsprache (vor allem mit den Schnecken) an traditionelle chinesische Zeichnungen erinnert, habe ich da was in der Richtung gesucht, auf dem meine Zeichnung basiert... also haben wir das mal dazwischen geschoben...
Cloud Restart v2_2400.jpg
Das Apfel- oder Birne-Brettchen hatte ich schon mit der Bundierungsvorlage beklebt, das war etwas doof... allerdings kein Problem...
Ich habe das Griffbrett auf eine "Opferplatte" geklebt (Krep&Sekundenkleber)... dann haben wir die Maschine eingerichtet... und losgehts...
1_2400.jpeg
So ne Maschine hat schon was.... ich hab ja schon einen Großteil der Teile daheim rumliegen... (think) muss unbedingt mal damit anfangen...
2_2400.jpeg
https://youtu.be/knXOJncTM8M

Das Ergebniss gefällt mir sehr gut... zur Verwendung kam ein 1 mm Fräser... 2,5 mm auf 5 Durchgänge... das ganze wird mit Epoxydharz verfüllt...
4_2400.jpeg
5_2400.jpeg
7_2400.jpeg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8053
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Madl Cloud - Restauration

#32

Beitrag von Poldi » 02.11.2020, 10:36

Stark. (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 357
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl Cloud - Restauration

#33

Beitrag von atomicxmario » 07.11.2020, 23:33

Soderla... das Griffbrett hab ich nun mit Harz aufgefüllt... Mit schwarzem Glitterpigment... bin mal sehr gespannt...
2020-11-07 14-38-15.063.jpeg
2020-11-07 14-38-08.jpeg
Bei der Fastback hatte ich unwissenderweise ein Harz gewählt, welches für extreme Schichtdicken ausgelegt ist. Der große Unterschied ist die Aushärtungszeit. Das Harz für dicke Schichten muss viel langsamer aushärten. Das hängt mit der Wärmeentwicklung zusammen, die sich beim Aushärten entwickelt. Dieses Harz ist wirklich innerhalb von 24 Stunden hart... Ich lass es sicherheitshalber aber nochmal 24 Stunden liegen, bis ich es schleife...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 357
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Madl Cloud - Restauration

#34

Beitrag von atomicxmario » 09.11.2020, 10:23

Was für eine Sauerei... :-D

Jetzt konnte ich das Griffbrett mal freirubbeln... quasi wie ein Rubbellos... anstelle einer Münze benutzte ich ne Ziehklinge.
1_1920.jpeg
2_1920.jpeg
3_1920.jpeg
4_1920.jpeg
2020-11-08 16-28-34_1920.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor atomicxmario für den Beitrag:
zappl
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8053
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Madl Cloud - Restauration

#35

Beitrag von Poldi » 10.11.2020, 06:00

Das kommt gut (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1880
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Madl Cloud - Restauration

#36

Beitrag von Drifter » 10.11.2020, 17:34

Great!

lG

Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drifter für den Beitrag:
atomicxmario

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste