69er Strat zur Reparatur

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4751
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#26

Beitrag von filzkopf » 08.05.2018, 16:27

Schöne Strat!!

Und ich kann deinen Hype verstehen, ich werd überhaupt nicht mit Strats warm, ich komm immer am Volumepoti an und verstelle es mir. Trotzdem musste ich meine kaufen, weil der Klang einfach unglaublich ist.....

Leider ist sie auch refinished, hat Gott sei Dank ne fixed Bridge und ist Baujahr 1973 (glaub ich), sonst könnten es ja optisch fast Geschwister sein ;)
Dateianhänge
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2759
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: 69er Strat zur Reparatur

#27

Beitrag von MiLe » 08.05.2018, 17:57

Ich habe eben von einem Bekannten erfahren, dass er seit min. 50 Jahren eine Strat im Schrank stehen hat und nur mal alle paar Jahre "häppi Börthdei" für die Enkel drauf klimpert - da wäre ihm eine Wandergitare viel lieber :shock: Dabei sei das Ding wie ladenneu.
Da überlege ich doch glatt, was ich mache. Fairerweise habe ich ihm erst mal mitgeteilt, was so ein Teil potentiell wert sein könnte. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Ob ich ihm 'ne schöne Wanderklampfe zum Tausch anbiete? :D
Witzig: Das Gespräch kam ausgerechnet über Carbon zustande - er baut Windsurf-Teile aus Carbon, ich versuche mich an einer Carbon-Klampfe und hatte gerade einige Teile bei ihm bestellt.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2679
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#28

Beitrag von hatta » 01.08.2018, 11:14

Neulich im Musikhaus um die Ecke:

Die Strat ist wieder zur Reparatur. Das Problem ist einige Zeit später wieder aufgetreten.
Das erneute Durchmessen ergab, dass der mittlere Tonabnehmer sporadisch aussetzt, also im Eimer. (Ich hab das leider nicht feststellen können beim Durchmessen und auch bei einigen Stunden die icj drauf geklimpert hatte ist nie was aufgefallen)

Draufhin haben die ein komplettes Set neuer Pickups eingebaut. Damit nicht genug, sie haben auch gleich neue Poti, Schalter, eine andere Verschaltung und ne neue Buchse verbaut. Dann ging der Volume Regler nichtmehr.... so ging es weiter. Dann hat plötzlich eine Saite gescheppert, dann eine weitere. Dann wurde am Spannstab rumgemurkst mit nicht passendem Imbus ... (wall)

Ich hab mich ausgeklinkt. Schade, dass die da dran so rumstümpen :( die Lötstellen sind grauenhaft. Und generell wie die an dem Gerät rum murksen. Sowas nennt sich Musikhaus (wall) (igitt) schade drum.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2759
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: 69er Strat zur Reparatur

#29

Beitrag von MiLe » 01.08.2018, 11:22

..und dann am Besten die alten "defekten" original-Pickups - die natürlich "vorschriftsgemäß entsorgt" wurden, für teuer Geld verhökern (think)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2679
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#30

Beitrag von hatta » 01.08.2018, 12:53

MiLe hat geschrieben:
01.08.2018, 11:22
..und dann am Besten die alten "defekten" original-Pickups - die natürlich "vorschriftsgemäß entsorgt" wurden, für teuer Geld verhökern (think)
Nein... ich habs dem Besitzer vorher schon verklickert, dass er alles was ausgewechselt wird aufbehalten soll. Am besten direkt im Koffer im Fach.
Er fragte ob ich ihm den PU neu wickeln kann... kann ich nicht, bin nicht ausgerüstet dafür.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2759
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: 69er Strat zur Reparatur

#31

Beitrag von MiLe » 01.08.2018, 13:53

Gut vorausgedacht :)
Wenn sich vorher kein anderer findet und ich die originale Wicklungszahl und Drahtdurchmesser in Erfahrung bringen kann, würde ich mich bereiterklären. Wird aber eine Weile dauern, da ich momentan wegen einem Trauerfall in der Familie erst mal weder Zeit noch Muße dafür habe.
Behalte mich also bitte als "Plan B" in Hinterhand.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1111
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#32

Beitrag von DoppelM » 03.08.2018, 19:22

Boah. Ich lass bei sowas lieber nen Poti kratzig und rühr ihn nicht an (z.B. bei Höfner Nr 2 )
Das gehört halt irgendwo auch dazu das sowas kein richtiger player mehr ist. Wobei mir die fehlenden Side-Dots arg aufn Senkel gehen.

Alternative wäre bei ner Strat natürlich das komplette Pickguard mit Elektronik zu tauschen, um das alte original zu erhalten.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2679
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#33

Beitrag von hatta » 03.08.2018, 19:39

Ja endlos schade halt... aber mei was solls. Er ist ein Alleinunterhalter, der einem jeden Voodoo abkaufen würde. Vielleicht war ich zu ehrlich und habs ihm zu wenig voodoomäßig erklärt :lol:

Er glaubt halt immernoch dass er für das zerschundene und inzwischen verpfuschte brett um die 10.000 eier bekommt wenn er sie verkaufen würde :roll:

Aber alle Tage steht ein Dummer auf ...
Gruß
Harald

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10095
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#34

Beitrag von capricky » 03.08.2018, 21:45

Einfach mal die Lötösen am defekten Pickup richtig mit dem Kolben "nachheizen", deutlich über 400°C, das kann schon helfen


capricky

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2679
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: 69er Strat zur Reparatur

#35

Beitrag von hatta » 04.08.2018, 00:30

Werd ich machen, falls er mir den zur Reparatur bringt.
Gruß
Harald

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste