#1 - ich versuch's mal....

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#26

Beitrag von gkr » 23.02.2018, 15:21

Also wird's der Headstock auffem Kopf. :D

Ich bin immer überrascht, das Euch der Entwurf so gefällt. Ich bin mir bei sowas ja immer sowas von unsicher. :roll:

Da ich aber vorher immer von 3+3 ausgegangen bin wird das Ambrosia Furnier ein bissel knapp in der Länge. Da hilft dann nur eine leichte Designanpassung. Das wird schon.... (whistle)

Trussrod-Kanal heute gefräst, diesmal sogar ohne ungewünschte Verbreiterungen des Kanals in der Mitte. Trussrod passt.

Dann kann ich gleich noch die Öhrchen anleimen, da der Rohling nur 64mm breit ist.
So langsam fehlt mir das Griffbrett. Könnte ich eigentlich den Hals schon auf Maß bringen und das eigentlich zu breite Griffbrett später nachleimen und bündigfräsen? Oder doch lieber warten?

Zumindest könnte ich dann am Korpus die restlichen Fräsungen machen für Hals, Pickups etc.

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#27

Beitrag von filzkopf » 23.02.2018, 15:56

Klar, kannst so machen!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#28

Beitrag von gkr » 23.02.2018, 16:48

Supi.... Dann bekomme ich das gröbste vielleicht bis Sonntag hin. Montag ist wieder arbeiten angesagt.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6568
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#29

Beitrag von Poldi » 23.02.2018, 20:03

filzkopf hat geschrieben:
23.02.2018, 14:56
MiLe hat geschrieben:
23.02.2018, 12:56
Ich finde das Stimmen am reverse Headstock irgendwie ungemütlich.
Docwaggon hat geschrieben:
23.02.2018, 12:59
das finde ich auch, würde ich aber der form wegen akzeptieren :-)

reine Gewöhnungssache ;)
Genau. Reverse.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#30

Beitrag von AsturHero » 23.02.2018, 20:14

Mitte!
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#31

Beitrag von gkr » 23.02.2018, 21:09

So... Da wir uns auf Mitte geeinigt haben - brauch ich da jetzt inline rechts oder links?

Vielleicht ne blöde Frage, aber ich komm nich drauf. :D

Benutzeravatar
bussela
Ober-Fräser
Beiträge: 636
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: #1 - ich versuch's mal....

#32

Beitrag von bussela » 23.02.2018, 22:34

Rechts.

Der Zug der Saiten soll das Zahnrad zur Achse hindrücken und nicht wegziehen.

Liebe Grüße

Rüdiger
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1408
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#33

Beitrag von penfield » 24.02.2018, 10:48

bussela hat geschrieben:
23.02.2018, 22:34
Rechts.

Der Zug der Saiten soll das Zahnrad zur Achse hindrücken und nicht wegziehen.

Liebe Grüße

Rüdiger
In lines unten, L Mechaniken.
In lines oben, R Mechaniken

Schraube zum Sattel

Edit: Vielleicht habe ich da etwas durcheinander gebracht. Ich verweise derweil auf die anderen Posts (whistle)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#34

Beitrag von gkr » 24.02.2018, 14:44

Also für reverse headstock inline links? :)

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1334
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: #1 - ich versuch's mal....

#35

Beitrag von zappl » 24.02.2018, 16:24

penfield hat geschrieben:
24.02.2018, 10:48
In lines unten, L Mechaniken.
In lines oben, R Mechaniken
Ich glaub da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen? Müsste doch andersrum sein, wie hier gezeigt:

https://www.meinlshop.de/images/product ... 0e-l_1.jpg

Hieße für inline reverse: 6R Mechaniken
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#36

Beitrag von gkr » 24.02.2018, 16:54

So.... kurze News zum Headstock....

Furniere verleimt, bis auf das Ahorn - das bekommt noch ne Fase bevor es verleimt wird oder wird noch runtergschliffen.... ich weiß da noch nich so recht. Sieht ein bissel plump aus so. :roll:
Also Inline 6r sieht auf dem Bild richtig aus... (think)

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 824
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#37

Beitrag von Rallinger » 24.02.2018, 17:03

gkr hat geschrieben:
24.02.2018, 16:54
Furniere verleimt, bis auf das Ahorn - das bekommt noch ne Fase bevor es verleimt wird oder wird noch runtergschliffen.... ich weiß da noch nich so recht. Sieht ein bissel plump aus so. :roll:
Fase würde ich nicht machen. Mit der Abrundung schaut das klasse aus. Aber vielleicht ein bisschen dick. Ich würd's noch etwas runterschleifen.

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#38

Beitrag von gkr » 24.02.2018, 17:39

Achso, danke für die Tipps bisher... :)

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1428
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#39

Beitrag von Arsen » 25.02.2018, 11:31

Zu den Mechaniken:
Wenn die Gitarre steht und du von vorne drauf schaust...
--> Linke Seite der Kopfplatte - L-Mechaniken
--> Rechte Seite der Kopfplatte - R-Mechaniken

Und die Logik ist wie @bussela ja schon erklärt hat, dass der Saitenzug das Getriebe ineinander und nicht auseinander zieht.
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1408
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#40

Beitrag von penfield » 25.02.2018, 17:14

zappl hat geschrieben:
24.02.2018, 16:24
penfield hat geschrieben:
24.02.2018, 10:48
In lines unten, L Mechaniken.
In lines oben, R Mechaniken
Ich glaub da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen? Müsste doch andersrum sein, wie hier gezeigt:

https://www.meinlshop.de/images/product ... 0e-l_1.jpg

Hieße für inline reverse: 6R Mechaniken
Sorry, ich will den Thread nicht damit belasten, aber ich würde das gerne verstehen.
Wenn ich der Logik folge, also von vorne betrachtet sind die Bass tuner L und die Treble Tuner R
Bedeutet das nicht, dass diese Tuner im Link unten eigentlich 6L statt 6R wären?
https://www.amazon.com/Inline-Guitar-St ... egs+inline
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1850
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: #1 - ich versuch's mal....

#41

Beitrag von thoto » 25.02.2018, 17:54

penfield hat geschrieben:
25.02.2018, 17:14
zappl hat geschrieben:
24.02.2018, 16:24

Ich glaub da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen? Müsste doch andersrum sein, wie hier gezeigt:

https://www.meinlshop.de/images/product ... 0e-l_1.jpg

Hieße für inline reverse: 6R Mechaniken
Sorry, ich will den Thread nicht damit belasten, aber ich würde das gerne verstehen.
Wenn ich der Logik folge, also von vorne betrachtet sind die Bass tuner L und die Treble Tuner R
Bedeutet das nicht, dass diese Tuner im Link unten eigentlich 6L statt 6R wären?
https://www.amazon.com/Inline-Guitar-St ... egs+inline
Ja, das würde ich auch so sehen. Aber ich würde davon ausgehen, dass es sich bei den Abbildungen um Beispiele handelt, die sowohl bei L wie auch R-Mechaniken benutzt werden. Es sind ja auch nur 6 Stk statt 12 abgebildet.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1408
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#42

Beitrag von penfield » 26.02.2018, 18:28

thoto hat geschrieben:
25.02.2018, 17:54
penfield hat geschrieben:
25.02.2018, 17:14


Sorry, ich will den Thread nicht damit belasten, aber ich würde das gerne verstehen.
Wenn ich der Logik folge, also von vorne betrachtet sind die Bass tuner L und die Treble Tuner R
Bedeutet das nicht, dass diese Tuner im Link unten eigentlich 6L statt 6R wären?
https://www.amazon.com/Inline-Guitar-St ... egs+inline
Ja, das würde ich auch so sehen. Aber ich würde davon ausgehen, dass es sich bei den Abbildungen um Beispiele handelt, die sowohl bei L wie auch R-Mechaniken benutzt werden. Es sind ja auch nur 6 Stk statt 12 abgebildet.
Diese Abbildungen von Tunern gibt es auf zahllosen Webseiten, in jeder Zahlenkonstellation immer in Verbindung mit dem offenbar verdrehten R und L Bezeichnungen. Da hat mich die offenbar konstant falsche Beschreibung auf den verschiedensten Seiten chinesischer Webhändler wohl getäuscht. So kanns gehen.
Aber wieder etwas gelernt - Danke, Thema erledigt.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#43

Beitrag von gkr » 27.02.2018, 20:09

Leider den Hals versaut.... :(

Irgendwie vermessen in der Länge um fast 2cm. Jetzt isser zu kurz.

Hab noch ahorn da. Hoffe das ich am Wochenende dazu komme weiter zu machen.

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 671
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#44

Beitrag von headstock » 28.02.2018, 06:50

Moin,
gkr hat geschrieben:
27.02.2018, 20:09
Leider den Hals versaut.... :(

Irgendwie vermessen in der Länge um fast 2cm. Jetzt isser zu kurz.

Hab noch ahorn da. Hoffe das ich am Wochenende dazu komme weiter zu machen.
was ist mit einer anderen Mensur (LP)?
Gruß Martin

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5083
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#45

Beitrag von bea » 28.02.2018, 08:38

headstock hat geschrieben:
28.02.2018, 06:50
was ist mit einer anderen Mensur (LP)?
Da würde ich beipflichten. Vielleicht auch einfach einen Bund weniger vorsehen.
Du hast da alle Freiheiten, und kreativer Umgang mit den Fehlern gehört einfach dazu...
LG

Beate

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1850
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: #1 - ich versuch's mal....

#46

Beitrag von thoto » 28.02.2018, 11:52

Dito!
Versaut ist der dadurch noch lange nicht.
Wenn du die Fendermensur (bzw. eine davon deiner Wahl) beibehalten willst, einfach einen Bund weglassen. Nur die Bridge verschiebt sich dann halt nach hinten.

Ich würde die die Mensur über die Anzahl der Bünde priorisieren, weil die echt was ausmacht beim Spiel!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2759
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: #1 - ich versuch's mal....

#47

Beitrag von MiLe » 28.02.2018, 12:55

thoto hat geschrieben:
28.02.2018, 11:52
Ich würde die die Mensur über die Anzahl der Bünde priorisieren, weil die echt was ausmacht beim Spiel!
Sehe ich auch so. Bisher wollte ich immer unbedingt 24 Bünde - von wegen 2 Oktaven.....
Wenn ich alles zusammenzähle, habe ich Bund 23 und 24 in den letzten 30 Jahren etwa 3x genutzt. Wenn ich das ganz hohe e will, bende ich halt das d hoch, weil man bei 24 eh nur schlecht rankommt und die Bund-Zwischenräume so klein werden, dass ich eh kaum noch sauber greifen kann.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2675
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#48

Beitrag von hatta » 28.02.2018, 13:20

MiLe hat geschrieben:
28.02.2018, 12:55
thoto hat geschrieben:
28.02.2018, 11:52
Ich würde die die Mensur über die Anzahl der Bünde priorisieren, weil die echt was ausmacht beim Spiel!
Sehe ich auch so. Bisher wollte ich immer unbedingt 24 Bünde - von wegen 2 Oktaven.....
Wenn ich alles zusammenzähle, habe ich Bund 34 und 24 in den letzten 30 Jahren etwa 3x genutzt. Wenn ich das ganz hohe e will, bende ich halt das d hoch, weil man bei 24 eh nur schlecht rankommt und die Bund-Zwischenräume so klein werden, dass ich eh kaum noch sauber greifen kann.
+1
Gruß
Harald

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#49

Beitrag von filzkopf » 28.02.2018, 14:50

oder das Griffbrett ala Fender überstehen lassen?
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
gkr
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2010, 20:03
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: #1 - ich versuch's mal....

#50

Beitrag von gkr » 28.02.2018, 19:43

Ne... Weg kommt der nicht. Überlege ob ich den Hals evtl. 3/4 technisch einsetze.

Ich war schon bei 22 Bünden. Und das griffbrett sollte auch drüber stehen.

Zum Leidwesen meiner Frau bin ich der 'das kann man noch brauchen typ:. :)

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste