Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Gianni
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.02.2018, 09:31

Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#1

Beitrag von Gianni » 18.02.2018, 11:45

Hallo zusammen,

Ich heiße Gianni, bin 25, Student und spiele seit etwas mehr als 10 Jahren mehr oder weniger gut Gitarre. Vor kurzem bin ich bei ebayKleinanzeigen über einen extrem gerelicten Tele-Body gestoßen zum Schnapperpreis von knapp 50€. Da entstand spontan die Idee mir noch einen hals zu kaufen, den einfach dranzukloppen und schwupps fertig ist die Gitarre. Naja der Body stellte sich als billiges Pappelsperrholz mit Orangenhaut heraus. Gut, hätte man bei dem Preis auch vermuten können aber man ist ja noch jung und unerfahren. Trotz der Enttäuschung kam in den letzten Wochen immer mehr der Wunsch auf mir eine eigene Gitarre zu bauen. Bestärkt hat mich in dem Vorhaben der Vater meiner Freundin, der selbst hobbymäßig viel mit Holz werkelt und auch recht gut mit Werkzeug ausgestattet ist. Hinzu kommt, dass die Großeltern meiner Freundin ein Sägewerk besitzen, womit ich Holzmäßig direkt an der Quelle sitze. Damit war die Sache also beschlossen.

Ich habe mir zuallererst das hier vielfach hoch gelobte "Kochbuch" gekauft und lese mir fleißig Wissen an. Optisches und klangliches Vorbild für das Projekt soll der LesPaul - Telecaster - Hybrid von Fano sein

Bild

Ursprünglich war die Idee mir nur den Body zu bauen und einen Hals zu kaufen, da ich aber nicht wirklich einen Hals mit Gibson Mensur zum Schrauben gefunden habe bin ich derzeit doch am überlegen nicht komplett alles selbst zu bauen.

Hier mal grob die Specs die ich mir überlegt hatte (bei fano "geklaut" habe)

Body aus Erle
Schraubhals aus Ahorn mit Gibson Mensur, Dual Action Trussrod, Palisander Griffbrett (Radius 10", 12",..?)
Tele-Style Bridge mit Tele-Style Singlecoil und P90 am Hals
Kluson-Style Tuner
3-way-Pickup Switch
Finish noch unentschlossen

Für den Body hätte ich einen Plan aus dem Forum für eine Les-Paul Junior SC hergenommen und mit dem Plan für Pickup-Aussparungen und Controlplate, etc. einer Tele gekreuzt.

Für die Teile an sich (ohne Holz) komme ich nach grober Überschlagsrechnung auf etwa 300€. Ich denke aber da kommt noch ein wenig was für fehlendes Spezialwerkzeug hinzu.

Da ich studiumsbedingt nur wenig Zeit habe und sich die Arbeiten dadurch auf das Wochenende beschränken werden wird das kein kurzes Projekt, ich habe aber auch keinen Zeitdruck.

Meine Frage nun an die Profis: Denkt ihr das ist für einen Laien mit handwerklicher Unterstützung so weit realisierbar, dass am Ende ein brauchbares Instrument dabei herauskommt? Vor Allem vor dem Hals hab ich Respekt. Im Weiteren bin ich für jeden Tipp dankbar was Vorgehen, Hardware, typische Stolpersteine und ähnliches angeht.

Vielen Dank schonmal und ein schönes Restwochenende.

Gruß Gianni

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1060
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#2

Beitrag von zappl » 18.02.2018, 12:34

Gianni hat geschrieben:
18.02.2018, 11:45
Meine Frage nun an die Profis: Denkt ihr das ist für einen Laien mit handwerklicher Unterstützung so weit realisierbar, dass am Ende ein brauchbares Instrument dabei herauskommt? [/size]
JA!

Hau rein, bin schon gespannt auf den Bauthread. :)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 864
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#3

Beitrag von DoppelM » 18.02.2018, 13:24

Ich hab ein kleines Deja Vu ;) ich bastel auch seit etwas mehr als einem Jahr an einem Fano basierten Projekt und hatte ähnliche überlegungen was den Hals angeht. Ich würd sagen, versuchs, aber plan so dass du im Notfall noch auf einen gekauften Hals umschwenken kannst (Findest du zb. bei ML Factory / Gitarre-bestellen.de). Es gibt auch ein paar Händler die Rohlinge (Paddle-Headstock, profil und trussrod-channel, aber kein Griffbrett) anbieten, zum Beispiel TMGuitars. Aber wenn du die Zeit hast versuch den Hals selbst zu machen! Darfst halt blos nicht die Halstasche fräsen bevor du den Hals hast.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Gianni
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.02.2018, 09:31

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#4

Beitrag von Gianni » 18.02.2018, 14:21

Danke schonmal für die ermutigenden Worte.

Mein Plan für die ersten Schritte sieht so aus:

Skizze erstellen im Maßstab 1:1, Schablonen für Korpus und Hals auf 3mm Hartfaserplatte und dann mal die flache Gitarre basteln.
Als nächstes hätte ich mich um den Korpus gekümmert, dabei aber quasi nur den Body aus dem Rohling gesägt/gefräst und noch keine Pickup-Aussparungen, geschweige denn die Halstasche angegangen. Danach wäre dann der Hals dran und erst wenn der passt würde ich am Body weiter werkeln. So kann ich falls ich den Hals vergeige immer noch einen kaufen und die Halstasche daran anpassen :D

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6248
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#5

Beitrag von Poldi » 18.02.2018, 16:05

Der Plan ist schon mal gut und hier wird dir ja auch geholfen.
...und immer viele Bilder posten.

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 864
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#6

Beitrag von DoppelM » 18.02.2018, 17:15

Genau so geh ich auch vor. Body Rohbau, Hals, Body finalisieren.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 759
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#7

Beitrag von Drifter » 18.02.2018, 19:30

Willkommen!

Das wichtigste zuerst: die Freundin musst Du behalten! Immer gut pflegen! Bei den Vorfahren....

Plan klingt gut, also viel Spass!

lG

Norbert

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1623
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#8

Beitrag von thoto » 19.02.2018, 12:09

Von mir auch ein Herzliches Willkommen! :D

Und jetzt an die Arbeit! Wir wollen Bilder! ;)
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Gianni
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.02.2018, 09:31

Re: Erstlingsprojekt a la Fano Sp6

#9

Beitrag von Gianni » 09.03.2018, 16:12

So, nach Grippe- und Prüfungsphase hier mal ein erstes update:

Ich habe verschiedenste Pläne hier aus den Ressourcen studiert und mal einen Korpus einer LesPaul-Tele Kreuzung in 1:1 ausgedruckt. Außerdem habe ich Tuner, Bridge und verschiedene Kleinteile bei Rockinger geordert. Ich habe versucht nach der Anleitung von http://www.yitars.de/schablonen.html einen Kernbauplan meiner geplanten Klampfe mit Solid Edge 2D zu erstellen. Ich bin Neuling mit dem Programm, daher habe ich vermutlich 10x so lang gebraucht wie vermutlich nötig aber egal. Dabei bin ich auf ein paar Dinge gestoßen die mir noch nicht ganz klar sind.

Zum Hals: Im Kochbuch stand etwas davon, dass ein Standardhals an der Anschraubfläche 25mm Stärke hat, egal ob mit extra Griffbrett oder One-Piece. Beim Durchschauen der Ressourcen habe ich LP-Halsprofil Maße gefunden, bei denen schon im 12. Bund der Hals dicker ist.
Hat hier vielleicht jemand zufällig ordentliche Maße für ein LP-Halsprofil rumfliegen?

Bei fertigen Fender-Hälsen mit 22 Bünden steht immer das Griffbrett über, wie verhält sich das bei Gibson-Mensur Hälsen mit 22 Bünden und in der Bolt-on Variante? Ich hätte spontan Griffbrett und Hals bündig gemacht und dafür die Halstasche etwas länger.

Wo genau muss der Neck-PU hin? Gibt es da bestimmte Regeln? Bei meiner Vorlage, der Fano sieht es aus, als würde der PU direkt an das Griffbrett anschließen, so hätte ich das jetzt mal übernommen.

Das Griffbrett selbst hatte ich überlegt bei http://www.dreier-gitarren.de/griffbrettshop.html zu kaufen und mir auch gleich den Radius + die Bundierung machen zu lassen. Das ist der Part vor dem ich eh am meisten Respekt habe.

Hier mal mein Kernbauplan als PDF und als dxf. Datei, wär super wenn jemand mit Erfahrung mal kurz drüberschauen könnte, danke :)
Dateianhänge
Kernbauplan1.pdf
(14.97 KiB) 32-mal heruntergeladen
Kernbauplan1.dxf
(327 KiB) 13-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast