Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 776
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#1

Beitrag von Yaman » 06.10.2017, 09:42

Beim Umbau einer Ibanez Studio ST300 aus den 70er Jahren bin ich auf diese Halsbefestigung gestoßen:
Der Hals ist eingeleimt und zusätzlich mit Holzdübeln verkeilt. Kennt jemand diese Halsverbindung bei anderen Gitarren? Wie hat Ibanez diese Bohrungen hinbekommen?

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#2

Beitrag von clonewood » 06.10.2017, 13:24

ich schätze einfach nachträglich hineingebohrt......

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 776
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#3

Beitrag von Yaman » 06.10.2017, 13:37

clonewood hat geschrieben:
06.10.2017, 13:24
ich schätze einfach nachträglich hineingebohrt......
Wie denn? In der Pickup-Fräsung ist wenig Platz für Bohrmaschine und Bohrer.

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4916
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#4

Beitrag von 12stringbassman » 06.10.2017, 13:56

Schräg?
Bei der linken Bohrung deutlich zu sehen.
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#5

Beitrag von clonewood » 06.10.2017, 14:24

natürlich schräg und ein langer Bohrer damit das Bohrfutter nicht im Weg ist....

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 776
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#6

Beitrag von Yaman » 06.10.2017, 14:53

12stringbassman hat geschrieben:
06.10.2017, 13:56
Schräg?
Bei der linken Bohrung deutlich zu sehen.
Das ist doch das Loch für die Kabel. Die beiden Bohrungen sind gerade.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#7

Beitrag von clonewood » 06.10.2017, 16:21

die Bohrungen sind linear.....der Bohrer kann nur schräg angesetzt werden

novacorda
Planer
Beiträge: 57
Registriert: 11.04.2017, 16:04
Wohnort: Berlin / Istanbul
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#8

Beitrag von novacorda » 06.10.2017, 16:57

Oder sie wurden vor dem Leimen des Halses gebohrt, von der anderen Seite.
You could fine-tune your posture. "Say, Brainy, you're slouching over a bit, why don't you give that adjusting nut in your arse a bit of clockwise turn, it'll straighten you right up"
- Andy
www.novacorda.com

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#9

Beitrag von clonewood » 06.10.2017, 18:12

novacorda hat geschrieben:
06.10.2017, 16:57
Oder sie wurden vor dem Leimen des Halses gebohrt, von der anderen Seite.
Warum sollte man das denn tun?

Die 2 Bohrungen sind dort sicherlich auch nicht ab Werk......sondern eine spätere Reparatur / Sicherung der Verbindung

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 776
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#10

Beitrag von Yaman » 06.10.2017, 20:02

Die 2 Bohrungen sind dort sicherlich auch nicht ab Werk......sondern eine spätere Reparatur / Sicherung der Verbindung
Der Besitzer hat die Gitarre in den 70er so im Musikgeschäft gekauft, es ist keine Reparatur vorgenommen worden. Mich wundert auch, weshalb so ein Aufwand getrieben worden ist.

Benutzeravatar
Kellermann
Holzkäufer
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#11

Beitrag von Kellermann » 06.10.2017, 23:35

Hallo Yaman,

die Bohrungen müssen meiner Meinung nach von der Pickupseite her gebohrt worden sein. Wurden sie von der Hals(taschen)seite her gebohrt, hätte es durch den Druck -auch mit Beilage auf der Pickupseite- in irgendeiner Form Ausrisse geben müssen. Da ist nichts zu sehen. Außerdem sind die Löcher auf dem Foto leicht konisch aufgeweitet (mein Eindruck). Also spricht auch das für das Bohren von der Pickupseite her.

Es wollte wohl jemand den "korrekten" (Winkel / Festigkeit) Sitz des Halses verbessern. Da ist aber (anscheinend) sehr wenig Fleisch zw. Tasche und Pickup-Fräsung, kann evtl. was für den Winkel bringen, aber nicht für eine wirkliche Verbesserung der Stabilität.

Viele Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#12

Beitrag von clonewood » 06.10.2017, 23:50

natürlich bringt das was für die Stabilität ......eine Dübelung entlang der Fuge ergibt eine formschlüssige Verbindung.....der Hals bräuchte da theoretisch nicht mal geleimt zu sein

Benutzeravatar
Kellermann
Holzkäufer
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#13

Beitrag von Kellermann » 06.10.2017, 23:51

Was mir noch auffällt: Das Holz ist anscheinend gerissen bei beiden Dübellöchern, entweder beim Reinkloppen der Dübel oder durch Überlastung dieses schmalen Holzstückes durch "Hals-Hebelkraft" (=Stabiltätsproblem).

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#14

Beitrag von clonewood » 07.10.2017, 00:12

nein...das sind die Leimfugen zwischen Halszapfen und und Halstasche

Benutzeravatar
Kellermann
Holzkäufer
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Halsverbindung einer Ibanez Studio ST300

#15

Beitrag von Kellermann » 07.10.2017, 00:24

Ich verstehe: man sieht die Stirnseite des Halsfußes... auf jeden Fall wohl der Versuch, dem Hals mehr Halt zu geben.

Grüße
Kellermann

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast