Fano / RB Combo Pärchen

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2453
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#76

Beitrag von hatta » 14.02.2017, 15:24

Je schneller der Fräser dreht, umso ofter schneidet die Schneide Material weg. Wenn du nicht schneller "schiebst" hat es den Effekt, dass kleinere Späne abgehoben werden. Ob das aber wehniger Ausrisse gibt bezweifle ich, vorallem wird der Fräser und das Holz heisser.

Ich denke bei dem Thema immer an sehr scharfe spiralverzahnte Alumiium Schruppfräser.
Leider gibt es die nicht mit Kugellager, sondern da bräuchte man dann einen Pinrouter.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#77

Beitrag von DoppelM » 27.02.2017, 22:36

Mühsam entwickeln sich B-Hörnchen und G-Hörnchen, endlich wieder Zeit für die Werkstatt gefunden.
Beide Bodys sind fertig gefräst, Decken ausgesägt. Zum Leimen blieb heute keine Zeit mehr, auch muss ich noch die passenden Registrierpins finden/basteln.
Die Decken haben sich leider munter weiter geworfen, bei der linken steht die rechte seite fast 4mm hoch. Hoffe aber mal dass ich das angebügelt bekomme mit vielen Zwingen.
Auch ein 1-Zoll Hohlkehlfräser für den German Cut hat seinen Weg gefunden. Da werde ich dann demnächst mal experimentieren...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#78

Beitrag von DoppelM » 28.02.2017, 21:32

Kleiner Rückschlag am Rande: Die Hälse werde ich wohl neu machen müssen, habe ich heute festgestellt. Die werden sonst einfach zu dünn. Der Gitarrenhals hat 17mm, der Basshals nur noch15,5. Ursprung ist die ziemliche ungenaue alte Formatkreisäge, die die Kantel einfach schief aufgetrennt hat - mein Hobeln lernen hat dann wohl für weitere Verluste gesorgt. Mit 7mm Griffbrettern krieg ich so höchstens Ibanez-Slimfast Hälse hin. Mag ich nicht, ist mir auch zu heikel. Über ein hübsches Trennfurnier habe ich zwar nachgedacht, finds aber irgendwie blöde. Und ich habe ja noch eine weitere fette Kantel von dem Holz übrig...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4659
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#79

Beitrag von bea » 28.02.2017, 22:51

Bei Espen gibt es 10mm-Griffbretter aus Katalox. Die fangen einiges auf, nicht zuletzt wegen des extrem hohen E-Moduls dieses Holzes. Außerdem kannst Du die Stabilität auch durch Aufdoppeln eines Sägefurniers erreichen - und das kann bei geschickter Holzwahl gewollt und attraktiv aussehen. An Deiner Stelle würde ich zuerst mal in diese Richtung denken...

Ach so: Holzkarle wird Dir sicher auch noch dickeres Griffbrettmaterial aufschneiden.
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2356
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#80

Beitrag von MiLe » 28.02.2017, 23:39

Gitarre: 17+7=24= sattes Brett (think)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4659
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#81

Beitrag von bea » 28.02.2017, 23:44

Und 15.5+9.5=25 ebenfalls.
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#82

Beitrag von DoppelM » 01.03.2017, 00:02

Moin, die Griffbretter habe ich ja schon, und das Bass Griffbrett ist ja auch noch mit 760mm Mensur geschlitzt, also nichts was man mal öfter braucht. Holz für Hälse habe ich auch noch, da macht es kein Sinn extra noch Geld für Griffbretter auszugeben, vor allem da ich kein Werkzeug und Ahnung zum Schlitzen habe.
Über Aufdoppeln habe ich wie gesagt schon nachgedacht, wenn dann mit Ahorn (zwischen Mahogoni und Palisander). Bei der Gitarre würde es sicher noch gehen, das ist ja in der Nähe meiner Tele mit 50ies Prügel. Aber 15,5+7=22,5 is gerade in den oberen Lagen doch eher auf der flachen Seite für nen Bass find ich, wenn ich das mit meinem Höfner oder Rickenbacker vergleiche.
Mein größter Beweggrund ist allerdings etwas schiss, da das ja meine ersten Hälse sind. Ich hätte gerne etwas Fleisch, um mich an die richtige Form rantasten zu können. Traue es mir nicht zu so exakt zu arbeiten dass da nicht noch ein mm wegfällt. Aber ich kann ja mal die existierenden Rohlinge zum üben nehmen und gucken obs Sinn macht. ;)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4659
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#83

Beitrag von bea » 01.03.2017, 00:25

DoppelM hat geschrieben:
01.03.2017, 00:02
... vor allem da ich kein Werkzeug und Ahnung zum Schlitzen habe.
Bei meinem ersten und bisher einzigen Versuch habe ich eine Feinsäge flachgeklopft und entlang einer sorgfältig justierten Ahornkantel gesägt. Besonders viel Spaß gemacht hat das zwar nicht, aber die Gitarre ist bundrein.
Mein größter Beweggrund ist allerdings etwas schiss, da das ja meine ersten Hälse sind. Ich hätte gerne etwas Fleisch, um mich an die richtige Form rantasten zu können. Traue es mir nicht zu so exakt zu arbeiten dass da nicht noch ein mm wegfällt.
Dann nimm doch die beiden Hälse als Herausforderung für eines der kommenden Projekte...

Übrigens: ein geschlitztes Longscale-Griffbrett mit 24 Bünden wird durch Absägen der unteren drei Bünde zu einem Shortscale-Griffbrett mit 21 Bünden. Wenn man sowas macht, sollte man besser mit Nullbund bauen...
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#84

Beitrag von DoppelM » 01.03.2017, 00:40

Joa, eben, denke ich finde für die Rohlinge schon ne Verwendung, sollte ich sie jetzt nicht nutzen ;)
Irgendwie möchte ich das Pärchen halt von Anfang an so gut wie irgendwie möglich bauen egal wie lang es dauert - für was mutiger & experimentell hingerotztes liegen schon 4 fette Kiefernbohlen aufm Balkon....
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#85

Beitrag von DoppelM » 07.03.2017, 23:11

Decken sind drauf, bündig gefräst. Da mir dabei ein zwei fehlerchen unterlaufen sind hat sich die Frage "Binding oder Fakebinding?" jetzt auch geklärt. Mehr arbeit, aber klassischer.
Leider habe ich mich verleiten lassen die Gitarre nochmal durch den dickenhobel zu schieben, da die Decke oben nach dem Verleimen nicht wirklich plan war.... Dumme Idee, auch bei frischen Messern hat sie einen Hang zu Ausrissen. Muss ich wohl noch nen mm runterschleifen, aber ich wollt ja eh leicht werden...
Edit: mit dem Hohlkehlfräser hab ich auch rumexperimentiert.
Wie kommt ich tiefer rein als der Fräser breit ist?
Wie kommt ich tiefer rein als der Fräser breit ist?
...Zirkeljig als parallelführung missbrauchen - läuft!
...Zirkeljig als parallelführung missbrauchen - läuft!
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6243
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#86

Beitrag von Poldi » 08.03.2017, 05:17

Sehr schön die Zwillinge.

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#87

Beitrag von DoppelM » 11.03.2017, 18:42

Heute war die Werkstatt mal wieder Samstags offen. In der Zeit die ich beim letzten mal fürs Hobeln lernen gebraucht habe, habe ich diesmal die Halskantel aufgetrennt, abgerichtet, die Schäftungen mit der Ryoba grob gesägt (statt es wie letztes mal viel umständlicher aber genau so grob auf der Kreissäge machen zu lassen), eine Fräslade gebaut, die Schäftungen sauber gefräst... Da ich die Kantel diesmal anders aufgetrennt habe, sind die rohlinge jetzt dicker (21mm), die Kopfplatten dafür dünner (14mm).

Dabei habe ich nicht bedacht dass dadurch die Mensurlinie ein ganzes stück vor dem unterseitigen Ende der Schäftung liegt. Dadurch ist der Bassrohling dort etwa 4mm zu kurz. Das werde ich durch ein paar mm Kopfplattenaufleimer korrigieren müssen. Hatte sowieso 1.5mm Vulkanfiber Aufleimer geplant, jetzt werden da noch 1.5 bis 2mm Ahorn als Trennfurnier zwischen kommen.

Blöde Frage: Kann ich sowas ohne Spezialgerät aus den resten der Decke selber produzieren?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1055
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#88

Beitrag von zappl » 12.03.2017, 19:39

Das lässt sich ganz gut mit nem Hobel erledigen. Deckenholz mit doppelseitigem Klebeband auf eine plane Fläche kleben und loshobeln. Zwischendurch immer wieder mit Richtscheiten prüfen ob man noch auf Kurs. Zuletzt kann man das entstandene Furnier noch glattschleifen. Beim Abhebeln vom Klebeband ist natürlich Vorsicht geboten bei der geringen Dicke.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#89

Beitrag von DoppelM » 08.04.2017, 19:44

So. Es ist ein wenig was passiert, Kopfplatten haben neulich schon mit nem 3mm Reststück von Mahagoni die nötige Stärke bekomnen (und damit auch den nötigen Längenzuwachs für die Hälse)

Heute habe ich mich phänomenal dumm angestellt beim Bauen und Anbringen eines Jigs für den Trussrodchannel, aber nach 4 Stunden war der für den Bass dann doch fertig. Dass bei nem 70mm hals und ner 30mm Kopierhülse zwei gerade 20mm dLeisten (welche ich eh schon hatte) die zentrierung fast automatisch machen, auf die Idee bin ich dann hinterher gekommen.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#90

Beitrag von DoppelM » 11.04.2017, 22:33

Heute: Das ganze in Schlau, für die Gitarre. Ergebnis nach 20 Minuten: ein Trussrod der dermaßen bündig und exakt mittig sitzt, dass ich in hysterisches Lachen ausgebrochen bin, die Werkstattbetreuer ankamen und anerkennend genickt haben
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6243
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#91

Beitrag von Poldi » 12.04.2017, 05:45

Manchmal hat man wirklich ein Brett vorm Kopf, ich kenn das nur zur Genüge.

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#92

Beitrag von DoppelM » 12.04.2017, 23:24

Uuuuuund wieder was gelernt. Heute Basshals grob in Form geschliffen, Kopfplatte ausgefräst. Dabei auf die harte Tour gelernt was der Unterschied zwischen einem senkrecht zum Hals geführten Fräser und einem senkrecht zur Kopfplatte geführtem Fräser ist. Da die Fräse beim Übergang noch auf der Halsfläche lief hab ich mir eine komische Macke in den Übergang gefräst. Erst dachte ich ich sei verkippt mit der Fräse - was da wirklich passiert ist hab ich erst zu Hause gerallt. Auf der anderen Seite ist alles gut gelaufen.

Paulas scheinen ja an der Stelle die Eck-Kante senkrecht zum Hsls zu haben, nach den Bildern die ich finden konnte.
Ich überlege jetzt das genau so zu machen, also bis zur Ecke der Kopfplatte senkrecht zu bleiben. Das dürfte die Macke ausgleichen und nur minimal andere Kopfplattengeometrie zur Folge haben. Wie macht ihr sowas?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1055
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#93

Beitrag von zappl » 13.04.2017, 00:06

Finde das hübscher. Hab's zuletzt auch mal so gemacht.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6243
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#94

Beitrag von Poldi » 13.04.2017, 05:27

Schleif das senkrecht zur Halsauflage dann passt das schon.

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#95

Beitrag von DoppelM » 13.04.2017, 21:11

Merci für die Aufmunterung... Manchmal frag ich mich echt "WER HAT BEHAUPTET HALS BAUEN MACHT SPASS" :D

Aber ich glaube wenn man es kann tut es das wirklich - nur dass ich halt immer mehr Angst vorm Lehrgeld bekomme.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4538
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#96

Beitrag von filzkopf » 13.04.2017, 22:03

Huhu, ich schleife den Übergang immer per Hand, ich habs auch schon mal verfräst ;)

Kopf hoch, das wird super!! :D
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#97

Beitrag von DoppelM » 22.04.2017, 11:43

Es ging weiter:
Beim korrigieren und anpassen habe ich die vorher gute Seite versaut.
A) ausriss and der Ecke - wieder was angestückelt (dass es oben nixht ganz Bündig ist ist wurscht, kommt eh nochn Binding dran.
B) Schablone wackelte, habe sie leicht nach innen gedrückt. jetzt werde ich wohl bei 39 statt 40 mm Sattelbreite enden.

Werde den rest jetz wohl geduldig von Hand machen.
Dateianhänge
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 849
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#98

Beitrag von DoppelM » 09.12.2017, 21:39

Kaum zu glauben, hier gehts weiter. Zu viel Arbeiten, zu viele andere Hobbies.

Da ich beim Basshals boch ein par Probleme lösen muss, hab ich mich erstmL dem Korpus gewidmet: Der erste German Cut inklusive Bindingchannel ist grob gefräst, mit einem 1-Zoll Hohlkehlfräser. Da muss noch ordentlich verrundet werden um dem Vorbild näher zukommen.

Frage: ich vermute mal ich sollte das Binding einbauen bevor ich da weitermache?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4659
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#99

Beitrag von bea » 09.12.2017, 23:31

Denke ich auch.
LG

Beate

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4538
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Fano / RB Combo Pärchen

#100

Beitrag von filzkopf » 11.12.2017, 19:34

Ja, kleb erst das Binding ein, nicht das du dir die Kante noch versehentlich verrundest, oder Macken reinhaust.... :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hatta und 1 Gast