bau einer explorer

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

bau einer explorer

#1

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 23.06.2015, 12:04

hallo, ich plane grade ein explorer zu bauen und wollte mal fragen ob jemand weiß, wo mein einen fertigen hals zum einleimen herbekommt?


danke :)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4375
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: bau einer explorer

#2

Beitrag von Haddock » 23.06.2015, 12:31

Hallo,

kaum zu glauben, aber Goole mal guitar neck ;)
Rockinger, Stewmac, Guitarfetish....usw...

Gruss
Urs

Benutzeravatar
tunes650
Neues Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 01.05.2011, 11:35
Wohnort: Weil am Rhein
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: bau einer explorer

#3

Beitrag von tunes650 » 23.06.2015, 15:48

Hallo Namenloser,

einleimen kann man mehr oder weniger alles, aber die Hälse von Rockinger, Stewmac, Guitarfetish....usw... sind primär zum Verschrauben vorgesehen.

In deinem Fall wendest du dich am Besten an http://www.gitarre-bestellen.de/Haelse- ... 32590d9761

Da sollte etwas dabei sein.

Grüße

Dieter

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#4

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 26.06.2015, 19:44

Hi, danke schon mal , aber ich werde einfach nicht fündig :/

Ich suche einen 22 bündigen Hals mit der Hockey-Schlägerkopf-Form. Er soll zum einleimen sein und dazu noch aus Mahagoni.
Unter diesen kriterien finde ich leider nichts :(

Habt nicht noch ein paar mehr ideen ?:)


Danke schonmal
Colin

Benutzeravatar
tunes650
Neues Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 01.05.2011, 11:35
Wohnort: Weil am Rhein
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: bau einer explorer

#5

Beitrag von tunes650 » 26.06.2015, 20:51

Hallo Colin,

versuch's mal bei derTrash-Container http://www.der-trashcontainer.de/catalo ... Path=25_34 Auf der Website findest du zwar nur Halsrohlinge, aber Matze ist äußerst flexibel. Kostet halt ein paar Taler mehr.

Oder Warmoth http://www.warmoth.com/Guitar/Necks/Nec ... tions.aspx. Dort ist man auch flexibel, aber es kostet auch viele Taler mehr.

Vielleicht kennt auch Andreas Rall eine Lösung, der ist nett und hilfsbereit. http://shop.rall-online.net/epages/61511639.sf

Grüße Dieter

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 675
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: bau einer explorer

#6

Beitrag von Bermann » 26.06.2015, 20:58

Oder hol die den Mahagoni-Bausatz von ML und verkauf den nicht benötigten Rest.

http://www.gitarre-bestellen.de/product ... agoni.html

Gruß Hermann

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4899
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: bau einer explorer

#7

Beitrag von bea » 26.06.2015, 22:35

Paddel-Hälse sollte man doch umbauen können. An einer Seite absägen, an der anderen wieder anpappen... Das ganze geschickt geplant und fertig ist der Hockeyschläger.

Du musst Dich nur zwischen Eis- und Feldhockey entscheiden ;-)
LG

Beate

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 510
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: bau einer explorer

#8

Beitrag von gitabou » 28.06.2015, 10:20

Bei aller Bestellerei möchte ich dich trotzdem gerne dazu ermutigen, den Hals auch selbst zu bauen. Das dauert zwar länger, aber dafür wird er so, wie du ihn willst und vor allem ist deine Gitarre dann komplett selbst gefertigt. Und das Forum steht dir mit Rat und T... äh ... guten Tipps zur Seite, wenn es mal kniffelig wird.
In der Regel ist eh nicht nach dem erste Bau Schluss :D
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#9

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 29.06.2015, 22:44

Hallo, danke für die antworten !
das forum hier ist super !

Ich werde mich mal an die vorgeschlagen seiten wenden.
Das set ist mir zu teuer und es ist ja dann auch nicht garantiert das ich das zeugs wieder los werde.

und an den bau des halses trau ich mich nicht ;(

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#10

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 08.07.2015, 14:03

Hi, also einen Mahagoniy hals mit Palisander griffbrett hab ich jetzt!

Den Hals öle ich grade , da ich keinen lack drauf haben will. Ich bin mir bewusst das, dass Öl immer nachgearbeitet werden muss , aber ich will es troztdem so :P

nun zu meiner Frage: was mache ich mit dem Palisandergriffbrett ? wird es auch geölt? oder ist es unbehandeltoder was macht ihr immer damit ?


Danke :)
MfG
Colin

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4645
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: bau einer explorer

#11

Beitrag von filzkopf » 08.07.2015, 15:10

Da reicht eine Schicht Öl aus; ich öle immer mit Lemon Oil; aber da kann man wohl jedes Öl dafür verwenden.......
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#12

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 08.07.2015, 15:12

Alles klar und die rückseite des halses reicht auch eine schicht öl?

würdet ihr sie noch wachsen oder so was?

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4645
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: bau einer explorer

#13

Beitrag von filzkopf » 08.07.2015, 15:54

Hey; was für ein Öl verwendest du denn? Ich verwende Danish Oil und trage auf der Rückseite des Halses immer mehrere Schichten im Abstand von einem dazwischen Tag auf;
dazu öle ich den Hals satt ein, lass das Öl einige Minuten einziehen, und nimm dann den Überschuss ab :)
Wie viele Schichten es in Summe sind weiß ich leider nicht, ich entscheide das immer nach Glanzgrad; denke aber das ich irgendwo zwischen 4 und 7 Schichten liege; je nach Holz, und wie viel Öl es einsaugt......

Aber hier gibts viele verschiedene Möglichkeiten ans Ziel zu kommen......
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#14

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 08.07.2015, 16:34

und dann einfach nichts megr oben drauf odeR?

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4645
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: bau einer explorer

#15

Beitrag von filzkopf » 08.07.2015, 17:10

Wie meinst du? Auf was nichts mehr drauf?
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1361
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: bau einer explorer

#16

Beitrag von kehrdesign » 08.07.2015, 17:33

DrummerGoesGuitar hat geschrieben:... die rückseite des halses reicht auch eine schicht öl? ...
:!: Hast Du daran gedacht, den Halsfuß ölfrei zu halten ... sonst wird's nachher problematisch mit dem Einleimen.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 675
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: bau einer explorer

#17

Beitrag von Bermann » 08.07.2015, 17:56

Genau das hab ich auch gedacht.
Generell gilt, das Lackier- und ÖL-Arbeiten erst nach Zusammenbau des Instruments gemacht werden sollten.
Bei Teil-Lackierungen / Teil-Ölungen an einem Instrument sollte man auch erst die Lackarbeiten vollenden und dann den Hals ölen, so stellst Du sicher, das der Lack nicht durch Ölreste am haften gehindert wird.

Gruß Hermann

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#18

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 08.07.2015, 21:58

der füß ist abgeklebt!

Ich meine ob ihr noch ein wachs oder irgendwas nach dem ölen auf den hals oder das Griffbrett macht :)

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4645
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: bau einer explorer

#19

Beitrag von filzkopf » 08.07.2015, 22:28

Ich drück dir die Daumen das das Abkleben ausreicht......
Ich mach dann nichts mehr drauf; schleif alles mit OOO Stahlwolle nass in Öl, und fertig
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#20

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 09.07.2015, 10:03

wie meinst du das ? Alles mit nasser stahlwolle in öl?

Was ist denn es nicht reicht?
wie kommen ich es dann wieder weg?:O
ihr macht mir grad echt angst!

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4645
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: bau einer explorer

#21

Beitrag von filzkopf » 09.07.2015, 10:46

Ich trage das Öl anstelle eines Lappens mit Stahlwolle auf......

Sollten dann zu wenig Schichten Öl auf der Gitarre sein trage einfach weitere auf..... Das ist der Vorteil eines Ölfinishs....

Keine Panik, es ist echt nicht schwer!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

DrummerGoesGuitar
Neues Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 18.08.2014, 15:28

Re: bau einer explorer

#22

Beitrag von DrummerGoesGuitar » 09.07.2015, 11:11

Alles Klar!


Keine Panik?:D Wie geht es denn nur mal zur info für mich :)





und wenn wirklich trotz des abklebens das öl auf den fuß gekommen ist, wie bekomm ich das öl dann wieder weg :shock:

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste