Kurze Frage kurze Antwort Thread

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1164
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2301

Beitrag von DoppelM » 20.06.2018, 09:03

Drifter hat geschrieben:
19.06.2018, 11:41
Ja wenn ich das wüsste, ob es metrische oder zöllige sind.... Das hab ich übersehen, dass Du US Gewinde brauchst.

Ruf dort mal an, ob der was hat:

https://www.ebay.de/itm/Faber-TPI-ING-5 ... SwoKRamLY5

lG

Norbert
Danke Norbert. Das verlinkte ist in der Tat zöllig (5/16-24 in der Beschreibung verräts )

Werde aber am WE nochmal bei No1 die Restekiste durchsuchen, die sind da immer sehr human - auch 14€ find ich eigentlich unangemessen, wos die in den USA ab 3$ gibt.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1466
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2302

Beitrag von kehrdesign » 20.06.2018, 11:14

AsturHero hat geschrieben:
19.06.2018, 19:35
... man könnte daraus einen Tellerschleifer basteln, wenn man noch keinen hat...bei 400W bleibt der nicht so schnell stehen wie die kleinen 120W EInstiegsdinger.....
Die Drehzahl der Nassschleifeinheit (134/min) ist aber für 'nen Tellerschleifer recht langsam; für 'ne 20er Teller-Scheibe empfinde ich 300 ... 400/min als sinnvoll. Die 3000/min der Trocken-Scheibe ist hingegen viel zu schnell.

Ansonsten ist das Teil sicher nicht das perfekte Werkzeug-Schärfegerät. Als ganz normaler Schleifbock (bspw. zum gelegentlichen Schärfen von Bohrern) etc. geht das sicher. Und die Nassschleifeinheit ist mit 'nem bischen Erfindungsreichtum und DIY-Vermögen auch zur "Pflege" der Schneidengeometrie von Stechbeiteln, Hobelmessern ... zu nutzen. Mehr Um- und Anbau als zu einem Tellerschleifer bedarf das auch nicht
Ein merklich besseres Gerät zum Schärfen ist auch merklich teurer.

Kurzum: Falls noch kein anderer Schleifbock vorhanden ist und Preise nicht bedeutungslos sind, würde ich zugreifen.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1437
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2303

Beitrag von Arsen » 23.06.2018, 14:55

Hat schon mal jemand über ein durchgetrocknetes Auro 121+126 Finish drüber lackiert?
Denkt ihr das wäre z.B. mit PU Lack möglich? Oder lieber die Finger davon lassen...?
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1437
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2304

Beitrag von Arsen » 27.06.2018, 20:06

Hat niemand eine Idee?
Ein "Ist dumm, lass es lieber bleiben" würde mir auch weiterhelfen... ;)
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 501
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach im Fränkischen Seenland
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2305

Beitrag von glambfmbasdler » 27.06.2018, 20:19

Ich denke auf Öl wird, wenn überhaupt, nur Schellack haften. Käme auf eine Probe an. Ich kann mal mit Auro 123 einen Versuch machen, wenn's dir weiterhilft und du ein paar Tage warten kannst.
Grüße
Eduard

Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2306

Beitrag von AsturHero » 27.06.2018, 21:11

Ich kenn zwar kein Auro-Öl, aber zb. auf Danish Oil kann man nach Feinschliff wunderbar mit PU Klarlack End.finishen.
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 249
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2307

Beitrag von KNGuitars » 29.06.2018, 09:27

gabs hier nicht mal einen " was habt ihr heute gemacht thread" oder war das in einem anderen forum?

... für so kleinigkeiten die man präsentieren will, die aber nicht für einen eigenen thread reichen ...
lg klaus

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4810
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2308

Beitrag von filzkopf » 29.06.2018, 10:30

KNGuitars hat geschrieben:
29.06.2018, 09:27
gabs hier nicht mal einen " was habt ihr heute gemacht thread" oder war das in einem anderen forum?

... für so kleinigkeiten die man präsentieren will, die aber nicht für einen eigenen thread reichen ...
nein, sowas hatte wir meiner Erinnerung nach bisher nicht, aber kannst gerne im Offtopic einen aufmachen; ähnlich dem "heute auf meiner Werkbank" Thread damals bei den Gearbuildern
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2309

Beitrag von Titan-Jan » 29.06.2018, 10:31

Gibt es ein Standardmaß für Bandschleiferschleifbänder (geiles Wort)?

Bin bei ebaykleinanzeigen kurz vor einem ganz interessanten Schnäppchen (alte Gerätesammlung von AEG), will aber sichergehen, dass ich das passende Zubehör auch jederzeit nachkaufen kann...

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2310

Beitrag von Docwaggon » 29.06.2018, 10:35

ich suche schleifhülsen für einen spindelschleifer
- länge ca, 115
- körnung 200+
die erhältlichen 6er sets mit allen 6 durchmessern helfen mir nicht weiter denn ich benötige hauptsächlich die grossen durchmesser.

hat jemand eine quelle ?

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2311

Beitrag von Yaman » 29.06.2018, 10:44

Titan-Jan hat geschrieben:
29.06.2018, 10:31
Bin bei ebaykleinanzeigen kurz vor einem ganz interessanten Schnäppchen (alte Gerätesammlung von AEG), will aber sichergehen, dass ich das passende Zubehör auch jederzeit nachkaufen kann...
Wenn es um den Bandschleifvorsatz BS 707 von AEG geht (den suche ich schon lange, aber bei ebay war er mir zu teuer), dafür gibt es Ersatzbänder: 50x800 mm.
Auf dem Flohmarkt habe ich schon oft einzelne Geräte aus deinem Angebot in der Hand gehabt. Alles sehr stabil und gut verarbeitet. Ich habe z. B. den Stichsägenvorsatz, der auch stationär zu verwenden ist. Daraus kann man sich leicht einen Schleiffinger basteln.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2312

Beitrag von Titan-Jan » 29.06.2018, 10:52

Aha, danke.

Das weiß ich noch nicht so genau. Es ist ein größeres Set: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 80-84-8478
Schaue ich mir heute Abend mal an und nehme mal Maß.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2313

Beitrag von Yaman » 29.06.2018, 10:55

Auch die Bohrmaschine ist gut. Ich habe zwei AEG-Bohrmaschinen mit unterschiedlicher Wattzahl, beide schon mal selbst zerlegt incl. Getriebe und gesäubert und neu gefettet. Das ist noch alles sehr stabil gebaut.
Die Tischkreissäge ist natürlich nicht mit einer großen zu vergleichen, aber stabil genug, um damit zu arbeiten. Das Sägeblatt hat eine Wanknut-Einstellung, damit kann man Zinken sägen. Das Sägeblatt steht dann nicht senkrecht, sondern leicht schräg und der Sägeschnitt wird einstellbar breiter. Einfach aber genial.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2314

Beitrag von Titan-Jan » 29.06.2018, 11:17

Naja ne AEG Bohrmaschine hab ich sogar schon von meinem Vater geerbt :-)

Mir geht es bei dem Set eigentlich vor allem um den Bandschleifer, den Elektrohobel und die Stichsäge, alle mit möglicher Tischmontage. Macht aber natürlich nur Sinn, wenn man die passenden Schleifbänder und Sägeblätter auch noch kaufen kann... :roll: :lol:

Yaman hat geschrieben:
29.06.2018, 10:55
Das Sägeblatt hat eine Wanknut-Einstellung, damit kann man Zinken sägen. Das Sägeblatt steht dann nicht senkrecht, sondern leicht schräg und der Sägeschnitt wird einstellbar breiter. Einfach aber genial.
Das habe ich noch nie gehört und habe gerade mal kurz gegoogelt. Klingt schon etwas abenteuerlich und hat sich wohl wegen hoher Kickback-Gefahr nicht durchgesetzt und außerdem ist Fräsen eh naheliegender... Oder ist das aus deiner Sicht falsch?

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2315

Beitrag von Yaman » 29.06.2018, 11:54

Ich habe damit noch nie gesägt, aber mein Vater hat es oft benutzt. Oberfräsen für den Hobbybereich waren früher nicht so verbreitet.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1466
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2316

Beitrag von kehrdesign » 29.06.2018, 12:13

Jan, der Bandschleifer könnte ein ZBE480 aus DDR-Produktion sein. Ich habe Jahrzehnte damit gearbeitet - der ist unverwüstlich, wenn auch nicht das ultimative Schleifwerkzeug. Dafür werden Bänder 60 x ca. 780 benötigt. Ich habe mir die selber aus 60 mm-Industriebändern geschnitten und geklebt:
  • Schräg geschnitten mit ca 20 mm Überlappung,
  • die Überlappung am Schleifbock mittels einem Stück Holz ausgedünnt,
  • mit Pattex bestrichen, zusammengedrückt und die Klebestelle nochmals mit dem Hammer aufm Amboss bearbeitet - feddich.
Das hat selbst bei Metallbearbeitung und größerer Hitzeentwicklung gehalten.
Das größere Problem könnte, falls es sich um dieses Modell handelt, aber der Anschluss der Bohrmaschine sein. Du bräuchtest unbedingt ein Adapter (mit zwei Flächen), der statt dem Futter auf das Gewinde der Spindel geschraubt wird.
Ich hatte eine 480-Watt-Bohrmaschine mit 500/min, die ich später ausschließlich mit dem Bandschleifer betrieben hatte.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2317

Beitrag von Yaman » 29.06.2018, 12:27

Der Bandschleifer ist der AEG BS 707, Bandbreite/Länge: 50 x 800
Die AEG-Bohrmaschine passt ohne Bohrfutter exakt in die Aufnahme.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2318

Beitrag von Titan-Jan » 29.06.2018, 14:56

Guter Tipp, Falk, wusste nicht, dass man sich so Schleifbänder im Zweifelsfall auch selbst machen kann!

Eine brauchbare Tischkreissäge hab ich eigentlich schon. Könnte sich schon lohnen das Set oder? Kriege es für 105€. Besonders die Möglichkeit, alle Geräte am Tisch zu befestigen finde ich ganz cool. Spart mir ein paar Umwege...

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2319

Beitrag von Yaman » 29.06.2018, 15:16

Wenn du die Kreissäge und eine Bohrmaschine schon hast, was brauchst du denn aus dem Set? Es sind ja alles nur Vorsatzgeräte für eine Bohrmaschine, die du dann immer auch noch am jeweiligen Gerät hängen hast.
Würdest du mit dem Hobel ohne Sicherheitseinrichtung hobeln wollen? Der Bandschleifvorsatz interessiert mich deshalb, weil er einfach auch seitlich auf einem Tisch befestigt werden kann und 20 cm Schleiffläche hat. Den Stichsägenvorsatz habe ich, benutze ihn aber nur stationär mit einem Schleiffinger. Als Stichsäge mit der Bohrmaschine dahinter ist es ergonomisch etwas schwierig. Die Einzelteile werden auf den Flohmärkten, die ich besuche, immer sehr günstig verkauft (Stichsäge z. B. 4 Euro). Da ist ein Preis von 105,- Euro schon hoch, wenn du nicht wirklich alles gebrauchen kannst. Der Bandschleifvorsatz ist letzte Woche bei ebay für 35 Euro versteigert worden, davor aber nur für 10 Euro.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2101
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2320

Beitrag von Titan-Jan » 29.06.2018, 15:31

Ja bin auch noch bissl hin- und hergerissen. Muss ich mir halt das Zeug mal live anschauen.

Also eine Flex brauch ich eh noch (wenn auch nicht gerade häufig). Die Stichsäge mit Befestigung am Tisch wollte ich als platzsparenden Ersatz für eine noch nicht vorhandene Dekupiersäge nehmen, zum Schablonen aussägen und so. Der Bandschleifer ist bestimmt cool und den Hobel, klar den kann ich bestimmt auch brauchen. Würde mir dafür natürlich dann Halter oder Schieber machen.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2321

Beitrag von AsturHero » 01.07.2018, 12:11

Hallöle :)

Bin ein bisschen ratlos bzgl. Kopfplatten-Design.
Meine neue Semi-Hollow bekommt ja klassische große Basstuner (2links-2rechts)...im Netz finde ich nur Templates für Kopfplatte zb. von Gibson aber nur für Gitarren, nicht von einer EB-0 oder SG Bass...die Gitarrenkopfplatte ist länger und schmaler als die BAssversion. DIe Tuner haben mind. 33mm Breite und wollen auch sicher verschraubt werden, also brauchts schon mind. 70-75mm an der schmalsten Stelle, damit die großen Schraubplatten der Tuner auch schön hinter die KP passen.

Jemand Vorschläge oder Ideen für eine "klassische" Kopfplatte? Google mich blöde aber so recht gefallen tut mir irgendwie nix :(
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1466
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2322

Beitrag von kehrdesign » 01.07.2018, 14:32

Titan-Jan hat geschrieben:
29.06.2018, 15:31
... Die Stichsäge mit Befestigung am Tisch wollte ich als platzsparenden Ersatz für eine noch nicht vorhandene Dekupiersäge nehmen, zum Schablonen aussägen und so. ...
Ich besitze eine Dekupiersäge, die ich aber schon seit Jahren nicht mehr benutzt habe, weil sich mit meiner "Spielzeug"-Bandsäge (eine billige Baumarkt-3-Rollensäge mit verbesserter Bandführung) um ein Vielfaches genauer arbeiten lässt, was Nacharbeit spart. Mit letzterer schneide ich nicht nur Schablonen, sondern auch Halsmaterial in Bodystärke und ggf. Bodies. Sowohl eine Stichsäge wie auch die Dekupiersäge ist sehr anfällig gegen schon geringen, seitlichen Druck und quittiert das mit massivem seitlichen und schrägen Verlauf des Schnittes. Die Bandsäge verwende ich gelegentlich sogar für Innenkonturen von Schablonen, indem ich einfach an einer schwachen Stelle von außen durchschneide und den Schnitt anschließend durch Einlage eines Furnierstreifchens wieder verleime.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1466
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2323

Beitrag von kehrdesign » 01.07.2018, 15:34

AsturHero hat geschrieben:
01.07.2018, 12:11
... aber nur für Gitarren, nicht von einer EB-0 oder SG Bass...die Gitarrenkopfplatte ist länger und schmaler als die BAssversion. ...
Dann stauche bzw. strecke doch die Gitarrenversion einfach auf das gewünschte Maß. Als Vorlage der Form und Größe kannst Du doch z.B. dieses Foto nehmen.
Edit:
Habe mal zwei Google-Fotos übereinander gelegt und dann Lage und Größe anhand des Body einander angepasst:
Hier der direkte Vergleich der (entzerrten) Kopfplatten; vielleicht hilft Dir das:
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 706
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2324

Beitrag von Bermann » 01.07.2018, 15:58

Hier eine kleine Sammung von Vorschlägen ...

https://www.google.com/search?q=eb0+hea ... 0&dpr=1.25

oder Hier ...

http://www.luthiertalk.com/threads/gibs ... build.401/

Gruß Hermann

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2325

Beitrag von AsturHero » 01.07.2018, 19:04

lieben Dank euch..mann mann mann..ich hab immer falsche Suchwörter eingegeben...manchmal ist es wie verhext..ich sollte angewöhnen mehr mit englischen Wörtern zu suchen.

ganz lieben Dank mit dem Photoshop-Vergleich...
hätt ich nicht gedacht, das die Bass KP länger ist!!!!!! Breiter muss ja wegen der Mechaniken..aber kein Wunder das die Kopflastig sind/waren...riesen Kopfplatte und kurze Stummelhörnchen
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste