Kurze Frage kurze Antwort Thread

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2276

Beitrag von KNGuitars » 04.06.2018, 12:13

kann schon gelöscht werden, hab grad ein paar proxxon-werkzeuge bestellt, und werde berichten (dance a)
lg klaus

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2277

Beitrag von Jackhammer » 04.06.2018, 14:44

KNGuitars hat geschrieben:
04.06.2018, 12:13
kann schon gelöscht werden, hab grad ein paar proxxon-werkzeuge bestellt, und werde berichten (dance a)
Die, die ich habe (2 Nusssätze), sind sehr gut.
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2710
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2278

Beitrag von hatta » 04.06.2018, 15:00

Proxxon ist auf jeden Fall sein Geld wert! :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1356
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2279

Beitrag von zappl » 05.06.2018, 01:03

Hat hier jemand Erfahrung mit den Kollitz Aluspannstäben gemacht? Wenn ja, welche?
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

M1chi
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 08.03.2018, 17:20
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2280

Beitrag von M1chi » 10.06.2018, 20:12

Hallo,

hat einer von euch schon mal einen Hals aus Kirsche / Schwarzkirsche gebaut? Spiele zur Zeit mit dem Gedanken einen solchen für die nächste Tele (Semihollow) zu bauen und bin mir noch nicht ganz sicher ob das eine gute Idee ist.
Gruß,

Michi

Benutzeravatar
armfri
Planer
Beiträge: 86
Registriert: 02.08.2014, 10:57
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2281

Beitrag von armfri » 10.06.2018, 20:52

Wenns gewichtsmässig passt spricht da garnix dagegen. Ich habe sogar schon einen Eichen/ Kirschhals gebaut. Wobei da die Eiche bestimmt für das hohe Giwicht verantwortlich ist.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4790
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2282

Beitrag von filzkopf » 10.06.2018, 22:01

M1chi hat geschrieben:
10.06.2018, 20:12
Hallo,

hat einer von euch schon mal einen Hals aus Kirsche / Schwarzkirsche gebaut?
Ja habe ich, klappt bisher problemlos! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

M1chi
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 08.03.2018, 17:20
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2283

Beitrag von M1chi » 10.06.2018, 22:14

Super, danke für die Info! Dann werde ich es wohl auch probieren. :)
Gruß,

Michi

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2284

Beitrag von KNGuitars » 11.06.2018, 07:53

M1chi hat geschrieben:
10.06.2018, 20:12
Hallo,

hat einer von euch schon mal einen Hals aus Kirsche / Schwarzkirsche gebaut? Spiele zur Zeit mit dem Gedanken einen solchen für die nächste Tele (Semihollow) zu bauen und bin mir noch nicht ganz sicher ob das eine gute Idee ist.
ich auch ... aus amerikanischer kirsche (ist mehr rötlich als die europäische) ... funktioniert ohne probleme ;)
lg klaus

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3469
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2285

Beitrag von Ganorin » 14.06.2018, 22:16

Kurze Frage: der Sattel as Rinderknochen passt farblich nciht zum creme binding....kann man den agen? Also vergilben oder so? Wenn ja, wie?

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2286

Beitrag von MiLe » 14.06.2018, 22:20

mal 'ne Stunde in Kaffesatz marinieren? Beize könnte auch gehen - etwas ziehen lassen (think)
Villeicht sollte man zuerst fragen: Ist der Knochen zu hell oder zu dunkel?
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3469
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2287

Beitrag von Ganorin » 14.06.2018, 22:29

zu hell, an der Gitarre ist halt nix weiss ausser der sattel

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5574
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2288

Beitrag von clonewood » 14.06.2018, 22:46

Ganorin hat geschrieben:
14.06.2018, 22:16
Kurze Frage: der Sattel as Rinderknochen passt farblich nciht zum creme binding....kann man den agen? Also vergilben oder so? Wenn ja, wie?

Ein paar Tropfen Feinmechaniköl auf den Sattel geben, mit einem Q-Tip verteilen.....das zieht in den Knochen ein, da dieser porös ist .... längere Zeit einwirken lassen, bzw. wiederholen, bis der Sattel durchtränkt ist.....

neben der gewollten Dauergleitwirkung verfärbt / gilbt / dunkelt das Öl auch etwas den Sattel bzw. wirkt dieser dadurch eine Spur transparent

wenn man nun dem Öl einen entsprechenden öllöslichen Farbstoff beimengt, könnte die Gilbung forciert werden......

möglicherweise funktioniert das mit einer Lederfarbe

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4273
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2289

Beitrag von liz » 15.06.2018, 07:28

..oder einen ungebleichten Knochen nehmen! "vintage bone"...

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1896
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2290

Beitrag von thoto » 18.06.2018, 20:49

Hi,
bei Aldi Nord ist ab diesem Donnerstag ein Nass-Trocken-Schleifer im Angebot. 400W von Duro für ca. 40 EUR.
Hat einer Erfahrung, ob das was für jemanden wie mich ist, der nur ab und zu mal die Scharten aus Stechbeitelklingen und Hobelmessern rausschleifen möchte, um danach ans Schärfen per Hand zu gehen?
Oder ist das rausgeworfenes Geld?
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3469
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2291

Beitrag von Ganorin » 18.06.2018, 20:51

übrigens das 'faerben' mit oel hat hervorragend funktioniert

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1191
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2292

Beitrag von Yaman » 19.06.2018, 08:42

thoto hat geschrieben:
18.06.2018, 20:49
Hi,
bei Aldi Nord ist ab diesem Donnerstag ein Nass-Trocken-Schleifer im Angebot. 400W von Duro für ca. 40 EUR.
Hat einer Erfahrung, ob das was für jemanden wie mich ist, der nur ab und zu mal die Scharten aus Stechbeitelklingen und Hobelmessern rausschleifen möchte, um danach ans Schärfen per Hand zu gehen?
Oder ist das rausgeworfenes Geld?
Das Gerät hat keinerlei Auflagemöglichkeit für das zu schleifende Werkzeug, du musst also frei Hand schleifen. Die Lagerung der Schleifscheibe sieht auch nicht so aus, als ob damit die Scheibe gerade läuft. Ich würde sagen: lass es.

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1129
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2293

Beitrag von DoppelM » 19.06.2018, 08:57

Meine Hipshot Supertone 2point Bridge ist endlich angekommen - natürlich ohne Einschlaghülsen. Wo bekomme ich nu entsprechende Gibson-Style Hülsen mit US-Gewinde her? Vor allem nicht zu Mondpreisen?

Wär mega dankbar für Hilfe - vielleicht hat ja auch jemand passende rumliegen?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 977
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2294

Beitrag von Drifter » 19.06.2018, 09:38

DoppelM hat geschrieben:
19.06.2018, 08:57
Meine Hipshot Supertone 2point Bridge ist endlich angekommen - natürlich ohne Einschlaghülsen. Wo bekomme ich nu entsprechende Gibson-Style Hülsen mit US-Gewinde her? Vor allem nicht zu Mondpreisen?

Wär mega dankbar für Hilfe - vielleicht hat ja auch jemand passende rumliegen?
Ich hab mir Bridge und Saitenhalter bei einem chinesischen Anbieter besorgt (ich glaub es war ali), die Hülsen waren für die erworbene Paula aber zu dünn. Hab dann um 5,- € das Stück (!!!!) bei meinen lokalen Dealer aus der Restekiste gekauft. Trotzdem war ich froh, dass ich welche bekommen hab.

Wenn Du die Löcher noch nicht gebohrt hast, kann ich Dir die chinesischen senden, schauen gut aus und müssten passen. Oder Du schaust bei Dir in der Umgebung, wer was in der Restekiste hat.

lG

Norbert

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1129
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2295

Beitrag von DoppelM » 19.06.2018, 10:03

Hi Norbert, danke! Ich dachte die Chinesen machen alles metrisch? Epiphone und Ibanez haben ja auch metrisch, blos die Hipshot Bolzen sind halt zöllig....
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 977
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2296

Beitrag von Drifter » 19.06.2018, 11:41

Ja wenn ich das wüsste, ob es metrische oder zöllige sind.... Das hab ich übersehen, dass Du US Gewinde brauchst.

Ruf dort mal an, ob der was hat:

https://www.ebay.de/itm/Faber-TPI-ING-5 ... SwoKRamLY5

lG

Norbert

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1896
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2297

Beitrag von thoto » 19.06.2018, 12:12

Yaman hat geschrieben:
19.06.2018, 08:42
thoto hat geschrieben:
18.06.2018, 20:49
Hi,
bei Aldi Nord ist ab diesem Donnerstag ein Nass-Trocken-Schleifer im Angebot. 400W von Duro für ca. 40 EUR.
Hat einer Erfahrung, ob das was für jemanden wie mich ist, der nur ab und zu mal die Scharten aus Stechbeitelklingen und Hobelmessern rausschleifen möchte, um danach ans Schärfen per Hand zu gehen?
Oder ist das rausgeworfenes Geld?
Das Gerät hat keinerlei Auflagemöglichkeit für das zu schleifende Werkzeug, du musst also frei Hand schleifen. Die Lagerung der Schleifscheibe sieht auch nicht so aus, als ob damit die Scheibe gerade läuft. Ich würde sagen: lass es.
Hmm, ich dachte, man legt den Stechbeitel auf die Kante auf. Reicht das nicht? ich habe keine Ahnung...
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 550
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2298

Beitrag von ugrosche » 19.06.2018, 12:25

thoto hat geschrieben:
18.06.2018, 20:49
Hi,
bei Aldi Nord ist ab diesem Donnerstag ein Nass-Trocken-Schleifer im Angebot. 400W von Duro für ca. 40 EUR.
Hat einer Erfahrung, ob das was für jemanden wie mich ist, der nur ab und zu mal die Scharten aus Stechbeitelklingen und Hobelmessern rausschleifen möchte, um danach ans Schärfen per Hand zu gehen?
Oder ist das rausgeworfenes Geld?
Ich habe so ein ähnliches Teil seit Jahren im Schrank stehen. Habe ich nur für grobe Arbeiten wie Rasenmähermesser benutzt. Für Stechbeitel und Hobelmesser nehme ich Schleifpapier, da ist mir die Maschine zu grob. Nur für die Beitel und Hobelmesser würde ich mir so etwas nicht mehr in den Keller stellen, dafür ist der Platz zu schade. Bis ich die Maschine auf- und abgeräumt habe, bin ich mit der Schleifpapier-Methode schon fertig. Und: keine Funken, keine Schutzbrille, kein Ausglühen etc.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1896
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2299

Beitrag von thoto » 19.06.2018, 12:29

ugrosche hat geschrieben:
19.06.2018, 12:25
thoto hat geschrieben:
18.06.2018, 20:49
Hi,
bei Aldi Nord ist ab diesem Donnerstag ein Nass-Trocken-Schleifer im Angebot. 400W von Duro für ca. 40 EUR.
Hat einer Erfahrung, ob das was für jemanden wie mich ist, der nur ab und zu mal die Scharten aus Stechbeitelklingen und Hobelmessern rausschleifen möchte, um danach ans Schärfen per Hand zu gehen?
Oder ist das rausgeworfenes Geld?
Ich habe so ein ähnliches Teil seit Jahren im Schrank stehen. Habe ich nur für grobe Arbeiten wie Rasenmähermesser benutzt. Für Stechbeitel und Hobelmesser nehme ich Schleifpapier, da ist mir die Maschine zu grob. Nur für die Beitel und Hobelmesser würde ich mir so etwas nicht mehr in den Keller stellen, dafür ist der Platz zu schade. Bis ich die Maschine auf- und abgeräumt habe, bin ich mit der Schleifpapier-Methode schon fertig. Und: keine Funken, keine Schutzbrille, kein Ausglühen etc.
Okay, das klingt überzeugend! Danke euch beiden!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2300

Beitrag von AsturHero » 19.06.2018, 19:35

was evtl. interessant sein könnte sind die 400 W.... man könnte daraus einen Tellerschleifer basteln, wenn man noch keinen hat...bei 400W bleibt der nicht so schnell stehen wie die kleinen 120W EInstiegsdinger.....
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast